Antworten: 6
farmerJT 25-01-2010 18:35 - E-Mail an User
Eschen-Preis
Hat jemand in letzter Zeit Eschen verkauft? (B-Boch)
Gibts überhaupt eine Nachfrage dafür, oder ist es gleich wie beim restlichen Laubholz?
Welche Preisunterschiede gibts mit oder ohne Kern?

mfg


Lavanttaler antwortet um 25-01-2010 18:55 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Eschen-Preis
Hallo!
Für alles gibt es eine Nachfrage! Für eine reine weiße Esche A-Bloch kannst du mit ca. 65€ rechnen, und B-Bloche ca. 40€! Sag mir bitte nicht, dass du es dann gleich zum Brennholz geben kannst, das weiß ich auch. Aber manche Leute haben auch schon genug Brennholz, und verkaufen es, damit es wegkommt.
Was meinst du, mit "Oder ist es gleich wie beim restlichen Laubholz?"
Für Ahorn A-Bloche bekommst du 210€, für Eichen A-Bloche 220€, und für Furnierstämme noch etwas mehr, also passt der Preis doch, oder?

Mfg Lavanttaler


sisu antwortet um 25-01-2010 19:12 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Eschen-Preis
Esche verkaufe ich im Schnitt um die 70 Euro/Fm meiner Meinung nach kann 40Euro für B Ware nicht stimmen bei einem Faserholzpreis von 38 Euro/Fm was bekommst Du dann für C-Bloch 33 Euro? Der von Lavantaler angesprochene A-Preis interessiert mich als Verkäufer eigentlich wenig da für mich die lassifizierung der breiten Masse zählt und das ist nun einmal B, BC und C. Ein hoher A-Preis ist die Masche unseriöser Holzhändler (Bauernschnalzer) wenn dann auch noch nicht korrekt Klassifiziert wird dann kommst Du auf einen Schnitt von 45 Euro. Gerne mehr per PN.



fgh antwortet um 25-01-2010 19:43 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Eschen-Preis
Bei uns steht die Esche AB mit 90 € auf der Preisliste, C glaub ich mit 70 € also zahlt es sich schon aus.

Wichtig ist wirklich der BC-Preis bzw. am besten gleich ein ABC-Preis. Da können so manche Bauer schon ein Buch drüber schreiben, bei uns wird auch mit hohen AB - Preisen gelockt.... klassifizierung macht dann den Rest...


farmerJT antwortet um 25-01-2010 20:59 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Eschen-Preis
@ lavanttaler
Ich mein damit dass in allen Fachzeitschriften etc. wo ein Artikel über die aktuellen Holzpreise geschrieben wird, Laubholz in einen Topf gesteckt wird. (Klar da das Thema ziemlich komplex ist). Auf jeden Fall ist die generelle Nachfrage nach Laubholz schon sehr gering. Und es gibt natürlich immer einige Baumarten die von bestimmten Händlern gesucht werden!

Die Sache mit dem Brennholz:
Auf eine Anfrage an einen Händler, hat dieser selbst empfohlen aus den Eschen Brennholz zu machen, er würde dann das Scheitholz kaufen............




Naja 40€ oder 70€ für B-Qualität ist schon ein großer Unterschied...............

mfg

Hat der Preis was mit dem Eschenster


farmerJT antwortet um 25-01-2010 21:06 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Eschen-Preis
@fgh
Von wo bist du?
Mit 70€ B/C wär ich eig. schon zufrieden.....


fgh antwortet um 25-01-2010 21:10 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Eschen-Preis
Südweststeiermark

Hab von Johannes Kiefer seiner Preisliste (weiß aber nicht ob welche benötigt) aber Kriegl aus Wettmannstätten braucht normal immer welche.


Bewerten Sie jetzt: Eschen-Preis
Bewertung:
1 Punkte von 1 Bewertungen (Maximum 5 Punkte)
message;220573




Landwirt.com Händler Landwirt.com User