ANDERSgesehn antwortet um 17-01-2010 21:33 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Dysenderi

vieles, maxx23!

impfst du circo?
rein-raus?
wascht du?
desinfizierst du?
wärmst du den stall vor einer neu belegung vor?
eigene schuhe vor jeden abteil?
stehen jene in einen desinfektionsbad?
einstellprophylaxe?
warmes wasser?
kaltes futter?
raumtemperatur?
liegeflächentemperatur?
zuluft vorgewärmt?
belegungsdichte?
wei groß ist die kotfläche?
spalten?
welche spalten?
ferkel von verschiedene züchter?
krankenbox?
benzoesäure?
andere säureprodukte?
ccm / ganzkorn?
molke?
trockenfütterung /flüssig?
wie oft werden sie gefüttert?
liegen die ferkel auf einander?
dicht nebeneinander?
weit auseinander?
wie sehen die verendeten tiere aus?
welches gewicht?
wie oft wird umgestallt?
...

erzähl mal wie es bei dir aussieht, dann kann man an den richtigen schrauben drehen.
dein ziel soll es werden, dass du die fehler ausgrenzt, und somit (fast) frei davon wirst.

lg
ANDERSgesehn.





agrosol antwortet um 20-01-2010 06:54 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Dysenderi
Hallo Jooo!

Ändere sofort die Behandlungstrategie! Nimm anstatt Linkospektin unbedingt 1,5Kg Tiamulin
mit 1kg Otc/Tonne Futter. Eventuell auch ohne OTC.
Du bringst mit Linkospektin keine Dauerwirkung zusammen, hatte gleiches Problem .Solange du das Linkospektin einsetzt ist alles in Ordnung, und nach einer Woche beginnt wieder alles von vorne.
Führe eine anständige Fliegenbekämpfung durch , und lasse in der Mast den Güllestand in den Kanälen möglichst gering.Einmal im Monat ablassen, vielleicht wird die Infektionskette dadurch unterbrochen.

Hoffe ich habe dir geholfen.
Mfg
Karl


ANDERSgesehn antwortet um 25-01-2010 07:58 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Dysenderi

hallo joo der zweite!

dein hoffentlich wichtigster satz:
" was hast du noch dagegen gemacht "
... kann dich zu einen erfolg bringen.
mehr dazu etwas später.

lg
ANDERSgesehn.

ps: antibiotika ist "nur" nachbeugend, dein zukünftiger weg wird die vorbeugung werden, soviel verrate ich dir jetzt. - schade, dass dein tierarzt jenes noch nicht vorgeschlagen hat.




ANDERSgesehn antwortet um 25-01-2010 18:29 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Dysenderi
na joo der zweite, schon wieder weg?

na, dann halt sehr kurz.
vorbeugung beginnt schon mindestens 2 wochen vor der geburt an.
ist der darm einmal ruiniert, ist er für den rest des lebens!
sehr wichtig: achte immer auf das immunsystem !!!
sehr strenge hygiene in jeden bereich!
achte auf temperaturen, frag dich selber ob du es sooo kalt willst!
antibiotika zerstört das immunsystem! - als nur dort, wenn´s gebraucht wird.
wenn sich die gesundheit eingependelt hat, nichts mehr umstellen, sonst blüht der jojo-effekt!

übringes otc "O"xy"T"etra"C"yclin hilft absolut nicht gegen ileitis (alle durfallerreger)
tiamulin (handesname: tiamutin, denagard) und tylan sind die einzigen die wirklich helfen, aber nur nachbeugend!

bring dein gesundheitsstatus durch schutzimpfungen und hygiene in schuß!

viel erfolg
ANDERSgesehn.

ps: ohne umstellung wird dein hochgradverseuchter betrieb nie mehr profitabel werden, darum nimm dir es zu herzen, es ohne hohen antibiotika-einsatz durchzukommen. frühestens in 3-5 monaten wirst mit einen lächeln zurückblicken.




agrosol antwortet um 26-01-2010 13:33 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Dysenderi
@andersgesehen

Mir ist schon klar das OTC nicht gegen Darmerkrankungen hilft. Aber als reiner Schweinemäster ist Illeitis oft eine Sekundärerkrankung. Darum verwende ich es in der Einstallprohylaxe .
Habe meine Wirkstoffmischung auf Biomin umgestellt . MIschung enthält das DuoPlex Produkt vom Biomin. Kotbeschaffenheit ist eindeutig fester geworden.
Werde meinen nächsten Mastdurchgang bis Mastende mit DuoPlex füttern.
Ist aber ein wenig teuer als sonstige Mischungen ist aber kein Antibiotikum und hat keine Wartezeit, sind nur spezielle Zusatzstoffe die die Darmgesundheit fördern.

Auf eine gute Schweinegesundheit
Tschüß
Karl


Bewerten Sie jetzt: Dysenderi
Bewertung:
Noch keine Bewertungen vorhanden!
message;219276




Landwirt.com Händler Landwirt.com User