Rundballenbelüftung

Antworten: 25
Michael310390 05-05-2019 21:09 - E-Mail an User
Rundballenbelüftung
Hallo Zusammen

Bim grad am Planen einer Rundballenbelüftung

Möche die Belüftung selber baun und möchte von Euch wissn worauf ich Achten muss das das möglichst Einfach und unkompliziert funktioniert!

Danke im Voraus




eklips antwortet um 05-05-2019 21:18 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Rundballenbelüftung
da es sehr viele Varianten von Rundballenbelüftungen gibt, solltest du die deinige eventuell gleich am Anfang verraten und in welcher Form du sie beschicken willst


Michael310390 antwortet um 05-05-2019 21:20 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Rundballenbelüftung
Beschieckung mittels Teleskoplader in Form von Rundballen DM140cm


xaver75 antwortet um 05-05-2019 21:25 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Rundballenbelüftung
Wieviel Fläche pro Schnitt?
Wieviele Löcher sind geplant?

mfg


eklips antwortet um 05-05-2019 21:29 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Rundballenbelüftung
Um welche Anlage dreht es sich? Betonkanal, Blechkanal, mobil oder stationär, in Etagen oder nur 1 Ebene, Kompaktanlage mit Zwischenringen oder gar mit Einschubdorn von der Mitte heraus, Kalt oder warm oder Entfeuchter, Dimensionen........


Michael310390 antwortet um 05-05-2019 21:36 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Rundballenbelüftung
Hätte und einen Einfachen Holz oder OSB Platten Kanal gedacht
Auf einer ebene

Und da Ich eine kleine Maiatrocknung habe möchte ich dieses Gebläse nutzen und bei bedarf dazu Heizen



eklips antwortet um 05-05-2019 21:38 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Rundballenbelüftung
Druck und Luftmengen passen?


Michael310390 antwortet um 05-05-2019 21:43 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Rundballenbelüftung
Wie meinst du?


Michael310390 antwortet um 05-05-2019 21:45 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Rundballenbelüftung
Luftmenge 15000 m3/Stunde


jakob.r1 antwortet um 05-05-2019 22:52 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Rundballenbelüftung
Grüß Dich Michael, der erste Planungsschritt ist eigentlich die Info unter welchen Bedingungen es Staatsknete gibt. Bei uns in Bayern gibt es 25% Förderung der Nettokosten wenn die Anlage mit regenerativen Stoffen wie Hackschnitzelheizung beschickt wird. Erst wenn Du ausgerechnet hast, das Du ohne Förderung das Projekt durchziehen willst, dann kannst Du vogelwild planen.
Die Anlage selbst bauen ist ohne Förderung schon sinnvoll, aber die Zusammenstellung solltest Du Dir schon vom Fachmann berechnen lassen weil Du ja wohl den Lüfter nicht selbst bauen wirst sondern zukaufst. Wenn Du Dich dann für einen Hersteller entschieden hast, planen diese Firmen Dir die komplette Anlage mit Bemaßung kostenlos. Es gibt so viele verschiedene Komponenten die aufeinander abgestimmt sein müssen damit die Anlage funktioniert.
So ist der Luftentfeuchter der ja mal bei 20Tausend nach oben offen zu bezahlen ist bei einer Warmluftanlage ein teures Gimmik welches nicht sein muss um Heu trocken zu bekommen.
Am Besten lädst Du alle Hersteller nacheinander zu Dir auf den Betrieb ein, dann kannst Du schon mal einschätzen welcher Vertreter eine Ahnung hat und welcher nur heiße Luft rauslässt und/oder nur eine möglichst teure Anlage verkaufen möchte. Um nicht falsch verstanden zu werden, --- wenn betriebswirtschaftliche Überlegungen wurscht sind, dann wird auch die teuerste Anlage am Besten funktionieren ohne das Du mitdenken musst.
Wenn Du aber mit minimaler Investition sinnvolle Ergebnisse erhalten willst, sind Abstriche an wünschenswerter Anlagengröße und Ausstattung notwendig.
Ich habe letztes Jahr nur einen Vertreter gefunden, der mir meine Anlage ohne Luftentfeuchter anbieten wollte und da auch eingekauft. Die komplette Anlage mit 9 Rundballenlöchern und einem lose Heu Abteil 4,5 mal 4,5 mal 4 m hat mich nach Abzug der Förderung zwischen 20 und 25 Tausend gekostet. Den Einbau habe ich komplett vergeben. Ich hatte auch einen Anbieter mit 120Tausend dabei für eine vollautomatische Anlage, aber da kaufe ich besser das Futter zukünftig.....
Ich fahre mit Warmluft in das Heizregister mit der Hackschnitzelheizung rein, so das durch das Heu immer ca. 15 Grad wärmere Luft als die Aussentemperatur durchgeblasen wird.
Wichtig ist dann bei Rundballen noch die Ballendichte. Wenn Du die Möglichkeit hast mit einer variablen Presse zu pressen, bei der der Ballen durchgehend gleich dicht ist, ist das vorteilhaft weil bei Weichkernpressen die äußere festere Schicht weniger mit Luft durchströmt wird. Kaufe Dir unbedingt einen Feuchtigkeitsmesser dazu, weil Feuchte über 40% zwar möglich ist, aber unrentabel wird.
Übrigens ist meine Anlage von Weiß/Mavek aus Söll.
Beste Grüße
Jakob



Richard0808 antwortet um 06-05-2019 07:36 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Rundballenbelüftung
@michael wenn du deine Ballenbelüftung selbst bauen willst hätte ich ein paar Eckdaten für dich.

Luftmenge pro Ballen min.1000m3/stunde, besser wäre 1500m3

Größe/Querschnitt vom Luftkanal hängt vom Gebläseausgang des Lüfters ab, der Kanal darf im Querschnitt nicht kleiner werden als der Lüfterausgang.

Durchmesser der Ringe für deine 1,4m Ballen wäre 95cm (Ballendurchmesser minus 45cm) höhe der Ringe etwar 14cm.

Empfohlene Heizleistung pro Ballen min.1kw besser wären 2 kw.


jakob.r1 antwortet um 06-05-2019 08:09 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Rundballenbelüftung
Grüß Dich Richard, der Michael hat ja schon 15000 Kubikmeter pro Stunde angegeben wenn ich das richtig gelesen habe. Ich habe zwar erst 30 Ballen getrocknet weil meine Anlage erst im September fertig geworden ist, aber mit 1 oder 2 kw Heizleistung pro Ballen hätte ich gefühlt nach zwei Minuten kaltes Wasser im Heizregister.
Der Wärmebedarf ist nicht zu unterschätzen, ich fahre in meine 9 Lochanlage mit einer 100kw Hackschnitzelheizung , die aber gut ausgelastet ist.
Wenn ich so den Mehrverbrauch an Hackschnitzeln und den Mehrverbrauch an Wickelnetz wegen der lockerer zu pressenden Ballen sowie den erhöhten Platzbedarf
wegen der Mehrzahl an Heuballen die ja abgedeckt oder unter Dach müssen mit der Einsparung an Silofolie gegenüberstelle, dann ist der betriebswirtschaftliche Vorteil selbst bei meiner billigen Anlage eher nicht mehr zu finden.
Ich habe die Anlage eingebaut weil die Feriengäste den Silagegeruch unangenehm empfinden, weil warmbelüftete Ballen besser zu verkaufen sind und weil ich steuersparende Investitionen in die Landwirtschaft durchführen musste.
Die 100 Euro/Hektar für Heumilchbetriebe kann ich mangels Milchvieh nicht abgreifen.
Beste Grüße
Jakob


179781 antwortet um 06-05-2019 11:21 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Rundballenbelüftung
Wir haben letztes Jahr so etwas ähnliches gebaut. Auf eine vorhandene Getreidesatztrocknung auf den Trocknersatz ( 3 x 6 m) eine halbwegs luftdichte Plattform zum drauflegen. Da gehen 8 Stück mit 1,4 m drauf. Gebraucht haben wir sie letztes Jahr nie, weil es der liebe Gott draussen auf Feld und Wiese getrocknet hat.
Was mir aufgefallen ist, ist die angegebene Gebläseleistung. Auf dem Gebläse der Trocknung steht 15.000 m3 drauf und auf dem Gebläse von dem Stückgutofen der wir uns dazu gekauft haben steht auch 15.000 m3 drauf. Wenn wir aber mit dem Trockner mit etwa 40 % Drehzahl fahren, dann saugt der schon mehr Luft an, als aus dem Ofen kommt.

Gottfried




wickinger83 antwortet um 06-05-2019 18:00 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Rundballenbelüftung
Interessant hier mitzulesen aber wenn ich mir die Eckdaten so anschaue würd mich ja eine Anlage für mindestens 100 Ballen ein Vermögen kosten.
Bleibts doch beim Herrgott und der Wickelfolie.
mfg wickinger


179781 antwortet um 06-05-2019 18:11 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Rundballenbelüftung
Der Herrgott wird halt von der Wickelfolie nicht so begeistert sein. Wegen hohem Rohstoffverbrauch und Landschaftsverunzierung durch weiße Kugeln.

Gottfried


mittermuehl antwortet um 06-05-2019 19:09 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Rundballenbelüftung
Wer braucht schon eine Trockung wo 100 Ballen aufliegen? ...

Aber die Wickelfolie gibt es auch in grün und schickem rosa ...
Einwegplastik wird aber sicher bald hoch besteuert...


179781 antwortet um 06-05-2019 19:13 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Rundballenbelüftung
Für den kleinen Bedarf reicht wohl so was auch:

https://www.subito.it/attrezzature/essiccatoio-per-fieno-in-rotoballe-mantova-293215346.htm

Das gibt es auch ohne Lufterhitzer etwa zum Anschluss an vorhandene Trocknung oder Heizung.
Ich kenn mich in der Materie nicht so aus, aber 1 ha am Tag müsste man da auch durchbringen.

Gottfried


wickinger83 antwortet um 07-05-2019 07:22 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Rundballenbelüftung
Also wenn ich Heu Pressen fahr dann sind die kleinsten Kundschaften gerade beim 1. Schnitt bei 30 Ballen 1,5m. Bei den grösseren sinds 150 aufwärts. Was soll man also mit einer Anlage für 8 bis 16 Ballen?
8 Ballen, da hast ja nur für ein paar Tage Futter Drauf.

mfg wickinger

ps unsere Folie ist grün


Fendt312V antwortet um 07-05-2019 08:21 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Rundballenbelüftung
Wickinger du lebst in einer anderen Dimension. Habe eine 10 Loch Anlage und die ist gut so neben der Kastentrocknung.


jakob.r1 antwortet um 07-05-2019 08:41 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Rundballenbelüftung
Grüß Dich Wickinger, Du baust Dir doch keine Anlage für die Kunden zu denen Du zum Pressen fährst?
Aber recht hast Du schon, das man bei der Planung für eine Heutrocknungsanlage mit Rundballen zwischen zwei Übeln wählen muss:
Entweder investiert man in vollen Zügen so das jeder Schnitt sofort mit einmal Mähen getrocknet werden kann und die Anlage dann pro Jahr eben nur an wenigen Tagen läuft....
oder man geht das Ganze annähernd betriebswirtschaftlich an und baut eine kleine Anlage und zitzelt dafür pro Schnitt mehrere Tage rum.
Bei ersterem kauft man sich das Futter besser oder bleibt bei der Silage.
Bei der zweiten Möglichkeit wird es bei Manchem wieder auf Eigenmechanisierung rauslaufen oder der Lohner wird z.B. einen Mindermengenzuschlag auftragen.
Beste Grüße
Jakob


wickinger83 antwortet um 07-05-2019 08:52 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Rundballenbelüftung
Ihr habt ja alle recht und wie Jakob schreibt hört sich da auch Plausibel an. Mein Ex Schwiegervater hatte vor 20 jahren schon eine Anlage für 32 Ballen und Ölheizung bei 20 Kühen. Grösstes Problem: Immer mehr als 32 Ballen. Umschlichten war sinnlos das war schlechter als die Ballen die keinen Platz hatten gleich gar nicht zu Belüften.

Wenn ich zitzeln möchte und den ganzen Sommer immer was zu mähen haben wollte hätten wir beim Hochsilo auch bleiben können. Ist ja auch viel billiger


HansT3 antwortet um 07-05-2019 09:42 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Rundballenbelüftung
Muss dem Wickinger schon recht geben. Wenn ich einen Lohnpresser kommen lasse dann schau ich natürlich das ich soviel wie möglich aufeinmal erledige damit ich nicht fünfmal 'rumzitzeln' muss bis alles zu Hause ist, da kommt mir so eine Belüftung für 10 Ballen auch sehr klein vor. Die Betriebe die bei uns in den letzten Jahren Belüftungen eingebaut haben, sind alle so dimensioniert das ein kompletter Schnitt reingeht. Wobei normalerweise keine Ballen gemacht werden sondern lose getrocknet wird. Das sind aber alles Heumilchbetriebe.

Es wurde ja nichtmal geschrieben wieviele Heuballen der Michael überhaupt trocknen will.


Richard0808 antwortet um 07-05-2019 10:49 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Rundballenbelüftung
Eine Möglichkeit wäre eine Boxenbelüftung und man holt vom Maschinenring eine Stockpresse(sofern Verfügbar...)

So mach ich es, habe in der Heubergehalle zuwenig Platz deswegen Presse ich mein Heu einmal im Jahr vom Stock heraus um den 3/4 Schnitt auch Belüften zu können.

Da Pressen wir meist so 400m3 loses Heu aus der Belüftung in 80-90 Quaderballen.
Dauert etwar 3,5 Stunden


179781 antwortet um 07-05-2019 11:38 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Rundballenbelüftung
Wenn man jeden Tag ein oder gar zwei ha trocknen kann, dann sind das in der Woche schon bis zu 14 ha. Man braucht halt noch einen dritten Fendt dazu, damit man Mähwerk, Kreisler und Schwader nicht immer umhängen muss.

Gottfried


Fendt312V antwortet um 07-05-2019 12:30 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Rundballenbelüftung
Gottfried da fehlen noch mindestens 2 . Ich nehme für Presse und Ballenwagen ein Dieselroß wenn's den grünen auch gar nicht passt. Hi hi... noch eine Anmerkungen, 10 Loch bedeutet 20 ballen, mache oft 30 und wechsle. Alles tip top Heu, wenn's nicht funzt seit ihr selber schuld.


majona antwortet um 12-05-2019 12:33 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Rundballenbelüftung
Ich würde ihm den vorschlag von richard0808 empfehlen.
Mehrer boxenbelüftung hinein und in einem späteren moment pressen. Preislich kenne ich mich diesbezüglich nicht aus, aber bei der anschaffung würde das doch billiger kommen? Evtl. Mehrere boxen bauen damit man mehrer mengen auch schaffen kann. Oft ist ein ladewagen auch noch vorhanden und eine sogenannte 1.000€ presse würde in der anschaffung auch noch drin sein für einige fahrten auf den heuboden. Und eine heustockpresse vom lohner müsste mittlerweile auch fast überall zu finden sein.
Diese idee ist aber auch stark vom vorhandenen fuhrpark abhängig.
Bitte lass uns wissen wie du weitermachst bzw. Wie du dich entschieden hast!
Grüße


Bewerten Sie jetzt: Rundballenbelüftung
Bewertung:
Noch keine Bewertungen vorhanden!
message;590011




Landwirt.com Händler Landwirt.com User