Existenzgründung im Nebenerwerb: Wann, Was anmelden

Antworten: 1
alexander.h(9xc10) 12-10-2017 10:47 - E-Mail an User
Existenzgründung im Nebenerwerb: Wann, Was anmelden
Hallo liebe Landwirt-Gemeinde,

seit Anfang Oktober sind wir mit unseren eigenen ca 10ha Acker und Wiese endlich aus den Pachtverträgen raus und managen diese Flächen nun selber und lassen sie (vorerst) von einem Lohnunternehmer bearbeiten.

Nun zu meiner Frage:
Wann genau muss ich eigentlich Was anmelden?
Ich hatte schon Kontakt mit dem Landwirtschaftsamt und dort hat man mir gesagt ich solle erst im Frühjahr 2018 die Betriebsanmeldung und Beratung beim Amt machen und nicht schon jetzt.

Gilt das auch für die Gewerbeanmeldung? Immerhin ist der Betrieb ja schon tätig und vergibt Aufträge an Lohnunternehmer, führt ein Buch etc.

Habe diverse Checklisten zur Existenzgründung gelesen aber ich bin nun nach dem Anruf beim Amt verunsichert hinsichtlich Timing der ganzen Anmelderei. Schließlich will ich nix zu spät anmelden.

Danke und Beste Grüße aus Thüringen
Alex

Riiitsch antwortet um 12-10-2017 15:17 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Existenzgründung im Nebenerwerb: Wann, Was anmelden
Hi, die Seite "landtreff.de" wäre dann eher passend für dich. Hier tummeln sich mehr Österreicher und der Amtsschimmel ist doch überall anders.

Folgendes mit Vorbehalt: ein Amt sagt dir alles kein Stress, kommst mal nächstes Jahr. Gut, das gilt für dieses Amt. Denen ist das egal ob das auf anderen Ämtern gilt!!!! Mir fallen als erstes Finanzamt und Sozialversicherung ein. Die beiden solltest du auf jeden Fall kontaktieren!

Bewerten Sie jetzt: Existenzgründung im Nebenerwerb: Wann, Was anmelden
Bewertung:
Noch keine Bewertungen vorhanden!
message;544452
Login