Schädling im Holzkeller

Antworten: 8
pmraku 01-02-2019 17:53 - E-Mail an User
Schädling im Holzkeller
Ich habe den hinteren Teil des Holzkellers schon länger nicht geräumt und deswegen heuer,weniger eingelagert um auch mal das Jahre alte Holz raus zu brauchen. Es ist im Keller, betoniert auf allen seiten, trocken, keine hohe Luftfeuchtigkeit, das Holz liegt geschüttet in 50 cm Scheiter oder Stangen.

Besonders die Fichtenrundhölzer im ganzen, also ungespalten, sind sehr leicht. Unter der Rinde ausgenagt, viel Mehl


Was ist das für ein Insekt? Habe nur die Hinterlassenschaften. Geräusche hört man aktuell nicht



pmraku antwortet um 01-02-2019 17:55 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Schädling im Holzkeller
Foto



 


pmraku antwortet um 01-02-2019 17:56 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Schädling im Holzkeller
Foto



 


pmraku antwortet um 01-02-2019 17:57 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Schädling im Holzkeller
Foto



 


Wunderwuzi antwortet um 01-02-2019 19:00 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Schädling im Holzkeller
Servus,da ist der wurm drin oda nutzholz käfer


pmraku antwortet um 01-02-2019 19:04 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Schädling im Holzkeller
Tippe eher auf Käfer. Im letzten Jahr hat man jemanden arbeiten gehört, aber aktuell ist es ruhig. Gehen die ein oder machen sie nur Winterruhe? Es herrscht dort kein Frost. Mal in diesem Winter den Keller möglichst ausheizen und dann auskehren versuchen


Ferdi 197 antwortet um 01-02-2019 21:58 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Schädling im Holzkeller
Nutzholzkäfer, ist immer dort wo Holz mit Rinde ist.
Z.B. auch beim Dachstuhl wenn die Kanter oder Bretter von der Rauhschalung nicht kompleet rein sind von der Rinde, dann kommt dieser sehr gerne rein.
Abhilfe beim Dachstuhl ist Lärche, Tanne.....


Peter06 antwortet um 02-02-2019 10:32 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Schädling im Holzkeller
Ich beobachte das gleiche Schadbild manchmal bei länger gelagertem, trockenem Buchenbrennholz. Dabei handelt es sich um die Larven des Schönbockes, die sich im Bast und unter der Rinde Frassgänge anlegen. Weiter dringen sie nicht ins Holz vor. Sie befallen hauptsächlich trockenes Eichen- und Buchenholz. Deutlich sichtbar sind grosse Mengen an Bohrmehl. Diese Art stellt keine Gefahr für Bauholz dar.



pmraku antwortet um 02-02-2019 10:50 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Schädling im Holzkeller
Bei mir betrifft es zum Glück nur Brennholz im betonierten Keller. Aber die Betroffenen Stücke sind sehr leicht und haben wohl nicht mehr viel Brennwert. Fühlen sich an wie Papier



Bewerten Sie jetzt: Schädling im Holzkeller
Bewertung:
Noch keine Bewertungen vorhanden!
message;582342




Landwirt.com Händler Landwirt.com User