Großer Ideengeber ist nicht mehr

Antworten: 9
walterst 30-04-2012 12:55 - E-Mail an User
Großer Ideengeber ist nicht mehr
http://www.maschinenring.at/default.asp?id=128153&medium=MR&ci=&tt=MR_R8
 


Indianerlandwirt antwortet um 30-04-2012 21:37 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Großer Ideengeber ist nicht mehr
Der hatte schon gewaltige Idee. Eine davon, das ein Maschinenring durchaus die gesamten Flächen eines Bezirks betreuen sollte. Den irgendwann ist selbst der flächenreichste Bauer zu klein für die globale Weltwirtschaft. Ab in den Nebenerwerb. Und dann steuert ein MR Manager 50 000 ha. Entscheidet welche Kulturen, wo gepflanzt werden und wie diese Flächen auf die vorhandenen Geräte aufgeteilt werden. Da kann es schon zu einer MR Fruchtfolge kommen. Erstes Jahr 50000 ha Mais, zweites Jahr 50000 ha ..... usw. Also nicht alle Kulturen gleichzeitig, sondern jedes Jahr eine Kultur. Aber nicht nur die Kulturen, sondern auch die einzelnen Sorten bestimmt der MR Manager. Damit die vorhandene Anbau/Ernte Flotte optimal auf Anbau und Ernte (Reife) eingestellt werden kann.

Seine Vision entstand aufgrund dem Schicksal der Neger (Ausdruck von Geiersberger) in den USA. Als die dortige Landwirtschaft mechanisiert wurde, wurden fast alle Landarbeiter, meist Neger gekündigt. Sie verarmten in den Slums. Daher war sein bestreben, dass die Bauern in Europa nicht das selbe Schicksal wie die Neger der USA zu erleiden hätten.

Ist alles in seinen Büchern nachzulesen.


Indianerlandwirt antwortet um 02-05-2012 15:02 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Großer Ideengeber ist nicht mehr
Seltsam, dass sich Bauern so wenig mit dem Maschinenring beschäftigen. Ich dachte, da wird es mehr Antworten geben. Aber anscheinend habe ich mich getäuscht. Der Maschinenring ist scheinbar nur in der Sicht der MR Funktionäre und Angestellten wichtig. Bei den Bauer eher die zweite Geige.

Nachtrag zu den großen Gedanken von Geiersberger:

1) Die Schaffung einer Maschinenbank. Das investierte Geld in den Maschinen der Bauern wird mobilisiert. = Aus einem Sparbuch (Maschinen) ohne Zinsen, wird ein Sparbuch mit Zinsen. Und das ohne Kapitalertragssteuer!
2) Der MR erarbeitet sich die Super-Pächter Funktion. Bauern gehen in den Nebenerwerb und lassen ihr Besitz von MR verwalten. Einsatz von Maschinen bei Steuerung des Anbaus auf den Feldern. Kosten wie Sozialversicherung usw. verbleiben beim Bauern. Ein Verlust durch Preisschwankung oder Ernteausfall verbleibt auch beim Bauern. Dies muss der Bauern mit den Einkünften des Nebenerwerb abdecken. Auch das Unternehmerrisiko bei den Maschinen verbleibt bei den Lohnmaschinen-Bauern. Sowas nenne ich die Super-Pächter Funktion. Kein Risiko, volle Kontrolle und fixer Vermittlungsbeitrag.
3)Maschinenringe sollten sich der Staatsförderung verweigern. Ansonsten wird Punkt 1 und 2 nicht gelebt.



helmar antwortet um 02-05-2012 20:32 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Großer Ideengeber ist nicht mehr
Vor ziemlich genau 30 jahren habe ich den Geiersberger live erlebt.......und ich bin kein Fan von ihm geworden. Denn bei dem war ja jeder ein Trottel der nicht gleich auf die tolle Sache draufhüpfte.........skeptische Fragen zu beantworten war an diesem Tag auch nicht seins.
Die Grundidee des MR ist eine sehr gute, aber was im Laufe der Jahre draus geworden ist? Bei näherer Betrachtung u.A. auch eine Personalleasingfirma. Und als solche gehen die Kunden den Bauern vor.
Am Besten sieht man das wenn man einen Stallgeher sucht......
Mfg, Helga


DJ111 antwortet um 02-05-2012 20:45 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Großer Ideengeber ist nicht mehr
@ Indianer:

Wie weit hast du dich überhaupt mit MR beschäftigt bzw. arbeitest du mit ihm zusammen ..???

Könntst dich ja gerne als Funktionär beteiligen!!!

Konstruktive Mitarbeit ist dort immer gefragt!!!

... oder gehörst du eher zur "Opposition", d.h. immer brav alles in Frage stellen und selbst nie was verantworten wollen ???

Gruß, DJ


baerbauer antwortet um 02-05-2012 21:34 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Großer Ideengeber ist nicht mehr
@helmar
Personalleasing sehe ich so, dass das MR Personalleasing LW die freie Kapazitäten haben an Gewerbebetriebe vermittelt und nicht zwischen Bauern.
Was zu hinterfragen ist, sind sämtliche Aktivitäten/Projekten im Ausland, wo das Geld der Ö MR Mitglieder zum Teil verbraten wird.
lg



helmar antwortet um 03-05-2012 06:26 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Großer Ideengeber ist nicht mehr
Es sollte aber schon eine sogenannte bäuerliche Organisation in erster Linie diesen nützen. Auf jeden Fall bekommst über den MR weitaus leichter jemanden für Gartenpflege, gewerbliche Arbeiten u.ä. als für Stallarbeiten u.a., zumindest in unserer Gegend. Ich denke dass jemand der arbeiten gehen möchte nicht einen Zwischenvermittler braucht. Ausserdem werden die "Guten" sehr schnell in ein reguläres Dienstverhältnis aufgenommen, auch in Teilzeit.
Mfg, Helga


textad4091 antwortet um 03-05-2012 10:34 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Großer Ideengeber ist nicht mehr
@ helmar: Das mit den fehlenden Stallarbeitskräften ist denke ich überall ein Problem (Wenn nicht dann bitte korrigieren) Was macht denn ein sagen wir mal 18- bis 30- Jähriger lieber? Der wird sich wohl eher beim Maschinenring Forst melden als zur Stallarbeit beim MR Agrar ...


Indianerlandwirt antwortet um 03-05-2012 18:49 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Großer Ideengeber ist nicht mehr
@DJ111
Ja, ich ich habe mich mit MR beschäftigt und den Rest auch noch.
@helmar
Wenn ein MR Büro den Maschinenring nicht "lebt". Dann werden sie auch keine Stallgeher schicken. Ein MR kann mit Personalleasing, Schneeräumung und Gartenpflege mehr "Geld machen". Und das tun sie auch.
Nur den Bauern helfen sie damit nicht. Die Bauern können weder ihre Maschinen verzinsen, noch entspannt eine andere Arbeit nach gehen. Darum müssen auch so viele aufgeben. Die Bauern sind für die MR Organisation (Mafia?) nur noch als Leibeigene für die gewerbliche MR Arbeit nützlich.




Indianerlandwirt antwortet um 07-05-2012 12:32 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Großer Ideengeber ist nicht mehr
Nachtrag
Ich erinnere mich an ein persönliches Gespräch mit Hr. Geiersberger. Einige Jahre ist das schon her. Er hatte damals um Aufnahme in den Gremien des MR Österreich angesucht. Der MR Österreich (Vorstand) hat das abgelehnt. Wenn ich die Trauer-Schaltungen des MR Österreich in den Zeitungen sehe, fällt mir immer dieses Gespräch ein.


Bewerten Sie jetzt: Großer Ideengeber ist nicht mehr
Bewertung:
Noch keine Bewertungen vorhanden!
message;342347




Landwirt.com Händler Landwirt.com User