MF 6485 oder JD 6930 bzw. MF 6495 oder JD 7430

Antworten: 14
rp4225 05-01-2010 14:36 - E-Mail an User
MF 6485 oder JD 6930 bzw. MF 6495 oder JD 7430
hallo Zusammen - stehe demnächst vor einer möglichen Neuanschaffung. Was meint Ihr. MF, die wahrscheinlich um einiges billiger sind, oder JD, wo angeblich der Dieselverbrauch deutlich höher ist.

Wer hat Erfahrungen mit den angeführten Maschinen. Möchte auf alle Fälle KEINEN Stufenlosen.

Danke für Eure Meinungen



mt 84 antwortet um 05-01-2010 16:42 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
MF 6485 oder JD 6930 bzw. MF 6495 oder JD 7430
Hallo
Habe einen 6485 MF , bin zufrieden mit den Traktor .
Leistungs mäßig ,durschnitts verbrauch 17l/h keine Transport nur Ackerarbeit ( Grubber,Sähn)
Bin bei einem Freund mit jd 7430 aber stufenlose gefahren, haben gemeinsam einen 6m Leichtgrubber . Kommt ein bischen müde rüber und braucht auch mehr Diesel.
Mfg


farmer87 antwortet um 05-01-2010 17:13 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
MF 6485 oder JD 6930 bzw. MF 6495 oder JD 7430
hallo!!

stehe gerade vor einer ähnlichen entscheidung!
bin den JD 7430 Premium schon probegefahren (stufenlos) beim ackern!! hatte einen 5 schar wender am traktor, aber das dieser müde rüber kommt kann ich nicht sagen!
zum MF kann ich nichts sagen da wir diesen wegen der weiten entfernung zur werkstätte nicht ausprobiert haben!
Vom Verbrauch her liegt der JD sicher über den 17l/h; Fahre jetzt einen 6920 stufenlos, mit diesem bin ich sehr zufrieden und habe einen verbauch von rund 21l/h!
ich werde mich wahrscheinlich wieder für einen JD entscheiden da ich sehr zufrieden damit bin!!

MFG Farmer


Fergi antwortet um 05-01-2010 22:10 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
MF 6485 oder JD 6930 bzw. MF 6495 oder JD 7430
SERVUS! ich glaube nicht das der preisunterschied zw den beiden schleppern sehr gross ist. wen du einen v. den beiden schleppern kaufen willst, dan solltest du diese selber ausführlich testen.es wäre natürich auch wichtig was du m. dem schlepper machst. ich würde dir den MF empf. er hat zwar einen längeren
radstand,dafür ist er dank seiner tailierung wendiger. der längere radstand hat ja fast nur vorteile. er ist auf der strasse um einiges ruhiger,er hat auch eine höhere zugkraft, weiters hat er vorne mehr gewicht auf der achse. du kannst den MF auch o. frontgew. fahren, wo du beim JD schon ein gew. brauchst. wen du dir den profi vergleichstest v. federungskonzept liesst, dann wirst du sehen, wer v. den beiden den besseren fahrkomf. hat. das DYN 6 getriebe v. MF ist sowieso eine klasse für sich. es gibt kein schaltgetriebe auf dem markt ,dass einen ähnlichen komf. bitten kann. auch der verbrauch ist lt tests in ordnung. wie ich schon am anfang geschr. habe , unbedingt selber testen. mfg feri


rp4225 antwortet um 06-01-2010 08:53 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
MF 6485 oder JD 6930 bzw. MF 6495 oder JD 7430
danke für die Infos

dieser Schlepper soll unser Ackerbauschlepper sein, d.h. pflügen, eggen, grubbern. Transportarbeiten fallen nur in Ausnahmefällen an - möglicherweise bei Zuckerrüben, falls der Boden zu tief wird, ansonsten verwenden wir für Transportarbeiten einen MF 5455 mit DLA, mit dem wir sehr zufrieden sind. Habe aktuell einen 4-scharigen V&N XMS 1050 vario und einen 15-zinkigen Regent Grubber. Denke mit dem sollten ein 6485 oder der 6930 zurechtkommen. Sollte der Betrieb weiter wachsen, wäre irgendwann ein 5-schariger ein Thema, dann wär der 6930 aufgrund des Gewichts und des Radstands wahrscheinlich zu klein, wie erwähnt, ohne Frontgewicht ginge da sicher nichts mehr.


Mick antwortet um 06-01-2010 09:30 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
MF 6485 oder JD 6930 bzw. MF 6495 oder JD 7430
Zur Markenwahl will ich nichts sagen, ist halt Geschmackssache:
Wenn man beim Pflügen überhaupt kein Frontgewicht benötigt, dann ist entweder der Traktor zu groß (d.h. zu schwer) oder der pflug zu klein. Ein paar 100kg in der Fronthydraulik verbessern doch Traktion am Acker und auch Stabilität auf der Strasse um Welten!

Und 1000kg mehr Leergewicht am Traktor bedeuten grob 1 l Mehrverbrauch in der Stunde, weil er das halt immer mitbewegen muss.


Hirschfarm antwortet um 06-01-2010 10:39 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
MF 6485 oder JD 6930 bzw. MF 6495 oder JD 7430
Ich hab einen 7430 Stufenlos.Ein schlechter Futterverwerter, immer müde und heimlich saufen tut erglaub ich auch.Einen 7530 JD mit Autoquad Getriebe haben wir auch.Eine echte Kampfmaschine. Geht wie die Sau.Das liegt vielleicht auch daran das er nicht säuft so wie sein kleiner Bruder. Arbeiten kannst du mit dem Getriebe auch viel schöner, sprich den Traktor untertourig schnurren lassen.
Wenn du unter 200 ha hast, dann tuts der 6930 ebenfalls. ein 5 schariger Wendepflug ist da absolut kein Problem.


rp4225 antwortet um 06-01-2010 12:09 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
MF 6485 oder JD 6930 bzw. MF 6495 oder JD 7430
hast schon recht, aber laut JD-Vertretern liegen der 6930 und der 7430 nur um ca. 5.000 Euro auseinander, da wär dann der 7430 doch "besser" - hat einen längeren Radstand und eine ganz andere "Karosserie" mit 42-er Bereifung.

Die MF sind im Vergleich dazu aber noch billiger, und lt. Testberichten soll das Dyna6-Getriebe das aktuell beste am Markt sein. Lagerhauswerkstätten sind halt auch eigen - siehe andere Beiträge von wegen "grüne Mafia"


Fergi antwortet um 07-01-2010 21:05 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
MF 6485 oder JD 6930 bzw. MF 6495 oder JD 7430
Hast du dir schon preise eingeholt v. den schleppern. mich würde der preisunterschied zw. MF u. jd interessieren. wen du willst, kann ich dir den testbericht v. der zeitschrift AGRAR TECHNIK über den MF 6480 zukommen lassen . der schlepper hat bei diesem testbericht sehr sehr gut abgeschniten. mfg fergi


rp4225 antwortet um 08-01-2010 07:38 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
MF 6485 oder JD 6930 bzw. MF 6495 oder JD 7430
ja

habe preise von JD 6830 Premium und 7430 Premium, wobei es hier egal ist, ob neu oder Vorführer (ca. 2000 bis 3000 Unterschied) und Preise von MF 6485 und 6495 mit jeweils ca. 500 h

die MF sind um gut 10.000 billiger, wobei man vom Radstand und dem Gewicht den 6930 mit den anderen 3 nicht verlgeichen kann, der ist eine Stufe darunter, eher mit dem 6480 vergleichbar

testbericht wäre natürlich interessant - danke


Fergi antwortet um 17-01-2010 11:22 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
MF 6485 oder JD 6930 bzw. MF 6495 oder JD 7430
hast du dich schon entschieden, welchen du kaufen wirst. mfg


hanneshh antwortet um 17-01-2010 12:12 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
MF 6485 oder JD 6930 bzw. MF 6495 oder JD 7430
Habe einen 7430 mit 50 km/h Schaltgetriebe. Wir haben hauptsächlich Grünland und viel Strassentransport. Der Traktor ist gechipt und geht ab wie eine Rakete bei einem Durchschnittsverbrauch von 12 Liter! Er lässt sich sehr gut im unteren Drehzahlbereich fahren und das Schaltgetriebe hat sicher einen besseren Wirkungsgrad als das Stufenlose. Ausserdem ist er sehr wendig. Ich kann ihn mit gutem Gewissen weiterempfehlen auch aufgrund der hohen Zuverlässigkeit. Von MF habe ich keine Erfahrungen.


rp4225 antwortet um 21-01-2010 16:17 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
MF 6485 oder JD 6930 bzw. MF 6495 oder JD 7430
@fergie

entschieden ist noch nichts, momentan hat aber der 7430 premium die besten Karten. JD hat bis 31. Jänner noch eine Art Sonderaktion, die sind aktuell sogar um einiges billiger als der vergleichbare MF

Weiß jemand, ob dies mit der Aktion nur ein Schmäh ist oder ob dem wirklich so ist, denn bis jetzt waren die JD in der Regel generell etwas teurer als die MF

In meinem Fall wär der JD sogar um ca. 7.000 € günstiger


traktorfan antwortet um 21-01-2010 16:51 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
MF 6485 oder JD 6930 bzw. MF 6495 oder JD 7430
Würde auch den CLAAS ARION 640 anschauen und ausprobieren. Gleicher Motor wie JD - nur Claas spezifische Kennlinien - Gleiches Getriebe wie MF - jedoch eigenes Bedienkonzept. Größte Kabine am Markt. Problem bei JD 6930 ist, dass der BOOST erst bei 21 km/h voll "greift"daher im Ackerbetrieb problematisch- bei 50 km/ keine abgeregelte Motordrehzahl wie MF oder CLAAS, da nur die Hinterachsübersetzung anders ist. 3fach Zapfwelle bei JD - 4 fach Zapfwelle bei MF und CLAAS. Bei JD 7030 Stufenlos werden der gleiche Motor wie bei Claas Axion C-matic eingebaut, Getriebe stammen beide von ZF (JD ZF Eccon 2.0 - Claas das größere S-matic 200!!). Interessant ist auch, dass der CLAAS bei den Tests (Top-Agrar, Profi... ) fast immer am besten von allen "Schaltern" abschneidet. Hoffe dir ein bißchen geholfen zu haben. Es kommt auch darauf an, welchen Händler du in der Nähe hast. Preise weiß ich leider nicht.


Fumanschu antwortet um 21-01-2010 17:15 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
MF 6485 oder JD 6930 bzw. MF 6495 oder JD 7430
@ Fergi: Die Klasse wo der MF für sich sein sollte ist ganz allein die Preisklasse mehr nicht.
Ich finde wenn man es human ausdrückt ist das ein Vergleich zwischen Billig und Premium.

Claas ist auch kein Traktor wo man sagen kann der ist jeden Cent wert. ;) Da würde ich mir zuvor den Caseih Puma ansehen, ist ausgereift.


Bewerten Sie jetzt: MF 6485 oder JD 6930 bzw. MF 6495 oder JD 7430
Bewertung:
1 Punkte von 1 Bewertungen (Maximum 5 Punkte)
message;216492




Landwirt.com Händler Landwirt.com User