Elektronische Ohrmarken

Antworten: 17
Harpo 29-10-2019 22:06 - E-Mail an User
Elektronische Ohrmarken
Warum müssen wir für die Ohrmarken um einen € mehr bezahlen ? Und andere den Nutzen haben.
Die Kosten steigen ständig und die Erzeugerpreise fallen wie lange geht das noch??


jakob.r1 antwortet um 29-10-2019 22:46 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Elektronische Ohrmarken
Grüß Dich Harpo, die Antwort ist einfach. Solange nichtlandwirtschaftliche Bieter wie Fonds, oder reiche Geldanleger beim 0% Zinssatz oder gar Parkgebühren für das Geld
--sich landwirtschaftlichen Grund und Boden kaufen dürfen. Denen ist egal ob an der Produktion was zu verdienen ist, das sind Spekulationsobjekte.
Entweder kannst Du Dir bei weiteren sinkenden Erlösen für die landwirtschaftlichen Produkte dieses teure Hobby leisten, oder eben nicht.
Beste Grüße
Jakob


xaver75 antwortet um 29-10-2019 23:02 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Elektronische Ohrmarken
Wenn man sich durch staatliche Gelder in der Bewirtschaftung massivst einschränken lässt, kann man sich die Ohrmarken auch in Zukunft noch leisten.

mfg



Harpo antwortet um 29-10-2019 23:13 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Elektronische Ohrmarken
@xave75
Du nimmst keine Statlichen Gelder? Und. Kannst Dir die Ohrmarken nicht leisten.
@ Jakob.r1
Für Deine Gewinnmaximierung brauchst Du auch Ohrmarken und es geht nicht ums leisten sondern um die Art der Vorgaben und die ist verabscheuen würdig
Im übrigen glaube ich ihr habt das Problem nicht erkannt


Harpo antwortet um 29-10-2019 23:25 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Elektronische Ohrmarken
Zur weiteren Info die AMA verschicket Elektronische Ohrmarken. Seit September ohne Info schwarze Zange passt nicht und Marke kostet 1€ mehr geht man so mit Kunden um????


Vollmilch antwortet um 30-10-2019 07:13 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Elektronische Ohrmarken
Guten Morgen!

Als Monopolist kann man so mit seinen Kunden umgehen.
Wir haben zum Jahreswechsel auch den Milchpreis erhöht. Das mussten unsere Kunden auch akzeptieren - dafür gibt es auch zusätzliches Service.

LG Vollmilch




svoboda12 antwortet um 30-10-2019 07:34 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Elektronische Ohrmarken
Ist sie nicht von 2,70€ auf 3€ gestiegen???


2472660 antwortet um 30-10-2019 07:34 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Elektronische Ohrmarken
harpo, du hast völlig recht, es geht ums prinzip, nicht um ein paar eure mehr oder weniger! und auch damit hast recht, dass dieses prinzip die meisten bauern nicht mitkriegen....
der landwirt hat 0 nutzen davon, viele sogar immense probleme durch die unkoordinierte einführung dieser marken (streikende tränke- und kraftfutterautomaten sowie melkroboter,...) , dafür aber die kosten....
wo sind unsere vertreter??


179781 antwortet um 30-10-2019 07:57 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Elektronische Ohrmarken
Die Bauern sind keine Kunden bei der AMA. Die sind Klienten, das ist eine ganz andere Kategorie.
Und die neuen Ohrmarken sind für die hochgelobte Digitalisierung einer fortschrittlichen LW notwendig. Bei der Flächennutzung geht das leichter. Das macht man mit Satelliten und keiner kann etwas verbergen davor. Aber die Tiere verstecken die hinterlistigen Bauern in ihren Ställen, also muss da eine effektivere Überwachung her.

Gottfried


Franz Erber antwortet um 30-10-2019 08:13 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Elektronische Ohrmarken
Hallo!
Es ist auch möglich mit der blauen Ohrmarkenzange die neuen elektronischen Ohrmarken einzuziehen. Dafür muss nur der erste Ansatz unter der Klemmvorrichtung abgefeilt werden (jener Teil welcher bei der Roten als Kunststoffeinsatz ausgeführt ist). Ziehe schon seit 15 Jahren damit die Transponder für die Kraftfutterstation ein. Das Abfeilen dauert ca. 5 min. und ist in der Regel kostenlos...

Mfg Franz


golfrabbit antwortet um 30-10-2019 19:58 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Elektronische Ohrmarken
@Franz Erber
Dankeschön! Guter Tipp mit der Ohrmarkenzange - geht nach vorsichtigem Flex-Einsatz tadellos...die Zange Nr. 5 seit ich daheim zuständig bin, können sie sich behalten!

Hannes(Sparefroh)


Harpo antwortet um 30-10-2019 22:25 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Elektronische Ohrmarken
@179781
Erfindest Du einen neuen Kontrollwahn? Oder was willst Du uns sagen?
Wirst. Du zu wenig kontrolliert? Dem dem kann sicher abgeholfen werden.
Wenn die OM in der Digitalisierten Ldw eine Notwendigkeit sind erkläre mir bitte Deinen Nutzen!



xaver75 antwortet um 31-10-2019 04:43 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Elektronische Ohrmarken
@Harpo
Mit entsprechend ausgestatteten Tiere ergeben sich bisher noch ungeahnte Möglichkeiten von Investitionen in den Ställen.
Der Konsument will wissen, wann das Schlachtkalb am Tränkeautomaten genuckelt hat, wann es in Bergheim für die Reise nach Spanien oder Italien abgefertigt wurde, …….
Das wird in Zukunft überall an den Verpackungen vermerkt werden müssen, der Aufwand für die Erfassung ist minimal, wird wie üblich einfach den Konsumenten weitergereicht.für den Produzenten des Kalbes bleibt noch genug übrig, schließlich war auch seine Leistung überschaubar, wenig Aufwand mit Erfassung, Dokumentation, Vermarktung. ,-)
@Gottfried
Wir haben vor Jahrzehnten schon vorsorglich zwischen den Sparren mit Alu-Tellwolle isoliert, Radioempfang darunter ist scheiße, vielleicht hilfts auch gegen die Satelitenüberachung. ,-)
Ich erwarte mir für die Zukunft leichteres Auffinden von dem von den Tieren verlorenen OM am Acker (Mikroplastik). An entsprechender Technik wird sicher schon geforscht.

mfg


Harpo antwortet um 31-10-2019 07:53 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Elektronische Ohrmarken
Diese OM kann nach meiner Info nur die Mr. Senden da geht nichts mit Deinen Daten den Vorteil haben vielleicht die Schlachthöfe kostenlos und wir bezahlen


Aequitas antwortet um 31-10-2019 08:03 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Elektronische Ohrmarken
Zur Überwachung sind die Elektronischen Ohrmarken natürlich noch nicht. GPS Sender wären doch etwas zu teuer. Was noch nicht ist kann aber irgend mal kommen,....

Nach meiner Einschätzung, ohne jetzt fundiertes Hintergrundwissen zu haben kann ich mir gut vorstellen das es mit der E Ohrmarke nicht das primäre Ziel war Erleichterung für Schlachthöfe und Versteigerungen zu schaffen sondern das "gläserne Tier" zu ermöglichen.

Arzneimittelbehandlungen bei Rindern hatten immer zur Nachverfolgung einen Schwachpunkt.
Der Tierarzt behandelt ein Tier, schreibt einen Behandlungsschein der eingeordnet wird beim Bauern und Tierarzt. Es gibt KEINE Datenbank wo Behandlungen Online, tagesaktuell und Tierspezifisch aufliegen. Es liegt zwar der Antibiotika Einsatz Betrieblich auf, aber nicht Tierbezogen.

Mit der elektronischen Ohrmarke am Tier und wenn der Tierarzt mit einem Scanner ausgestattet ist lässt sich das Tier leichter erfassen. Behandlungen werden erfasst und eingetragen, und wahrscheinlich muss der Tierarzt diese Daten hochladen.

Soweit sogut, jedoch was z.B. beim Ama Gütesiegel auch Auswirkungen hat.
Wird ein gesunder Stier verkauft, der vielleicht die letzten 6 Monate keine Behandlung hatte, ABER als Kalb Durchfall und Grippe hatte und über der 3 max Behandlungen liegt fällt aus den GS Programm raus.
Was früher schwer nachzuvollziehen war geht dan automatisch.

Das gleiche bei Antibiotischen Trockensteller.
Bio Wartezeiten,.....

Der "Gläserne Bauer" 3.0







powerjosl antwortet um 01-11-2019 10:53 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Elektronische Ohrmarken
Vernünftig wäre es gewesen, wenn der Landwirt die Entscheidung treffen könnte,ob er die elektronische Ohrmarke verwenden will oder nicht!


Idealist antwortet um 01-11-2019 11:27 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Elektronische Ohrmarken
hallo zusammen,die zar (Rinderzucht Austria)hat sich in ihrer Stellungnahme gegen die Einführung der elekt.ohrmarken und Abwälzung der kosten auf die Landwirte ausgesprochen,ebenso die LKÖ.trotzdem wurde das vom tourismusministerium so beschlossen.!!!sobald ich weiß,wer das gemacht hat,werde ich die namen der verantwortlichen Personen hier veröffentlichen.m.f.g.


powerjosl antwortet um 01-11-2019 14:23 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Elektronische Ohrmarken
Vom Tourismus Ministerium kann man ja nichts anderes erwarten!


Bewerten Sie jetzt: Elektronische Ohrmarken
Bewertung:
Noch keine Bewertungen vorhanden!
message;601091




Landwirt.com Händler Landwirt.com User