Deutschland: Bundesrat beschließt Mautbefreiung für die Landwirtschaft

Antworten: 19
Roz98 21-08-2019 16:41 - E-Mail an User
Deutschland: Bundesrat beschließt Mautbefreiung für die Landwirtschaft
Der nächste Kniefall ...

Ich möchte erleben das ein KMU Geld kriegt wenn er eine schlechte Ertragslage hat
ich möchte erleben das ein KMU von Umweltpickerl und Maut für seine LKW ausgeschlossen wird.
ich möchte erleben das ein LKW mim gleichen Baujahr wie die Lindner Bauernfreund z.B. in Haiming durch Tirol fahren darf.
Ich möchte erleben das meine LKW nie gewogen vermessen und kontrolliert werden.
ich möchte erleben das ich als KMU für die 42 heimischen Arbeitsplätze Förderungen bekomme. ( viele Hektar ist ein Arbeitsplatz wert ?)

Schon klar Die produzieren Lebensmittel...
aber verdammt ich sorge dafür, dass Energie zu den Leuten kommt indem ich Leitungen baue die es ermöglichen die Lebensmittel haltbar zu Lagern...

Fällt bei mir der Mast jemand am Schädel wäre ich klar Schuld u. Verantwortlich ... egal wieviel Baustellen betreten Verboten aufgestellt wären..
Wenn die Kuh einen umbringt, ist der Schuld der zur Kuh gegangen ist ...

Ihr habts es euch schon fein gerichtet eigentlich

aso... https://www.wko.at/service/zahlen-daten-fakten/KMU-definition.html


meki4 antwortet um 21-08-2019 17:10 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Deutschland: Bundesrat beschließt Mautbefreiung für die Landwirtschaft
Wir in Ö haben nicht mal mehr den Agrardiesel - wie es die Bauern in 80 % der übrigen EU Länder.
Diese Berufskollegen fahren den Diesel zum Heizölpreis - haben weniger Umwelt und Tierschutzauflagen.


JD 6120 antwortet um 21-08-2019 17:27 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Deutschland: Bundesrat beschließt Mautbefreiung für die Landwirtschaft
Du kannst deine kosten auch an deine Kunden weitergeben. Wir nicht. Oder glaubst dass in den letzten 15 Jahren fast ein Drittel der Betriebe wegen Reichtum geschlossen hat? Frächter werden immer mehr warum? Es ist mir schon klar dass du es nicht leicht hast aber du kannst ja mal einen betrieb pachten u es mit LW versuchen u 99% der LW Betriebe haben keinen lkw. Wovon sollen die also profitieren?



jakob.r1 antwortet um 21-08-2019 18:49 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Deutschland: Bundesrat beschließt Mautbefreiung für die Landwirtschaft
Grüß Dich Roz98, Du kannst doch Deinen Betrieb jederzeit verkaufen und Dir einen Bauernhof kaufen, dann kannst Du auch in den paradiesischen Sphären leben
in denen Du die Bauern wähnst....
Beste Grüße
Jakob


Roz98 antwortet um 21-08-2019 20:14 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Deutschland: Bundesrat beschließt Mautbefreiung für die Landwirtschaft
Sorry Leut..

glaub nicht das die 42 Seelen die ich beschäftige NICHT genügend wert wäre damit ICH mir so einen Hof kaufen kann - Zudem hab ich keine Idee welche Fläche ich brauchen würde um z.B ein Grundeinkommen in der Höhe von 20t € zu haben.

Und würde ich 41 Leute vorerst arbeitslos schicken, dann wäre ich im Grunde nicht besser als das worüber ich mich ein wenig gräme. - Alles für einen und mehr für mich Politik.

Ich kann übrigens den Preis genauso an den Kunden weitergeben wir Du JD ! Mit dem zusätzlichen Umstand das ich die aufgezählten "Erleichterungen" leider nicht habe.
Wenn ich so schau das jeder Mitarbeiter im Jahr um ca 5.000 € Weiterbildung braucht (Steigerschulung, Untersuchung auf Höhentauglichkeit, Div Schulungen für Handwerkzeug, für Deutschland Flexführerschein, Motorsägenführerschein ect. ) dann drängt sich die Frage auf ob ein Ackerbauer auch jedes Jahr die Fahrtauglichkeit für seinen Traktor erbringen muss. Oder ob ein Viehhalter jedes Jahr nachweisen muss das er seine Tiere halten kann.
Ob jedes "gefährliche" Betriebsmittel ( z.B. Mähwerk ) eine jährliche Untersuchung und Sicherheitsüberprüfung durch einen entsprechend geschulten Landwirt der auch jedes Jahr die Schulung macht das er diese Sicherheitsüberprüfungen selber durchführen darf ?




gbgb antwortet um 21-08-2019 21:30 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Deutschland: Bundesrat beschließt Mautbefreiung für die Landwirtschaft
Guten Abend!

Wenn Arbeitnehmer beschäftigt werden, geht es gesetzlich halt strenger zu.
Die Regelungen sollen dem Unfallschutz und der Gesundheit zugute kommen, was ja sehr wichtig ist, dabei aber sinnvoll und möglichst wenig bürokratisch bleiben.

Eine Fa. mit 42 Beschäftigten zu führen, stelle ich mir eh nicht so ohne vor.

In der Landwirtschaft bin ich aber dafür, dass alles nicht zu groß wird und es großteils bei Familienbetrieben ohne fremde Beschäftigte bleibt.

Schöne Grüße aus dem Mostviertel


















JD 6120 antwortet um 21-08-2019 21:32 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Deutschland: Bundesrat beschließt Mautbefreiung für die Landwirtschaft
Ein Autofahrer muß auch nicht jedes Jahr eine tauglichkeitsprüfung machen. Ein Hundehalter einen nachweiß erbringen. Abgesehen vonbbetrieben die direkt vermarkten hast du als Bauer keine e möglichekeit den preis zu bestimmen. Du kannst sämtliche Aufwendungen steuerlich absetzen natürlich nicht zur gänze. Davon dass ihr eure LKWs in Zypern oder sonst wo anmeldet aus steuergründen sagst du aber nichts. Versuch das mal mit der LW.


textad4091 antwortet um 21-08-2019 21:56 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Deutschland: Bundesrat beschließt Mautbefreiung für die Landwirtschaft
@Roz98: Ich glaub, du bist der erste, den ich "kenne", der den österreichischen Bauern ihre Vertretung z'neidig is ...
Aber ich versteh's gut, dass du das als Spediteur so siehst.
Als KMU hat ma's grundsätzlich nie leicht, da weis jede Behörde, dass im Fall des Falles am einfachsten was zu holen ist ... (weil keine weiß Gott wie hohen Finanzen für Beratungen und Co da sind)
Selbes bei Grund und Boden, kannst auch nur schwer verstecken vorm Finanzamt ....


Harpo antwortet um 21-08-2019 22:58 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Deutschland: Bundesrat beschließt Mautbefreiung für die Landwirtschaft
Der Neid ist eben ein Laster aber nimm Dir Jacobs Worte zu Herzen dann wirst Du sicher ohne Aufwand so reich wie die Bauern .
Ich wünsche Dir viel Glück beim Reichwer den


Juglans antwortet um 22-08-2019 11:05 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Deutschland: Bundesrat beschließt Mautbefreiung für die Landwirtschaft
@Roz: Mit Verlaub: Wenn du zusperrst baut ein anderer Masten und beschäftigt deine 42 Hansln. Du arbeitest in einem Umfeld wo du an Ausschreibungen teilnimmst, wo Regeln einzuhalten sind. Wenn dir das nicht passt, dann transportier einfach Schotter, dann hast du weniger Auflagen. Wenn eine Kuh auf meinem Grund jemanden verletzt, ist das meiner Meinung nach sein Problem. Wenn dein Masten umfällt ist das Dein Problem.
Wenn Landwirtschaftliche Produktion mehr kostet wird das Essen teurer - und das ist politisch nicht erwünscht. damit die Leute Geld für andere Vergnügungen haben.
mfg




agrartechniker antwortet um 22-08-2019 11:53 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Deutschland: Bundesrat beschließt Mautbefreiung für die Landwirtschaft
Roz 98 Der Sch...... den du schreibst interessiert in disem Forum niemanden.
Den Frust auf die Bauersleut ablassen kannst vergessen fürdas hast 42 stück.


schellniesel antwortet um 22-08-2019 12:04 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Deutschland: Bundesrat beschließt Mautbefreiung für die Landwirtschaft
Nun a bisserl für andere Sparten sich zu interessieren schadet glaub ich auch nicht!

Denke es gibt immer Schwierigkeiten.


42läute sind noch zwenig, politisches Gehör bekommst erst wenn’s androhst 4 stellig auf die Straße zu setzen..

Mfg


svoboda12 antwortet um 22-08-2019 12:46 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Deutschland: Bundesrat beschließt Mautbefreiung für die Landwirtschaft
@ ROZ
1. Da muss die Ertragslage schon sehr schlecht sein, das du was bekommst. Voriges Jahr ca 1/3 weniger Futter, nichts bekommen. Heuer die Hälfte weniger, schauen wir mal. Bis jetzt weiß ich noch nichts. Und vor allem bekommst einen Zuschuss zum Futterkauf und keine Förderung.
2. Darfst eh mit fast keinen Traktor auf der Autobahn fahren ;)
3. Dann kommst nach LF, da werden die Landwirte zum Narren gehalten von der Polizei, weil sie dich beim heuen bei jeder Fuhre aufhalten, kontrollieren usw. Und da steht die Landesregierung mit der Waage für die LW.
4. Wir könnten auf die Förderung verzichten, aber dann würde niemand die Produkte kaufen. Die Förderung ist für die Konsumenten um die Lebensmittelpreise niedrig zu halten.
5. Ist die Schuldfrage ein Blödsinn was du hier schreibst. Schuld ist derjenige der fahrlässig handelt. Wenn dir ein Mast umfällt kommt es auch drauf an, ob du fahrlässig gehandelt hast. Sollte der Mast jemanden durch einen Orkan am Schädel fallen, wirst auch nicht schuld bekommen. Sollte der Mast schon abgefault gewesen sein, wirst sicher teilschuld haben. Wenn ein Landwirt seine Tiere einzäunt und jemand durch die Weide geht, obwohl da kein Wanderweg oder sonstiges ist, wird er selbst auch zumindest eine Teilschuld haben. Sollten die Kühe ausbüchsen, haftet auch der Landwirt dafür.

Wie andere schon schreiben, kauf dir eine Landwirtschaft und lebe auch im PARADIES!!!!!!



iderfdes antwortet um 22-08-2019 13:09 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Deutschland: Bundesrat beschließt Mautbefreiung für die Landwirtschaft
@Roz98: Also abgesehen davon, dass ich deinem Beitrag nicht entnehmen kann, dass es dir schlecht ginge, sondern nur, dass es dir nicht passt, wenn es anderen angeblich besser geht, wäre es docheinegute Idee, diesesjenen mitzuteilen, die dafür verantwortlich sind.
PS: Falls du zu Preisen wie vor 25 Jahren arbeiten müsstest, würd es auch nicht so einfach ohne Ausgleich gehen.


iderfdes antwortet um 22-08-2019 15:45 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Deutschland: Bundesrat beschließt Mautbefreiung für die Landwirtschaft
@Roz98: Also abgesehen davon, dass ich deinem Beitrag nicht entnehmen kann, dass es dir schlecht ginge, sondern nur, dass es dir nicht passt, wenn es anderen angeblich besser geht, wäre es doch eine gute Idee, dieses jenen mitzuteilen, die dafür verantwortlich sind.
PS: Falls du zu Preisen wie vor 25 Jahren arbeiten müsstest, würd es auch nicht so einfach ohne Ausgleich gehen.


JD 6120 antwortet um 22-08-2019 17:57 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Deutschland: Bundesrat beschließt Mautbefreiung für die Landwirtschaft
@Roz98
In einem Punkt irrst du noch: du kannst nur für etwas belangt werden wenn man dir Fahrlässigkeit nachweisen kann u das gilt für alle gleich.


Tiroleradler antwortet um 22-08-2019 19:25 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Deutschland: Bundesrat beschließt Mautbefreiung für die Landwirtschaft
Nur ein kleines Beispiel, wie beneidenswert die Ertragslage in der Land- und Forstwirtschaft ist:
Vor 40 Jahren wurden für einen fm Rundholz B/C QUalität 1250 ÖS bezahlt,
jetzt sind es im Moment schon teilw unter 65 EUR/fm.
Wenn man den Kaufkraftverlust der letzten 40 Jahre einrechnet,
dann müsste der Preis für ein fm genau bei 200 EUR (!!!) liegen.

Dass in 40 Jahren sämtliche anderen Kosten, wie Maschinen-oder Treibstoffkosten, wie auch die Aufwendungen für Sozial- und Sachversicherung enorm gestiegen sind muss ich dir als Unternehmer wohl nicht erst erklären.

DIe Ertragssituation bei Milch sieht nicht besser aus.

ROZ98, Danke für deinen Neid!
Im Normalfall darf man davon ausfgehen, dass deine 42 Mitarbeiter für dich und deine Firma einen Gewinn erwirtschaften.
Du stellst dich hin, als ob du deine Leute aus reiner Nächstenliebe beschäftigst.
Es bedarf der Feststellung, dass die Landwirte immens viele Leistungen für die Allgemeinheit erbringen, welche entweder nur dürftig oder gar nicht entlohnt werden!

Das erklärte ZIel der Agrarpolitik der EU und deren Mitgliedsstaaten ist es, mit allen Mitteln der Gesellschaft günstige oder günstigste Lebensmittel zur Verfügung zu stellen.
Und um Exporte aus der EU zu sichern ist es ein beliebtes Mittel die Landwirtschaft auf dem Gabentisch der Handelsabkommen zu Gunsten der Wirtschaftzu opfern!

Zur Vollständigkeithalber: ich bin selber Gewerbetreibender, ich kenne beide Seiten, und kann dir sagen dass der Bürokratismus in der Landwirtschaft um keinen Deut geringer ist als in der anderen Wirtschaft.




Tiroleradler antwortet um 22-08-2019 19:40 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Deutschland: Bundesrat beschließt Mautbefreiung für die Landwirtschaft
Und damit wir bei der Wahrheit bleiben: vergessen wir nicht sämtliche Wirtschaftsförderungen
(es gibt hunderte!), Wohnbauförderungen, Bildungszuschüsse, etc.




Tiroleradler antwortet um 22-08-2019 20:12 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Deutschland: Bundesrat beschließt Mautbefreiung für die Landwirtschaft
Und damit wir bei der Wahrheit bleiben: vergessen wir nicht sämtliche Wirtschaftsförderungen
(es gibt hunderte!), Wohnbauförderungen, Bildungszuschüsse, etc.




xaver75 antwortet um 22-08-2019 21:46 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Deutschland: Bundesrat beschließt Mautbefreiung für die Landwirtschaft
Wenn es beim Unternehmer nicht läuft, geht er in Insolvenz, besondere Spezialisten regelmäßig, wenn es beim Bauern nicht läuft, bleibt ihm nur eine Mietwohnung …..

mfg


Bewerten Sie jetzt: Deutschland: Bundesrat beschließt Mautbefreiung für die Landwirtschaft
Bewertung:
Noch keine Bewertungen vorhanden!
message;596725




Landwirt.com Händler Landwirt.com User