Bewirtschaftung Nebenerwerb

Antworten: 8
fi1312 27-01-2013 13:10 - E-Mail an User
Bewirtschaftung Nebenerwerb
Hallo

Wie wäre es am besten den Hof zu bewirtschaften? (wegen Sozialversicherung, Pension, usw)

Ausgang
Ich :25h Teilzeitarbeit /Landwirtschaft
Freundin :Haushalt/Landwirtschaft
(nicht verheiratet!)
12ha lw Nutzfläche
11ha Wald
EW 4200
Bewirtschaftung gemeinsam, oder nur Freundin?


fgh antwortet um 27-01-2013 13:25 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Bewirtschaftung Nebenerwerb
Was hast du auf deiner LN angebaut?
Hat die Freundin überhaupt Interesse?
Wenn Freundin so und so zu Hause ist, würde ich die LW auf sie melden (damit sie anständig Kranken-/PV-versichert ist), keine Sorge die Arbeit darfst ja trotzdem du machen.


fi1312 antwortet um 27-01-2013 14:04 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Bewirtschaftung Nebenerwerb
Hallo

Hauptsächlich Grünland - Milchvieh

Problem ist halt , daß ich dann wahrscheinlich keine vernünftige Pension bekomme wegen der 25h Teilzeitarbei!?

Zur Zeit wird gemeinsam bewirtschaftet, damit wir beide versichert sind. Dadurch sind halt etwas höhere Beträge zu zahlen als wenn man verheiratet ist!



fgh antwortet um 27-01-2013 14:14 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Bewirtschaftung Nebenerwerb
Okay Milchvieh... darum Teilzeit, weil bei Muku hätte ich mich ernsthaft gefragt warum nur Teilzeit.
Naja, kommt halt darauf an wie viel du mit Teilzeit verdienst ;-)
Beim doppelt einzahlen bekommt ihr beide einmal wenig, du noch weniger, weils summiert und nachversteuert wird, wenn sie allein einzahlt bekommt sie eine anständige Pension und du unwesentlich weniger und brauchst dafür keine Krankenkasse doppelt zahlen.


Josefjosef antwortet um 27-01-2013 14:49 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Bewirtschaftung Nebenerwerb
hm,
also bei dieser EHW höhe, brauchst dir wegen Pension nicht viel Gedanken zu machen.
Da kommt doch eh fast nix raus.
Und Vollzeitarbeit müßte sich doch für dich trotz Milchvieh leicht ausgehen.
Würde auch die Landw. allein deiner Freundin machen lassen, aber du mußt Vollzeitarbeiten.
Dann seids beide versichert, und später wird sie zumindest eine Mindestpension erhalten können.
aber das bisschen EHW auch noch aufteilen auf 2 Personen? ich glaube nicht, dass dies was bringt.
gruß
Josef



Arion820 antwortet um 27-01-2013 15:25 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Bewirtschaftung Nebenerwerb
Würde die Landwirtschaft sowiso ganz deiner Freundin verpachten, dann zahlt sie nur zwei drittel Svb, da sie zu dir ja femd ist. Wegen der Pension würde ich mir bei dem EW keine Sorgen machen, denn nach dem derzeitigen System würde sie die Ausgleichszulage bekommen, dann hat sie sicher keine so schlechte Pensi.



Spring antwortet um 27-01-2013 15:54 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Bewirtschaftung Nebenerwerb
Von deinem Besitz ausgehend bist du reich an Land.
Wenn du auch nicht weißt was du willst, würde ich dir raten, dass du deinen Besitz in Ehren hältst, schätzt und ihn niemals verkaufst -- höchstens verpachtest.




Spring antwortet um 27-01-2013 16:47 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Bewirtschaftung Nebenerwerb
@fi1312
Dein Zitat: Wie wäre es am besten den Hof zu bewirtschaften? (wegen Sozialversicherung, Pension, usw)

Bei der zuständigen Bezirksbauernkammer gibt es Sprechtage und Termine für klare Information !


zehentacker antwortet um 27-01-2013 18:35 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Bewirtschaftung Nebenerwerb
Hallo!
Wie alt bist Du? Deine Freundin? Willst Du sie eventuell heiraten, gemeinsame Kinder vorhanden, geplant? Hat Deine Freundin Vordienstzeiten, schon irgendwo Sozialversicherungspflichtig gearbeitet, wieviel in etwa verdient. Wann kannst Du, sie in Pension gehen? bist Du der meinung, dass ihr bis zum Lebensende zusammenbleibt?
Das alles wäre für eine Beratung notwendig. Daher nachdenken, Kammer, dann Sozialversicherung.


Bewerten Sie jetzt: Bewirtschaftung Nebenerwerb
Bewertung:
Noch keine Bewertungen vorhanden!
message;383242




Landwirt.com Händler Landwirt.com User