Waldschafe für Jungwald

Antworten: 4
ennstaler 15-01-2012 16:10 - E-Mail an User
Waldschafe
Hallo hab kürzlich von einem bekannten erfahren das es sogenannte Waldschafe git die wenn man sie in eine jungbaumkultur reingibt (die natürlich gut umzäunt ist ) die waldpflanzen sozusagen ausmähen ....auf biologische art :D stimmt es das diese jene die Kleinen bäume (in meinen fall lärchen und tannen ) nicht verbeisen sondern nur das gras ?
Gibts solche tiere eventuell zu mieten .... für sonnenschutz und wasserversorgung wäre gesorgt und wie heist die rasse genau ...
mfg ennstaler


little antwortet um 15-01-2012 16:25 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Waldschafe
Hallo Ennstaler!

Das sind Shropshire, aber die Mineralstoffversorgung muß passen. Sonst gehen sie dir an die Pflanzen. Hatte mal welche bei meinen Christbäumen, und da haben sie einiges verbissen. Für Laubholz nicht geeignet.

Little


kraftwerk81 antwortet um 15-01-2012 16:49 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Waldschafe
Shropshire haben bei mir im Obstgarten sehr gut funktioniert, kein Verbiss (ausser die Brombeeren) aber rel. teuer in der Anschaffung bei ziemlich schwacher Fleischausbeute.
Waldschafe so heisst eine gefährdete Rasse aber auch ziemlich unwirtschaftlich und fressen vor allem frische Triebe.



ennstaler antwortet um 15-01-2012 19:23 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Waldschafe
Danke für eure antworten naja um die wirtschaftlichkeit wärs ma da net so gegangen eher um die arbeitsersparnis da ich ja sowieso einzäunen mus wegen dem wild ..... aber wenn die dan die kleinen bäume anknabern is das ja ein schuß ins knie


ennstaler antwortet um 15-01-2012 19:26 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Waldschafe
Oder vieleicht gibt es noch jemand hier der mit solchen tieren schon erfahrung hat ...........
mfg ennstaler


Bewerten Sie jetzt: Waldschafe
Bewertung:
1 Punkte von 1 Bewertungen (Maximum 5 Punkte)
message;323373




Landwirt.com Händler Landwirt.com User