Get it on Google Play

!!Mulchsaat Mais Erfahrungen!!

Antworten: 22
Matthias M.4963 10-08-2017 18:16 - E-Mail an User
!!Mulchsaat Mais Erfahrungen!!
Ich wollte mal Fragen wie ihr Mulchsaat zu Mais nach Getreide praktiziert, also wie ihr in Sachen

Bodenbearbeitung
(Arbeitsgerät, Arbeitstiefen, Zeitpunkt)

Zischenfrucht
(Aussat, Mischungen und deren Komponenten)

Maisaussat vorgeht.


Vielen dank im voraus!
Vollmilch antwortet um 11-08-2017 08:38 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
!!Mulchsaat Mais Erfahrungen!!
Hallo Matthias!

Ich mach mal einen Anfang.

Direkt nach der Ernte flach grubbern, ca 10 cm tief mit Federzinkengrubber um das Ausfallgetreide zum Auflaufen zu bringen. Nach ca. 2 Wochen nochmal mit dem Grubber drüber und danach mit Kreiselegge und Sämaschine kombiniert anbauen. Heuer auch zum Teil gewalzen, damit eine mögliche Futternutzung gegeben ist.
Also spätestens nach drei Wochen ist das Feld wieder bestellt.

Angebaut wird eine Mischung aus Perserklee, Alexandrinerklee, Krumenklee, Hirse, Sonnenblume. Ab Mitte August mischen wir auch Senf oder Meliorationsrettich dazu.

Im Frühjahr Gülle drauf und mit der Kreiselegge einarbeiten, danach Mais anbauen.

LG Vollmilch

mittermuehl antwortet um 11-08-2017 09:17 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
!!Mulchsaat Mais Erfahrungen!!
@Vollmilch ...... Wäre bei einer Zwischenbegrünung das Ausfallsgetreide nicht egal? Im Futter stört es nicht und um April ist es eh schon wieder unter der Erde. Und im Mais kommt es auch nicht wirklich hoch.



Vollmilch antwortet um 11-08-2017 10:34 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
!!Mulchsaat Mais Erfahrungen!!
Warum sollte das Ausfallgetreide im April unter der Erde sein?
Ich habe früher die Begrünung mit dem Güllefass gesät. Das hat zwei Jahre lang super funktioniert. Im dritten Jahr gar nicht und dann hatte ich dann äußerst konkurrenzstarkes Getreide im Mais. Da kommt dann der Mais nicht richtig hoch! ;-) Seither versuche ich das zu vermeiden.

LG Vollmilch

mittermuehl antwortet um 11-08-2017 11:45 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
!!Mulchsaat Mais Erfahrungen!!
@ Vollmilch - Danke - Dachte die Kreiselegge würde das im Frühjahr erledigen. Ich mache das immer mit einem Grubber + alte Netzegge. Aber wirklich mitreden kann ich nicht weil bei mir alle Flächen ums Haus sind und in vor dem grubbern die Schafe alle Flächen noch mal abfressen lassen.

ANDERSgesehn antwortet um 11-08-2017 18:30 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
!!Mulchsaat Mais Erfahrungen!!
Kümmel Nr21 in der ZWF-mischung


Kümmel Nr.21 in ZWF-mischung
 

Franz0312 antwortet um 11-08-2017 20:00 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
!!Mulchsaat Mais Erfahrungen!!
Hallo Matthias,

Habe in den letzten Jahren einige verschiedene Sachen zu dem Thema probiert, und festgestellt, dass ganz viele Dinge funktionieren. Manche etwas besser manche etwas schlechter aber eigentlich ist der Mais immer schön geworden.

Mache es aber im Grunde jetzt auch so ähnlich wie Vollmilch. Nach Getreide ein bisschen Gülle, und einmal seicht bearbeiten (Flügelscharrgrubber, Scheibenegge, Federzinkenegge, Kreiselegge) alles schon versucht, funktioniert bei mir alles, weil wir sehr leichte sandige Böden haben. Und 7-10 Tage danach mit Kreiselegge und Sämaschine bestellen. Ausser die Getriedeernte ist sehr spät, dann gleich alles in einem Arbeitsgang. Das geht in guten "Zwischenfruchjahren" also wenn sie sich prächtig entwickelt auch tadellos, ansonsten ist eben das Ausfallgetreide im Mais sehr stark. Kann man aber in den Griff kriegen.
Im Frühling dann Kalk, und Gülle drauf und einmal seicht mit der Kreiselegge drüber. Fertig.
Hab das auch schon mit der Scheibenegge versucht, aber die mischt mir das organische Material zu sehr unter, also wenig Mulchauflage. Mit Kreiselegge funktioniert das besser, da die leichteren Bestanteile eher oben auf bleiben.

Bei den Mischungen probier ich jedes Jahr etwas herum und behalt mir diejenigen, die mir gut gefallen haben.
Heuer: Krummenklee, Alexandrinerklee, Ölrettich, Phacelia, Mungo, Sonnenblumen, ein bisschen Senf und Sommerraps
mal schauen wie das klappt.

Und nach Mais probier ich heuer einmal Wintererbsen, Rübsen, panonische Wicke und Winterraps. Da kommt dann nächstes Jahr wieder Mais drauf. Wird im Frühling nur gemulcht und dann direkt rein gesät. Und das ganze sehr früh mit Maisherbizid behandelt.
Hatte von der Variante heuer einen kleinen Streifen probiert, der hat mir sehr gut gefallen, da wenig Aufwand und Entwicklung annähernd Ident mit dem Rest. Und natürlich Bodenabtrag gleich null. Und auch schon bald im Frühling für Gülle "empfänglich", was mir auch in die Karten spielt.

Hoffe es war etwas interessantes für dich dabei.
Ansonsten kann ich dir nur raten: viel probieren!!!!!! Dabei findest du dann das richtige für dich! Denn die perfekte Zwischenfrucht heißt für fast jeden etwas anderes :-)




Matthias M.4963 antwortet um 11-08-2017 22:53 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
!!Mulchsaat Mais Erfahrungen!!
Hallo @Franz0312,

schon mal vielen Dank für deine Erfahrungsberichte.
Wir sind grad am Anfang der Mulchsaatversuche haben zwar schon länger mit Zwischenfruchtmischungen nach Weizen gespielt aber bisher immer untergepflügt.
Wir sind vergangene Woche mit der Scheibenegge+Säekasten auf ca. 8-10cm drüber und haben Meliorationsrettich (Wir erhoffen uns eine gute Lockerung) und ein bischen Senf gestreut/gesät.

// Bei den anderen Feldern wurde einmal mit der selben Technik wie bej dem Versuchsfeld ein Mulchmischung gesät.
Beim 3. wurde vor ein paar Tagen der Stoppelsturz mit einem Flüglschargrubber (8-10cm) gemacht
Es folgem 1-2 Durchgänge mit dem Kultivator um die Quecke rauszukämmen damit sie an der Oberfläche vertrocknen kann.
In 14 Tagen dan noch einmal auf 10-15cm mit dem Grubber und Streuer drüber und eine Mischung aus Ramtillkraut,Phacelia,Buchweizen,Meliorationsrettich,Kresse und verschiedenen Kleearten zustreuen.//

Kan schon schein das beim nächsten Versuch ein Stoppelsturz wegen des Ausfallgetreide und Ungräser nötigt ist.
Bei der Zwischenfruchtmischung müssen wir noch bisschen experimentieren vll greifen wir auch auf die "Handels Mischungen" zrück und mischen da noch Komponenten dazu.
Und im Herst bei zeitiger Maisernte möchten wir auch mit ein paar Streifen Senf,Ölrettich,Meliorationsrettich und (Grün-)Roggen experimentiern, aber vorerst nur zum unterpflügen im Frühjahr.


Franz0312 antwortet um 12-08-2017 06:48 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
!!Mulchsaat Mais Erfahrungen!!
Hallo,

Darf ich fragen, welchen Sinn ihr euch vom unterpflügen der Zwischenfrucht vor Mais versprecht?
Also ehrlich gesagt gibts da für mich nur 2 Gründe die das wirklich rechtfertigen. 1stens man ist BIO, oder 2tes veraltete Sätechnik im Mais (keine Scheibenscharre)
Wenn ihr schon Pflügen wollt, warum dann nicht jetzt nach der Ernte? Danach Zwischenfrucht einsäen und im Frühling genügt wieder eine seichte Bearbeitung.

Mit dem Säkasten diverse Kleinsämereien auszustreuen haben wir auch schon gemacht. Funktioniert auch in den meisten Jahren relativ gut. Hatten aber immer wieder größere Kahlstellen am Vorgewende und bei schlechter Bodenbeschaffenheit. Diese sind dann stark verunkrautet. Dafür ist mir die Zwischenfrucht zu wichtig, desshalb jetzt immer alles mit der Sämaschine!

Ich weiß ja nicht wo du zu Hause bist, aber ende August kannst du dir Ramtillkraut normalerweise sparen. Das ist so Frostempfindlich, fällt bei +1° C schon um.
Und die ersten Frostnächte sind bei uns daheim meist schon ende September aber in jedem Fall anfang Okt. Kommt aber eben auf deine Verhältnisse an.

wünsche dir in jedem Fall viel Glück.
Ich persönlich finde ja eine gelungene Zwischenfruchtmischung sehr zufriedenstellend und erfreue mich sehr an den bunt blühenden Feldern im Herbst.
mfg

Alexs antwortet um 12-08-2017 10:17 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
!!Mulchsaat Mais Erfahrungen!!
Hallo ich mache auch Begrünungsmischung dann im Frühjahr mit der Scheibenegge drüber dann Mist dann Grubbern dann anbauen .Mache ich schon jahrelang und ja keinen Pflug !!! LG Alex

schnapserei antwortet um 12-08-2017 19:42 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
!!Mulchsaat Mais Erfahrungen!!
ZWF nach Getreide - so machs ich:

- Stoppelsturz (Ausfallgetreide keimt) mit Flügelschare (

schnapserei antwortet um 12-08-2017 19:43 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
!!Mulchsaat Mais Erfahrungen!!
- ca. 10 Tage danach (oder ggf. schon früher) 2te Grubberbearbeitung (Meiselscharen) etwas tiefer (15 cm)
- kombinierte ZWF anbau

Frühjahr:
- Grubber + EKS (Mais bspw.)

Würde Dir für Deine Versuche zunächst empfehlen, handelsübliche ZWF-Mischungen (z.B. Wassergüte von Saatbau Linz) zu kaufen und mal erste Erfahrungen damit zu sammeln. mischungskomponenten abhängig von deiner fruchtfolge --> kreuzblütler, leguminosen!

Viele Grüße,
Martin

Matthias M.4963 antwortet um 12-08-2017 20:32 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
!!Mulchsaat Mais Erfahrungen!!
Hallo @Franz0312

das mit dem Unterpflügen wird halt noch gemacht weils ja immer schon gemacht wurde und alles neue ist ja gewöhnlicherweiße schlecht ... da würde sonst Senior protestieren.????
Theoretisch dürfte der groß Teil der flächen schon Pfluglos machbar sein.
Pflug hinterlässt halt sauberen Tisch und die ganze Technik vorhanden.

Sätechnik für Mulchsaat ist vorhanden.??
Mulchssat ist in unsrer Gegend noch nicht so verbreitet aber is gerade stark am kommen.
In der Anfangsphase möchten wir jetzt nicht alles auf ein Karte setzten ohne wirklich zu wissen was wir da machen.
Kann gut sein das in 1-2 Jahren bei Mais nur noch mit Mulchssat gearbeitet wird aber wollen uns erst mal langsam vortasten.

VG Matthias.


Matthias M.4963 antwortet um 12-08-2017 22:05 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
!!Mulchsaat Mais Erfahrungen!!
Hallo @Franz0312

das mit dem Unterpflügen wird halt noch gemacht weils ja immer schon gemacht wurde und alles neue ist ja gewöhnlicherweiße schlecht ... da würde sonst Senior protestieren.????
Theoretisch dürfte der groß Teil der flächen schon Pfluglos machbar sein.
Pflug hinterlässt halt sauberen Tisch und die ganze Technik vorhanden.

Sätechnik für Mulchsaat ist vorhanden.??
Mulchssat ist in unsrer Gegend noch nicht so verbreitet aber is gerade stark am kommen.
In der Anfangsphase möchten wir jetzt nicht alles auf ein Karte setzten ohne wirklich zu wissen was wir da machen.
Kann gut sein das in 1-2 Jahren bei Mais nur noch mit Mulchssat gearbeitet wird aber wollen uns erst mal langsam vortasten.

VG Matthias.


Matthias M.4963 antwortet um 12-08-2017 22:05 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
!!Mulchsaat Mais Erfahrungen!!
Hallo @Franz0312

das mit dem Unterpflügen wird halt noch gemacht weils ja immer schon gemacht wurde und alles neue ist ja gewöhnlicherweiße schlecht ... da würde sonst Senior protestieren.????
Theoretisch dürfte der groß Teil der flächen schon Pfluglos machbar sein.
Pflug hinterlässt halt sauberen Tisch und die ganze Technik vorhanden.

Sätechnik für Mulchsaat ist vorhanden.??
Mulchssat ist in unsrer Gegend noch nicht so verbreitet aber is gerade stark am kommen.
In der Anfangsphase möchten wir jetzt nicht alles auf ein Karte setzten ohne wirklich zu wissen was wir da machen.
Kann gut sein das in 1-2 Jahren bei Mais nur noch mit Mulchssat gearbeitet wird aber wollen uns erst mal langsam vortasten.

VG Matthias.


Matthias M.4963 antwortet um 12-08-2017 22:07 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
!!Mulchsaat Mais Erfahrungen!!
Hallo @Franz0312

das mit dem Unterpflügen wird halt noch gemacht weils ja immer schon gemacht wurde und alles neue ist ja gewöhnlicherweiße schlecht ... da würde sonst Senior protestieren.
Theoretisch dürfte der groß Teil der flächen schon Pfluglos machbar sein.
Pflug hinterlässt halt sauberen Tisch und die ganze Technik vorhanden.

Sätechnik für Mulchsaat ist vorhanden.
Mulchssat ist in unsrer Gegend noch nicht so verbreitet aber is gerade stark am kommen.
In der Anfangsphase möchten wir jetzt nicht alles auf ein Karte setzten ohne wirklich zu wissen was wir da machen.
Kann gut sein das in 1-2 Jahren bei Mais nur noch mit Mulchssat gearbeitet wird aber wollen uns erst mal langsam vortasten.

VG Matthias.


Franz0312 antwortet um 13-08-2017 07:22 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
!!Mulchsaat Mais Erfahrungen!!
Hallo,

Also ich würde mir an deiner Stelle nicht zu viele Sorgen über ein Misslingen deines Versuches machen. Ist ja nicht so als würdet ihr das Rad damit neu erfinden. Mulchsaat im Mais funktioniert absolut perfekt und wird ja schon Jahre wenn nicht Jahrzehnte erfolgreich praktiziert. Bei uns gibt's nur noch ein paar einzelne Konvi's die im Frühling zum Pflug greifen. Sind aber auch fast immer die, die dann übers Wetter schimpfen und warum es denn auch so stark regnen muss? Sonst wäre der Mais ja wunderschön geworden!!! Und der Boden wäre auch noch da!!
Und den "sauberen Tisch" darfst nicht überbewerten! Auch die Beikräuter sorgen anfänglich für Erosionsschutz und die Bekämpfung ist im Mais nun wirklich nicht die große Schwierigkeit.

Aber kannst ja schon als Erfolg werten wenn der Senior mit einem Versuch einverstanden ist. Und dann werdet ohnehin bald nichts anderes mehr machen.

Möchte aber zum Thema Pflug noch einmal nachhacken. Habt ihr denn genügend Wasser um im Frühling zu pflügen? Also bei uns ist Frühjahrstrockenheit schon ein ziemliches Problem. Sehr häufig gibt es im März und April nur sehr unzureichende Niederschläge und oft hat das Saatgut schon beim keimen Schwierigkeiten. Darum ist für mich Pflügen im Frühling absolut tabu!


Vollmilch antwortet um 13-08-2017 07:56 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
!!Mulchsaat Mais Erfahrungen!!
Guten Morgen!

Also bei uns in der Gegend gibt es pflügen im Frühjahr überhaupt nicht (mehr)!
In den letzten Jahren wird jedoch die Pflugfurche im Herbst wieder mehr, warum auch immer.

LG Vollmilch

schellniesel antwortet um 13-08-2017 09:44 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
!!Mulchsaat Mais Erfahrungen!!
Wir haben ja in einem wiederaktivierten Beitrag vor kurzem drüber diskutiert...

Meine Meinung ist das im Frühjahr die Begrünung gar nicht mehr bearbeitet werden muss/soll!
Dann hat sie ihren Zweck nicht erfüllt.

Zumindest bei Mais kann man direkt sehen.

Wenn man sich ein wenig mit Spaten Proben vertraut gemacht hat kann man ganz gut abschätzen was man noch bearbeiten muss und was nicht mehr!

Allerdings muss man sich auch im Klaren sein dass jede Bearbeitung im Frühjahr je nach Boden auch großen Wasserverbrauch bedeuten kann.

Aber es ist schon mal gut wenn man was versucht!

Eventuell schaffst du es das du auf dieser Probefläche keinen Pflug mehr nimmst und weiterhin mulchsaat betreibst!

Erst dann erkennst du das wahre Potential wenn man auf den Pflug verzichtet.

Kleiner Grundsatz Tipp am Rande...

Je feuchter der Boden und so seichter bzw umso schmäler die Schare.

Bzw wenn es zu feucht ist gar nicht bearbeiten!

Und was Begrünungskomponenten angeht würde ich beim @andersgesehen mal genauer nachfragen ;-)

Was die 20 anderen Komponenten alles sind:-)

Mfg


BreiHu antwortet um 13-08-2017 10:29 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
!!Mulchsaat Mais Erfahrungen!!
Also die Mischung von andersgesehen schaut schon sehr gut aus.
Habe heuer eine 10 Komponenten Mischung aus Ackerbohne, Gelbsenf, Alexandrinerklee, Tatarischen Buchweizen, Meliorationsrettich, Phacelia, Ramtillkraut, Kresse und Sonnenblume.
War beim mischen schon sehr aufwendig, da manche Sämereien einfach immer 'aufschwimmen'.
Mal schauen wie sich der Bestand entwickelt. Stell im Herbst mal ein Foto rein.
MfG

FeSt antwortet um 13-08-2017 10:47 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
!!Mulchsaat Mais Erfahrungen!!
Genial, die Mitnahme von Kümmel in der Zwischenfruchtmischung
"diversity advanced" by @ANDERSgesehn, um das Ganze richtig dufte abzuschmecken.


Auch der Boden will Würze!

ANDERSgesehn antwortet um 13-08-2017 12:59 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
!!Mulchsaat Mais Erfahrungen!!
legus, kreuz- und Korbblütler in der zwf
haben die vielzahl an Landwirte. der boden
will eindeutig mehr. deswegen soll man
sie auch ihm geben.

ziel sollte es sein alle familiengruppe mehrfach
ab zu decken, dadurch ernähren sich pflanzen
und bodenlebewesen gegenseitig richtig und
optimal, nur so funktioniert humusaufbau, und
das mit vielzahl derwurzelexudaten sogar
exponentiell.

der gedanke oberflächiges abgestorbenes material
zum humusaufbau ist seid jüngsten wissenschaftl.
Erkenntnissen von Prof. dr. Christine jones (aus)
nicht der weg vom humusaufbau. (stellt euch
selber die ehrliche frage, die schon ein, zwei jahrzehnten
mulchsaat mit 2..3..4 zwf-partner und Stroh am Feld
lassen, ist es einen quantensprung zur Erhöhung der
humusgehalte dadurch geworden? - vllt von 2,8 auf 2,9
oder 3,0% ... ist das DER humusaufbau???)

ja, gewürze gehören auch dazu, kümmel hat dann
noch ein paar weitere aufgaben ...


44FF antwortet um 14-08-2017 00:51 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
!!Mulchsaat Mais Erfahrungen!!
was haltet ihr von pflügen und Zwischenfrucht mit dem Schneckenkornstreuer aussäen?

LG Kalchmayr Franz

Bewerten Sie jetzt: !!Mulchsaat Mais Erfahrungen!!
Bewertung:
Noch keine Bewertungen vorhanden!
message;540861
Login
Forum SUCHE
Diskussionsforum
Kleinanzeigen
Gebrauchtmaschinen
JCB 1135 turbo
148 PS / 108.85 kW   HUF 5440000,--
Farmtrac New Serie 9105 DTn
102 PS / 75.02 kW   EUR 68880,--
Kuhn HRB 301 D / Accord Säkompacter
Breite: 300 EUR 2700,--
Lemken Smaragd 9/300
Breite: 300 EUR 3500,--
IHC 633 H
52 PS / 38.25 kW   EUR 5800,--