Grünland Wiesen Mulchen im Herbst

Antworten: 26
User Bild
Franz K.2127 27-07-2020 12:46 - E-Mail an User
Grünland Wiesen Mulchen im Herbst
Hallo,

ich habe eine Frage an die Grünöandprofis. Wir mähen unsere Wiesen (ca. 4 ha in Bayern, leichtes Berggebiet) einmal im Jahr i.d.R. im Juli. Ein zweiter Schnitt lohnt sich für uns nicht, da wir keine Verwendung dafür haben. Bauern in der Umgebung haben kein Interesse an einem zweiten Schnitt, da die Wiesen nicht mit schwerem Gerät befahrbar sind.

Ich habe nun mehrmals gelesen, dass es nicht gut ist, mit hohem Grasbestand in den Winter zu gehen. Daher meine Frage:

Lohnt es sich die Wiesen im Herbst zu mulchen? Wir haben zudem das Problem, dass die Wiesen alle am Waldrand liegen und wir starken Farnbewuchs an den Rändern haben. Diesen würde ich im Frühjahr auch gerne mulchen, in der Hoffnung, dass die Farne dann etwas zurückgedrängt werden.

Was meint ihr? Danke!

User Bild
mittermuehl antwortet um 28-07-2020 12:43 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Grünland Wiesen Mulchen im Herbst
Farn und Unkräuter wird man weniger durch einmaliges mulchen als mit mehr Reinigungsschnitten los. Einige mindestesn 15 cm hohe Schröpfschnitte (Toppen) begünstigt Untergräser. Tiefes mulchen wirft alles zurück. ..... so ist zumindest meine persönliche Erfahrung.

User Bild
ewald.w(88y8) antwortet um 28-07-2020 14:12 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Grünland Wiesen Mulchen im Herbst
mulchen wird grossflächig zusehens weniger .

neuerdings werden solche wiesen so im september ein zweites mal hoch gemäht und gekreiselt--und liegen gelassen als dünger fürs nächste jahr.


User Bild
norbert.s(suk5) antwortet um 28-07-2020 22:52 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Grünland Wiesen Mulchen im Herbst
Kann Mittermühls und Ewald Aussagen nur bestättigen!
Hab nach dem Mulchen auch eher die Erfahrungen gemacht dass das Folgejahr mit dem Bewuchs ganz schwach war!


User Bild
danilo.t(ckw1) antwortet um 28-07-2020 23:14 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Grünland Wiesen Mulchen im Herbst
könnte man nicht auch "hoch" mulchen?

User Bild
jakob.r1 antwortet um 29-07-2020 07:45 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Grünland Wiesen Mulchen im Herbst
Grüß Dich franz, wenn Du keine Verwendung dafür hast, was machst dann mit dem ersten Schnitt? Gleiches kannst ja für die weiteren Schnitte machen.
Wenn Du keine eigene Betriebsnummer hast, dann biete die Fläche zum kostenlosen Abmähen den Nachbarn an und kassiere selbst die Staatsknete die es dafür gibt, oder einen Teil davon. Vielleicht ist die Fläche auch für den Naturschutz geeignet z.B. zum Abweiden durch Ziegen. Wird mit knapp 500 Euro/Hektar honoriert.
Vielleicht bekommst auch Mähen mit Motormäher bezahlt, -- ein gebrauchter kostet nicht viel und wird vom Naturschutz gut honoriert. Frage einfach mal bei der Unteren Naturschutzbehörde nach. Das Einzige was nicht bezahlt wird, ---- ist Mulchen!
Beste Grüße
Jakob

User Bild
richard.w(7n417) antwortet um 29-07-2020 07:53 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Grünland Wiesen Mulchen im Herbst
Jakob was du vorschlägst ist Betrug. Hoffentlich lassen sich auf solche Geschäfte eine Fläche zu bewirtschaften aber nicht auf die komplette Staatsknete zu bestehen immer weniger Landwirte ein, sowas machen echt nur mehr Deppen.

User Bild
jakob.r1 antwortet um 29-07-2020 09:21 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Grünland Wiesen Mulchen im Herbst
Grüß Dich Richard, egal wie Du es nennst, aber im Gegenteil werden sich immer mehr Landwirte darauf einlassen, seid Inkrafttreten der neuen Düngeverordnung. Viele sind nun "überdüngt" und können wählen entweder Tierbestand abbauen oder auslagern oder zusätzliche Flächen auch kostenlos zu pachten. Da ist der wertmäßige Vorteil höher als wenn der Landwirt auf die Ausgleichszahlungen besteht. Ausserdem ist es für die Gesellschaft billiger wenn die Kulturlandschaftspflege von Landwirten "billig" erledigt wird, als wenn gewerbliche Unternehmer damit beauftragt werden müssen. Rund die Hälfte der Agrarfläche in Deutschland ist laut Landwirtschftsministerium in den Händen von nichtlandwirtschaftlichen Anlegern. (Quelle Münchner Merkur von heute)
Beste Grüße
Jakob

User Bild
richard.w(7n417) antwortet um 29-07-2020 09:39 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Grünland Wiesen Mulchen im Herbst
Ich benenne gar nichts, es ist Betrug im Sinne der GAP und der nationalen Umsetzung derselben. Eben die Düngeverordnung zwingt dazu die Flächen auch wirklich im Betrieb integriert zu haben, nicht nur diese gratis zu mähen. Wenn dann die Staatsknete in Form von Pacht durch gereicht wird, ist das ein anderes Problem.

User Bild
mittermuehl antwortet um 29-07-2020 09:41 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Grünland Wiesen Mulchen im Herbst
danilo.t(ckw1).... Wenn der Mulcher Abstandhalter auf 15 cm hat, kann man auch hoch mulchen. Mulcher gehen halt besser wenn sie weiter unten sind. Nur wozu etwas mulchen was auch ein Mähwerk erledigen kann?

User Bild
fgh antwortet um 29-07-2020 09:57 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Grünland Wiesen Mulchen im Herbst
Es kommt darauf was und wie man mulcht... wennst da im Herbst nen dicken Bestand niedermulchst, hast eine dicke Mulchdecke wo keine Luft dazukommt und darunter alles abstickt... führt dazu das im nächsten Jahr als erstes das Unkraut was du nicht haben willst durchkommt und im schlimmsten Fall ist es bis zum Mähen nicht mal verrottet.
Wennst bei wenig Bestand mulchst, dann kann das ganze mit Luft richtig verrotten und bildet Humus.


User Bild
mittermuehl antwortet um 29-07-2020 10:01 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Grünland Wiesen Mulchen im Herbst
Ein Bestand sollte mit 15 cm in den Winter gehen... Sonst fehlen ihm im Frühling die Reserven... Ich sehe das bei meinen überbeweideten Flächen sehr schön. Die sind im Frühling oft 3-4 Wochen hinten nach...



User Bild
jakob.r1 antwortet um 29-07-2020 10:37 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Grünland Wiesen Mulchen im Herbst
Richard, die Flächen im Betrieb integriert zu haben ist ja logisch weil es sonst erstens für die Düngeverordnung gar nicht zählt und zweitens auch keine Staatsknete auslösen kann wenn der Berichtseröffner keine eigene Betriebsnummer hat. Also kein Betrug möglich, weil kein Bauer nur seine Betriebsnummer zur Verfügung stellen würde wenn er nichts davon hat. Das Durchreichen der Staatsknete ist in der Praxis ja normal weil es sich oft um kleine Flächen in ungünstigen Lagen handelt für die kein Landwirt Pacht zahlen möchte. Vermutlich hat der Beitragseröffner diese 4 Hektar nicht an einem Stück, sonst hätte schon lange ein Nachbar nachgefragt ob er die Flächen bewirtschaften darf und der Beitrag hätte sich erübrigt.
Beste Grüße
Jakob

User Bild
danilo.t(ckw1) antwortet um 29-07-2020 10:39 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Grünland Wiesen Mulchen im Herbst
ich frage aus bestimmten grund: hab ca. 2 ha weidefläche, die ich mehrmals jährlich nachmulchen möchte. ein mähwerk habe/brauche ich nicht. einen mulcher möchte ich im herbst anschaffen.

User Bild
mittermuehl antwortet um 29-07-2020 12:18 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Grünland Wiesen Mulchen im Herbst
@Danilo... Einen Mulcher hast du auch nicht. Vielleicht brauchst du doch ein Mähwerk.. ;)

Wenn du lieber muchen willst als einen Reinigungsschnitt machen , ist das ja o.k. Es wurde hier halt gefragt was für den Grasbewuchs am besten ist. Da ist bis jetzt die Mehrheit für Reinigungsschnitte. Ob man den Mulcher den du noch nicht hast auf 15 cm einstellen kann weiß ich nicht.

Wir hatten in einer Gemeinschaft einen Absammelmulcher. Feines Teil. Hat auch gleich Mistreste mitgenommen. Auch den Ampfer mit dem Samen entsorgt. Aber er wurde wieder verkauft weil wir ihn zuwenig eingesetzt haben und weil wir doch viel mit Reinigungsschnitten gemacht haben.

User Bild
427ci antwortet um 29-07-2020 13:13 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Grünland Wiesen Mulchen im Herbst
Vielleicht blöde Frage, aber wie stelle ich das Mähwerk auf 15cm Höhe ein?

User Bild
427ci antwortet um 29-07-2020 13:16 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Grünland Wiesen Mulchen im Herbst
Vielleicht blöde Frage, aber wie stelle ich das Mähwerk auf 15cm Höhe ein?

User Bild
fgh antwortet um 29-07-2020 13:42 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Grünland Wiesen Mulchen im Herbst
So blöd ist die nicht, ist sicher nicht mit jedem Mähwerk möglich bzw. Traktor.
Habe meinen Grünschnittroggen heuer in etwa versucht so hoch zu mähen, ganz 15cm habe ich nicht geschafft.
Oberlenker soweit ausfahren/auseinander drehen, dass die Klinge vorne eben so weit vom Boden weg sind... schaut aber ein wenig komisch aus..

Für Weide ist mulchen schon die bessere Variante und schon tiefer als 15cm. Mulchen, weil da außer den Schöpfen wo die Viecher hingekackt haben ja nicht viel Masse stehen sollte und die dann schon schön gleichmässig verteilt wird und auch gut verrottet.
Weiters verteilt der Mulcher die Scheiße schön und fördert somit die Düngung.

User Bild
mittermuehl antwortet um 29-07-2020 13:47 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Grünland Wiesen Mulchen im Herbst
Keine blöde Frage----

Für mein Trommelmähwerk gibt es tiefere und flache Teller ab Abstandhalter. Da ich aber nur die Flachen Teller haben hebe ich das Mähwerk einfach etwas höher an. Gibt halt bei Bodenwellen kein sehr schönes Mähbild. Aber es funkioniert.

Scheibenmähwerk stellt man sehr steil nach oben ein.... das gibt auch ein schönes Mähbild

Hab noch ein Fingermähwerk (188er und Mähbalken). Da kann man die Gleitkufen höher stellen. Aber das hat nicht so gut funktioniert wie das hohe Trommelmähwerk.

User Bild
427ci antwortet um 29-07-2020 14:43 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Grünland Wiesen Mulchen im Herbst
Vielleicht blöde Frage, aber wie stelle ich das Mähwerk auf 15cm Höhe ein?

User Bild
danilo.t(ckw1) antwortet um 29-07-2020 15:24 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Grünland Wiesen Mulchen im Herbst
@mittermuehl: wenn ich mähe brauche ich auch eine gerätschafft zum breit schmeißen. mit dem mulcher kann ich auch gestrüb bis 40 mm stärke mit entfernen. absammelmulcher sind ganz nett von der idee her, aber ich entnehme damit auch nährstoffe und damit letztendlich humus. sauerampfer bekämpfe ich außerdem nicht mit dem mulcher. da hab ich das zeug dann überall. wegen

User Bild
mittermuehl antwortet um 29-07-2020 16:10 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Grünland Wiesen Mulchen im Herbst
@danilo.t(ckw1) Sauerampfer muß man nicht bekämpfen. Du wirst wohl den breitblättrigen Ampfer meinen. Die Nährstoffe und Unkrautsamen die ein Absammelmulcher mitnimmt werden kompostiert. In der Heißrotte werden die meinsten Samen unschädlich. Die Nährstoffe bringt mal als Kompost nach 3 Jahren wieder aus.

Wenn du genug Reinigunsschnitte machst, hast du keine 40mm starkes Gestrüpp.

Es sind einfach verschiedene Zugänge zur Weidepflege. Wenn du lieber mulchst und weniger Zeit aufwenden willst ist das ja o.k. Ich hab beides bereits gemacht und bin zu dem Schluß gekommen das Mulchen eine Notlösung auf einer Wiese-Weide ist. Beim mulchen schaut alles schön aus, aber der Aufwuchs an Gras ist schwächer. Mit ist "koppen/schröpfen" lieber. Ist aber mehr Arbeit als einmal im Jahr zu mulchen und alles kleinzudreschen..



User Bild
steyrtraktor188 antwortet um 29-07-2020 16:23 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Grünland Wiesen Mulchen im Herbst
Hallo,

Wenn du eh neues Gerät anschaffst, dann evtl. keinen klassischen Mulcher mit schlegeln, sondern einen mit klingen wie zb Joskin ihn anbietet. Ist ja ähnlich eines Rasenmähers, der schneided die halme sauber ab und zerschlägelt sie nicht, somit sollten sie auch besser anwachsen

https://www.joskin.com/de/weidepflegetechnik/tr

User Bild
steyrtraktor188 antwortet um 29-07-2020 16:29 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Grünland Wiesen Mulchen im Herbst
gibts sogar mit striegel hinten dran



 

User Bild
mittermuehl antwortet um 29-07-2020 16:36 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Grünland Wiesen Mulchen im Herbst
Ein Sichermulcher? Da muß man aber auch öfters fahren. Der schafft keine 4cm Gehölz..

User Bild
steyrtraktor188 antwortet um 29-07-2020 16:55 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Grünland Wiesen Mulchen im Herbst
ja, hab sowas auch nicht, da zu wenig fläche, aber sowas wäre für mich zb interessant wenn ich meine Wiesen nicht zu hoch in den Winter lassen will und das futter nicht brauche

bei uns mulchen auch ein paar, aber die Grashalme sind dann fast Plan mit dem Boden, für mich wäre das nichts...

die Frage ist halt wie hoch der Bestand sein darf, damit er es noch schafft

4cm Gehölz sollte ja auf einer Heuwiese nicht der Fall sein

User Bild
danilo.t(ckw1) antwortet um 29-07-2020 21:59 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Grünland Wiesen Mulchen im Herbst
wir haben keine heuwiesen, nur weiden. es geht vor allem um eine stellenweise sehr feuchte sommerweide, die richtung ende der weidesaison einmal nachgemäht werden soll, so dass sich da noch ein paar cm wachstum vorm winter ausgehen. auf dieser weide wächst am rand auch mal schneller gestrüb bzw. hängen mal ein paar ästchen rein. die 4 cm würde ich jetzt nicht wirklich ausschöpfen. das ist nur das was die meisten schlägelmulcher in meiner größenordnung noch schaffen. natürlich würde ich nicht extrem niedrig mulchen. mindestens die 7 cm die beim normalen mähen empfohlen werden.

derzeit übermähe ich außer der sommerweide alles mit einem großen rasenmäher. sieht dann gut aus und wächst auch gut nach, nur dauert das ewig und ist sehr aufwendig.

Bewerten Sie jetzt: Grünland Wiesen Mulchen im Herbst
Bewertung:
Noch keine Bewertungen vorhanden!
message;629819





Landwirt.com Händler Landwirt.com User