Landwirtschaftsprogramm für Ackerbau

Antworten: 8
norbi10_0 24-09-2017 17:06 - E-Mail an User
Landwirtschaftsprogramm für Ackerbau
Ich beabsichtige für unseren Ackerbaubetrieb eine Computersoftware anzuschaffen.
In engerer Auswahl stehen
der Bodenwächter von LBG oder
der AgrarCommander von MonySoft.
Wer hat Erfahrungen zu den Programmen bzw. welches wäre zu empfehlen.
Danke im voraus für eure Antworten
Mfg Norbi
kst antwortet um 24-09-2017 18:44 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Landwirtschaftsprogramm für Ackerbau
Wir sind vor ein paar Tagen vom Bodenwächter und Feldplaner zum Agrar Commander gewechselt. Noch nicht viel Erfahrungaber Commander ist Bodenwächter und Feldplaner zugleich.Eintragungen sind auch einfach und man kann sich die Feldstücke auf einer Karte sowie beim AMA GIS Programm ansehen und bekommt die Koordinaten samt Zufahrtsweg.Ob man es braucht sei dahingestellt.

Der Grund des Wechsels war aber, dass wir mit dem Wartungsvertrag zu Money Soft wollten.

kst antwortet um 24-09-2017 18:44 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Landwirtschaftsprogramm für Ackerbau


whoknows antwortet um 24-09-2017 22:22 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Landwirtschaftsprogramm für Ackerbau
Ich nutze seit einem Jahr den agrarcommander. Grund des Wechsel war ich wollte eine online Schlagkartei wo ich mit Mobilgeräten Massnahmen eingeben kann.
Sehr hilfreich ist die laufende Überprüfung ob alle Richtlinien eingehalten sind. Toll sind auch die vielen Auswertungen die man machen kann.
Mit den Einheiten gibt's manchmal Probleme, wenn man etwas ändert kann's sein dass falsch umgerechnet wird....
Die Flächen können von eama importiert werden.
Bin bis jetzt zufrieden.

fgh antwortet um 25-09-2017 08:25 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Landwirtschaftsprogramm für Ackerbau
Wennst nur den Bodenwächter ohne Feldplaner benötigst, bist mit LBG billiger, was nicht besser heißt.
Wollte voriges Jahr wechseln - der Bodenwächter ist doch recht veraltet, keine mobilen Möglichkeiten, Support zwischendurch nicht das gelbe vom Ei, aber nachdem alle günstigeren Alternativen (Farmdok, 365farmnet usw) für mich im Obstbau die Anforderungen nicht abgedeckt haben, ist nur Agrarcommander übrig geblieben.
Nachdem der Agrarcommander teurer war, der Support besser geworden ist und mit Mitte (schon vorbei) bis Ende des heurigen Jahres eine Ablöse vom Bodenwächter angekündigt wurde, habe ich beschlossen noch zu warten, mal schauen was da kommt - die neue LBG Businessversion funktioniert nämlich gut.

Ich würde dir empfehlen nachzufragen wann der Nachfolger vom Bodenwächter kommt und eventuell abwarten.


Der_Franz antwortet um 25-09-2017 11:01 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Landwirtschaftsprogramm für Ackerbau
Bei der LBG hab ich nach den letzten Jahren jede Hoffnung aufgegeben, dass die das nochmal auf die Reihe kriegen. Bezeichnend eigentlich, dass man alle Wechselwilligen auf heuer im Sommer vertröstet hat, dann aber doch nix gekommen ist.
Farmdok wäre eine sehr moderne Möglichkeit.
In den letzten Jahren war sicher der AgrarCommander die verlässlichste Wahl, Fehler werden nach Bekanntgabe recht schnell behoben, laufend neue Funktionen integriert. Dass man rechtlich am letzten Stand ist, sollte selbstverständlich sein, ist es aber bei der LBG zuletzt auch nicht immer gewesen, beim AgrarCommander klappt das.
Was mir persönlich noch fehlt, ist eine Erweiterung der GIS-Funktionen um ein Fahrspurmanagement bzw. ISOXML-Datentransfer - aber das ist ja auch sonst in Österreich noch nicht wirklich angekommen, dass das jemand brauchen könnte.l


fgh antwortet um 25-09-2017 11:41 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Landwirtschaftsprogramm für Ackerbau
Bei mir funktioniert der Support bei LBG seit heuer eigentlich wieder gut - ja die Jahre davor waren eine Katastrophe. Hatte aber auch einige Probleme die auf Supportfehler der "guten" Vorgänger entstanden sind, aber dann nachhaltig jährlich für Probleme sorgten z.B. beim Lager für PSM... haben die heuer für alle bei mir richtig gesetellt.
Farmdok ist modern... kann aber gerade was Förderrichtlinien betrifft relativ wenig zB. UBB, AMA-GAP usw.....

franz.l(5b668) antwortet um 28-09-2017 16:00 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Landwirtschaftsprogramm für Ackerbau
Das Problem beim LBG Support war wirklich ärgerlich. Agrarcommander war ebenfalls keine Alternative weil ein Bekannter über sein CAT die Funktionen nicht problemlos durchführen konnte. Farmdok ist doch sehr modern und habe dann trotzdem mal die kostenlose Version getestet. Mir hat es gut gefallen und der Support (ich glaube des war eh der Chef) hat mich gut angeleitet. Verwende seit 2 Monaten die Volllizenz und bin zufrieden.

johannes.j(4z96) antwortet um 28-09-2017 18:47 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Landwirtschaftsprogramm für Ackerbau
Ich nutze 365farmnet und bin voll Zufrieden damit

Bewerten Sie jetzt: Landwirtschaftsprogramm für Ackerbau
Bewertung:
Noch keine Bewertungen vorhanden!
message;543565
Login
Forum SUCHE
Diskussionsforum
Kleinanzeigen
Gebrauchtmaschinen
New Holland T6080 Range & Power Command
158 PS / 116.21 kW   HUF 7480000,--
Steyr 4055s
55 PS / 40.45 kW   EUR 32800,--
Mengele test
Preis auf Anfrage
Sonstige Swimer
EUR 1980,--
Isuzu D-Max
163 PS / 119.89 kW   EUR 22000,--