Antworten: 24
michelle.f(pdi3) 05-02-2019 17:43 - E-Mail an User
Hofhund
Liebe Kollegen, hier haben sicher mehrere von euch einen hofhund zuhause, darum versuche ich hier mal ob jemand eine lösung hat.
Also, ich habe eine 7 monate alte bernhardiner Hündin daheim die der liebste hund ist. Nur hat sie inzwischen die blöde Angewohnheit sobald keiner hinsieht sich aus langeweile vom Acker zu machen und im dorf eine runde zu drehen. Sie würde eh keinem etwas tun, nur macht ihre größe den anderen menschen ziemlich Respekt.
Nun meine frage, hat jemand zufällig auch schon mal so ein “lausdirndl“ an hund daheim gehabt und die das selbe getan hat und hattet ihr gute lösungen?
Das ich um meine landwirtschaft keinen zaun aufstellen kann sollte in der gruppe eh nicht zum sagen sein da es einfach viel zu groß ist. Immer anleinen will ich sie aber auch nicht.
Also bitte her mit tipps , und bitte keine übermässig sinnlosen kommentare wie , da hilft nur Hundeschule, od sonstiges. Danke




mittermuehl antwortet um 05-02-2019 18:12 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Hofhund
Zwinger ... Hundegarten

Viel beschäftigen - dann haben sie Angst was zu versäumen.

Die Dame ist erst mit 2 Jahren erwachsen. Die kommt jetzt in ihre Flegeljahre. Da hilft nur Erziehung. Die versteht sie aber noch nur sehr beschränkt (noch zu jung). Deshalb wirst du wohl einen sicheren Auslauf brauchen. Später wird sie ruhiger. Aber wenn sie jetzt das Wandern lernt, hast du für immer verloren.

Leuchthalsband.... Damit Autofahrer sie besser sehen.

Ein Welpe mit 30-40 kg macht den Leuten leider schnell mal Angst.

Ich hatte Schäferhunde, Sennhunde, Irische Wolfshunde.....


golfrabbit antwortet um 05-02-2019 19:31 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Hofhund
Gerade weil wir Bauern selber oft über freilaufende Hunde schimpfen, solltest du die Vorschläge @Mittermühls möglichst rasch umsetzen - andernfalls werden dir die Argumente bei Diskussionen mit unwilligen Hundehaltern ganz schnell ausgehen.

Hannes


bermar antwortet um 05-02-2019 19:38 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Hofhund
Da hilft nur Schule, aber keine Hundeschule mit Leckerli,

probier mal das erlaubte Gelände mit deiner Hündin frei zu gehen und sobald sie von der Linie abweicht sofort zurückholen oder pfeiffen. Aber mit scharfen Ton


bermar antwortet um 05-02-2019 19:38 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Hofhund
Da hilft nur Schule, aber keine Hundeschule mit Leckerli,

probier mal das erlaubte Gelände mit deiner Hündin frei zu gehen und sobald sie von der Linie abweicht sofort zurückholen oder pfeiffen. Aber mit scharfen Ton


bermar antwortet um 05-02-2019 19:38 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Hofhund
Da hilft nur Schule, aber keine Hundeschule mit Leckerli,

probier mal das erlaubte Gelände mit deiner Hündin frei zu gehen und sobald sie von der Linie abweicht sofort zurückholen oder pfeiffen. Aber mit scharfen Ton


bermar antwortet um 05-02-2019 19:38 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Hofhund
Da hilft nur Schule, aber keine Hundeschule mit Leckerli,

probier mal das erlaubte Gelände mit deiner Hündin frei zu gehen und sobald sie von der Linie abweicht sofort zurückholen oder pfeiffen. Aber mit scharfen Ton


bermar antwortet um 05-02-2019 19:38 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Hofhund
Da hilft nur Schule, aber keine Hundeschule mit Leckerli,

probier mal das erlaubte Gelände mit deiner Hündin frei zu gehen und sobald sie von der Linie abweicht sofort zurückholen oder pfeiffen. Aber mit scharfen Ton


bermar antwortet um 05-02-2019 19:38 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Hofhund
Da hilft nur Schule, aber keine Hundeschule mit Leckerli,

probier mal das erlaubte Gelände mit deiner Hündin frei zu gehen und sobald sie von der Linie abweicht sofort zurückholen oder pfeiffen. Aber mit scharfen Ton


bermar antwortet um 05-02-2019 19:38 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Hofhund
Da hilft nur Schule, aber keine Hundeschule mit Leckerli,

probier mal das erlaubte Gelände mit deiner Hündin frei zu gehen und sobald sie von der Linie abweicht sofort zurückholen oder pfeiffen. Aber mit scharfen Ton


bermar antwortet um 05-02-2019 19:38 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Hofhund
Da hilft nur Schule, aber keine Hundeschule mit Leckerli,

probier mal das erlaubte Gelände mit deiner Hündin frei zu gehen und sobald sie von der Linie abweicht sofort zurückholen oder pfeiffen. Aber mit scharfen Ton


bermar antwortet um 05-02-2019 19:38 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Hofhund
Da hilft nur Schule, aber keine Hundeschule mit Leckerli,

probier mal das erlaubte Gelände mit deiner Hündin frei zu gehen und sobald sie von der Linie abweicht sofort zurückholen oder pfeiffen. Aber mit scharfen Ton


bermar antwortet um 05-02-2019 19:38 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Hofhund
Da hilft nur Schule, aber keine Hundeschule mit Leckerli,

probier mal das erlaubte Gelände mit deiner Hündin frei zu gehen und sobald sie von der Linie abweicht sofort zurückholen oder pfeiffen. Aber mit scharfen Ton


bermar antwortet um 05-02-2019 19:39 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Hofhund
das war wohl ein paar mal zuviel im neuen
sorry


zehentacker antwortet um 05-02-2019 20:19 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Hofhund
Hallo!
Mit Deiner vollkommen verantwortungslosen Einstellung, fällt mir nur eines ein: Der Hund gehört Dir vom zuständigen Amt weggenommen.


Peter06 antwortet um 05-02-2019 20:48 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Hofhund
Geh, Ferdl reg Dich wieder ab! Das kann doch bei vielen Hunden vorkommen.
Für Michelle kann ich nur einen "unsichtbaren" Magnetfeldzaun empfehlen. In Verbindung mit einem Halsband wird dem Streuner schnell und schonend das Wandertrieb abgewöhnt.


michelle.f(pdi3) antwortet um 06-02-2019 05:47 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Hofhund
Ah ja zehentacker, sicher gehört er mir weggenommen, ihm würde es im heim ja dann viiiel besser gehen. Kannst du dir sparen so ein Kommentar, den ich bin sicher Nicht verantwortungslos den ansonsten würde ich mich ja nicht mit dem Problem auseinandersetzen oder?

Peter06, des hört sich interessant an, weißt du zufällig wo ich im internet schauen kann? Danke für deine sachliche antwort!


zehentacker antwortet um 06-02-2019 05:53 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Hofhund
Hallo Peter!
A: Es schlicht und einfach gesetzwidrig
B: Meine Frau hat vor Hunden Angst gehabt, meine Kinder und die Enkerl auch.
C: Mit Arbeitskleidung stört mich ein ein schnüffelnder dreckiger Hund nicht, mit Anzug sehr wohl.


Peter06 antwortet um 06-02-2019 07:43 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Hofhund
Ferdinand, Du hast natürlich recht.
Ein schlecht erzogener Hund, der Fremde bespringt und bei kleinen Kindern Angst auslöst, ist ein absolutes Ärgernis. Auch meine Kinder wurden immer wieder von solchen "Der-tut-nix" beschnüffelt, was ein absolutes No-go ist!
Hier geht es aber eher um einen zeitweiligen Streuner, das kommt auch bei ansonsten gut erzogenen Hunden vor.

Michelle: Mit "unsichtbarer Hundezaun" wirst du fündig...


honns31 antwortet um 06-02-2019 08:36 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Hofhund
Hallo. Wir haben einen Hund zu Hause, der war von Beginn an sehr dominant. Da nützt nur eine strenge Erziehung und man darf quasi niemals locker lassen. Er haut auch heute noch manchmal ab um am Komposthaufen vom Nachbar zu futtern - bestes Hilfsmittel ist da auf frischer Tat ertappen/ erschrecken und irgendwie weis er genau was er falsch gemacht hat. Unser Hund hat starke Gene von einem Wachhund und wenn er auf etwas aufpassen soll/muss z.B. Kinderwagen oder Traktor beim Holzen rührt er sich über Stunden nicht vom Fleck. Man muss glaub ich in den ersten zwei Jahren sehr streng sein, aber auch mit Leckerli arbeiten. Bei uns hat es funktioniert aber ist ein laufender Prozess.


peter.z(cgu8) antwortet um 06-02-2019 10:17 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Hofhund
Unser Hund wahr alls Jüngling auch unterwegs, Border collie/Appenzeller Mischung. Arbeitstier mal Giftig/Hinterlistig.
Verschwunden ist er immer während der Melkzeit, da hatte er einfach zu Wenig Beschäftigung, zudem war der Nachbarshund immer dabei. Nach der Kastration liess dies aber Stark nach, mittlerweile gibts Tage da verlässt er kaum noch der Stall.
Ich muss ehrlich sagen er hatt schon 2 mal Gebissen, einmal nachdem ihn ein Wanderer mit dem Stock geschlagen hat und einmal wegen eines Fusstrittes, diese 2 konten aber froh sein blib es beim Hundebiss da ich persönlich nicht anwesend wahr.
Vielfach wird es bei Problemen auf die Erziehung geschoben, aber bei Erwachsenen Personen Tragen diese meistens gleich viel Schuld wenn etwas passiert, ich konnte schon vielfach beobachten das sich Wanderer unmöglich verhalten gegenüber den Hunden. Ich habe schon Wanderer aufgefordert stehen zu bleiben damit ich den Hund halten kann, wurde ignoriert und mit dem Wanderstock weiter gegen den Hund gefuchtelt. Bei Kinder Reagiert mein Hund nicht mal mehr, diese werden nicht mal beachtet.


mittermuehl antwortet um 06-02-2019 13:35 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Hofhund
Der "unsichtbarer Hundezaun" ist in Österreich nach meinem Wissen verboten. Kaufen kann man ihn aber.



Tiroleradler antwortet um 06-02-2019 13:54 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Hofhund
Abseits vom Thema, zu mittermuehls Aussage des verbotenen Hundezauns ( Achtung- ironisch!):

Bei den privaten Tierhaltern spielts doch keine Rolle ob etwas verboten ist oder nicht,
es wird nach eigenem Gutdünken vorgegangen:

Ich habe vor kurzem in einem Geschäft für Heimtierbedarf die Unterhaltung zweier ältere Damen deutscher Herkunft und einer Verkäuferin belauscht. Der Inhalt war, dass eine der Damen ein Problem mit ihrem lieben Hundchen hat, weil zu wenig folgsam beim Gassigehen.
Daraufhin hat ihr die Zweite Dame zu einem ordendlichen Stachelhalsband geraten, wobei die Verkäuferin der Nachfragenden entgegnete, dass dieses in Ö verboten sei.
Daraufhin die zwei Damen schnippisch: dann bringen wir es von D mit.
Tierschutzgesetze gelten anscheinend nur für gebürtige österreichische Staatsangehörige?
Aber uns Landwirte als Bösewichte darstellen wenn ein Tier einen Riemen um den Hals trägt
und zeitweise angebunden ist.
*kopfschüttel*


Richard0808 antwortet um 06-02-2019 14:35 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Hofhund
Aufpassen bei dem Stromhalsband, wenn das ein falscher sieht hast eine Anzeige.

Hab selber eine Border Collie/Appenzeller Mischlings Hündin, ist jetzt 3 Jahre alt.
Das einziege Problem das ich mit dem Hund habe ist wenn sie Rehe auf der Wiese sieht läuft sie nach bis zum Waldrand und kommt dan wieder.
Wenn ich schnell genug bin hilft ein Schuss mit dem Luftdruckgewehr(in die Luft nicht auf den Hund), dann dreht sie sofort um und steht bei Fuß.
Mein Hund ist absolut nicht Schussfest.

Was mich aufregt ist das Bauern für jedes Tier Vorgaben zur Haltung haben, aber Hunde in kleinen Wohnungen zu halten die einmal am Tag mit der Leine raus kommen ist ok...



Suedsteierer antwortet um 08-02-2019 06:29 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Hofhund
Ein unkontrolliert frei laufender Hund darf, unabhängig von Rasse und Wesen, auf keinen Fall alltäglich werden - du haftest als Hundehalter für alle Schäden, die durch den Hund angerichtet werden und hast außerdem mit Jägern, Wanderern, Rad-und Autofahrern etc. ständigen Ärger.
Daher unverzüglich mit konsequenter und strenger Erziehung beginnen und dem Hund deutlich klar machen, wo sein Gebiet ist, das nicht überschritten werden darf! Für den Beginn wäre schon ein großer Erfolg, wenn der Hund schlechtes Gewissen zeigt, wenn er dann diese Grenzen doch ab und zu überschreitet.
Da man aber nie die absolute Sicherheit hat und ein Hund beim Anblick von Wild oder bei Begegnung mit fremden Personen - egal ob freundlich oder provokant - schnell alles Gelernte vergisst, würde ich für Zeiträume, in denen sich niemand um den Hund kümmern oder diesen beaufsichtigen kann, einen Zwinger oder noch besser ein gespanntes Drahtseil mit Laufkatze, das einen größeren Bewegungsbereich ermöglicht, andenken.
Wer aber generell keine Zeit für einen Hund hat und den Hund wie zu früheren Zeiten zu einem angeleinten "Kläffer" verkommen lässt, sollte sich besser eine Alarmanlage oder eine gute Hausglocke besorgen - schade um das Tier!



Bewerten Sie jetzt: Hofhund
Bewertung:
Noch keine Bewertungen vorhanden!
message;583026




Landwirt.com Händler Landwirt.com User