Antworten: 8
golfrabbit 30-05-2010 19:08 - E-Mail an User
Kauf Fendt 209 s
Beabsichtige meinen 8070 Steyr( 12000 Betribsstunden) auszutauschen, kann aber bis auf den Fendt (der Alte mit luftgekühltem Deutzmotor und Schaltgetriebe) keine rechte Alternative bezüglich Qualität, Abmessungen usw. finden. Ist schon klar, daß jetzt viele wegen des "veralteten" Getriebes und der Kabine aufschreien. Besitzer von 275ern usw bestätigen jedocH alle Praxistauglichkeit, mit der breitn xxl - Kabine ist auch das Platzproblem (Beifahrer)vom Tisch.Der Traktor läuft ca. 800 h/Jahr vor einem Triebachskipper(6 Tonnen Fa.Schwarz)
sowie allen anfallenden LW - Arbeiten. Was haltet ihr davon?



fgh antwortet um 30-05-2010 20:49 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Kauf Fendt 209 s
Bei der Auslastung würde ich eher an einen neuen denken, da hast du dann auch mehr Auswahl.


golfrabbit antwortet um 31-05-2010 08:14 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Kauf Fendt 209 s
neu ist m. E. nicht unbedingt besser. Habe an neuwertigen Gebrauchten gedacht, da Neupreise für Varios ja extrem. Auch Lindner ist jenseits von gut und Böse. Ich brauche eine Maschine die hält, und wenn nötig auch von mir und meinem Hausmechaniker repariert werden kann.Außerdem treiben Sonderausstattungen wie FL, DL Fronthydraulikund -Zapfwelle noch weiter in astronomische Höhen. Zusatzfrage: Wer weiß ob ich für diesen Typ eine Motorstaubremse einbauen kann, der 209er den ich im Auge habehat das alles bis auf die Frontzapfwelle deren Einbau aber kein größeres Problem darstellt. Wo kann man evtl einen guten gebrauchten Einbausatz beziehen und passen vielleicht auch Die Teile vom 275 oder 280 ? Ich weiß viele Fragen, aber wer viel fragt weiß auch viel und wenn man andere Beiträge liest scheinen sich andere ohne große Überlegungen Maschinen auf den Hof zu stellen aber dann zu jammern wenn nicht alles den Vorstellungen entspricht.
So geh jetzt meinen braven 8070 reiten Josef


fgh antwortet um 31-05-2010 09:03 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Kauf Fendt 209 s
Bei dieser Sachlage bleibt dir wirklich nur der 209er übrig..., Lindner ist nämlich auch nicht gerade was robustes, sind zwar gute Maschinen, aber fallen für mich nicht in die robuste Klasse.
Neupreis ist wirklich extrem, soviel kann das Vario gar nicht nützen.


golfrabbit antwortet um 01-06-2010 12:17 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Kauf Fendt 209 s
Mein Thema scheint nicht sehr zu interessieren, danke aber an fgh für deine Rückmeldung.
Josef


Newbie antwortet um 01-06-2010 20:00 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Kauf Fendt 209 s
Der Fendt 209 hat den Deutz BF 914 drin ... also die letzte luftgekühlte Motorengeneration die von Fendt verbaut wurde. Leider wurden hier aber (notgedrungen) ein großer Teil der Spritzigkeit und der Sparsamkeit für bessere Abgaswerte geopfert ... auch wenn der Fendt ohne Frage ein schönes Gerät ist - den besseren Motor hat der Vorgänger mit dem BF 913.

Aber angeblich gibt´s da ja versierte Werkstätten die durch die ein oder andere Manipulation an ... etc. ...




rotfeder antwortet um 01-06-2010 20:45 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Kauf Fendt 209 s
Hallo!
In deinem Fall wäre da der Claas die richtige Wahl. Ist als Neuer billiger wie der Fendt als gebrauchter. Und absolut einfach und robust gebaut. Hat aber auch mehr Eigengewicht.


Obersteirer antwortet um 01-06-2010 20:51 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Kauf Fendt 209 s
HY Ein Bekannter von mir hat einen 209 .An und für sich eine gute Maschine ,er hatte aber Problem mit Motor nach 200 Stunden ca 14 Tage in der Werkstatt weil sie den Fehler nicht gefunden hatten danach war der Hydraulikölkühler undicht danach gabs Problem mit den Steuergeräten . Jetzt läuft er wird aber nicht sonderlich gefordert (200 Stunden ). Ach ja mit den Schneeketten gabs auch ein Problem konntennämlich ohne Abänderung der Radaufhängung nicht montiert werden weils einfach zu eng war.Für meine begriffe ist er halt einfach zu teuer,weil relativ viele Teile dieses Traktors Technik anno dazumal ist.Schone Grüsse Obersteirer


golfrabbit antwortet um 20-08-2010 08:57 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Kauf Fendt 209 s
Wollte mich noch mal kurz melden, habe zwischenzeitlich den 209er gekauft und auch schon 160 h damit gearbeitet. Der Tip mit der Motoreinstellung war super, läuft jetzt deutlich weicher, im mittleren Drehzahlbereich mehr Durchzug und der Verbrauch ist auch tadellos. Bin beim alten Fendt geblieben, da Abmessungen und Gewicht perfekt zu meinem Einsatzgebiet passen. Einzig was die Bremserei betrifft bin ich nicht überzeugt. Auch geht mir die Staubremse von meinem Steyr ab, laut Meister ist es aber nicht ratsam eine auf den luftgekühlten Deutzmotor aufzubauen. Wer weiß warum und kann mir das auch verständlich erklären? Bin immer dankbar für gute Tipps Josef

Ps.: Lindner 93, "Steyr" 4095, Agrofarm 100 haben bergauf bei gleicher zuladung alle ziemlich alt ausgesehen.


Bewerten Sie jetzt: Kauf Fendt 209 s
Bewertung:
4 Punkte von 2 Bewertungen (Maximum 5 Punkte)
message;238808




Landwirt.com Händler Landwirt.com User