Antworten: 5
schoro 04-05-2010 19:55 - E-Mail an User
Kreiselheuer
Ich möchte mir einen gebrauchten Zetter kaufen.
In die engere Auswahl würden Kuhn, Stoll und Krone kommen, bin aber für alles offen.
Welche Fabrikate würdet ihr empfehlen und auf was muss man aufpasssen beim Kauf.
Sind die neuen immer noch so filligran gebaut wie die Alten?

Danke im Vorhinein für eure Antworten.

mfg


Aequitas antwortet um 04-05-2010 20:15 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Kreiselheuer
Hi!

Wieviele Hektar hast du wo du den Kreiselheuer einsetzt und welche Arbeitsbreite schwebt dir vor?

lg


schoro antwortet um 04-05-2010 20:16 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Kreiselheuer
Ich hab `nen alten mit ~5m, 4 Kreisel. Würde mir einen mit ca. 6.5 - 8.5m vorstellen.



Aequitas antwortet um 05-05-2010 19:48 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Kreiselheuer
Ich hab nen Pöttinger HIT 69 (6 Kreiseln) mit so ca 6,4m Arbeitsbreite.

Bei Kuhn, Stoll und Krone kann ich nichts sagen weil ich so ein Gerät noch nicht hatte.
Wenn du Nachtschwaden möchtest solltest du schauen das die Kreiseln relativ klein sind, weil mit zu großen Kreiseldurchmesser bekommst du zu große Zeilen.

Leg dir auch auf jeden Fall einen mit Tastrad zu, bzw bei den neuen ist das eh meistens schon Standart, den einmal eingestellt fährst du gemütlich dahin mit der richtigen Bodenanpassung.

Hydraulische Grenzstreueinrichtung ist auch was feines und wenn du steilere Hänge hast sind Dämpfungsstreben auch ned schlecht.

Bevor du dir aber einen kaufst schau mal deine Flächen durch ob du wo Engstellen hast wie z.B. Strommasten, Wasserpassäne, Strassenschilder,... wo du eventuel mit einem zu großen nicht durchfahren kannst falls du dir ein 8m Gerät kaufst.

lg


jacky65 antwortet um 05-05-2010 20:05 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Kreiselheuer
und opti, seid ihr mit eurem Hit 69 zufrieden?
gabs schon wo probleme, auf was heißts aufpassen beim kaufen?


Aequitas antwortet um 06-05-2010 15:05 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Kreiselheuer
Den Hit 69 wurde 2002 neu gekauft mit Tastrad, Hydraulische Grenzstreueinrichtung, Dämpfungsstreben um 6900€ damals.

Positiv: Hat zwar eine Zinkensicherung aber bisher habe ich noch keinen einzigen Zinken verloren, bei meinen alten damals war nach jedem Schnitt mal ein Zinken pfutsch und für die Ladewagen Messer ist das nicht so gesund ;-)

Nachteile: Am Gerät bisher keine Mängel nur letze Saison ist mal ein Radfelgen kapputt gegangen, den ich aber wieder schweissen konnte, werde mir aber wohl heuer einen neuen Reifen kaufen das ich einen Reserve habe wenn mal am Sonntag was bricht.

Relativ viele Schmiernippel bei den Gelenken, glaube das Kuhn da ein etwas anderes System hat und mit weniger Schmiernippel auskommt.

lg


Bewerten Sie jetzt: Kreiselheuer
Bewertung:
Noch keine Bewertungen vorhanden!
message;235810




Landwirt.com Händler Landwirt.com User