Slowenien gewährt 40% Investitionskostenzuschuß bei Schweinestallbau

Antworten: 8
User Bild
meu21 20-02-2015 11:05 - E-Mail an User
Slowenien gewährt 40% Investitionskostenzuschuß bei Schweinestallbau
In Österreich ist es nur mehr äußerst schwer möglich, einen Schweinestall zu errichten. Die Kosten für erforderliche Verfahren sind enorm hoch, und der Ausgang ist oft ungewiss.

Nun erfuhr ich , dass in Slowenien man 40% der Investitionskosten für die Errichtung eines Schweinestalls erstattet bekommt. Der kg- Preis, den die Landwirte in Slowenien erlösen, ist auch deutlich höher als bei uns.

Wie es in den anderen Nachbarländern aussieht, weiß ich nicht. Vll. wäre es ja möglich, dass Hans Meister oder ein anderer Redakteur dies eruiert, um hier mal einen Vergleich zu haben.

Schade, dass es so ungleiche Rahmenbedingungen gibt.

User Bild
Lendl00 antwortet um 20-02-2015 12:56 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Slowenien gewährt 40% Investitionskostenzuschuß bei Schweinestallbau
In vielen Osteuropäischen EU-Ländern werden auch Maschinenkäufe mit bis zu 45% Direktzuschuss von der EU gefördert. (Sapard - Programm)

Vielleicht weiß Hirschfarm da ja Näheres.

Klaus

User Bild
fgh antwortet um 20-02-2015 13:09 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Slowenien gewährt 40% Investitionskostenzuschuß bei Schweinestallbau
Geh... warum soviel Aufregung um nix....
In Rumänien werden Maschinenkäufe, Bauerwerke, Anlagen, im Prinzip alles unter 500.000 € Umsatz mit 50% gefördert und darüber mit 30%.
Es ist eigentlich auch nur 2 Jahre her, dass Maschinenkäufe in Slowenien mit 50% gefördert wurden....
Nein... das ist keine Wettbewerbsverzerrung und es ist vollkommen gerechtfertigt, dass die EU die AMA aufgeputzt hat, dass Fördergelder zu leichtfertig ausbezahlt wurden...

User Bild
Mick antwortet um 20-02-2015 16:21 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Slowenien gewährt 40% Investitionskostenzuschuß bei Schweinestallbau
Rumänische Bauern bekommen auch pro ha Zuckerrübe weit über 500€ gekoppelte Förderung. Wir nicht. Das geht quer durch den ganzen Osten so...
Da werden Anlagen (Ställe, Siloanlagen, etc...) aufgestellt, die eigentlich niemand braucht, aber mit 50% Förderung macht mans halt...blöd wärens.


User Bild
MF7600 antwortet um 20-02-2015 18:44 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Slowenien gewährt 40% Investitionskostenzuschuß bei Schweinestallbau
der osten hat kein überschussproblem mit tierischen produkten, im gegenteil.
ist löblich dass sie heimische produktion bürokratiearm fördern, die flächen und arbeitskräfte haben sie ja.

User Bild
meu21 antwortet um 21-02-2015 09:22 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Slowenien gewährt 40% Investitionskostenzuschuß bei Schweinestallbau
Der Grundgedanke des SAPARD- Programmes und seiner Nachfolgerprogramme ist sehr gut, wie bei so vielem. Aber ich glaube nicht, dass ein kleiner Bauer in Rumänien oder in den übrigen EU-Oststaaten dies alles in Anspruch nimmt. Meist sind es politisch einflussreiche Staatsbürger, oder eben Firmen aus D, NL,USA, etc. ( ein saudiarab. Investor ist mir persönlich in Ungarn bekannt). Arbeitsplätze für die einheimische Bevölkerung werden nur im geringen Ausmaß geschaffen,( in der Summe fast vernachlässigbar), was auch in den jeweiligen Ländern Verbitterung und Zorn der Bevölkerung mit sich bringt, denn man nimmt ihnen ihr Land und für sie selbst verbessert sich gar nichts.
Es geht mir aber nicht darum, dies anzuprangern. Es geht mir darum, meinen Unmut darüber zu schreiben, dass hier in Österreich sich die Rahmenbedingungen so rapid verschlechtern.


User Bild
Hirschfarm antwortet um 21-02-2015 19:35 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Slowenien gewährt 40% Investitionskostenzuschuß bei Schweinestallbau
Ziel der Eu ist daß alle Eu Bürger ein einheitliches Wohlstandsniveau haben sollen. Da der Südosten nie und nimmer zu uns aufschließen kann wird halt über die Schiene Subvention in den ehemaligen kommunistischen Ländern einerseits und Armutszuwanderung zu uns andererseits versucht das Niveau anzugleichen.
mfg


User Bild
G007 antwortet um 21-02-2015 19:56 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Slowenien gewährt 40% Investitionskostenzuschuß bei Schweinestallbau
Langfristiges Ziel der EU ist, alle Bürger der EU auf einen etwa gleichen Label zu bringen.
Die reicheren Länder nach unten nivellieren und die anderen nach oben. Um mögliche Unruhen und Völkerwanderungen hintan zuhalten.

User Bild
Interessierter antwortet um 21-02-2015 20:41 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Slowenien gewährt 40% Investitionskostenzuschuß bei Schweinestallbau
G007,
ich schätze aber die Politik der EU grad gegensätzlich zu dir ein. Durch die gewollte Zuwanderung wird eben grad Unruhe provoziert.

Bewerten Sie jetzt: Slowenien gewährt 40% Investitionskostenzuschuß bei Schweinestallbau
Bewertung:
5 Punkte von 3 Bewertungen (Maximum 5 Punkte)
message;473323





Landwirt.com Händler Landwirt.com User