Antworten: 3
JD 6120 14-05-2018 09:14 - E-Mail an User
Mähaufbereiter
Ich hab bis jetzt mit einer Front Heck Kombination gemäht. Mein heckmähwerk ist jetzt allerdings in die Jahre gekommen u jetzt bin ich am überlegen ob ich mir nicht statt dessen einen aufbereiter für den heckanbau kaufen soll. Vielleicht kann mir jemand über seine Erfahrungen mit so einem gerät berichten. Mich würde vor allem kraftbedarf hangtauglichkeit bzw trocknungseffekt im Vergleich zum kreiselheuer interessieren.



Woidviertler antwortet um 14-05-2018 10:33 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Mähaufbereiter
Hallo ich fahre seit 10 Jahren ein Heckmähwerk mit Aufbereiter und ab heuer noch ein Front mit Aufbereiter. Wennst viel RB Silage machst und sehr trocken brauchst ists Ideal , man braucht nichts Zetten sondern nur in der Früh nach dem Tau mähen -wenn sehr heiß und Windig nachmittag Schwaden und Abend oder nächsten Vormittag Pressen. Für Fahrsilo mit grossen Mengen wird's happig weils sehr schnell zu trocken wird. Und für das Heuen ersparst dir sicher 2X wenden bei Bodentrocknung (mir ist eine Trocknungsanlage zu Teuer sorry) .Grosser Nachteil wenn es reinregnet in das gemähte dann dauerts einen Tag länger bis es wieder richtig trocken wird, durch das auf-fasern der stängel hat man das Gefühl dass sich das Futter mehr mit Wasser vollsaugt oder besser gesagt bleibt mehr Flüssigkeit haften. Zu PS bedarf leichte Hügel-land bis 1-2 leitn fahre mit ca 120PS und funktioniert Tadellos bei mir hinten 2,4M vorne 3,2M beide Krone Scheiben-Mähwerke mit Zinkenaufbereiter. mfg. PS: bin nicht auf der Flucht beim Mähen und muss nicht eine Wiesen Rally mit 15-20kmh fahren so wie ich bei einigen Kollegen schon gesehen habe.........mfg.


JD 6120 antwortet um 14-05-2018 10:54 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Mähaufbereiter
Da ich einige sehr steile wiesen zum mähen hab, kommt für.mich nur eine aufgelöste Kombination in Frage.


Richard0808 antwortet um 14-05-2018 14:48 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Mähaufbereiter
Ich habe vorne ein Claas Trommelmähwerk und im Heck einen Soloaufbeteiter von Fella.
Fahre mit einem 312 Vario (121PS auf der Welle) bis etwar 45% (Vorne mit Zwillingsräder)

Ideale Gewichtsverteilung für den Hang mit Soloaufbereiter.
Am Hang Mähe ich zwischen 8-12 km/h je nach Bodenverhältnisse.
Wichtig ist ein Frontmähmerk mit schmaler Schwadablage, dadurch das Heck von Traktor am Hang immer nach unten Rutscht wird es recht knapp das der Aufbereiter das Futter aufnehmen kann.
Bei mir geht sichs aus, mein Claas legt auf 1,1m zusammen.
Oder du hast ein Mähwerk mit Seitenverschub, wäre Ideal

Würde sagen 100PS brauchst schon um ordentlich fahrn zu können.

Zum Fella Aufbereiter: die Wirkung ist echt Perfekt, nur bei richtig viel Futter muss man auf den Keilriemen aufpassen das der nicht Rutscht.
Das heißt dan nicht schneller wie 10km/h fahren auch wenn es Eben ist.

Ps: mit viel Futter meine ich wenns teilweise schon liegt...

Und bei Kleereichem Futter musst beim Fella die Intensivietät ganz zurück Stellen sonst ist er zu aggressiv zum Futter


Bewerten Sie jetzt: Mähaufbereiter
Bewertung:
Noch keine Bewertungen vorhanden!
message;561885




Landwirt.com Händler Landwirt.com User