Steyr 9100 M / Valtra N 92 HiTech

Antworten: 2
Power2010 13-01-2010 23:04 - E-Mail an User
Steyr 9100 M / Valtra N 92 HiTech
Hallo,
ich möchte wegen Erkrankung meines Vaters und entsprechend leider auch fehlender Arbeitskraft eine Maschinenumstellung durchführen. Einen New Holland M 115 Fiatagri (ca. 3200 Bh) und einen Steyr 8080 (ca. 5900 Bh) mit Frontlader und Ritter-Steckanbauwinde möchte ich verkaufen und dafür nur noch einen neueren mit der Steckanbauwinde nutzen. Hauptsächlich brauche ich ihn für die Forstwirtschaft und dann noch für ca. 17 ha Grünland mit Mutterkuhhaltung.
Ich hab ein Angebot für einen Steyr 9100 M, ca. 4 Jahre alt und unter 1000 Bh.
Hat jemand Erfahrung mit dem 9100?
Angeboten wurde mir auch ein Valtra N92 HiTech Vorführer, was haltet ihr von dem?
Mein Landmaschinentechniker meint, generell ist es bei einem Steyr nicht so aufwendig die Anbauwinde wieder anzubauen.
Danke und Grüße



montesa3 antwortet um 14-01-2010 07:26 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Steyr 9100 M / Valtra N 92 HiTech
morgen Power ! wenn du ihn hauptsächlich für die forstwirtschaft brauchst, dann gibts nur valtra! habe selber einen 8050 valtra und weis wovon ich rede. ganz klarer favorit , da gibts keine leitungen unten an der bodenplatte die brechen könnten ! ist auch im grünland ok. ein unverwüstlicher traktor, kann ihn dir mur empfehlen


schladek antwortet um 14-01-2010 09:35 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Steyr 9100 M / Valtra N 92 HiTech
Servas Power!

Wie so oft in solchen Anfragen, werden auch hier Äpfel mit Birnen verglichen. Du kannst einen 9100 schwer mit einem aktuellen Valtra-Modell vergleichen. Der Steyr hat weder Powershuttle (u. damit keine nasse Kupplung) noch eine mehrstufige Lastschaltung. Der Valtra ist da mit Powershuttle u. 3-fach LS klar im Vorteil.
Generell sind m. E. die kleinen 9000er Steyr mit dem Getriebe ausgereizt, da bestehen belastungstechnisch keinerlei Reserven - wurscht ob sie M od. jetzt MT heißen. Wir setzen in Gemeinschaft einen Valtra 6200 ein, der hat auch kein Powershuttle aber immerhin 3-fach LS. Der "geht" weder gut noch ist er genügsam - im Gegenteil - ist eher ein Säufer, was ein Verdienst der völlig unnötigen Turbokupplung zu sein scheint. Ja - vielleicht bringts punkto Lebensdauer was. Aber zuverlässig u. robust ist der allemal. Einzig die über dem (heißen) Motor montierte Batterie ist eine absolute Fehlkonstruktion - da haben sie sich überhaupt nichts dabei gedacht; verlangt einen hohen Wartungsaufwand.
Einen Valtra würd ich einem 9000M od. MT immer vorziehen - überhaupt in Deinem Fall mit überwiegendem Forsteinsatz. Ist m. E. die weitaus robustere Maschine.

mfg
schladek


Bewerten Sie jetzt: Steyr 9100 M / Valtra N 92 HiTech
Bewertung:
Noch keine Bewertungen vorhanden!
message;218472




Landwirt.com Händler Landwirt.com User