Finanz- und Wirtschaftskrise dauert noch bis 2020

Antworten: 79
ginzo 28-01-2013 13:59 - E-Mail an User
Finanz- und Wirtschaftskrise dauert noch bis 2020
http://www.wirtschafts-nachrichten.com/sued.4272.html
ich hab einen Teil von Markus Linkes Text hierher kopiert.
Für mich schockierend: daß Bürger gezwungen sein werden, einen Teil ihres privaten Vermögens
an den Staat abzugeben!!!!



Womit müssen Private und Unternehmer konkret rechnen?

Das ist schwer zu sagen und wird von Land zu Land unterschiedlich sein. Wie immer die Vehikel im Endeffekt heißen werden, ist auch irrelevant.

Es ist jedoch ein Faktum, dass die Schuldenlevels bereits so hoch sind, dass die Bürger dazu gezwungen sein werden, einen Teil ihres privaten Vermögens an die Staaten abzugeben.

Eine Erhebung der Boston Consulting Group zeigt beispielsweise, wie tief die einzelnen Staaten ihren Bürgern in die Tasche greifen werden müssen, um die Gesamtverschuldung – Staat, Unternehmen und Haushalte zusammen – auf das kumulierte, gerade noch akzeptable Maß von 180 Prozent der jährlichen Wirtschaftsleistung zu drücken. Der Musterschüler Deutschland müsste seinen Staatsbürgern etwa elf Prozent der Vermögen entziehen. Die USA, Griechenland und Spanien wären dazu gezwungen, sich 26, 47 und 56 Prozent der jeweiligen Privatvermögen einzuverleiben.

Was meinen Sie alle, werte Forumskolleginnen und -kollegen dazu??
Die Lage ist für uns Grundeigentümer besorgniserregend, oder?


NiN antwortet um 28-01-2013 14:07 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Finanz- und Wirtschaftskrise dauert noch bis 2020
Die Deutschen haben letzten Sommer das Ermächtigungsgesetz novelliert. Wenn der Staat pleite geht, dann können sie einem den Grund/Immobilie wegnehmen und man darf sie dann "zurückkaufen".

Die Frage ist, was unternehmen sie, um das nicht funktionierende Kapitalistische Zinseszinssystem zu verändern??
Warum macht man nicht einen globalen Schuldenschnitt??

Auf alle Fälle, wenn es so kommt, wird Europa brennen. Das lassen sich die Leute nicht gefallen...


sturmi antwortet um 28-01-2013 14:15 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Finanz- und Wirtschaftskrise dauert noch bis 2020
"Wenn der Staat pleite geht, dann können sie einem den Grund/Immobilie wegnehmen..."
@NiN
Niemand wird sich eine Enteigung gefallen lassen! Wo leben wir eigentlich, sind wir noch in einer Demokratie?!
MfG Sturmi



ginzo antwortet um 28-01-2013 14:16 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Finanz- und Wirtschaftskrise dauert noch bis 2020
Ja, nin, sowas ähnliches hab ich geahnt; jedoch, da wir ja alle Europäer sind, kann uns Austrianern
Europa die Immobilie wegnehmen, oder nur der österr. Staat? Wichtig ist, daß wir Grundeigentümer
uns vorher bewußt sind: nehmen die uns nur den Grund weg und die Kosten bleiben uns - oder
werden wir deportiert.


Trulli antwortet um 28-01-2013 14:25 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Finanz- und Wirtschaftskrise dauert noch bis 2020
So schlimm wird es dann doch nicht kommen....
Aber eine Hyperinflation, davor eine Deflation, das ist unabwendbar!
Der "Schuldenberg" ist einfach schon zu groß!
Ein Schuldenschnitt......und es geht wieder von vorne los!
Dann aber hoffentlich besser! Mehr Realwirtschaft, ohne überzogene Spekulationswirtschaft!
mfg


NiN antwortet um 28-01-2013 14:37 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Finanz- und Wirtschaftskrise dauert noch bis 2020
@Sturmi

wir leben in einer Scheindemokratie, seit dem EU Beitritt wurde die Demokratie sukzessive ausgehöhlt.
Das ist genau das, was ich schon lange hier schreibe und meine. Vor allem wenn ich sage, daß Europa noch brennen wird...
der totale Crash ist unausweichlich, da sich eben dieses System nur für einen Teil der Bevölkerung ausgeht...
Darum bin ich auch so Anti Schwarz, denn alle die über bleiben als Versager hinzustellen ist einfach geredet.

Bei den Amis wird das ganze schon durchgespielt, die FEMA nimmt genau auf, was wer besitzt, welcher Bauer mit welchen Maschinen anbaut etc, etc, etc,...und die FEMA KZs in den verschiedenen Bundesstaaten sind auch kein Geheimnis....

@ginzo

wie da die rechtliche Lage genau ist, weiß ich nicht, jedoch wird das sicher national geregelt. In D hat auch die Armee seit letztem Jahr die Erlaubnis gegen Terror und demokratiegefährdende Ereignisse vorzugehen. Sie sagen zwar, daß gegen demonstrierende Massen diese nicht eingesetzt werden, doch im Ernstfall ist ein Massenprotest der prärevolutionäre Stimmung aufheizt auch als demokratiegefährdend zu sehen.

Die Eliten haben schon im Jahr 2002 am G8 gipfel dies so vorhergesagt, und damals schon den Beschluss der nationalen Aufrüstung in puncto Exekutive und Dingen wie Tränengas etc. beschlossen. Damals sagten sie schon, daß durch die steigende Armut, die die Globalisierung mit sich bringt, mit schwersten Krawallen innerhalb Europas zu rechnen sei...


Es gibt zwar immer wieder realitätsferne Leute, die nur das glauben, was der Fernseher sagt, doch die Randmedien predigen dies schon die letzten Jahre....


ginzo antwortet um 28-01-2013 14:59 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Finanz- und Wirtschaftskrise dauert noch bis 2020
Wir leben in einer Scheindemokratie, nin, der Meinung bin ich auch, genauso wie in dieser EU
nicht Geld für alle und Arbeit für alle vorhanden ist: was mit denen ist, für die kein Geld und keine
Arbeit da ist - machen nur wir uns Sorgen? Und die Europahymne lautet trotzdem - alle
Menschen werden Brüder ... ach, wie schön, wer dran glaubt.


NiN antwortet um 28-01-2013 15:08 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Finanz- und Wirtschaftskrise dauert noch bis 2020
Brüder sein ist ja in Ordnung, jedoch nicht im finanziellen...

Italien hatte immer schon Probleme mit der Cassa del Mezzogiorno, also Süditalien, deshalb auch die Lega Nord...
die Basken wollen unabhängig sein...
in Katalonien gibts solche Bestrebungen...
Nordirland und Co...
Kosovo...

Jeder will FREI sein und selbstständig, nur die KOnzerne und Hochfinanz wollen alles bündeln, um sich besser und schneller bedienen zu können...


regchr antwortet um 28-01-2013 16:10 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Finanz- und Wirtschaftskrise dauert noch bis 2020
eine umverteilung des vermögens,es ist ja wohl genug da nur auf wenige aufgeteilt,was brauch ein einzelner zig milliarden,


biolix antwortet um 28-01-2013 16:33 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Finanz- und Wirtschaftskrise dauert noch bis 2020
Hallo Regchr !

genau so ist es.. gäbe es die ganzen Konzerne nicht, gäbe es z.b. auch nicht die immensen Summen im Sport..
KIA zahlt z.b. Djokovis für seinen Sieg bei den Australien Open, für 2 WOchen "Arbeit", jeden 2. Tag natürlich nur 1,6 Millionen EUro... McIlroy Nummer 1 in der GOlfwelt, bekam einen neuen Vertrag bei Nike, kolportierte 35 Mio die nächsten 5 Jahre... na ja, ich glaube die würden auch um ein Zehntel weiter Gold und Tennis spielen.. aber so nehmen sies auch..

Na schau ma wo sich das hin entwickelt, es wäre besser jetzt schon entgegen zu steuern als nachher wem etwas "weg nehmen" zu "müssen"..

lg biolix


frischauf antwortet um 28-01-2013 16:40 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Finanz- und Wirtschaftskrise dauert noch bis 2020
Von welcher Wirtschaftskrise redet Ihr eigentlich in Österreich. Wenn das Krise ist hoffe ich das es bis 2050 anhält. Manche wissen vor lauter Schwarzmalerei gar nicht was Krise bedeutet. Wir schlagen uns doch täglich den Bauch voll auf Kosten der Länder die einen schwächeren EURO brauchen. Regional spüre ich in meiner umgebung nichts von Krise. Ich würde sogar sagen das Deutschland und Österreich die großen Gewinner in der Krise sind. Man kann das positiv oder negativ sehen aber es ist Fakt.

Wenn man in eine Währungsunion will müssen erst die Wirtschaftssysteme Syncron laufen und dann die Währungen zusammengezogen werden und nicht umgekehrt.

Und wenn jemand sagt die Vermögen sollen Angegriffen werden.... Das ist ja schon Realität. Jedes Jahr muss man Einkommensteuer Zahlen für seinen Vermögenszuwachs.

@Sturmi: Ich kann mir auch nicht vorstellen das jemand enteignet wird. Ausser von den Giebelkreuzern :-D





rbrb131235 antwortet um 28-01-2013 17:34 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Finanz- und Wirtschaftskrise dauert noch bis 2020
@ regchr Was braucht einer 40 ha, während der Andere gar keinen hat ?

Ich kann nur staunen über die vielen Kommunisten in der Bauernschaft.

Im übrigen gebe ich frischauf recht, in der Kriese lebe ich auch noch gerne bis 2050.

Einer der bei Gott nicht mit allem einverstanden ist.

rbrb13


edde antwortet um 28-01-2013 17:41 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Finanz- und Wirtschaftskrise dauert noch bis 2020
also zuerst muss gesagt werden, dass vorhersagen über eine dauer von wirtschaftsabläufen grober unfug sind.
wirtschaft ist ein extrem komplexer dynamischer prozess mit schier unendlichen einflussfaktoren.

was wir derzeit erleben ist das "leben mit den schulden",schleichendes schrumpfen von spareinlagen durch zinsen wesentlich unter der inflation,von dem verlust auch noch paradoxerweise eine zinsERTRAGsteuer dem unersättlichen staat abgeführt wird
ich halte es für das wesentlichste szenario, dass diese negativen zinsen noch viele jahre andauern.
eine sogenannte galopperende inflation ist derzeit nicht in sicht, weil dies nur mit einer angebotsverknappung einhergehen könnte und dafür sind die verfügbarkeit von rohstoffen und auch die politische stabilität zu hoch.

was ich befürchte sind weiter steigende arbeitslosenzahlen eu-weit,da die staatlich auf pump in der vergangenheit finanzierten beschäftigungsmassnahmen(verwaltungsaufblähung etz)zurückgefahren werden müssen.

eins muss bauern-grund-immobilienbesitzern schon klar sein:
nehmen kann man nur den besitzenden etwas--der unersättliche krake staat wird uns mit hoher wahrscheinlichkeit in zukunft mehr denn je zusetzen, es müssen aber nicht gleich zwangsanleihen sein .

mfg
.



biolix antwortet um 28-01-2013 18:38 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Finanz- und Wirtschaftskrise dauert noch bis 2020
rbrb13......

Na ja wenn einer dern Unterschied zwischen 40 ha und Milliarden nicht kennt, dann hat recht... ;-)(

lg biolix

p.s. ist das eigentlich die Abkürzung für "Raiffeisenbank" ?


MF7600 antwortet um 28-01-2013 18:43 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Finanz- und Wirtschaftskrise dauert noch bis 2020
@sturmi
der witz war gut, wir leben in einer demokratie! ;-)
in finanzangelegenheiten wird das volk NIE gefragt und wenn es um 100e milliarden geht.
das sei alternativlos wird behauptet.
das finanzsystem herrscht absolut, ohne jegliche demokratie.
das finanzsystem das nur dienstleister der realwirtschaft und damit des volkes sein sollte duldet auch keinerlei widerspruch und hat sich auch längst von der realwirtschaft abgekoppelt.
regionen, länder, völker versinken im krieg wenn deren regierungen nicht nach der pfeife der hochfinanz springen und finden sich nach einer ordentlichen gehirnwäsche wieder schön brav in dem system.

die schuldenproblematik ist nur durch einen schuldenschnitt in den griff zu bekommen, denn ALLE SCHULDEN auf der welt sind die GUTABEN von jemand anderem. doch diese superreichen(banken, konzerne,...) haben mit diesen exponentiell wachsenden guthaben solche macht, dass sie sich bis zum bitteren ende nicht freiwillig auf so einen schuldenschnitt einlassen werden fürchte ich.

nin hat sich mit dem system befasst und es durchschaut.



Fallkerbe antwortet um 28-01-2013 19:12 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Finanz- und Wirtschaftskrise dauert noch bis 2020

@frischauf
zustimmung,



zehentacker antwortet um 28-01-2013 19:26 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Finanz- und Wirtschaftskrise dauert noch bis 2020
Hallo!
"Einen Nackerten kann man nichts wegnehmen", das natürlich sinngemäß stimmt. Jeder Sparbuchbesitzer erlbt zur Zeit auch, dass er bei 3 % Inflation 1% Zinsen bekommt und davon noch 25 % Zinsertragssteuer zahlt, de fakto jedes Jahr um einiges Ärmer wird.
Dass der Staat fallweise auf alle Güter zugreift steht auch fest. Die Energiekrise 1974, das Jahr kann falsch sein, hat uns Tagesfahrverbot für Autos,100 auf Strassen und die Sommerzeit gebracht
Im zweiten Weltkrieg war Auto, Pferde plus Wagen Ablieferung normal, in Größeren Wohnungen wurden zwangsweise fremde Familien einquartiert, die Lieferung von Schlachtvieh, Kartoffel und anderen Feldfrüchten vorgeschrieben. Lebensmittelkarten und Bezugsscheine gab es auch nach 1945.
LG ferd


NiN antwortet um 28-01-2013 19:47 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Finanz- und Wirtschaftskrise dauert noch bis 2020
Wir stehn erst am Anfang....

Böses wird noch auf uns zu kommen!! Wers nicht glaubt wird noch Augen machen....


biolix antwortet um 28-01-2013 19:52 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Finanz- und Wirtschaftskrise dauert noch bis 2020
@fallkerbe und Frischauf:

Ja klar, die "Besitzenden" spüren wenig, kommt ihr auch mal raus ? Mehr Arbeitslose wo man hin sieht, noch mehr "Ausbeutung" durch Leiharbeitsfirmen etc. bzw. wie es so kleinere Landwirtschaften geht , und was auf die ab 2014 zu kommt ?

lg biolix

p.s. hallo nin, hoffen wir Alle das es nicht "böse" wird.. ;-)(


NiN antwortet um 28-01-2013 20:04 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Finanz- und Wirtschaftskrise dauert noch bis 2020
@biolix, das hoff ich auch, doch die Zeichen stehn auf Sturm!

Seit 10 Jahren rüsten die Länder schon für solche Szenarien. Gesetze in der Zeit erleichtern dies auch noch, schau dir doch das "Österreichische Terrorismusgesetz" an. Meinungsfreiheit gibts nur in vorgefertigter Form, etc...und schau vor allem ins Ausland. Frankreich, England, Rumänien, Griechenland, usw. dort haben die Leute schon weniger, und es rauscht ständig ( auch wenn der ORF nicht darüber redet, um die Konsumstimmung aufrecht zu erhalten)

Und wie du sagst, Leihfirmen, Arbeitslose usw...die Versklavung läuft in vollem Gange!
Ich glaub halt nicht, daß es friedlich einen Wandel geben wird....


rbrb131235 antwortet um 28-01-2013 20:14 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Finanz- und Wirtschaftskrise dauert noch bis 2020
Nein, nein lieber biolix, mein rb ist vom Giebelkreuz so weit entfernt wie du dem Kreszens.

Deine Fantasie hat mich sehr amüsiert, dass du mein rbrb mit Raiffeisen in Verbindung bringst.

Was mir aber immer wieder auffällt, ist, dass Bauern mit viel Grund, gerne denen etwas wegnehmen würden die noch mehr haben. Für Einen der keinen m2 hat, ist der mit 40 ha ein Großgrundbesitzer.
Im Sport spielen Millionen von Menschen Tennis , ein paar Wenige sind die absolut Besten und kassieren Millionen, Harz 4 Empfänger tragen ihre paar "Netsche" in die Stadien und finanzieren damit Messi und Co, na und.
Versuchen wir doch unsere freie Marktwirtschaft zu verbessern und lassen nicht gleich ganz Europa brennen.
Die Schuldensituation in Europa ist zwar keine Bagatelle, letztendlich wurden sie aber für den Wohlstand gemacht, in den wir jetzt leben, mit allen Konsequenzen.



rbrb13


biolix antwortet um 28-01-2013 20:24 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Finanz- und Wirtschaftskrise dauert noch bis 2020
Hallo !

also "Brennen" lassen möchte ich gar nichts.. und das traurige ist, das du heute mit jedem Produkt das du kaufst schon die Zinsen der Vorfinanzierung eingerechnet ist, das wenn der Harz4 Empfänger gar keine Chance bald mehr hat und das eben nicht mit seiner EIntrittskarte ( da auch ) aber am meisten am Produktpreis mitzahlt...

Und das mit den 40ha hast recht, aber wenns ab einem Pkt jetzt schon Vermögens bezogene Steuern gibt mit hohen Freibeträgen, dann wird das Ganze gleich ganz anders gesehen, das diese auch etwas mehr noch beitragen können.. denn man muss halt zugeben das die 1. Million die schwierigste ist, udn dann gehts fast wie von alleine, sagte mir letztens ein zig fach Millionär, der das auch zugibt...

Und das Schulden machen, das ist genau seit jahren meine Meinung, hat eben manchen noch mehr zu viel Reichtum verholfen, und auch so ein Freund wie oben meinte ( ehm. Bankdirektor ) ich zahle gerne das 10 fache der Pro Kopfverschuldung pro Ö zurück, damits uns weiter so gut geht... wäre schön wenns mehr solche wirklich Reiche geben würde...

Darum eben lass uns diesen Kapitlismus, z.b. zu einem "öksozozialem" umbauen, bevors zu spät ist..

lg biolix

p.s. und entschuldige das mit RB .. war aber nicht böse gemeint.. ;-))


Fendt312V antwortet um 28-01-2013 21:34 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Finanz- und Wirtschaftskrise dauert noch bis 2020
Im Grunde habt ihr alle recht. Es ist schon hart an der Grenze. Wenn es kracht ist es sicher wie im Krieg. Das größte Gefahrenpotenzial sehe ich in der wesentlich höheren Bevölkerungsdichte als in den letzten Kriegszeiten. Gemeinsam sind diese hungernden arbeitslosen Horden von Menschen wie ein Ameisenhaufen in Angriffstellung. Dort ist das alte pysikalische Gesetz schalgend: Ein Wassertropfen wird kein Wasserrad in Schwung bringen, aber viele gemeinsam schaffen das. Besitz wird ohne Beachtung von Gesetzen beschlagnahmt. Noch ein Gedanke: es schreiben hier einige von 40 ha. Was für ha? Felsen? Almen? Grünlandhänge? Ackerland? Bauland?


NiN antwortet um 29-01-2013 08:49 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Finanz- und Wirtschaftskrise dauert noch bis 2020
@Biolix,

ich will auch nichts "brennen" lassen, doch in Anlehnung an die Bilder aus F, GB und dgl. wirds so sein, sollte es wirklich krachen anfangen...
Ich glaube, dass die Eliten das aber auch genau wissen, dies jedoch im Sinne der Gewinnmaximierung und der munteren Umverteilung in Kauf nehmen. Die sitzen ja hinter Zäunen in ihren von Exekutivkräften bewachten Villen...

http://fairplay-global.blogspot.co.at/2012/03/bunker-cities.html

http://www.youtube.com/watch?v=B4-8jABiW50




Roz98 antwortet um 29-01-2013 19:07 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Finanz- und Wirtschaftskrise dauert noch bis 2020

Das sind alles schon sehr harte Untergangszenarien.

Wenn man sich die 2 Beispiele der Finanzkrise ansieht kann man glaub ich auch in etwa die Richtung vorhersehen

Zum einen ist das Island
zum anderen Griechenland.

Island ist sang und klanglos untergegangen. Derzeit ist es dort so das man sich versucht vermehrt auf heimische Wirtschaft zu stützten. (Das geht eben aus dem Fischfang heraus sehr gut )
Dabei ist auffällig das es keine großen Demos oder ähnliches gab.
Fakt ist das Island an Bevölkerungsdichte massiv abbaut. D.h die Jungen und die jenigen die eine Chance haben hauen ab. Ob das die Lösung ist wird sich in 10 bis 20 Jahren zeigen

Griechenland ist die nummer 2.
Hier sind Streiks wohl aufgrund auch der Mentalität an der Tagesordnung. Auffällig ist das zwar alle staatlichen Angestellten streicken bis auf die Polizei und das Militär.
diese werden weiter erfolgreich dazu eingesetzt ihre Landsleute nieder zu halten.. Dürften daher, da sie nicht streiken die einzigen sein die noch richtig bezahlt werden und wo niemand entlassen wird.

Aber auch in Griechenland ist noch zu keinen Zwangsenteignungen gekommen. Zumindest bis dato nicht.
Auch die Griechen ziehen sich vermehrt auf die eigene Wirtschaft zurück (sprich die leute die können gehen aufs Land als Bauern) bzw hauen ab in andere Länder.

Damit altert Griechenland genauso vor sich hin.
Auch hier werden die Probleme für eine überalterte Gesellschaft erst in 10 bis 20 Jahren RICHTIG durchschlagen.

Was auch immer passiert, in Notlage sagt eine politische weissheit wendet man sich an extreme. Das dies in Europa eher nicht die Linken sind das kann man seit mehreren Jahren beobachten.




Fallkerbe antwortet um 29-01-2013 20:06 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Finanz- und Wirtschaftskrise dauert noch bis 2020
Hallo,
wenn die nächsten 7 Krisenjahre auch so gut werden wie 2012, dann freue ich mich auf die nächsten krisenjahre

;-)



NiN antwortet um 29-01-2013 20:26 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Finanz- und Wirtschaftskrise dauert noch bis 2020
Die letzten Jahre wurde der Crash auf Kosten der Steuerzahler hinausgezögert, sowie durch mediale stimmungs- und meinungsmache die Konjunktur oben gehalten. Wers nicht mitbekommen hat, sollte sich mal ein wenig in die Wirtschaft und deren gebaren einlesen.
Jedoch ist der totale Crash nicht abzufedern, so haben auch Merkel und Co die USA schon abgeschrieben und wollen vermehrt mit Russland, China und dem Nahen Osten kooperieren...die USA wird fallen und die Weltwirtschaft mitreissen. Schon alleine Europa mit Finanzkrisenherden wie Zypern und Co wird sich nicht bis ins Jahr 2014 retten können...so siehts aus, wers nicht glaubt ist selber Schuld!!

Kann man abseits von ORF, Krone, Kurier und Standard lesen...das schon seit Jahren...


NiN antwortet um 29-01-2013 20:57 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Finanz- und Wirtschaftskrise dauert noch bis 2020
für alle in Bildern...



 


ginzo antwortet um 29-01-2013 23:21 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Finanz- und Wirtschaftskrise dauert noch bis 2020
NiN, Danke, da schlägts mir die Spucke weg.
Naiv gesagt, geht mein Gedanke dorthin - wo ist dies ganze Geld?
Wär es angezündet worden und nicht nachgedruckt - wärs weg; ist aber nicht angezündet worden.
Wärs gestohlen worden, hättets der Dieb und der gibts aus; Wirtschaft floriert.

In Deinem Bild gesehen: 8,7 Billionen Dollar ist das richtig geschrieben so:
8,700.000,000.000,-- $ sind 6,700.000,000.000,-- Euro (1.000 $ = 741 Euro)
Dies ist eine unvorstellbare Summe, die zur Bankenrettung benötigt wird! Dann seien die Banken
übern Berg? Für wielange? Ein, zwei, drei Jahre?
Es bräuchten zu Anfang nur mal die Provisionen (4% bis 8 % der Summe) zurückbezahlt werden.


NiN antwortet um 30-01-2013 08:18 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Finanz- und Wirtschaftskrise dauert noch bis 2020
Wo ist das Geld? Das ist eine gute Frage, die ich mir auch manchmal stell...

Obwohl die Finanzmärkte schon lange von der Realwirtschaft abgekoppelt wurden und viele Summen fiktive sind, die nur auf dem Papier existieren, muss ja die ganze Kohle irgendwo hin sein.

Vielleicht ist es aber auch so, daß mit dieser Krise die großen 5 einfach mal schnell das Volkskapital abgesaugt haben...



se123 antwortet um 30-01-2013 08:20 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Finanz- und Wirtschaftskrise dauert noch bis 2020
wer sich die Zinsen ansieht und das mit der Inflation vergleicht, der weiß dass den Vermögenden das Geld schon weg genommen wird. Wenn es noch 10 Jahre so weitergeht, dann sind das locker mehr als 20%. Oder hat jemand geglaubt, das läuft so, dass der Staat einfach daherkommt und sagt - "du musst mir jetzt 20% deines Vermögens geben". Ein wenig schlauer sind sie da schon unsere Politiker.

Traurig finde ich allerdings, dass es die Politiker gemeinsam mit den Medien geschafft haben, die eigentlichen Schuldigen dieser Krise zu verbergen und die ganze Schuld den Banken und den Finanzjongleuren in die Schuhe schieben (was nicht heißt, dass dort nicht so manches schief läuft, v.a. in USA und England), aber wer hat den die Schulden gemacht - die Politik indem sie sich immer wieder Wäherstimmen kaufte! Warum wurde den sooo viel Geld in griechische und spanische Banken gepumpt? Damit die Banken dann die jeweiligen Staatsanleihen kaufen!
Wenn ich Österreich betrachte, wer hat den in Österreich spekuliert? Die öffentliche Hand und die Banken die politisch beeinflußt sind - BAWAG, Hypo Alpe Adria, Kummonalkredit. In Deutschland sieht es sehr ähnlich aus.
Aber nein, die Banken sind Schuld, dass die Staaten soviel Schulden haben... (=Volksverdummung bzw. einen Sündenbock finden und da es bei den Banken eben auch Dinge gibt, die tatsächlich nicht in Ordnung sind geht es nochmal leichter)

Okay, nehmen wir mal an die 8,7 Billionen Kosten für die Bankenrettung stimmen, wobei wie schon geschrieben so manche Bankenrettung eine versteckte Staatenrettung ist. Die USA haben über 16 Billionen $ Schulden, die EU über 13 $, Japan auch noch mal deutlich über 10. Dazu kommen noch die Schulden der Notenbanken durch das Gelddrucken... In Summe deutlich mehr als 40 Billionen - da sind die angenommen 8,7 schon ein Brocken, aber bei weitem nicht die Hauptursache für die Überschuldung der Staaten: Diese liegt ganz wo anders: Wir haben einfach die letzten Jahrzehnte über unsere Verhältnisse gelebt, weil wir die Politiker gewählt haben, die uns das Blaue vom Himmel versprochen haben


Christoph38 antwortet um 30-01-2013 08:41 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Finanz- und Wirtschaftskrise dauert noch bis 2020
die Zukunft kennt keiner


NiN antwortet um 30-01-2013 08:47 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Finanz- und Wirtschaftskrise dauert noch bis 2020
Die Spitze des Eisberges sind die Banken. Und die holdings in denen sie gebunden sind...unter ihnen sind dann die BigPlayer und so weiter....
die Staaten gehörn schon längst den banken, und die Politiker sind deren Wasserträger...also von Unschuld der Banken und Shculd der Politik zu reden ist da wohl vermessen...das ist alles die gleiche bande, nur auf verschiedenen ebenen...



MF7600 antwortet um 30-01-2013 09:37 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Finanz- und Wirtschaftskrise dauert noch bis 2020
@se123
also das würde ich so nicht sagen, es stimmt zwar dass der sozial und vor allem der bürokratiemoloch die realwirtschaft übermässig belasten, doch im vergleich zur finanzblase ist das nichtig.

@ginzo
du denkst das sind summen?
8,7 billionen sind ja nur die rettung, quasi die 1-2% eigenkapital einer bank (die dann aus der realwirtschaft, bei bankenrettungen vom steuerzahler stammen) um wieder das zigfache an giralgeld schaffen zu können.

laut wikipedia:
http://de.wikipedia.org/wiki/Derivat_(Wirtschaft)
...Derivate sind das vermutlich am schnellsten wachsende und sich verändernde Segment des modernen Finanzwesens. Nach Angaben der BIZ (Bank für Internationalen Zahlungsausgleich) betrug der Nominalwert aller weltweit ausstehenden OTC-Derivatekontrakte im 2. Halbjahr 2010 601 Billionen US-Dollar. Im Jahr 2000 waren es 95 Billionen US-Dollar....

wenn bei 600.000.000.000.000 dollar spekulationsgeschäften 1% schief geht ist die gesamte bankenrettung verpufft.

aktuell sollen die derivategeschäfte schon bei bis zu 1.500.000.000.000.000 dollar liegen. 1500billionen dollar auf deutsch, 1.5 quadrillion dollars- da im amerikanischnen die milliarde nicht gibt.

http://www.infowars.com/jp-morgans-2-billion-loss-just-a-preview-of-coming-derivatives-collapse/

hier die einfachste und beste erklärung zur geldschöpfung die ich kenne:
http://www.youtube.com/watch?v=0VAJY0Oq6K8

und hier wie der steuerzahler für das aus dem nichts geschaffenem geld haftet
http://www.youtube.com/watch?v=5qj_zjwBvSA
und der beweis dass zb. der deutsche wirtschaftsminister zwar versteht wozu geld da sein sollte, aber keinerlei ahnung hat wie es in wirklich abläuft.


MF7600 antwortet um 30-01-2013 10:03 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Finanz- und Wirtschaftskrise dauert noch bis 2020
auch ein sehr gutes interview mit prof bocker:
http://www.youtube.com/watch?v=ItJH0EdkbTM
und der 2.teil, der auch auf die in letzter zeit immer häufiger werdenden kriege eingeht.
http://www.youtube.com/watch?annotation_id=annotation_190850&feature=iv&src_vid=ItJH0EdkbTM&v=Y0vUTXBazXw



MF7600 antwortet um 30-01-2013 10:06 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Finanz- und Wirtschaftskrise dauert noch bis 2020
@fallkerbe
gott sei dank ist nicht jede branche gefährdet, auch die landwirtschaft tritt gerade aus ihrem schattendasein.



biolix antwortet um 30-01-2013 10:13 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Finanz- und Wirtschaftskrise dauert noch bis 2020
Hallo MF !

was mich bei diesen Summen beschäftigt ist, wie bekommt man das wieder aus dem Geldkreislauf ?
Immer mehr diese Geldes möchte mit Zinsen "bedient" werden, heute sprciht man schon wieder 4-6% Renditen sind wieder machbar ohne viel Risiko.. wer zahlt bzw. erarbeitet das ?
Siehe Fallkerbe, als Besitzender der sich so stellt wie wenn er nicht sehen will was vorgeht, und wie es dem untern Drittel bis zur zu Hälfte auch schon der Europäer geht, bzw. was sie fühlen und mit wie viel Geld sie im Monat auskommen müssen.. Über den Rest der Welt der "unteren" Hälfte gar nicht zu sprechen .. ;-(

Weiters beschäftigt mich, wie sol das gehen, wenn das Geld bei Privaten ist und immer mehr wird mit den SUmmen, die dann alle Bodenschätze, Grund und Boden etc. haben, was dann kommt ? Deutschland macht schon Tagungen zum "Bodenschutz" bzw. will sich vor dem "Ausverkauf" schützen...
Von Privatarmeen gar nicht zu sprechen... ;-(

lg biolix




MF7600 antwortet um 30-01-2013 11:06 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Finanz- und Wirtschaftskrise dauert noch bis 2020
@biolix
solang das geld in der parallelfinanzwelt bleibt ist es noch kein grosses problem, so lang das system in krisen noch von der realwirtschaft gerettet werden kann, wie gesagt waren das dann nur 1-2 prozent der gesamtsummen.
doch diese geldsummen steigen exponentiell weiter 95billonen-2000, 600billonen 2010, 1500billionen 2012?
oder siehe die staatschulden der usa:
http://www.google.at/imgres?imgurl=http://www.aktienboard.com/forum/attachments/f40/a152005d1324903736-staatsverschuldung-usa.png&imgrefurl=http://www.aktienboard.com/forum/f40/heilige-graele-t120777/212&h=545&w=738&sz=40&tbnid=dkpCDflSCAbEEM:&tbnh=89&tbnw=120&zoom=1&usg=__X7Oj6XrImRejI9RlDxTaFIYbpNI=&docid=1q0A8OVI1iTkMM&sa=X&ei=rOkIUfXPJ8bJsgaI7IDwBQ&ved=0CDcQ9QEwAA&dur=147

das müsste sogar einem fallkerbe zu denken geben.

doch wenn irgendwann die aberbillionen im finanzsystem zu wanken beginnen und auch keinerlei chance besteht das auch nur im 1% bereich zu retten dann wird sich diese geldsumme den weg in die realwirtschaft bahnen, was hyperinflation bedeuten würde.
doch es wird vermutlich alles versucht um das möglichst lang zu verschieben, man siehe auch die kriege die rund um europa angefangen werden und wie gut die propaganda funktioniert dass es keinerlei aufschrei gibt wenn in staaten aufgrund von kriegslügen einmaschiert wird und es z.b. eine million tote wie im irak gibt.
man beachte auch die gleichschaltung oder abhängigkeit aller westlichen staaten, denn es gab keine wesentlichen reaktionen von deren regierungen, im gegenteil es wird fast ausnahmslos mitmarschiert.

würden diese unsummen die für die kriege um öl in die forschung und entwicklung von erneuerbahrer energie gesteckt, wir hätten schon längst regionale eigenversorgung und bräuchten keine kriege mehr zu führen.
doch was würden regionale kreisläufe und ein geldsystem das auf der realen produktion basieren würde einer durch die globalisierung allmächtig gewordenen finanzwirtschaft bringen?
die auf kurzfristige gewinne setzende finanzwirtschaft ist der grösste hemmschuh des fortschritts.
ohne allmächtigen finanzsystem und bürokratiemoloch wären wir in unserer entwicklung schon mindestens um 100jahre weiter.




NiN antwortet um 30-01-2013 11:25 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Finanz- und Wirtschaftskrise dauert noch bis 2020
@MF7600

richtig!! Wenigstens einer ders checkt, was abläuft....


MF7600 antwortet um 30-01-2013 11:31 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Finanz- und Wirtschaftskrise dauert noch bis 2020
@biolix
diese summen bekommt man nur aus dem kreislauf wenn man geldschulden mit geldguthaben neutralisiert, doch wer von den besitzern dieser auch exponentiell wachsenden guthaben wird freiwillig darauf verzichten?

hier erklärt das dirk müller auch ganz einfach:
http://www.youtube.com/watch?v=fXjn58Gp3JQ

schlaraffenland ist abgebrannt...
der kapitalismus in seiner gegenwärtigen form passt nicht mehr zur welt um uns herum...

am besten wenn man über keine allzu grossen geldwerte verfügt sondern in realwerte anlegt.

dirk müller hat auch die antwort für die reaktion eines fallkerbe mir gehts ja gut- nur nicht jammern- bis man selbst drann ist.
natürlich wird man als einzelner an dem ganzen nichts ausrichten und verändern können, das ganze bahnt sich seinen weg bis zum bitteren ende.
man kann nur der realität ins auge schauen und danach handeln.
investition in reale werte und sich gesellschaftlich festigen- familie!!
vor der krise sollte man sich nicht fürchten, denn am ende steht ein neuanfang- das wird aber noch dauern.






Spring antwortet um 30-01-2013 12:36 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Finanz- und Wirtschaftskrise dauert noch bis 2020
@MF7600

dein empfohlenes video ist logisch; zumindest der hintergrund - ich stelle es nochmals auf " klick " online

es kann schon sein dass die kluft zwischen arm und reich größer wird
ewiges wachstum kann nicht gut gehen

aber ich sehe nicht ein, dass die reicheren mit die ärmeren den besitz teilen sollen
enteignungen sind ein verbechen





edde antwortet um 30-01-2013 13:22 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Finanz- und Wirtschaftskrise dauert noch bis 2020
des kann nimmer so lang weitergehn-
olls bricht bald zsamm-
a krieg kommt wieder, werds schon seh......

(aus meinen gesprächserinnerungen als kleiner bub im dorfwirtshaus-seither sind etliche jahrzehnte ins land gezogen)


MF7600 antwortet um 30-01-2013 13:47 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Finanz- und Wirtschaftskrise dauert noch bis 2020
@spring
welchen besitz meinst du?

geldvermögen und schulden werden gestrichen werden wenn es keine andere möglichkeit mehr gibt, da wird keiner danach fragen ob das ein verbrechen ist oder nicht.
man kann die heutige krise auch nicht mit dem ausmaß der krise in den 30er jahren vergleichen, damals gab es noch keine "globalisierung" die verschiedenen staaten waren um vieles souveräner.

die hegemonie(http://de.wikipedia.org/wiki/Hegemonie) der usa nach dem 2. weltkrieg wo sämtliche westlichen staaten nur mehr klientelstaaten sind ohne wirkliche souveränität ermöglicht es dem von dort aus gehenden finanzsystem um vieles machtvoller aufzutreten, da es keine bestehenden alternativen gibt.
daher wird auch über das volk und jegliche demokratie hinweg regiert und gesagt es sei alternativlos.
einzelne staaten können gar nicht aus.
sämtlichen staaten mit bisher souveränen herrschern und regierungen wird derzeit vermehrt der garaus gemacht. entweder sie werden gleich auf kurs gebracht oder versinken so lange im chaos bis sie auf kurs sind.



MF7600 antwortet um 30-01-2013 13:56 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Finanz- und Wirtschaftskrise dauert noch bis 2020
@edde
versuch das mal den angehörigen der einer million toten im irak zu erzählen...
oder in libyen, oder in syrien, oder in ägypten oder...
nur weil wir zufällig gerade nicht an der reihe sind...?

übrigends ist der kommunismus sang und klanglos verschwunden, das ist nahezu einzigartig.
das hätte anfang der 90er durchaus auch anders ausgehen können, wenn dieses wirtschaftssystem nicht gar so ineffizient gewesen wär und die reale produktion so darniedergelegen wär hätte das mit einem grossen krach geendet.





biolix antwortet um 30-01-2013 14:50 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Finanz- und Wirtschaftskrise dauert noch bis 2020
Hallo MF !

stimme dir voll zu.. schreibe grad den 3. Beitrag hier.. alles immer weg.. aber mehr am Abend..

Hier ein Kommentar einer Bekannten ( BAnkerin ) den ich grad vonihr bekommen habe, passt gut hier rein...

lg biolix

Eigentlich keine Zeit für solche offensichtlichen Idiotien, aber das hier ist wenigstens kurz und übersichtlich.
Zypern muss DRINGEND gerettet werden. Natürlich. EU-Konzerne haben dort Dutzende Kapitalgesellschaften, die nur 10% Steuern zahlen und diese damit an ihren eigenen Ländern vorbeischleusen. Jedes größere Bauvorhaben (auch hier in D, A) hat eine eigene Kapitalgesellschaft in Zypern. Auf jeden 4. Zyprioten kommt auf diese Weise eine Kapitalgesellschaft.
Aber - der europäische Steuerzahler zahlt ja gerne für die Steuervermeidung und Verlustvermeidung der Großkonzerne. Aus dem gleichen Grund musste ja schon Griechenland gerettet werden. Wo kämen wir da hin, wenn Banken und Baukonzerne in der EU ihre Spekulationsverluste selbst tragen und ihre Steuern hier zahlen würden? Das wäre ja noch schöner. Aber solange die Bürger die Ammenmärchen von "Gefährdung des Euro" und "Kriegsgefahr, wenn wir nicht zahlen" glauben, geht's ja.

http://www.youtube.com/watch?v=IrDnaOtXAJ4


Spring antwortet um 30-01-2013 18:07 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Finanz- und Wirtschaftskrise dauert noch bis 2020
@MF7600

jene, die einem besitz von grund und boden sind, kann man nicht enteignen wie es damals in den 30iger jahren war und krieg kommt keiner mehr. wir dulden keinen zweiten hitler mehr. geldentwertung lässt schuldner hoffen - die schulden per inflation zu beseitigen, wäre der unauffälligste weg. grundenteignung nein niemals - die vielen kleinen sparer kommen zum handkuss und werden die krise bezahlen. die offenbar geplante kontrollierte inflationierung-geldentwertung muss funktionieren.






NiN antwortet um 30-01-2013 20:49 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Finanz- und Wirtschaftskrise dauert noch bis 2020
@MF

bin auch gespannt, in welchen Zeiträumen sich das alles bewegen wird...wir sind halt schon ziemlich an der Grenze...

@edde

die welt geht schon seit jeher unter, daß wissen wir eh. Doch die Situation von heute, mit zusehndem Raub an Volksgut, der Umverteilung und den exorbitanten Schuldenbergen ist jetzt das Finale von dem was du anno dazumal als Lausbub beim Wirten aufgeschnappt hast...

@spring, schon wieder deine Naziphobie...
vom realen Zustand der Welt sind dein Horizont und du meilenweit weg....
was hat ein Krieg in Europa mit Hitler zu tun???
Diese Logik verstehst nur du...vor allem bist du irgendwie in den 30ern hängen geblieben....


edde antwortet um 31-01-2013 07:45 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Finanz- und Wirtschaftskrise dauert noch bis 2020
@NIN

wenn du wirklich so sehr von der endzeit überzeugt bist, würd ich dir die schriften der Prohetin Sibylle von Cumae empfehlen.

raub an volksgut:
ein vielfaches des raubes an volksgut, was wir heute erleben gabs in der kolonialzeit, da wurden ganze kontinente einfach gestohlen, leute versklavt,umgebracht.

umverteilung und schuldenberg:
vor 1848 war die gesamte und auch bäuerliche bevölkerung quasi besitzlos,auf neudeutsch gesagt sie hatten eine fremdkapitalquote von 100 prozent--besitzer waren die grundherren.

ich bin sicherlich einer der letzen, der insbesonders negative gesellschaftliche entwicklungen nicht erkennt, aber ein wenig relativieren ist hier durchaus angebracht.
österreich im jahre 2013 ist bei allen problemen im weltweiten vergleich durchaus lebenwert,auch diese feststellung muss erlaubt sein.

mfg


MF7600 antwortet um 31-01-2013 08:25 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Finanz- und Wirtschaftskrise dauert noch bis 2020
@spring
bei den enteignungen in der sowjetunion ende der 20er anfang der 30er urden 600000 bauern umgebracht und in der darauffolgenden hungersnot starben 6millionen menschen.
ich denke nicht das es zu so etwas bei uns kommen wird. vor allem wenn man bedenkt das nur mehr 2% der bevölkerung sich mit nahrungsmittelproduktion auskennen.
mit grundenteignung kann man auch keine finanz- und schuldenkrise lösen, hat auch nichts damit zu tun.
was das gnze mit nazi zu tun haben soll versteh ich auch nicht.

die vielen kleinen sparer kommen gerade zum handkuss weil sie derzeit die bankenrettung bezahlen müssen, jeder normale sparer verliert derzeit geld auf dem sparbuch, doch mit dieser kontrollierten inflationierung die ja bereits realität ist gelingt es nicht annähernd irgendelche exponentiell wachsenden schulden auch nur im ansatz zu verringern.
der crash wie auch immer der aussehen mag ist unvermeidlich.

@edde
das hat nichts mit endzeit zu tun sondern mit abendstimmung mit vorfreude auf den nächsten tag.

österreich war im weltweiten vergleich auch 1845 lebenswert.

wurde den schuldigen des überfalls auf den irak mit einer million toten, über die keiner spricht, eine art nürnberger prozess gemacht?





biolix antwortet um 31-01-2013 10:07 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Finanz- und Wirtschaftskrise dauert noch bis 2020
Hallo MF !

dein Wort in G... Ohr.. doch die 2% sind vielen noch zu viel... und dann wenns eng wird kommen vielleicht wieder welche und meinen, na geht eh mit großen Maschinen, mach ma 5000 ha, weil heut mach ich schon 1000 ha jetzt..
WEnn dann solche "heros" kommen, die jetzt schon nicht genug bekommen können ?

Ja edde, das erschreckt mit der Leibeigenschaft, aber wie schauts heut in der LW aus ? wie viele gesunde Betriebe gibt es ? ja in Ö noch mehr, aber wo geht der Weg hin ?

lg biolix


sturmi antwortet um 31-01-2013 10:52 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Finanz- und Wirtschaftskrise dauert noch bis 2020
"der crash wie auch immer der aussehen mag ist unvermeidlich."
@MF, NiN, biolix & Co
Angesagte Katastrophen finden nicht statt! Vor 20 Jahren hatten so manche Leute schon Angst um ihr Geld, in 20 Jahren werden wir noch immer vom bevorstehenden Crash schreiben und er kummt ned und kummt ned und kummt ned.....
http://www.news.at/a/ewald-nowotny-bip-aufwaerts
http://www.welt.de/wirtschaft/article112037251/Euro-Krise-koennte-in-zwei-Jahren-vorbei-sein.html
MfG Sturmi



biolix antwortet um 31-01-2013 11:02 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Finanz- und Wirtschaftskrise dauert noch bis 2020
;-)) Dein Wort auch in G.. Ohr sturmi... glauben dran kann man, aber die Fakten schauen anders aus.. also was machen wenn dieses viele Geld in die Realwirtschaft strömt, was auch schon passiert ?

Ach ja und was erzählst den Griechen, Spaniern etc. das alles ok ist ? aber kannst in Fallkerbe ja fragen.. ;-)((

lg biolix


ah1 antwortet um 31-01-2013 12:09 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Finanz- und Wirtschaftskrise dauert noch bis 2020
@sturmi:
die "katastrophe" findet gerade statt.
dein geld von vor 20 jahren ist heute nur mehr ein bruchteil wert.
ich selbst würde nicht behaupen, dass ein crash bzw. eine "katastrophe" etwas schlechtes ist. es müsste nur eine neuaufstellung bzw. veränderung des gesamten finanzsektors geben. aber genau das wird von der hochfinanz ja versucht zu verhindern, da sie ja die gewinner des derzeitigen systems sind.
wenn es arbeitsfreies einkommen gibt, gibt es umgekehrt auch einkommensfreie arbeit. nur haben wenige einen wirklichen nutzen und der großteil der bevölkerung arbeitet 70, 80, 90% für die aufrechterhaltung dieses systems, tendenz steigend. und das ist die wirkliche katastrophe.


NiN antwortet um 31-01-2013 18:18 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Finanz- und Wirtschaftskrise dauert noch bis 2020
@edde

Dei Zeit heute ist mit nichts vergangenen zu vergleichen...

Und nur weils bei uns lebenswert ist, scheißt man auf alles andere?? Bist du auch so ein Ignorant, dem nur wichtig ist, dass er seine Mischung noch hat, und einen Fehler erkennt wann er die dann nicht mehr hat??

Heute läuft die Uhr anders....

und wie MF sagte, dass hat ja nichts mit "Endzeit" zu tun, sondern mit Wandel und einem vl daraus resultierenden Neuanfang...

@Sturmi

Verlässt du dich wirklich auf das was die politischen blätter schreiben, und dafür Millionen kassieren??
Diese Verdummung via Medien der Menschen ist ein Teil des raubenden Systems....

Halte dich für einen schlauen Kerl, also forsch mal abseits von VPSPÖ Blättern, auch im Ausland, und bild dir dann erst eine Meinung....

Und der Nowotny, ein Trottel und Wasserträger in der NB, bringt jedes mal, wenn man seine verblödete Visage in den Medien bringt die tollen Konjunkturwerte...war schon die letzten Jahre so!!
Der muss stimmung machen, weil sonst die Konjunktur ganz einbricht, wenn die Leute wieder Angst um ihr Geld haben und nichts mehr konumieren....

@MF, Biolix, ah1

Zustimmung!!!


MF7600 antwortet um 31-01-2013 18:57 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Finanz- und Wirtschaftskrise dauert noch bis 2020
@sturmi
wie ah1 ganz richtig sagt findet die krise(katastrophe) ja schon statt und nichts von den problemen wird gelöst, ist auch unmöglich denn die geldmenge vermehrt sich durch zíns und zinseszins unaufhörlich bei den einen exponentiell ins plus und beiden anderen ins minus. ganz einfach für jeden menschen mit hausverstand nachvollziehbar. das ganze ist viiiel einfacher zu kapieren als es aussieht, es wird nur kompliziert dargestellt.

sieh dir das an, nimm dir die paar minuten zeit, es ist alles sehr logisch
http://www.youtube.com/watch?v=0VAJY0Oq6K8
http://www.youtube.com/watch?v=ihT6uOSl5s0
http://www.youtube.com/watch?v=i-6gr_10NZU




NiN antwortet um 31-01-2013 19:28 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Finanz- und Wirtschaftskrise dauert noch bis 2020
@Papillon

dann lass mich an deinem Wissen, das du hier ja schon öfter unter Beweis gestellt hast, teilhaben!

Erklärs mir!!!!



edde antwortet um 31-01-2013 20:03 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Finanz- und Wirtschaftskrise dauert noch bis 2020
@nin

kauf dir massenweise konserven und mineralwasser,klopapier,batterieradio..
und zieh in den keller, denn ich fürcht es geht bald los!

im übrigen weiss ich wie es sich anfühlt, wenn man den zusammenbruch vermeintlich vor augen hat-
ich hab meinem vater 1973 beim zusammensuchen der alten leiterwagenräder geholfen,er erwartete so wie die mehrheit der bauern damals das baldige ende des erschwinglichen diesels und die rückkehr der pferdefuhrwerke.


mfg


Spring antwortet um 31-01-2013 21:39 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Finanz- und Wirtschaftskrise dauert noch bis 2020
das schlimmste was uns passieren kann sind zwangsanleihen.
und sicher erwischt es die ehrlichen.
ansparsysteme dienen vor allem den kapitalanhäufern. sie halten sich in steuerparadiesen auf um es für sich selbst weiter zu verwenden.

so kann eine zwangsstaatsanleihe aussehen die nix mehr wert ist

http://www.wissensmanufaktur.net/media/pdf/Allianz_Schreiben_1990_11_26.pdf

ich habe keine ersparnisse auf der bank, falls die konten gesperrt werden und von meinem besitz kriegt die ökonomische politik nix weil sonst gibts krieg.

die zwangsanleihe wurde 1922 eingeführt
------------------------------------------------------------
Ab 1. Januar 1923 wurden Einwohner mit einem Einkommen ab 30.000 Mark jährlich und Inhaber von Immobilien und Vermögen über 250.000 Mark mit durchschnittlich 5% zur Kasse gebeten.

Ab 100.000 Mark wurde zunächst ein Zins von 1% erhoben, von den nächsten 150.000 Mark dann 2%. Bei einem Vermögen von einer Mio. Mark fiel sogar ein Zins von 10% an.

Die Tilgung sollte ab November bei November 1925 erfolgen. Doch dazu kam es nicht mehr, da das Vermögen der Deutschen durch die Inflation von 1914 bis 1923 fast vollständig vernichtet wurde.

Damit wurde die Zwangsanleihe praktisch zur Vermögensabgabe, die Zeichner verloren am Ende alles.







MF7600 antwortet um 31-01-2013 21:52 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Finanz- und Wirtschaftskrise dauert noch bis 2020
@edde
mit investitionen in reale werte bist du schon mal nicht so schlecht dran.
bei den preissteigerungen ist es besser konserven, klopapier,... zu lagern als das geld mit nahezu null zinsen auf der bank liegen zu lassen. ;-)
uiii kommt jetzt die erkenntnis dass es vielleich schon losgegangen ist. ;-)
noch besser aber wär zu investienen, am besten in reale werte die derzeit sogar unterbewertet sind.
edde mir kommt so vor als wenn alle enttäuscht werden wenn kein weltuntergang kommt- keine angst es kommt nur ein finanzcrash, hoffentlich werden die sozialen unruhen nicht allzu stark.
je früher der crash desto schmerzloser für alle, wenn noch lange umgedoktort wird und die banken nicht in die schranken gewiesen werden, werden die verwerfungen immer mehr und die auswirkung auf die bevölkerung immer schlimmer.
es wird derzeit immer mehr geld aus der realwirtschaft und damit von der masse der bevölkerung abgesogen und in den fiktiven finanzsektor gepumpt





MF7600 antwortet um 31-01-2013 22:24 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Finanz- und Wirtschaftskrise dauert noch bis 2020
@spring
das war eine ganz schlimme folge des verlorenen 1. weltkrieges.
die bevölkerung des verlierers deutschland sollte auch die kriegsschulden der kriegsgewinner bezahlen, was unmöglich war weil auch die grossen industriegebiete von den kriegsgewinnern besetz waren infrastruktur und industrieanlagen von den kriegsgewinnern abgebaut wurden, gebietsverluste,...
deutschland sollte damit auf 100jahre niedergehalten werden um wirtschaftlich ja nicht auf die füße zu kommen.
das hat dann direkt in den 2. weltkrieg geführt.
dann hat man aber vorgesorgt, deutschland erhohlte sich mit dem wirtschaftswunder auch wieder schneller als geglaubt, aber der dollar ist weltleitwährung, deutschland und china sind exportweltmeister, usa und großbritannien importweltmeister, bei einem finanzcrash hat deutschland seine produkte verschenkt, china ist souverän und kauft wenigstens mit seinen überschüssigen dollars wie wild auf der welt ein.




edde antwortet um 31-01-2013 22:26 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Finanz- und Wirtschaftskrise dauert noch bis 2020
@mf

vorhersagen sind immer schwierig, insbesondere wenn es die zukunft betrifft.


MF7600 antwortet um 31-01-2013 22:36 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Finanz- und Wirtschaftskrise dauert noch bis 2020
@edde
besser du siehst dir die gegenwart an, welche preissteigerungen gibt es jährlich z.b. in der landtechnik?
wieviel zinsen bekommst du auf deinem sparbuch?
die geldenteignung ist im laufen...
ich würde derzeit nicht mehr geld horten als für laufende geschäfte nötig sind, alles andere- reale werte.

hast du dir das jetzt schon angesehen?
http://www.youtube.com/watch?v=0VAJY0Oq6K8
halbintelligente lebensformen...



MF7600 antwortet um 31-01-2013 22:52 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Finanz- und Wirtschaftskrise dauert noch bis 2020
der nächste krieg wird scheinbar gerade offiziell begonnen...
hör dir das interview an und dann überleg mal wie das mit deiner aussage: wir dulden keinen 2. ... mehr zusammenpasst?
könnte sein dass du schon unwissend duldest?
 


sturmi antwortet um 01-02-2013 07:35 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Finanz- und Wirtschaftskrise dauert noch bis 2020
@MF
Warum machst du dir eigentlich Sorgen? Ein flächenstarker Betrieb wird mit Freude und Fleiß, Inovationsgeist, gewinnbringende Investitionen (Amotisierung: 5-6 Jahre) die Zukunft doch locker meistern, oder?! ;-)
MfG Sturmi







Hirschfarm antwortet um 01-02-2013 08:55 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Finanz- und Wirtschaftskrise dauert noch bis 2020
Eben deshalb macht er sich Sorgen. Weil er mit Freude und harter Arbeit was aufbaut im Wissen, daß Ihm das was er jetzt mit seiner Hände Arbeit schafft bald vom Staat oder Mob wieder weggenommen werden wird wenn es so weitergeht wie bis jetzt.
mfg
p.s.: Aus einem Vollerwerbsbetrieb einen Nebenerwerbsbetrieb zu machen und dann noch über seine 3 fetten BMW zu protzen ist natürlich komfortabler als der Weg von MF.


biolix antwortet um 01-02-2013 10:41 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Finanz- und Wirtschaftskrise dauert noch bis 2020
Genau HF !

denn mehr als den "Hintaus Acker" wirst nach einer wirklich großen Krise nicht "verteidigen" können.. ;-((

lg biolix

p.s. in der Hoffnung das es nicht so komtm, weil es uns so gut geht, nur mir fehlt der Glaube... aber weil ja "glauben" nichts wissen heißt, stirbt die Hoffnung und das Positive in mir eh zuletzt.. ;-))


Spring antwortet um 01-02-2013 10:46 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Finanz- und Wirtschaftskrise dauert noch bis 2020
es gibt KEINE gerechte regierung ---- eine von amerika gesteuerte EU hat mit europa nichts mehr zu tun.
die folgeschäden von einem EU-austritt wären vermutlich leichter verkraftbar, bevor schlussendlich zwangsanleihen die bauern enteignen- UND ein EU-austritt schließt keine eineignungen aus.

EGAL welche ökonomen --- ÖVPSPÖFPÖBZÖgrünlingeKPÖ -- das sagen haben; sie bereichern sich alle früh genug aus selbstherrlicher macht selber und sind im grunde genommen gewissenlose skrupellose VOLKSVERBRECHER ---

der fleißige ehrliche mittelstand, der auf sein erfolgreiches schaffen stolz ist wird abgezockt UND mich wundert es nicht, dass gerade diese dann wegen verrat, ausbeute, enteignungen zu hasserfüllte mörder werden.



sturmi antwortet um 01-02-2013 10:59 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Finanz- und Wirtschaftskrise dauert noch bis 2020
@HF
Keine Frage ihr privilegierten Großbauern habt natürlich mehr zu verlieren! ;-)
MfG Sturmi



Spring antwortet um 01-02-2013 11:09 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Finanz- und Wirtschaftskrise dauert noch bis 2020
das volk ist so sehr einflußreich, dass es weh tun kann - - wer polarisiert, kriegt die stimmen - -

und der trittbrettfahrer strache mit seinem apell zum EU-AUSTRITT ist ein noch rascher zum ziel führender verbrecher wie alle anderen auch -- er würde die ehrlichen und aufrichtigen bürger noch rascher in den abgrund zur enteignung bringen !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

REALPOLITIK ???? gleicht einer sackgasse auf kosten eines frustrierten volkes in jeder hinsicht, die diese SCHWERVERBRECHER wählen !!!!

jaja sich z.b. der ekelhafte manische egozentrische narzisst berlusconi sich als MAFIABBOSS vorstellt !
hoffentlich kriegt er bald die nächste depression und weg mit ihm.



biolix antwortet um 01-02-2013 12:36 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Finanz- und Wirtschaftskrise dauert noch bis 2020
!Der fleißige ehrliche mittelstand, der auf sein erfolgreiches schaffen stolz ist wird abgezockt UND mich wundert es nicht, dass gerade diese dann wegen verrat, ausbeute, enteignungen zu hasserfüllte mörder werden. "


pff spring, das die Kleinen der Kleinsten zuerst "zu hasserfüllten Mördern" werden, das kannst nicht verstehen.. brrrrrrr.. also du bist mir einer.. schon gar nicht würde ich glauben das irged wer zum Mörder wird... denke aber grad an den sturmi, der das erschießen von eindringenden Tierschützern in seinem Schweinestall aber sehr wohl vor einigem nicht zurück schrecken würde, aber warum kann man nur so denken ? Bzw. Gewalt mit gegen Gewalt bekämpfen ?

tg biolix



50plus antwortet um 01-02-2013 13:55 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Finanz- und Wirtschaftskrise dauert noch bis 2020
Der fleißige, ehrliche Mittelstand, der auf sein erfolgreiches Schaffen stolz ist, sollte als Vorbild für den Rest der Bevölkerung dienen, insbesondere für die Politiker, die durch kluges, verantwortungsvolles Regieren der Krise ein friedliches Ende bescheren sollten.


chili antwortet um 01-02-2013 14:25 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Finanz- und Wirtschaftskrise dauert noch bis 2020
@ lixl

Warne Deine Tierschutzaktivisteneinbrecherfreunde vorm sturmi denn der hat bei der Stalltüre einen

Schlachtschußapparat montiert und wenn sie die aufbrechen dann macht es bumm ! :- )))))

mfg. chili


Spring antwortet um 01-02-2013 14:28 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Finanz- und Wirtschaftskrise dauert noch bis 2020
@biolix

Gewalt mit gegen Gewalt bekämpfen ?
wo beginnt gewalt ? die beginnt schon beim denken der politiker. wenn größenwahnsinnige psychopaten narzissten die herrschaft haben- das geht nie gut. wo ein neuzeitlicher " figl " ? aber nein, die populisten müssen gewählt werden, weil die haben das größere (schand)maul zum wohle der zombies etc...

warte ab bis es soweit ist, dass uns zwangsanleihen aufgebrummt werden - dann gibt es einen bauernaufstand und die POLIT- VOLKSVERBRECHER die uns regieren, müssen sich in bunker und löchern verstecken wie es hitler praktizierte und selbst dort werden sie vor dem tod nicht sicher sein - es gibt krieg !

von meinen 150 ha kriegt keiner einen m²


Spring antwortet um 01-02-2013 14:35 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Finanz- und Wirtschaftskrise dauert noch bis 2020
wo ist ein neuzeitlicher " figl " sollte es heißen.

ein " figl " würde erst dann wieder gewählt werden, wenn die zombies für den fall an die front müssen- weil die wählen lieber den selbstmord in ihrer ausweglosen perspektivlosigkeit.

armes volk
armer kapitalismus

gespannt bin wann der crash kommt !


sturmi antwortet um 01-02-2013 15:38 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Finanz- und Wirtschaftskrise dauert noch bis 2020
"...denke aber grad an den sturmi, der das erschießen von eindringenden Tierschützern in seinem Schweinestall aber sehr wohl vor einigem nicht zurück schrecken würde..."
@biolix
Echt?! Wo hab ich das geschrieben?!
MfG Sturmi
Sich dumm stellen, dass hab ich von dir gelernt. :-P


NiN antwortet um 01-02-2013 16:09 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Finanz- und Wirtschaftskrise dauert noch bis 2020
@spring

"es gibt KEINE gerechte regierung ---- eine von amerika gesteuerte EU hat mit europa nichts mehr zu tun.
die folgeschäden von einem EU-austritt wären vermutlich leichter verkraftbar, bevor schlussendlich zwangsanleihen die bauern enteignen- UND ein EU-austritt schließt keine eineignungen aus.

EGAL welche ökonomen --- ÖVPSPÖFPÖBZÖgrünlingeKPÖ -- das sagen haben; sie bereichern sich alle früh genug aus selbstherrlicher macht selber und sind im grunde genommen gewissenlose skrupellose VOLKSVERBRECHER ---"

Hallo!! Was ist denn mit deinem "schwarz bis in den Tod Credo"???




NiN antwortet um 01-02-2013 16:18 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Finanz- und Wirtschaftskrise dauert noch bis 2020
Für manche Ungläubige klingt hier ja vieles nach Verschwörungstheorie, und glauben was man ihnen vorgaukelt...

doch es gibt immer welche, die es erkennen und auch sagen!!



 


helmar antwortet um 01-02-2013 17:09 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Finanz- und Wirtschaftskrise dauert noch bis 2020
Nein, einen Schußapparat kann ich mir beim Sturmi nicht vorstellen, er is eh a recht Netter..............aber für einen vollautomatischen Güllesprinkler über der Stalltür, glaub ich könnt der sich schon erwärmen.
Mfg, Helga


MF7600 antwortet um 01-02-2013 17:21 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Finanz- und Wirtschaftskrise dauert noch bis 2020
@sturmi
da verstehst du mich falsch, ich mach mir keine sorgen über MEINE zukunft. die abgaben werden zwar weiter steigen, doch der gipfel wird bald erreicht sein und trifft andere weitaus härter(mit längeren amortisationszeiten)
mich als produzent realer werte, mit investitionen ausschließlich in reale werte(die wichtigsten die es gibt nämlich LEBENSMITTEL) könnten nur gewaltige soziale unruhen wie revolution oder krieg treffen.
dir als baldiger pensionsbezieher müsste das schon mehr zu denken geben.

folgenden link hab ich gerade entdeckt und musste kurz lachen.

folgende aussagen könnten ja fast von mir sein ;-)

...Anleger sollten sich schleunigst nach „realen Werten“ umsehen....
...Aktien seien dort denkbar, wo die Unternehmen einen soliden Cash-Flow aufweisen...
...Außerdem empfiehlt Gross den Kauf von Gold und Rohstoffen...

 


Bewerten Sie jetzt: Finanz- und Wirtschaftskrise dauert noch bis 2020
Bewertung:
5 Punkte von 3 Bewertungen (Maximum 5 Punkte)
message;383525




Landwirt.com Händler Landwirt.com User