Getreide Saatstärke

Antworten: 18
MaxPower 20-09-2018 17:28 - E-Mail an User
Getreide Saatstärke
Hallo

Mich würde mal interessieren, wie viel Körner pro m2 ihr auf euren Äckern im Getreide so sät? Und zu welchem Zeitpunkt? Mit welchen Erfahrungen?

Ich werde morgen 21.9. ca 270Körner/m2 sähen.
Wintertriticale, Sorte Tulus, nach Silomais, 25m3 Gülle,heute gegrubbert, stmk, auf 700m Seehöhe

Ich würde fast zu 250Körner tendieren, oder noch weniger... gesät wird mit KE und Semo 99 kombiniert.
Eure Meinungen???

Mfg Max


meki4 antwortet um 20-09-2018 20:12 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Getreide Saatstärke
Bei uns im Waldviertel wird das Triticale schöner, wenn man etwas stärker sät.
Ich baue knapp 200 kg/ha, bei der mehrzeiligen WG auch ca. 200 kg. Hybridroggen 3 Pkt/ha.
Mitr dem Saatzeitpunkt 20. 9. bis Ende Sept. hab ich mehr Erfolg, als vorher bei Ro und Tri Anfangs Okt..
BG M.


schellniesel antwortet um 21-09-2018 06:52 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Getreide Saatstärke
Kommt auf vieles drauf an!

Wie willst die triticale nutzen?

Für kornertrag gilts, zumindest so bei Weizen, ein Augenmerk auf den sortentyp zu haben.

Welche bestandsführung ist geplant?
Intensiv heißt eher noch weniger Körner/m2.

Mir is lieber ich muss nicht beim andüngen Sparen weil Zuviel Pflanzen am m2 stehen.

Zu guter letzt auch etwas Erfahrung was saatbeet angeht und wie die bestockung sich ergibt.

Ich sähe gewisse Schläge bei mir anders weil ich weiß das diese oft um einiges mehr bestocken als andere.


Mfg




Hofknecht antwortet um 21-09-2018 08:01 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Getreide Saatstärke
Möchte heuer auch Triticale anbauen. Im Leibnitzer Bezirk, auf 300m Seehöhe, müsste ein Anbautermin in der 1 Oktoberwoche ja passen oder?

Heuer war Sommergerste drauf angebaut. Nach der Ernte ist viel Ackergras und Klee aufgelaufen der dann untergepflügt wurde.
Macht es jetzt Sinn vor der Aussaat noch Mist auszubringen und den einzugrubbern?


Trulli antwortet um 21-09-2018 08:42 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Getreide Saatstärke
Niederö.-West, 300m
Im Durchschnitt der letzten Jahre hat sich bei uns für WG ein Saattermin ende Sept. - anf. Okt. bewährt...Triticale auch in den ersten Oktobertagen, danach Weizen...
Leider weiß man nie vorher wie es mit dem Wetter den Herbst durch weitergeht....
Wintergerste Mehrz. Tonic habe ich gestern gesät, nach einer Zwischenfrucht. Bei mir nur Wirtschaftsdünger , deswegen eher höhere Saatstärke. Um 325 Körner/ m2 zu erreichen habe ich bei TKM 55 ca. 185 kg gesät...
Bei Triticale und Weizen gehe ich auf 350 Körner, sind dann so 150-160 kg/ha, bei TKM 41-43 (Talentro und Hewitt)….
Wird der Spätherbst wieder wärmer und wüchsig, dann war ich mit Wg eher zu früh dran und die Gefahr das sie mir "gelb" wird wächst...Triticale und Weizenbestände habe ich schönere, wenn ich nicht zu spät dran bin....
mfg



Little Horn antwortet um 21-09-2018 10:15 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Getreide Saatstärke
Frage
wie zählst du die Körner am m² Abdrehprobe


frank100 antwortet um 21-09-2018 11:08 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Getreide Saatstärke
z.b du willst 350 Körner sähen 350 *41 tkm durch 95 (Keimfähigkeit) =151 kg.


Little Horn antwortet um 21-09-2018 15:14 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Getreide Saatstärke
Hättest ja gleich die kilo hinschreiben können warum die Körneranzahl



ijl antwortet um 21-09-2018 16:28 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Getreide Saatstärke
@Littlehorn
Da das TKG bei den Sorten bzw Weizen Gerste usw unterschiedlich ist wird das immer in Körner/m2 angegeben
Hast nicht aufgepasst in Pflanzenbau in da Schule :-)


xaver75 antwortet um 21-09-2018 16:51 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Getreide Saatstärke
@ijl
Wie stellst Du bei Nachbau das Tkg fest? ,-)

Ps. Ich bin bequem und säe nur Orginal, bei meinen nur 2 ha und wegen der Beize gönn ich mir den Luxus.

mfg


Vollmilch antwortet um 21-09-2018 18:23 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Getreide Saatstärke
Das TKG kann man durch Zählen und wägen bestimmen.
Als Anhaltspunkt reicht mir auch das TKG des Originalsaatguts.

LG Vollmilch


BreiHu antwortet um 21-09-2018 20:35 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Getreide Saatstärke
Hallo.
Tausenkorngewicht kann man relativ einfach in ca. 15min bestimmen. Zählen von Körnern ist das Geheimniss. Sollte wenn man Nachbau hat eigentlich Standard sein.
Mehrzeilige Gerste wird bei mir in der Regel auf Zielbestand ca 700 bis 750 Ähren/m2 ausgesät. Angestrebte Bestockungsrate ca. 3 Triebe je Pflanze. Feldaufgang bei 95%, Aussaat Ende September ca. 325 Kö/m2.



tristan antwortet um 22-09-2018 06:23 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Getreide Saatstärke
750 Zielähren / 3 Bestockungstriebe = 250 Kö/m² * 95% Keimfähigkeit = 263 Kö/m² * 55 g Tkg = 145 kg/ha ?


179781 antwortet um 22-09-2018 13:09 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Getreide Saatstärke
55 g Tkg bei Gerste ist schon recht gut.
Zwecks Körnerzählen und Keimprobe gibt es so Plastikrahmen, wo genau 100 Körner drin hängenbleiben. Kostet ein paar Euro, irgendwo bei einer deutschen Saatgutfirma hab ich das schon einmal im Angebot gesehen. Weiß aber nicht mehr wo.

Gottfried


Mogwai antwortet um 22-09-2018 14:02 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Getreide Saatstärke
Bis 100 zählen ist schon schwer, zum abwiegen dann am besten die Frau beauftragen sonst wird das sicher nix :-)

Ich denke mal das Nachbau sowieso zur Ages zur Überprüfung geschickt wird und dann ergibt sich die Zählerei sowieso.


ijl antwortet um 22-09-2018 14:07 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Getreide Saatstärke
@Mogwai
Schickst du dein Nachbausaatgut zur Ages?
Ich hab noch nie gehört das das jemand macht


Mogwai antwortet um 22-09-2018 20:44 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Getreide Saatstärke
Na sicher.

Evtl auch weil ich Bio bin. Aber beizt jeder konv sein Nachbau? Ist das nicht sehr aufwändig?


yamahafzr antwortet um 23-09-2018 07:47 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Getreide Saatstärke
Mogwai aufwändig und vor allem Teuer, aber ich bin auf der sicheren Seite. Wenn du dir deine ganzen Felder mit Steinbrand versaust ist das sicher auch nicht lustig!!!


179781 antwortet um 23-09-2018 13:12 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Getreide Saatstärke
Aufwändig ist das gar nicht und teuer auch nicht, wenn du es auf die angebauten ha umlegst. Und wie du geschrieben hast, wenn du mit schlechtem Saatgut einen Schaden anrichtest, kostet das ein vielfaches.

Gottfried


Bewerten Sie jetzt: Getreide Saatstärke
Bewertung:
5 Punkte von 1 Bewertungen (Maximum 5 Punkte)
message;569311




Landwirt.com Händler Landwirt.com User