Winterroggen silieren

Antworten: 6
User Bild
dominik.f1 28-04-2020 13:27 - E-Mail an User
Winterroggen silieren
Aufgrund der momentanen Wetterlage und evtl entstehenden Futtereinbußen habe ich überlegt ob man winterroggen nicht auch silieren könnte.
Jetzt wollte ich wissen ob jemand schon erfahrung damit hat. Wächst roggen dann wieder an und kann man ihn dann auch noch dreschen?
Danke schon mal für eure erfahrungen.

User Bild
xaver75 antwortet um 28-04-2020 13:44 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Winterroggen silieren
Silieren und Mais säen wäre der übliche Weg, um an ausreichend Futter zu kommen.
Mit Untersaaten in den Roggen würde ich mich bei Futterknappheit eher nicht beschäftigen.

mfg

User Bild
dominik.f1 antwortet um 28-04-2020 16:08 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Winterroggen silieren
Mir gehts eher darum ob er wieder nachwächst und druschreif wird

User Bild
Mik21 antwortet um 28-04-2020 16:12 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Winterroggen silieren
Nachwachsen schon, aber druschreif im Oktober...

Lg


User Bild
johann.w(akv81) antwortet um 28-04-2020 20:10 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Winterroggen silieren
hallo!
meines wissens wächst er nicht nach. Da hilft nur umbrechen und eine neue Kultur.

User Bild
179781 antwortet um 28-04-2020 21:08 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Winterroggen silieren
Der ist jetzt schon im Ährenschieben, da wächst so gut wie nichts mehr nach. Wenn man ihn viel früher mäht (und gar keinen Ertrag zusammenbringt) dann treibt er wieder aus, aber Körnerernte braucht man sich keine mehr erwarten. Das ist für die Katz. Besser noch ein paar Tage zuwarten bis zur Blüte weil jetzt wächst noch richtig Masse zu.
Untersaat kann sehr wohl einen Sinn haben. Aber die muss im Herbst mit der Roggensaat angelegt sein. Wir machen das immer bei Luzerne. Die wächst wenn der Roggen weg ist flott an und bringt in einem guten Jahr noch drei Schnitte Futter.
Wenn nichts eingesät ist, dann gehört das so wie Xaver geschrieben hat. Umbrechen und Mais oder Hirse säen. Bei jetzigen Wetterbedingungen heißt das sofort umbrechen. Wenn der Häcksler vom Feld ist soll da schon einer mit dem Grubber arbeiten und der nächste mit der Egge hinterherarbeiten, damit gleich gesät werden kann. Jede Stunde die da zugewartet wird verdunstet unnötig Wasser.

Gottfried

User Bild
Felles antwortet um 29-04-2020 10:25 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Winterroggen silieren
Ich schließe mich Gottfried an. Es wächst schon ein bisschen was nach, aber zum dreschen kannst das vergessen. Wir mähen den Grünschnittroggen immer schon relativ zeitig, am Beginn des Ährenschiebens. Dann wird er auch noch gern gefressen wenn man ihn mit dem (Kurzschnitt)Ladewagen heimbringt. Man büst zwar Ertrag ein, aber mit dem Feldhäcksler kommen wir in unserem Fahrsilo nicht zurecht und der Mais kommt Anfang Mai in den Boden.
Durch die Bodenbedeckung trocknen die Felder nicht so stark aus, was auch heuer wieder sehr von Vorteil war.

Bewerten Sie jetzt: Winterroggen silieren
Bewertung:
Noch keine Bewertungen vorhanden!
message;621514





Landwirt.com Händler Landwirt.com User