Die Pille danach rezeptfrei - wozu ?

Antworten: 29
haasi 28-03-2010 11:17 - E-Mail an User
Die Pille danach rezeptfrei - wozu ?
Eine Abtreibungstablette in jeder Handtasche, Handschuhfach, Nachtkästchen ect.
Echt toll, da schnagselt man gleich mal unbekümmerter darauf los, spontan, ausserhalb der Partnerschaft wahrscheinlich.
Früher war man gezeichnet als Frau, schwanger ohne heiratswillen des Galanen, ein unbedachter Sex und lebenslange Konsequenzen.
Da lobe ich mir unsere Politik von heute.
Wennst als Mann ohne Konsequenzen schnagseln willst, legst in der Früh a Tabletterl aufs Nachtkasterl und keine Sorgen wegen Unterhalt und so. Geil.



Johannfranz antwortet um 28-03-2010 11:21 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Die Pille danach rezeptfrei - wozu ?
es wird immer geiler.........................


helmar antwortet um 28-03-2010 11:26 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Die Pille danach rezeptfrei - wozu ?
Sind dir ungewollte, kreuz und quer herumgeschupfte Kinder lieber? Oder jene welche, weil eine Frau heimlich entbunden hat, irgendwo im Plastiksackerl stinkend gefunden werden? Nicht jede geht den Weg der anonymen Entbindung und der Adoptionsfreigabe........Haasi, hast du Kinder? Vielleicht Töchter zwischen 15 und 25? Wenn nein, dann red net gscheitfromm, wenn ja, dann weiss ich nicht, ob ich diese nicht bedauere. Denn ich habe über dieses Thema mit unserer Tochter gesprochen. Und weisst du was sie sagte: Da besorg ich mir lieber Kondome!
Mfg, helmar, Helga Marsteurer


loiss antwortet um 28-03-2010 11:34 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Die Pille danach rezeptfrei - wozu ?
@haasi: ich weiß zwar nciht ob du ein weiberl oder ein mister bist, aber anscheinend bist deppert für 3. Wenn dich die Verhütung stört machs einfach nicht. Stör die anderen Forumsteilnehmer nciht dauernt mit deinen Problemen. Hast ka Arbeit?


Technikfreak antwortet um 28-03-2010 11:35 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Die Pille danach rezeptfrei - wozu ?
Das stimmt es wird immer geiler vom Landwirt Forum zum Sex Forum .........................................*lach*


helmar antwortet um 28-03-2010 11:37 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Die Pille danach rezeptfrei - wozu ?
Oder für getarnte Agitatoren der "Christenpartei"?
Mfg, helmar, Helga Marsteurer


haasi antwortet um 28-03-2010 11:40 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Die Pille danach rezeptfrei - wozu ?
@loiss
die Pille danach ist keine Verhütung sondern Abtreibung.


Technikfreak antwortet um 28-03-2010 11:45 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Die Pille danach rezeptfrei - wozu ?
Hallo




Schon mal was von einer sbirale gehört das kenn ich sogar als man *lach*






Mfg TF :D


helmar antwortet um 28-03-2010 11:52 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Die Pille danach rezeptfrei - wozu ?
Ach Haasi........weisst du wie gross diese menschliche Materie ist, welche da an einer Weiterentwicklung gehindert wird? Diese Pille danach ist NICHT als Verhütungsmethode gedacht, sondern soll eine Schwangerschaft nach ungeschützem Geschlechtsverkehr vermeiden. Eine den Gegebenheiten entsprechende Verhütung macht die Verwendung dieses Medikamentes und im Fall des Falles später eine Abtreibung unnötig. Ich befürworte die Abtreibung nicht, weil sie vor allem die Frau belastet und diese mit dieser und deren Folgen fertig werden muss. Anders sehe ich es, wenn es gesichert ist, dass bei einem KInd derart schwere Schädigungen erwartet werden, dass dieses Kind vielleicht nur ohne eigenes Begreifen und hilflos vegetieren wird. Und die moderne Medizin hat da leider (zu) viele Mittel Leben am Existieren zu erhalten, wenn die Natur selber klüger ist, und für Aborte z.B. sorgt.
Um zur Abtreibungspille zurückzukommen........wenn eine erfolgte Vergewaltigung angezeigt wird, dann wird im allgemeinen auch im Rahmen der ärztlichen Untersuchung dieses Medikament angeboten. Ich glaube kaum, dass dieses in diesem abscheulichen Fall abgelehnt wird.
Mfg, helmar, Helga Marsteurer


teilchen antwortet um 28-03-2010 12:08 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Die Pille danach rezeptfrei - wozu ?

@haasi

Die Pille danach ist tatsächlich kein Schwangerschaftsabbruch, weil es noch gar keine Schwangerschaft gibt.
Als Verhütung ist sie allerdings schon eine Notfallverhütung.

Sie verhindert, dass es zu einem Eisprung kommt, und daher kann die Samenzelle die Eizelle nicht befruchten. Herkömmliche Verhütung tut auch nichts anderes.
Sie kann daher bis maximal 72 Stunden nach dem Geschlechtsverkehr eingekommen werden. So lange braucht die Samenzelle nämlich, bis sie bei der Eizelle angekommen ist.
Ist die Eizelle erst einmal befruchtet und sie nistet sich in der Gebärmutter ein, ist die Pille danach völlig unwirksam.

Ethisch ist sie also ok, sofern man Verhütung generell akzeptiert.
Gesundheitlich wird es bedenklich, wenn sie zu oft genommen wird, weil sie einen massiven Eingriff in den Hormonhaushalt einer Frau bedeutet.

Also: besser vorsorgen als Notfallmaßnahmen ergreifen müssen.




joholt antwortet um 28-03-2010 12:17 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Die Pille danach rezeptfrei - wozu ?
Unser Hausartzt den wir so auch besser kennen sagt wenn er wochenenddienst hat kommen immer einige was diese pille brauchen und nicht nur junge mädchen auch .....
mfg
Ps haasi lies dir den beitrag von teilchen durch und dann weist du womit du es mit diese taplete zu tun hast


beginner antwortet um 28-03-2010 12:49 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Die Pille danach rezeptfrei - wozu ?
@Helmar

Manchmal bin ich schon überwältigt wie du deinen Hass gegen die Christen öffentlich zeigst.

Ich bin auch dafür dass man Jugendlichen lieber die Pille gibt und Kondome in die Hand drückt, als dass man ihnen Anstand und Zurückhaltung beibringt.

Ich bin dafür dass Sex sowieso jeder so leben kann wie er will. Für die Konsequenzen gibts ja Mittel und Wege. Und da wir eh schon die Besten sind im Ausbessern und die schlechtesten im Urasachen suchen und beheben, ist es wohl auch für dieses Thema wohl offensichtlich das Beste, wir verteilen alles gratis und fördern die unachtsamkeit, unenthaltsamkeit.

Bin eh voll bei euch.

beginner


helmar antwortet um 28-03-2010 12:57 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Die Pille danach rezeptfrei - wozu ?
Hallo Beginner........es steht jedem frei, enthaltsam zu leben, das ist die sicherste Verhütungsform......und wenn wir schon dabei sind...hast du schon mal von jener Truppe gehört, welche sich, gerne in der Republik Kongo, im Namen Gottes, massakrierend durch Dörfer bewegt? Diese berufen sich auf die 10 Gebote....Verlinken geht nicht, aber in der Presse ist da ein Bericht....und im Teletext waren in letzter Zeit immer öfter Meldungen. Nicht nur jene welche mit Gewalt sich auf Allah berufen, werden immer brutaler.....
Wo ist da ein Gott, egal welcher?
Fragt dich als einen Profi in dieser Frage, helmar


Icebreaker antwortet um 28-03-2010 13:13 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Die Pille danach rezeptfrei - wozu ?
"verlinken geht nicht"
- aber doch kann man den Link jeweils angeben, oder?
Es gibt nämlich auch Menschen, die ohne DIREKTverlinkung auskommen ;-)


mfg Ice


beginner antwortet um 28-03-2010 13:14 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Die Pille danach rezeptfrei - wozu ?
Liebe Helmar!

Auch du könntest Dinge tun und sagen du machst es im Namen Gottes. Leider wäre das wohl auch nicht Richtig. So viele biegen sich's hin wie sie es brauchen. Das zu unterscheiden liegt in jedermans eigener Hand.

Also wäre es nicht der Weg mit dem Finger auf jene zu deuten die nicht klar sehen, sondern die zu suchen, die es tun!

Ja klar steht es jedem Frei, enthaltsam zu leben. Aber deine Reaktion bezüglich Pille, mit dem Link auf (wahrscheinlich deine) Mädchen im passenden Alter, sagt mir, dass du auch lieber das freie, unverantwortliche, konsequenzenfreie Leben in dieser Hinsicht vertrittst. Zumindest für andere.

Es gibt viele Bereiche in unserem Leben, wo wir sehen können, dass nicht die Ursache gesucht und behoben wird, sondern ein kleines Pflaster draufgeklebt wird und dann jeder verdammt wird, der die Ursache disktutiern will.

Deswegen wurde der Ersteller dieses Themas heftig belehrt, nicht weil diese Pille dann vielleicht doch keine Abtreibung ist. Aber das ist ja immer definitionssache, oder?

Für manche ist eine Abtreibung noch kein Mord, so lange bis das Ding schreit.. Also wer legt hier was fest?

beginner


walterst antwortet um 28-03-2010 14:04 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Die Pille danach rezeptfrei - wozu ?
@helmar

Bei Deinem Satz: "Oder für getarnte Agitatoren der "Christenpartei"?" habe ich echt kichern müssen.
So ein Satz von einer ausgewiesenen Mitarbeiterin einer größeren Partei.


Restaurator antwortet um 28-03-2010 15:36 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Die Pille danach rezeptfrei - wozu ?
die beiträge zeigen, dass man jede sache von verschiedenen seiten betrachten kann - jeder hat von seinem standpunkt aus recht, die wahrheit hat halt viele gesichter.
auch ich habe meine eigene sicht der dinge:
über 30% der öst. kinder komen unehelich zur welt. nach diversen schätzungen kommen ebensoviele kinder als "kuckuckskinder" zur welt - das sind aber meist nicht die unehelichen. daran haben die verschiedenen verhütungsmittel nichts geändert und ich bin mir sicher, dass die pille danach das auch nur geringfügig ändern wird.
warum ich gegen die pille danach bin: wenn man mit jemandem schläft sollte man schon soweit sein, dass ein eventuelles kind keinen kollateralschaden darstellt, bzw. sollte man, wenn man zu blöd zum verhüten ist, seine sexuellen aktivitäten besser einstellen.
man schläft zwar mit (irgend)jemandem und will das risiko eines kindes nicht eingehen, aber das risiko aids zu bekommen geht man schon ein? diese denkungsweise erscheint mir äusserst schräg.
im übrigen steigt der druck auf die (vor allem jungen) frauen jederzeit sexbereit zu sein noch mehr und deren bereitschaft nachzudenken, mit wem sie sich da einlassen, sinkt.
ich treff bei meiner arbeit immer häufiger auf mädchen die danach streben einem tv und porno - ideal zu entsprechen. die sagen mit 14, 15 von sich selbst "i bin a gangbang - schlampe", "a****f***** tua i net so gern, aber sonst geht er mit der xy", usw. usw. geschlechtsverkehr mit leuten, die man grad 3, 4 tage kennt gilt bei etlichen als normal. aids und verhütung sind da keine themen. das risiko eine abtreibung vornehmen zu müssen, nur um "ihm" oder "ihnen" jederzeit sex bieten zu können, tragen sie ungefähr so, wie raucher das risiko des lungenkrebses. ich nenn das die vernuttung der gesellschaft.
die einzigen, für die die pille danach passt, sind meiner meinung nach paare in stabiler beziehung, die ihr die hormonvergiftung nicht zumuten wollen und alternativ verhüten. wenn da was passiert und sie können sich kein weiteres kind leisten ist das sinnvoller und weniger belastend wie eine abtreibung.




MUKUbauer antwortet um 28-03-2010 15:45 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Die Pille danach rezeptfrei - wozu ?
Hallo

Also es soll ja Frauen geben die aus div. Gründen die Pille nicht nehmen können, und dann verhütest mit Kondom und das reist? was machst dann?
Ein Pärchen mit dem ich befreundet bin (die sind 6 Jahr zusammen) aber die sagt sie hat die einmal "gebraucht" und die meinte da wurde man vorher Menschenverachtend behandelt - wie man von einem anderen Stern wäre ...

Und die Pille ist nicht ohne - die ist ein ziemlicher Hammer ...

@ Haasi du kommst mir vor wie eine Person die ich kenne - der werte Herr hat in der Hauptschule das Kondom als "Erzeugung des Teufels angeprangert" und den Leuten die Bravo weggenommen weils soviel Grausam ist
aber eh schon wissen - da Vatikan verdient nicht schlecht an der Pille ...

mfg


haasi antwortet um 28-03-2010 17:33 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Die Pille danach rezeptfrei - wozu ?
danke beginner,
danke restaurator.
genau dort wollte ich hin
Ihr habt mir aus der Seele geschrieben


helmar antwortet um 28-03-2010 19:42 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Die Pille danach rezeptfrei - wozu ?
Nun, hier schreiben zu diesem Thema, wie ich feststelle, zumindest bis jetzt, nur 2 Frauen, und jene, welche besonders gern mir meine Einstelleung um die Ohren hauen, sind Männer. Männer können nicht schwanger werden, auch nicht wenn sie mit Ihresgleichen.....und über etwas den Stab brechen das einem nicht passieren kann, das ist, ja was denn? Nicht jede Abtreibung passiert, weil das die (oft junge) Schwangere will, sondern weil da irgendwelche Umstände dann dagegen sind. Da wären sehr oft Männer, welche wenn es zu einer Schwangerschaft kommt, reflexartig gleich mal der Meinung sind dass das Kind unmöglich von ihnen sein kann, aber auch Eltern, welche darauf bestehen, dass zuerst die Ausbildung beendet wird.
Vor 3 Jahren war ich im Krankenhaus, in der Gyn. In unserem Zimmer war eine junge Frau, vor der Matura, und sie ist nach dieser Prozedur total fertig gewesen. Keine Eltern waren da um zu trösten, das haben wir gemacht, so gut wir konnten. Am nächsten Tag, ich war nicht im Zimmer, ist sie von der Mutter abgeholt worden. Wie meine Zimmergenossinnen sagten, behandelt wie ein Hund, und ich kann mir vorstellen, dass da schon einige Kommentare dazu gefallen sind.
Ja, die Caritas, aber auch die Jugendwohlfahrt und andere Organisationen betreiben Mutter-und Kindeinrichtungen, aber was nutzt es, wenn schwanger gewordene von allen hängen gelassen werden? Das Risiko trägt die Frau, sonst niemand, ob es euch nun gefällt oder nicht.
Lieber Restaurator, es gibt schon solche Exemplare wie du sie beschreibst, aber in unserem Umfeld wenige bis gar keine. Und da könntest du zumindest auch mal deren sonstigen Status etwas beschreiben. Wieviele von jenen welche du hier beschrieben hast, haben einen Hauptschulabschluss, wieviele einen Lehrabschluss, wieviele gar eine Matura? Ist bei diesen armen Teufeln nicht viel früher etwas schief gelaufen, und zwar in der Familie?
Ich kann mich erinnern, dass du in einer anderen Diskussion sehr hart über die böse Gesellschaft kommentiert hast. Ich denke dass eine ganz normale Erziehung reicht um Kindern den Unterschied zwischen Mein und Dein, zwischen Zweisamsein(wo auch natürlich Sexualität mitspielt) und Pornonachdarstellen klar zu machen.
Und du lieber Beginner schreibst immer gern von Bibel, Keuschheit und was weiss ich noch.....wenn du dir das alles erwählst und auch so lebst, dann respektiere ich das....aber warum kommen mir deine einträge manchmal so vor, dass ich mir die Fabel vom fuchs und den Trauben bildlich vorstelle?
Mfg, helmar, Helga Marsteurer


helmar antwortet um 28-03-2010 20:52 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Die Pille danach rezeptfrei - wozu ?
Hallo Veltliner...tu ich nicht.........aber wenn ich mir so manche "Keusche" oder solche von denen ich es vermute, anschau, dann wundert mich nichts mehr.
Mfg,helmar, Helga Marsteurer


50plus antwortet um 29-04-2010 16:45 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Die Pille danach rezeptfrei - wozu ?
Ich bin auch für veranwortungsvolle Sexualität in Verbindung mit Liebe.
Nicht für one-night-stands, kreuz und quer....immer ein bisserl mitdenken und die Gefühle nicht außer Acht lassen, die reinen Triebe ein wenig beherrschen......denn soviele Probleme könnten verhindert werden, wenn man sich nicht so treiben lassen würde......

Die Pille danach sollte nur eine Notlösung sein und wird sicher nicht für alle Mädchen zur Selbstverständlichkeit werden.

lg
50plus


helmar antwortet um 29-04-2010 19:25 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Die Pille danach rezeptfrei - wozu ?
Liebe Babsi, Danke! Du hast hier als durch deinen Unfall Betroffene zu dieser Thematik sachlich und sehr engagiert Stellung genommen. Und zu recht kritisiert, dass gerade Männer, welche nicht mit dieser Problemtik zu tun haben, mit dieser sehr hart ins Gericht gehen.........wenn man aber bei manchen dieser Poster andere Einträge liest, ärgere dich nicht.......ist unnötiger Aufwand.
Mfg, helmar, Helga Marsteurer


Fallkerbe antwortet um 29-04-2010 20:05 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Die Pille danach rezeptfrei - wozu ?


ZITAT
Die Pille danach rezeptfrei - wozu ?
ZITAT ende

Hallo,
Was bewirkt denn die Rezeptpflicht? Welcher Arzt würde denn die verschreibung verwehren? Mit welchem Recht sollte ein arzt das rezept verwehren?

Das einzige was die Rezeptpflicht bewirkt sind die zusätzlichen Kosten für den Arzt, und die Rezeptgebühr. Nun ist es ja nichts neues, das manche Leute die Kosten nur wenig interessieren- zum Zahlen gibts ja den steuerzahler. Aber Sinn sehe ich bei der Arbeitsbeschaffungsmaßnahme nur wenig.

es wird doch bei der Normalen Pille- der davor- schon oftmals vom Arzt zwar die volle untersuchung in Rechnung gestellt- tatsächlich aber das rezept von der Arzhelferin am Thresen ausgestellt, ohne das der Arzt das Mädchen auch nur eines blickes gewürdigt hätte.
Faktisch zwar betrug an der Krankenkasse und am Versicherungsnehmer, aber doch gängige praxis.

mfg




tch antwortet um 19-11-2011 22:10 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Die Pille danach rezeptfrei - wozu ?
Habt ihr die Pille für danach !!!! immer zu Hause lagernd?
Oder bestellt ihr wenn man der Schuss ein Treffer sein kann?

tch


Bewerten Sie jetzt: Die Pille danach rezeptfrei - wozu ?
Bewertung:
Noch keine Bewertungen vorhanden!
message;231930




Landwirt.com Händler Landwirt.com User