Pöttinger Novadisc 265

Antworten: 11
User Bild
yamahafzr 29-01-2019 01:46 - E-Mail an User
Pöttinger Novadisc 265
Hallo hätte eine Frage an die Besitzer einen solchen Mähwerk .
Würdet ihr es wieder kaufen, gibt es irgendwo Probleme oder würdet ihre andere Marken nehmen???
Danke für eure Antworten.

User Bild
andreas147 antwortet um 29-01-2019 04:03 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Pöttinger Novadisc 265
Fahr seit ca. 8 jahren mit einem und maehe ca. 60 ha. im jahr und bin im grossen und ganzen zufrieden.

User Bild
MC122 antwortet um 29-01-2019 08:53 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Pöttinger Novadisc 265
Hallo,

Haben seit vier Jahren eines. Sind auch sehr zufrieden und würden wieder eines kaufen.

User Bild
roman.n(wg61) antwortet um 29-01-2019 09:36 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Pöttinger Novadisc 265
Wer im Raum Mühlviertel eine Novadisc 265 gebraucht haben möchte kann sich bei mir melden. BJ 2017, ca 14ha x2 Schnitte damit gemäht. Wegen Betriebsauflösung zu verkaufen.


User Bild
Christian W.7566 antwortet um 29-01-2019 09:54 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Pöttinger Novadisc 265
Hallo,

also ich habe ein Pöttinger Novadisc 225 und bin nicht 100% zufrieden damit. ich finde es mäht nicht wirklich schön, vor allem beim Bergabfahren rupft es ziemlich. Was mich auch stört, dass man die Mähklingen erst garnicht umdrehen braucht, weil wenn du mal mit der Drehzahl runterkommst schlagen die Klingen hinten zusammen und sind unbrauchbar. Ich habe es seit 2009 und mähe damit nur ein paar Hektar im Jahr, nehme es hauptsächlich zum ausmähen, da ich noch eine Front Heck Kombination mit einem F320 Krone Frontmähwerk und einem 3050 Disco Claas Heckmähwerk habe. Also wir mähen meistens zu zweit (mein Vater und ich) und da kennst du jede Spur was mit Pöttinger gemäht wurde. Ich habe damals das Pöttinger gekauft, weils bei mir im LGH gesagt haben, dass es so super ist. Hatte vorher eigentlich immer Vicon Mähwerke, Schnittbild bei denen war super, nur hats die immer beim Rahmen irgendwo eingerissen. Dieses Problem habe ich bei den anderen nie gehabt. Von meinen beiden anderen Mähwerken bin ich sehr zufrieden, Krone mäht schön und zuverlässig auch wenn das Futter drinnenliegt hatte ich noch keine Probleme. Aber mit abstand am meisten zufrieden bin ich mit dem Claas. Es mäht egal was immer perfekt, auch wenn die Klingen schon ziemlich abgenutzt sind, ist sehr massiv gebaut. Ich glaube den Unterschied ist dass Class meiner Meinung den flachsten Mähbalken hat und dadurch so ein schönen Schnitbild erzeugt.

Mfg
Christian

User Bild
melchiorr antwortet um 29-01-2019 12:58 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Pöttinger Novadisc 265
wir haben seit 3 Jahren eines und sind sehr zufrieden. Würde es wieder kaufen.

User Bild
textad4091 antwortet um 29-01-2019 12:59 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Pöttinger Novadisc 265
Kurz Offtopic, aber zum Nachdenken:
"Hatte vorher eigentlich immer Vicon Mähwerke, Schnittbild bei denen war super, nur hats die immer beim Rahmen irgendwo eingerissen. Dieses Problem habe ich bei den anderen nie gehabt"
@ Christian W.7566: Das mit dem eingerissenen Rahmen liegt meiner Meinung nach an der "ungünstigen", eckigen Form, wo der Rahmen in den (unverstärkten) Ecken einreisst. Haben ein anderes Fabrikat mit eckigem Rahmen, selbes Problem gehabt (wurde ordentlich verstärkt). Was ich sehe hat sonst kein "renomierter" Hersteller einen eckigen Anbaurahmen, sondern Rund-gebogene oder Dreieckige, da ist für mich als halben Laien die Kraftverteilung günstiger.

User Bild
Christian W.7566 antwortet um 29-01-2019 17:10 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Pöttinger Novadisc 265
@textad4091: Ja kann schon sein, dass du da recht hast, aber kenne auch genug Krone AM Mähwerke bei uns in der Gegend mit dem runden Anbaubock die eingerissen sind. Ich habe zwar nichts gegen Vicon, aber ich glaube dass sie nicht die das beste Material verwenden, habe einen Vicon Kreiselheuer 6m Baujahr 2009 und bei dem hab ich auch schon den Rahmen verstärken und wieder zusammenschweißen müssen. Ich bin zwar von der Arbeitsqualität ihrer Geräte zufrieden, aber ich hoffe dass sie hier in den letzten Jahren etwas zugelegt haben.

User Bild
ewald.k(n9i3) antwortet um 29-01-2019 21:00 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Pöttinger Novadisc 265
Hallo zusammen!
Habe seit 3 Jahren ein Novadisc 265 und würde es nie mehr hergeben!
Extrem leichtzügig! Das Problem mit den Messern gibt es zwar aber dass finde ich überhapt nicht schlimm den durch die starre halterung brauche ich viel weniger Drehzahl , somit weniger Spritverbrauch! Die kosten für die Messer sehr gering. Zu dem vorher beschriebenen Problem mit dem Schnittbild finde ich gerade bei diesem Mähwerk um ein vielfaches besser als bei anderen Mähwerken und ich mähe teilweise sehr steile Flächen damit!

User Bild
yamahafzr antwortet um 30-01-2019 03:25 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Pöttinger Novadisc 265
Danke für eure Erfahrungen.
Eine Frage hätte ich noch mit welcher Zapfwellendrehzahl mäht ihr?

User Bild
Christian W.7566 antwortet um 30-01-2019 09:35 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Pöttinger Novadisc 265
@ewald: welches Baujahr ist dein Mähwerk vielleicht haben sie ja schon mal was nachgebessert? Habe schon probiert mit verschiedenen Drehzahlen zu fahren, aber kein Unterschied. Habe auch teilweise sehr steiles Gelände. Mir hat nur einer von Pöttinger mal gesagt man soll eher mit hoher Drehzahl fahren, dann ist dass rupfen kein Problem und dass Messer zusammschlagen auch besser. Du hast zwar recht die Messer kosten zwar quasi eh nix, aber trotzdem würd ich mir von einer österreichischen Qualitätsfirma wie Pöttinger etwas mehr erwarten. Habe bis vor 2 Jahren einen Pöttinger Kreiselheuer gehabt bei dem sich regelmäßig die Räder verabschiedet haben. Derzeit habe ich noch einen Pöttinger Schwader 382. Habe ihn gekauft als er neu rausgekommen ist und bin hier gleich wieder mit Problemen konfrontiert gewesen. Das Tastrad ist irgendwie nicht passend montiert, schlägt immer wieder mit Traktorunterlenker und Zapfwellenschutz zusammen, obwohl ich schon probiert habe es anders zu montieren und die Kurbel der Höhenverstellung steht mit der gelben Transportverriegelung des Oberlenker Langloch zusammen. Ich hätte ihnen zwar immer wieder die Chance gegeben und Pöttinger Geräte gekauft, aber jetzt nach der 3. Enttäuschung wirds wohl keine mehr geben.

mfg
Christian

User Bild
FraFra antwortet um 31-01-2019 08:56 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Pöttinger Novadisc 265
hab ein novadisc front ca 12 jahre alt


vor 2 jahren gleitkufen aussen ,klingenhalter und bolzen getauscht ,das passt..

mein kuhn gmd mäht nicht ganz so schön
bei überständigen masserreichen futter bekommt es probleme das es das material durch die schwadscheiben bekommt

es lässt sich mit sehr wenig drehzahl fahren !!


Bewerten Sie jetzt: Pöttinger Novadisc 265
Bewertung:
5 Punkte von 2 Bewertungen (Maximum 5 Punkte)
message;581903






Landwirt.com Händler Landwirt.com User