Fendt Vario Getriebe

Antworten: 80
colonus 24-08-2014 09:43 - E-Mail an User
Fendt Vario Getriebe
Ohne hier jetzt eine Glaubensfrage auslösen zu wollen hätte ich eine Frage an alle Fendt Fahrer:

Stimmt es, dass das Vario Getriebe nicht länger hält als 6000 Stunden????

Anscheinend sagen das sogar Händler, mich würde eure Erfahrungen interessieren.

Bitte jetzt keinen Markenkrieg oder sonstiges Bubertäres geblänkel über Traktormarken oder sonstiges.

Einfach eine Antwort auf die Frage!!!

UND ÜBRIGENS: Gefragt sind nur Fendt Fahrer keine ich habe mal gehört oder mein Nachbar hat gesagt das.....!!!!!!
rbrb13 antwortet um 24-08-2014 09:47 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Fendt Vario Getriebe
@colonos Zitat:

UND ÜBRIGENS: Gefragt sind nur Fendt Fahrer keine ich habe mal gehört oder mein Nachbar hat gesagt das.....!!!!!!

?????????????????????????????????

rbrb13


fendt_3090_2 antwortet um 24-08-2014 09:51 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Fendt Vario Getriebe
Knapp 5000 Stunden, dann wars hinüber.

MfG.

rbrb13 antwortet um 24-08-2014 10:02 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Fendt Vario Getriebe
@fendt 3090

Was war das Betätigungsfeld ?

rbrb13

colonus antwortet um 24-08-2014 10:03 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Fendt Vario Getriebe
@rbrb13:


Na was verstehst du nicht???

Ich möchte Tatsachenberichte von Landwirten erfahren die selber einen dunkelgrünen zu hause stehen haben. (Mit dunkelgrünen meine Ich Fendt, nur damit du weist was ich meine!!) Und nicht irgend einen Müll von Jemanden der glaubt etwas zu wissen und selbst eh keinen Fendt hat!!!

colonus antwortet um 24-08-2014 10:05 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Fendt Vario Getriebe
@Fendt 3090:

Danke für deine Antwort und wie ist es dir mit der Kulanz bzw. Garantie gegangen, oder warum ist es kaputtgegangen?

DJ111 antwortet um 24-08-2014 10:18 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Fendt Vario Getriebe
Endlich mal wieder eine stufenlos-Disskussion ;-)))

Wo is eigentlich das Problem, wenn nach 6 tsd h mal eine Reparatur fällig ist?
Dividierst das durch die Stunden, dann kommt eh nur ein minimaler Betrag raus.

... oder glaubt noch irgendwer an das Märchen, dass gewisse Maschinen überhaupt nie eingehen ...?

179781 antwortet um 24-08-2014 10:52 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Fendt Vario Getriebe
Jetzt bin ich ganz traurig, weil ich als nicht Fendt-Fahrer zu denen gehöre, die nicht mehr gefragt sind.

Gottfried

Lammperl antwortet um 24-08-2014 11:46 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Fendt Vario Getriebe
Mein 716 hat jetzt fast 8700 h und noch kein Problem, mein 412 fast 5000 auch noch nichts!
Weder Getriebe noch Motor, ab und zu die elektrischen Drehzalmesser fürs Getriebe a 180 ,- alle 2500 Std.
Das wars, aber es wird schon noch was kommen....


stefan_k1 antwortet um 24-08-2014 12:10 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Fendt Vario Getriebe
Ich habe mal gehört bzw. mein Nachbar hat einmal gesagt, daß man einen grünen Traktor mit einem Vario Getriebe bevor man ihn abstellt einige Zeit nachlaufen lassen soll und da steckt bestimmt was dahinter. Übrigens von dem ich das gehört habe der fährt selbst einen Fendt und hat ihn mit 6000 Stunden gekauft und müßte eigentlich schon kaputt sein aber sein Vorbesitzer hat das so gemacht und auch er macht das weiter so. Bin aber selbst kein Fendt fahrer!!!!!!

fendt_3090_2 antwortet um 24-08-2014 12:11 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Fendt Vario Getriebe
Hallo.
Betätigungsfeld ist Landwirtschaft ohne Forst und ohne Lohnarbeit.
Kulanz kann ich nicht mal richtig aussprechen. Als Grund wurde genannt: Manche halten 10000 Std., manche nur zweitausend. Es war ein 714, 2001.

Mogwai antwortet um 24-08-2014 12:45 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Fendt Vario Getriebe
Ist doch bei jeder Marke so. Macht euch doch nicht verrückt! Gscheite sachgemäße Wartung ist wie das Amen im Gebet. Es kann halt mal sein das ein Getriebe schon nach paar Tsd Std hinüber ist das ist in der Auto Branche sicher nicht anders.

In der Firma wo ich ab und an arbeite sind 2 Fendts mit über 10 000 Std und sie laufen noch.

Aber nicht ernst nehmen den Post denn ich bin kein Fendt Fahrer :-)

hilber antwortet um 24-08-2014 12:56 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Fendt Vario Getriebe
Hallo besitze einen 716 Vario Bj.2002 mit jetzt 9800 Stunden ohne Probleme und Reparaturen am Getriebe. Mache Holztransporte und Rundballenpressen mit Kombi. Wichtig Wartung und nicht bei der Quallität des Öls sparen.

MBtrac antwortet um 24-08-2014 14:09 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Fendt Vario Getriebe
Hallo!
Ich gehöre auch mit Sicherheit zu den nicht gefragten!
Aber ich muss es loswerden, dass diese Frage anscheinend genauso intelligent ist wie die Fahrer.
Das Variogetriebe ist ein Zusammenspiel zwischen Hydromotor und Hydropumpe! Beide arbeiten natürlich nicht verschleißfrei.
Somit wäre die richtig Fragestellung ob wann ist das Variogetriebe "unwirtschaftlich" ist der Wirkungsgradverlust (Lecköl) zu hoch. Deswegen ist das Getriebe nicht kaputt oder hinüber sondern das Verhältnis zwischen zugeführter Leistung und abgegebener passte nicht mehr und hier gibt es wahrscheinlich große Meinungsverschiedenheiten. Aber man braucht nur beobachten wie viele gebrauchte Varios schon bei den Händlern herumstehen da sie anscheinend keiner reparieren will oder kann!!!!!!!!!!!!!!!!!!


 

179781 antwortet um 24-08-2014 14:39 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Fendt Vario Getriebe
Ein Freund von mir war lange Zeit bei einer namhaften Hydraulikfirma in der Konstruktionsabteilung für hydrostatische Antriebe zuständig. Der hat mir einmal erklärt, dass z. B. der Fahrantrieb bei einem Mähdrescher für 10.000 Betriebsstunden ausgelegt ist und bei sachgemässer Bedienung das doppelte auch aushalten kann. Und trotzdem gibt es Leute, die den mit 4000 Stunden kaputtfahren können. Da liegt halt viel am sachgerechten Umgang mit der Maschine.

Gottfried

MBtrac antwortet um 24-08-2014 14:51 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Fendt Vario Getriebe
Gottfried, Menschen ohne Maschinengefühl wirds immer geben!
Wird schon einige Jahre her sein mit 10.000 Sth. tendenz fallend.
Meines Wissen liegt es Großteils aber an der Reinheitsklasse des Hydro-Öls (Hat nichts mit Marke oder teureres Öl zu tun!) Aber das geht in Richtung so gut wie möglich und das will die Wirtschaft nicht!
Hiermit könnte man die Lebensleistung des Hydroantriebs wesentlich verlängern.

Kennt vielleicht jemand eine Firma in Ö-reich die Öl aufbereitet????????
 

pepbog antwortet um 24-08-2014 18:48 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Fendt Vario Getriebe
Resüme eines Fendt Fahrers seit 30 Jahren - Manche halten lang und Manche sind bald kaputt
je nach dem

ludwig1 antwortet um 24-08-2014 19:00 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Fendt Vario Getriebe
Bin auch kein Fendtfahrer, aber das wichtigste ist es, die Fußbremse zu benutzen, wenn man das Bremsen nur dem Variotriebsatz überläßt, wird er schneller kaputt.

gittn antwortet um 24-08-2014 19:57 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Fendt Vario Getriebe
Habe einen 412 Bj 2006 mit 4000 std, mache schwere Ackerbau,gülletransport und frontlader, habe mit dem getriebe noch keine probleme gehabt, eher beim motor (Starter,Lichtmaschine,Abstellmagnet,Lüfterlager sind neu) . ich fahre den vario bei schweren arbeiten nach der Angabe vom GETRIEBEHOCHDRUCKSENSOR ideal bei 200 bis 240 bar da der traktor auch am sparsamsten sich fährt . Den Druck findest du am terminal bei hilfe unten 2x F1 drücken und ja beim straßenfahren beim verzögern Bremse betätigen, ich glaub das viele durch die tms dem getriebe stark zusetzen .

FeSt antwortet um 24-08-2014 22:21 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Fendt Vario Getriebe
Hallo,

Teile pepbog's Meinung mit der selben Erfahrung ident.

Fahren auch seit 30 Jahren nach und nach 3 Stück unter einigen anderen Grünen.
Es kommt weder auf die Einsatzart noch auf die Intensität an.

Der eine hat im gewissen Abstand was, bei den anderen noch immer nichts.

Natürlichst, optimale Wartung und Fahrstil mit Hausverstand voraus gesetzt!

Die technisch möglichen, geilen Abbremsmanöver sollte man besser lassen, kapiert.

Bin mit dieser Erfahrung in meiner Gegend nicht der Einzige.

Lg FeSt

P.S. Den Mehrpreis sind die Kisten nur wert, wenn's der Fahrer auch drauf hat.

fendt_3090_2 antwortet um 25-08-2014 08:29 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Fendt Vario Getriebe
Hallo.
Ich hab mit der Fußbremse soviel gebremst, das es mir zweimal die Bremse gefangen hat. Aber eh nur einer Seite, dafür bei 50 auf der Straße. Nach dem zweitenmal habe ich dann getauscht auf John Deere. Die kochen aber auch nur mit Wasser. Mich ärgert nur, daß man für eine Premiummarke um etliches mehr zahlt aber Teile genauso kaputtgehen. Dafür schauts bei Kulanz nicht sehr gut aus. Standartaussage der Werkstätten: Zu hart rangenommen, überlastet. Wofür hab ich dann so ein Gerät? Zum Arbeiten oder zum Streicheln? Vor allem, warum kann man sie überlasten? Darf man die nur mit halber Drehzahl fahren? Ich will auch nicht auf irgendeinen Pumpendruck schauen, ich will fertigwerden.
MfG.

colonus antwortet um 25-08-2014 08:35 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Fendt Vario Getriebe
Werte Forumskollegen,

danke für eure Erfahrungsberichte.

Ich wollte mit meiner Fragenstellung niemanden auf den Fuß steigen, nur sein wir uns ehrlich, wenn man eine Traktorfrage im Forum stellt und vor allem wenn es sich um die Marke Fendt handelt kommen sofort wider glaubensfragen über Traktorenmarken und Getriebe auf, das wollte ich nur vermeiden!!!!! Ich wollte damit auch niemanden ausgrenzen!!!!

Ich habe einfach von diesem Problem mit den Getriebe schon von ein paar bekannten die Fendt fahrer erfahren und wollte einfach nur um Erfahrungen wies euch mit den Fendt geht fragen....



habjoe antwortet um 25-08-2014 09:28 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Fendt Vario Getriebe
Ich fahre eine 300er Vario und hab mir das mit dem Pumpendruck auch mal näher angesehen.

Am höchsten war der Druck wenn man die Motordrückung auf die höchste Stufe stellt. Soweit ich mich erinnern kann ca 320 bar. Mit Motordrückung auf null ca 250 bar.

Beim hinunter fahren und bremsen nur mit dem Getriebe war der Druck eigentlich nie höher als 200 bar.

Warum sollte dann das bremsen nur mit dem Getriebe so schlecht sein für selbiges?

Hat da jemand ähnliche Erfahrungen?

Josefjosef antwortet um 25-08-2014 11:11 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Fendt Vario Getriebe
@habjoe,

zu deiner Frage:
ich kenne mich zwar nicht aus, bei stufenlosen Getrieben, aber ich könnte mir folgendes vorstellen:
Die Getriebekonzeption ist darauf ausgelegt, dass der Motor die Kraft für das Getriebe zur Verfügung stellt. beim Abbremsen über Getriebe (Schubbetrieb) ist ja das ganze gegenteilig.
Da wird halt durch die Art der Konstruktion im Getriebe. ( Dichtungen, ÖLmotor, Stellmotor oä.)
einige Bauteile zu sehr beansprucht. So stelle ich mir das vor. Wer weiß da genaueres?
grüße
Josef


colonus antwortet um 25-08-2014 12:46 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Fendt Vario Getriebe
Ich habe mir das den Videolink von MBtrac bezüglich funktionsweise der Vario Getriebes angesehen und muss sagen eine echt tolle konstruktion.
Nur leider ist Vario zu teuer für meinen Betrieb

Fendt312V antwortet um 25-08-2014 12:53 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Fendt Vario Getriebe
habjoe@ bei uns ist dér Druck bei 285 bis 290 bar beim ziehen und talwärts mit Motorbremse auch nie über 200 bar. Allso normales fahren und talwärts mit Motor halten schadet ganz sicher nicht. Ölfluß ist dann nur umgekehrt unter Druck wie beim rückwärts fahren. Was Spitzen gibt sind schwere Anhänger wo statt der erlaubten 2 to über 4 to auf die Anhängevorrichtung kommt. Dabei Schlupf fast nicht möglich ist und mit dem Joystic zusätzlich Verzögerung angesteuert wird. Auch LKW Anhänger mit vielen Tonnen und viel Spiel in der Angängevorrichtung geben auf jeder Bodenwelle unglaubliche Stöße auf den gesamten Antriebsstrang. Mit dem haben auch Schaltgetriebe seine liebe Not. Bei uns war auch das Getriebe vom 9094 Steyr bei 4300 Stunden so ausgeschlagen dass sogar das Getriebegehäuse ausgetauscht werden mußte. Diese Stoßbelastungen habe ich sofort abgestellt und jetzt ist beim Steyr jedenfalls in der Zwischenzeit wieder über 5000 std dazu gekommen ohne Problem.

Gerhardkep antwortet um 25-08-2014 13:17 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Fendt Vario Getriebe
Ja genau diese Probleme od. Ursachen sind nicht gut für Getriebe , und für Hydrostaten genauso.
Hab diese Woche den T 6 von New H. getestet. Mit Stufenloßgetriebe.
Was mir nicht gefallen hat war beim Bergabfahren das das Getriebe gewaltig den Motor hochdreht und das sehr schnell geht daher sehr richtig eine Motorstaubremse und od. Mitbremsen ist viel wert. Kenne das auch von Fendt nur etwas länger gehts her bis er hochdreht.
Warum fragte ich die Werkstätte?
Teil des Ergebnißes ist die art der Übersetzung.
Beispiel du fährst 50 km/h auf ebenem Gelände mit schwerem Anhänger , der Motor fährt das bei rund 1600 u/min schön und gut so jetzt kommt das Gefälle sobald die Sensoren Schub registrieren Dreht der Motor sofort auf zumindes 2200 drehzahl hoch um zu einer Motorbremswirkung zu kommen wenn du dann nicht Bremst knallt der schnell hoch.
Daher muß man defacto den Sensoren "keinen Schub vorteuschen" mit Mitbremsen.
Beim T6 ( egal welch der 4 Fahrvarianten) war das beinhart bei 51km/H der Fall sobald du rüber kamst fuhr der Motor hoch bei Fendt ist s etwas später rund 55-57 km/h .
Beim normal Getriebe ware das so wenn du schon 2200 Drehz. hast und es Schiebt noch 2 Gänge runter schalten würdest.


Swayze antwortet um 25-08-2014 18:55 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Fendt Vario Getriebe
Servus

Kurze Frage an die 300 und 200 Vario Fahrer:
Wie bzw. wo im Menü kann der Getriebedruck bei den kleinen Varios abgelesen werden? Gibt es eine versteckte Funktion?

Danke

Fendt312V antwortet um 25-08-2014 21:17 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Fendt Vario Getriebe
Servus
Also ganz einfach: C Taste kommst in die Menüebene 1
Dann mit Pfeiltasten das Buch auswählen, und erneut C drücken, so kommst in Menübebene 2.
dort den Schlüssel auswählen vor der Uhr mit den Pfeiltasten, wieder C drücken damit das Diagnosemenü erscheint. Dort ist es der Kreis mit dem 2 drinn, anwählen mit Pfeiltasten und wieder C drücken. Drücke der Pumpen, Temperatur des Getriebeöls und die Kupplungsstellung wird angezeigt. Kannst so während der Fahrt so stehen lassen und beobachten. Durch Abstellen des Traktors wird dieser Bildschirm wieder verschwinden daher bei laufender Maschine so einstellen und fahren. Natürlich kannst jederzeit mit der ESC Taste wieder zurück auf den gewohnten Bildschirm. In der Bedienungsanleitung müßte irgendwo auch das Diagnosemenü beschrieben sein.

Gruss

MBtrac antwortet um 26-08-2014 07:53 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Fendt Vario Getriebe
Noch ein mal!
Ausfälle von hydraulischen Systemen werden zu etwa 80% durch Verunreinigungen des Hydraulikmediums verursacht. (Link 2)
Da das Variogetriebe einen geschlossenen Hydraulikteil besitzt sind eure Vermutungen bezüglich überhöhten Druck falsch!
Ich würde euch empfehlen beim Neukauf entweder eine höhere Reinheitsklasse des Variogetriebe-Öls verlangen und prüfen (Reinheitszertifikat, Probe) oder eben nach einigen Betriebsstunden eine Ölprobe machen lassen und bei schlechten Werten ein neues aufbereitetes Öl mindestens 17/14/11 einfüllen!
Bei wie viel Betriebsstunden empfiehlt Das Werk das Varioöl zu wechseln???
LG.


 

Fendt312V antwortet um 26-08-2014 09:00 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Fendt Vario Getriebe
MBtrac da hast sicher recht. Die Partikel im Öl verursachen den Verschleiß.
Ich wollte nur aufzeigen dass es gar nicht so hohe Drücke sind in den Getrieben und daher auch nicht Ursache sind. Auch wollte ich aufmerksam machen dass die rucklerei der in der Anhängekupplung auf Antrieb und auch den Fahrer unglaubliche Auswirkungen haben können. Stellt das ab wo ihr könnt.
Zur Ölwechselfrage: Bei uns steht in der Anleitung alle 2000 Std. Ölempfehlung: STOU SAE 10W-40 oder 15W-40. Wir wechsel früher. Die 30 Liter kosten nicht die Welt.

MBtrac antwortet um 26-08-2014 09:17 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Fendt Vario Getriebe

Alle 2.000 Stunden
Do ist halt wieder die Frage wie sauber wird beim Ölwechsel gearbeitet!!!!!!!!!!!!
Empfehlenswert wäre über ein Filtergerät einpumpen!
Die neu Öle haben aber auch keinen besonders guten Reinheitsgrad, 19/16/13 wenn überhaupt!



Mogwai antwortet um 26-08-2014 12:00 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Fendt Vario Getriebe
Alle 2000 nur? Hat das nur Fendt? Beim CVT sinds 1000 und da wird das Öl über einen Filter eingefüllt.

Swayze antwortet um 26-08-2014 19:06 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Fendt Vario Getriebe
Servus

Danke Fendt312V!
Gleich ausprobiert! Sehr interessant! In der Anleitung leider auch nicht leicht zu finden!

Haben jetzt 1200h auf unserem Vario und werden das Öl auch früher wechseln bzw. lassen.

Sg

Fendt312V antwortet um 26-08-2014 19:24 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Fendt Vario Getriebe
Swayze freut mich dass es dir geklappt hat.
Gruss

prof1224 antwortet um 26-08-2014 19:57 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Fendt Vario Getriebe
MBtrac
Un was ist dann beim John Deere mit gemeinsamen Ölhaushalt,da wechselt man das Öl dann alle
400 Std-oder wie? Die Hersteller werden sich schon was denken bei den Wechselintervallen !

MBtrac antwortet um 27-08-2014 08:32 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Fendt Vario Getriebe
@prof1224 dos mit die 400 Stunden versteh i net gaunz auba schau amol in a John Deere Werkstatt die sind immer voll.
Ich fahr auch kein Stufenlosgetriebe somit weiß ich von keinem Hersteller Angaben! Die Hersteller denken natürlich Wirtschaftlich! Ich würde das Hydrauliköl vom Variogetr. Aufbereiten lassen! Darum hab ich auch am Anfang gefragt ob wer a Firma kennt die deis mocht! Host sicher an besseren Reinheitsgrad als bei neuem Öl!


Fendt312V antwortet um 27-08-2014 17:45 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Fendt Vario Getriebe
MBtrac wozu sind eigentlich die riesen Filter im Getriebeölsystem? Sind die nicht fein genug? Wechsel muß man die halt auch mal sonst lauft es wie überall übern Notausgang daran vorbei.
Gar so Angst mußt nicht haben ist ja nur ein Traktor. Da schau ich lieber was ich selber sauf und f...

MBtrac antwortet um 28-08-2014 08:16 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Fendt Vario Getriebe
Lieber @Fendt312V!
Du kaunnst eh der Werkstatt mehr glauben als mir die zockt dich dafür ja auch brav ab und ich bekomm nichts!
Die riesen Filter sind nur für grobe Verunreinigung. Bei der Ölaufbereitung wird hingegen das Öl unter Druck so lange durch mµ Filter gepresst bis ein unter dem Mikroskop messbarer genormte Reinheitsgrad pro mm² festgestellt wird.
Aber du fährst ja anscheinend eh noch an Traktor den man deswegen nicht mehr baut, weil er großteils die Werkstatt nur von außen kannte.
Oder host nur mehr is Foto davon???????

PS.: Etwas nicht zu wissen ist keine Schande, Nichtwissen wollen hingegen schon!!!!!!!!

 

grue antwortet um 28-08-2014 08:50 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Fendt Vario Getriebe
fendt 415 vario TMS 7500 stunden noch nie ein problem gehabt

Alfamen antwortet um 28-08-2014 22:17 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Fendt Vario Getriebe
@MBtrac

darf ich fragen in welchen bereich du Arbeitest? oder hast du Die ausagen einfach von deinen Link´s übernommen

MBtrac antwortet um 29-08-2014 08:16 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Fendt Vario Getriebe
Ich habe einen Beruf mit LAP und Arbeite schon seit Jahren in der Hydrauliktechnik!
Unter anderem war ich auch einige Zeit für die Ölaufbereitung zuständig!
Jetzt zufrieden!!!!!!!


Alfamen antwortet um 29-08-2014 14:05 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Fendt Vario Getriebe
Colonus Frage an Fendt-Fahrer war, ob es Probleme mit der Haltbarkeit des Variogetriebes gibt!?
was mich im übrigen auch sehr interessiert,
Deiner Aussagen MB-Trac nach liegt dies am Hydrauliköl?
also dachten ich hast du mit Fendt-Triebstäze was zu tun? oder warum glaubst du sonst zu wissen, dass das am Öl liegt?außerdem warum fragst du nach einer Firma, die öl aufbereitet wenn du selber in einer gearbeitet hast?
An Geschädigte Fendt -Fahrer:
was wird denn defekt beim Vario Gertriebe?
bringt der Hydrostat keine Leistung mehr, oder sind es defekte Bauteile?
Ich weis nur dass der Triebsatz nach div Bertriebsstd defekt ist,aber was genau?

MBtrac antwortet um 29-08-2014 21:09 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Fendt Vario Getriebe
@Alfamen" allso da höllste Kopf bist du a grod net"
Esten's hat man in einer Firma nicht das recht deren Eigentum für private Bedürfnisse zu nutzen und die Firma hat die Öl- Aufbereitungsanlage eben für ihre Hydraulikfertigung gekauft und macht keine Lohnarbeiten!
Zweitens baut Fendt zwar inzwischen den Hydromotor selbst aber hat ihn auch nur abgeschaut und somit unterscheidet er sich nicht wesentlich von anderen Herstellern. Pumpe wird soweit ich weiß auch zugekauft und Hydrauliköl produzieren sie auch kein eigenes. Somit kann man es den bekannten Problemen zuordnen. "KLARO"

PS.: Wer si nix auskennt muß jo net umbedinngt mitredn soll einfach in die Fachwerkstätte fahren und daun brauchst a net blöde Frogn stellen!!!!!!!!!!!!


Alfamen antwortet um 29-08-2014 23:27 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Fendt Vario Getriebe
MBTrac-choleriker !
Schade das du nicht in der Lage bist fachlich über Themen zu diskutieren und jeden so schwach anreden musst. Bist mir schon in einigen Beiträgen aufgefallen,

Du weißt weder um welche defekte es sich handelt, noch hast du Erfahrungen bzgl. über Technik oder Praxis und nennst mich nicht der hellste!
Wenn du so klug bist,wie du meinst, wie kannst du dann behaupten es liegt am Öl, ohne zu wissen was überhaupt die Ursache für den defekt ist?
ausserdem
wem interessiert jetzt überhaupt wer was herstellt oder was zugekauft wird...wer hat danach gefragt?
um das gehts hier überhaupt nicht!!
PS...wer nix weiß,...das sind mir scho die richtigen...glauben heißt nix wissen


MBtrac antwortet um 30-08-2014 07:47 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Fendt Vario Getriebe
Lieber @Alfamen!
Ich würde sagen du versuchst nochmals von Anfang an den Beitrag ink. Links zu lesen (Seite rollen) vielleicht verstehst du dann warum du eigentlich nur nervst!!!!!!
Das Variogetriebe ist kein Wunderwerk sondern wie schon geschrieben.
"Das Variogetriebe ist ein Zusammenspiel zwischen Hydromotor und Hydropumpe! Beide arbeiten natürlich nicht verschleißfrei."

Du brauchst ja nicht auf mich deinen Zorn auslassen weilst selbst nur zu den Gläubigern zählst!

Noch ein mal!
Ausfälle von hydraulischen Systemen werden zu etwa 80% durch Verunreinigungen des Hydraulikmediums verursacht.

Schönen Tag noch!
 

Tyrolens antwortet um 30-08-2014 08:44 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Fendt Vario Getriebe
Nein, es ist ein leistungsverzweigtes Getriebe und somit ein Zusammenspiel aus mechanischem und hydraulischem Teil.

FeSt antwortet um 30-08-2014 09:52 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Fendt Vario Getriebe
Hallo,

Ja, genau!

Das Öl ist das eine, brauchst nur das Richtige einfüllen zu den Intervallen mit allem laut Betriebsanleitung und unter sorgsamstem Vorkehrungen machen bzw. machen lassen, um jegliche Schuld durch Verunreinigungen von sich weisen zu können.

Doch finde, sind nur 20% der Ursachenbewältigung.

Zu 80% der Fahrer, der hat für eine sachgerechte Bedienung zu sorgen. Mit dem steht und fällt alles. Am liebsten sind mir die Automatsich-Fahrer ohne Gehör für die Maschine.

Lg FeSt

P.S. Möchte auch gern wissen, wieviel im Höchstfall für so eine Getriebereparatur bezahlt worden ist, auch anderer CVT's und so?

Aber wird sich jeder für die Details schämen, die es schon hinter sich hatten.

Fendt

Josefjosef antwortet um 30-08-2014 09:56 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Fendt Vario Getriebe
fest,
in diesem Forum wurde mal von ca. 10.000 Euro Reparaturkosten für ein Vario Getriebe geschrieben. Weiß aber nicht, ob es generell im ganzen getauscht wird, oder nur einzelne Komponenten.
grüße
Josef


FeSt antwortet um 30-08-2014 10:09 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Fendt Vario Getriebe
Hallo,

Danke, das ist eine Zahl mit der man was anfangen kann, fehlt nur noch bei wie vielen Stunden, um wegrechnen zu können.

Lg FeSt

P.S. Fahre auch diese Kisten, aber nicht nur und in der unverkochten Variante!

Fakten, keine Glaubenstheorien!
Sonst wird das eine Diskussion wie beim MWB.

MBtrac antwortet um 30-08-2014 19:44 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Fendt Vario Getriebe
@Tyrolens Ich weiß schon aber ich bin davon ausgegangen das es keinen gemeinsamen Ölhaushalt gibt und auch der Hydraulikteil kaputt (unwirtschaftlich) wird!

@FeSt Stunden hauma schon. Manche halten 10.000 Std., manche nur zweitausend! Kennst du auch den garantierten Reinheitsgrad des sogenannten richtigen Öl????

@Josefjosef Und was wird bitte bei € 10.000 repariert der Hydraulische oder der Mechanische Teil des Getriebes oder beides oder sinds nur Ersatzteilkosten ohne Arbeit?

FeSt antwortet um 30-08-2014 22:07 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Fendt Vario Getriebe
@MBtrac
Kenne das mit den Reinheitsklassen. Werde ab jetzt mehr ein Auge darauf haben.

Nur werde ich mich nicht den Betriebsanleitungsempfehlungen ganz wiedersetzen, bzw. bei z.B. "Ersten Service" in der Werkstätte mein eigenes Öl mitbringen. Würde nicht gut kommen.

Lg FeSt

P.S. Das ist ja höchst interessant, bei diesen Reparaturen wird dicht gehalten, da wird man nichts inner, egal ob die Werkstätte oder von den Kunden, siehst eh hier auch. ;-)

Das einer detailliert auspackt, wirst nicht erleben, erst recht von keinem "Möchte-gern-Fendt-Fahrer".

Wäre ein "Landwirt Technik Thema - Reparaturen an Stufenlosen Getrieben", wo alles beleuchtet wird vom Fehler bis Kosten, nur ist das ein zu heißes Eisen!

Fendt

Josefjosef antwortet um 30-08-2014 23:34 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Fendt Vario Getriebe
@mbtrac

Das weiß ich ja auch nicht, (habe ich ja geschrieben)
nur hat mal jemand hier im Forum darüber geschrieben.
Vielleicht findest ja über die "suche" etwas hier.
Jedenfalls wurde mit dem 10.000 Euro Schein gewunken.
Könnte vielleicht das ganze Getriebe getauscht werden, das alte wird im Werk dann wieder auf Vordermann gebracht und dem nächsten Opfer eingebaut. Na, weiß es ja nicht. :-)


MBtrac antwortet um 31-08-2014 07:52 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Fendt Vario Getriebe
I glaubs net!
Do solls datsächlich Landwirte geben die trogn über 100.000 Schilling in die Werkstatt und frogn neit noch wos hin woa bzw. lossen sich die kaputten Teile nicht zeigen.
A Froge noch bis zu wie vielen Betriebsstunden spricht man von Kolanz und wie sieht die aus???
@Josefjosef Dos mit dem Tauschgetriebe schlies ich bei nicht Rahmenbauweise aus währe zu billig.
@FeSt Ich empfehle auch keinem sich den Betriebsanleitungsempfehlungen zu widersetzen!
Meine Empfehlung währe beim Neukauf per Vertrag eine höhere Reinheitsklasse zu vereinbaren und kurz nach der Übernahme eine Reinheitsklassifizierung (Hydraulikölprobe Variogetr. Ölhaushalt) einholen. Somit könntest du die Verunreinigungen durch den Zusammenbau auch gleich mitprüfen! "KLAR"


MBtrac antwortet um 01-09-2014 08:38 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Fendt Vario Getriebe
Griaß Aich!
Wieder was dazugelernt! "Danke"
Do sama auba taun schon bei 200.000 Ischllingen ui, ui, ui!!!

Untschuldigt liebe Glaubensgemeinschaft aber ich kann mir gewisse Wertigkeiten in "Schilling" noch immer besser vorstellen!
 

ludwig02 antwortet um 01-09-2014 11:06 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Fendt Vario Getriebe
Es wird hier nur über das V-Getriebe gesudert - ohne dabei einmal wirkliche Fakten anzuführen.
Wieviel wirklich für so eine Reparatur von jemanden bezahlt wurde wird hier schuldig geblieben--- nur wieviel es eventuell kosten könnte, von dem wird hier herum diskutiert !
Meistens sucht hier Fendt eine Kulanzlösung und beteiligt sich bei den Kosten.
Tatsächlich ist es auch so, dass für eine Reparatur an Lastschaltgetrieben die Kosten etwa gleich sind als wie bei Stufenlosgetrieben.
Und was das Öl betrifft: Da wird beim Kauf € 80-Tsd. aufwärts ausgegeben und dann beim Ölwechsel bei der Ölqualität wegen ein paar Euro Unterschied herumexperimentiert !

MBtrac antwortet um 01-09-2014 12:56 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Fendt Vario Getriebe
Genau @ludwig02!
Aber was soll ich machen wenn die Variofahrer so Ehrlich san und nix hersagen, dürfen, können oder wollen! Nach dem Motto der aundare soll a traufzahln!!!!

ACHTUNG!
Ein teureres Öl hat nichts mit Reinheitsklasse zu tun. Es gibt soweit ich weiß keinen Ölhersteller der mit "garantiert" besseren Reinheitsklassen handelt. Sauberes Arbeiten bring hier vergleichsweise schon wesentlich mehr!

obstler antwortet um 01-09-2014 13:47 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Fendt Vario Getriebe
Hallo
Aktuelle Preise für Getriebe:
Serie 400 7680,- ohne MWSt
Serie 700 8410,- ohne MWSt
Serie 900 10740,- ohne MWSt
jeweils Listenpreise ohne MWSt ohne Arbeitszeit

lg

Fendt312V antwortet um 01-09-2014 15:15 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Fendt Vario Getriebe
Aber MBtrac
Wie sollen wir hier im Forum verkünden wie viel so was kostet wenn man es ja gar nicht erlebt hat.

MBtrac antwortet um 01-09-2014 17:39 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Fendt Vario Getriebe
Einer von euch beiden lügt!
Und wos gibta dais @ Fendt312V?????
@pepbog schreibt.: Resüme eines Fendt Fahrers seit 30 Jahren - Manche halten lang und Manche sind bald kaputt!!!! ODER
@FeSt Der eine hat im gewissen Abstand was, bei den anderen noch immer nichts. Bin mit dieser Erfahrung in meiner Gegend nicht der Einzige!!!!!!


mfj antwortet um 01-09-2014 17:59 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Fendt Vario Getriebe


MBtrac...du sehnst dich nach Märchen. (vielleicht wie die Konkurenz ;-)

Die Realität ist hier:
 

rbrb13 antwortet um 01-09-2014 19:26 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Fendt Vario Getriebe
Ist das die richtige Maschine für deinen Betrieb mfj ?


rbrb13

Obersteyrer antwortet um 01-09-2014 19:58 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Fendt Vario Getriebe
@mfj Hallo Was kann der mehr als jeder andere Traktor in dieser Ps Klasse ? Genau gar nichts ,viel Rauch um nichts,grosse Show die genau gar nichts gezeigt hat.Jeder andere Traktor in dieser Klasse leistet gleich viel und kostet warscheinlich weniger. Aber jedem das seine. Gruss Obersteirer

Fendt312V antwortet um 01-09-2014 20:09 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Fendt Vario Getriebe
Wie der Obersteyrer wieder einen Neidanfall hat.. hi hi

obstler antwortet um 02-09-2014 08:08 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Fendt Vario Getriebe
Guten Morgen,

also wir bewegen uns schon sehr weit weg von der Frage von Colonus
zu Obersteyrer. hast du dir schon mal die Frage gestellt warum du zb. einen JD 8370R nur mit einen stufenlos Getriebe bekommst so wie auch die Großen Claas Modelle, auch der CNH Konzern bietet jetzt als letzter solche Getriebe an.
es hat schon einen guten Grund warum es diese Art von Getriebe gibt.
Bei der Lebensdauer von Fendt vario Getrieben muß man gleiche PS Zahlen vergleichen
wenn wir jetzt einen 150 PS stufenlosen Fendt mit einen 150 PS Lastschalter vergleichen
so kommt es durchaus vor das bei einen Lastschalter auch das Getriebe kaputt geht wie auch die Fahrkupplung beim Lastschalter einen Verschleiß unterliegt. Meiner Meinung nach haben beide Getriebearten ihre vor und auch Nachteile. Bei den Rep, kosten sind die stufenlosen wesentlich billiger als die Lastschaltgetriebe.

MBtrac antwortet um 02-09-2014 08:16 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Fendt Vario Getriebe
Moning!
Da haben die Kinder wieder spielerisch das Thema leicht verfehlt und wal sie fochlich nicht mitdiskutieren können probierensas so!

@ mfj dos Video is supagail mußt Papa zeigen damit er weiß warum er so viel Geld für einen Traktor (bzw. Reparatur) bezahlen muß!

Für wos brauchtma deis schwere Gwicht auf da Frondhydraulik??????

@Obstler die Frage ist immer bei welchen Betriebsstunden hast du wieviele Reperaturkosten!
 

mfj antwortet um 02-09-2014 10:06 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Fendt Vario Getriebe


MBtrac – ein Forum ist halt nichts für verweinte Mädchen…

…und Männer wissen damit umzugehen.

Solche Threads - wie dieser sind immer blöd, weil es hier nicht um nützliche Informationen geht – sondern um Sachen schlecht zu reden oder zu machen, oft aus Langeweile oder aus Unwissenheit.

Im Internet kommen meistens nur Problemfälle zu Tage - wie z.b. Anhänger verliert Rad. Wieviel tausend Anhänger verlieren kein Rad, und wie viele stufenlose Traktoren laufen problemlos.
Früher waren es reale Personen – nicht Bekannte von Bekannten die irgendwas erzählten oder nacherzählten, und weil man denjenigen früher auch kannte – war eine Beurteilung über die Sache einfacher. ('Beim Hans-Jupp hatte nicht nur der Traktor immer Wehwehchen, da ging auch der Gaul krumm...)

Heute pfeift jeder Jungbubi mit Vollgas um die Hausecken, mal egal ob´s vom LU oder vom Papa ist, Hauptsache man kann die Karre voll ausfahren, und bezahlen muss man sie auch nicht.

Und es hat sich natürlich der Einsatz der Traktoren stark verändert.
Wann lief denn ein 50 PS Traktor früher an der Leistungsgrenze?
Beim Mähen mit dem 2 m Fingerbalken ?

Fakt ist, der Triebsatz beim Fendt ist in einem Tag gewechselt.
Da ist man bei anderen gerademal am Getriebetunnel angelangt.
Und da in der Regel – Getriebereparaturen nicht selbst erledigt werden, zählen vor allem die Werkstattstunden…

Mal abgesehen, dass man für keine Firma Werbung machen muss – dafür hat jede ihre Marketingabteilung. Und Fendt eine besonders aktive...




Obersteyrer antwortet um 02-09-2014 10:28 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Fendt Vario Getriebe
@Fendt 312V Hallo Wieso Neidanfall? Ich behaupte rein nur das jeder Traktor in dieser Ps Klasse gleich viel kann als der Fendt und warscheinlich billiger ist,es ist mir schon klar das in dieser Ps Klasse alle Stufenlos fahren und auch das Lastschaltgetriebe kaputt geht und auch die Reparatur egal welche Marke kostet.Ich habe rein nur diesesVideo als reiner Werbegag ohne jegliche Aussagekraft bemängelt und jeder Traktor mit diesen Ps mit dieser geschwindigkeit arbeitet Ich habe auch nie behauptet das Stufenlos so schlecht ist sondern das Fendt sich keinen gefallen getan hat alles stufenlos zu machen sie sicher mehr traktoren verkaufen würden wenn sie schalter hätten,weil einfach sehr viele die teure Technik nicht brauchen aber von Neid keine spur . Gruss Obersteirer

mfj antwortet um 02-09-2014 11:54 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Fendt Vario Getriebe

@Obersteyrer
Warst Du schon mal bei den Feldtagen in Wadenbrunn ?

Was Fendt/Agco dort aufzieht - setzt alles - was andere Traktorhersteller irgendwo präsentieren in den Schatten.

Feldtage mit 50.000 Zuschauern !!

Die 50.000 sind natürlich alles verblendete Fanatiker.
Wahre Profis sitzen lechzend am PC - und schreiben sinnhafte Beiträge, über misslungene Fendttechnik ;-))

P.S.
Für die "armen Schlucker" hat AGCO noch MF, und Valtra laufen.
Somit ist der Markt abgedeckt.
Kapierst jetzt - was Premium-Marketing bedeutet ?



Mogwai antwortet um 02-09-2014 12:23 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Fendt Vario Getriebe
LoL

Marketing schön und gut aber du redest ja so als ob Fendt alleiniger Marktführer in allen PS Klassen ist und das noch mit haushohem Vorsprung. Wird Zeit das der Beitrag geschlossen wird...

Obersteyrer antwortet um 02-09-2014 12:42 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Fendt Vario Getriebe
@Mogwai Hallo Wie recht du hast!Es ist halt so wenn es nur Fendt gibt .Ich habe nicht geschrieben das die Technik misslungen ist sondern mit nur Vario einfach keine günstige gute Technik mehr vorhanden ist mit dem sich viele normale Bauern vollends zufrieden geben .Profis wie mfj brauchen natürlich nur das beste vom besten und lassen sich gerne von 50000 zuschauern die natürlich alle Fendt fahren und nicht einfach neugierig sind wenn einmal in der Gegend etwas los ist beeindrucken.. Übrigens ich war auch schon auf Fendt Feldtag obwohl ich nur neidig bin und über misslungene Technik schreibe . Komische Typen gibts hier aber jeden das seine! Gruss Obersteirer

Mogwai antwortet um 02-09-2014 14:01 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Fendt Vario Getriebe
Die waren alle wegen dem 1050er Fendt dort und bestimmt only Profi Bauern :-)


Josef820 antwortet um 02-09-2014 17:32 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Fendt Vario Getriebe
Ich habe selber zwei Varios die problemlos laufen. Es mag sicher stimmen das das Getriebe im Durchschnit 6000-7000 Stunden hält und es Traktoren mit 11000 Stunden bei mir in der Nähe laufen.Die Lebensdauer des Getriebes ist auf die richtige Wartung und Bedienung zurückzuführen und vor allem auf das Einsatzgebiet des Traktors. zB.: Fahren mit einer Rückfahreinrichtung das Getriebe läuft rückwärts 100% Hydraulisch und ist die Gefahr einer Überhitzung gegeben! Bei Transportarbeiten fährt das Getriebe bei Engeschwindgkeit 100% Mechanik! je langsamer der Traktor fährt je höher wird der Hydraulische-Anteil, beim wegfahren fährt der Traktor fast nur hydraulisch an, drum ist es wichtig bei schweren Zugarbeiten in Bereich 1 umzuschalten!

Um das Gerucht aus der Welt zu schafen das das Getriebe durch das zurückbremsen kaputt wird stimmt nicht! weil der Motor mehr Antriebsleistung als Bremskraft hat und der Druck nur von der anderen Seite kommt und der nie höher als 300 bar raufgeht das Getriebe ist auf 550bar augelegt!

Abschließend möchte ich sagen meiner nächster Traktor wird sicher wieder ein Vario werden und ich bin davon überzügt auf meine Varios 10000h ohne Getriebe Reperatur zufahren das alles kommt wo gesagt auf die Richtige Bedienung und Wartung darauf an!

ludwig02 antwortet um 02-09-2014 19:35 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Fendt Vario Getriebe
@josef820: B r a v o !!
Endlich hier einmal ein vernünftiger Eintrag.

Fendt312V antwortet um 02-09-2014 19:57 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Fendt Vario Getriebe
Josef820@ ebenfalls bravo für deinen guten Bericht.

Haa-Pee antwortet um 02-09-2014 21:13 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Fendt Vario Getriebe
ich bin im genussleben auch gern "vario" ein häppchen dort ,ein schluckerl da.......

selbstredend bin ich begeistert von den " promotoren" hier wobei der--- JOSEF820--- in seinem deflorationseintrag im forum frisch aus der marktoberdorfer werbeabteilung kommend alle register zieht......:-) blöder gehts nimmer???

Josef820 antwortet um 02-09-2014 21:38 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Fendt Vario Getriebe
Vorab ich komme nicht von Fendt!,
ich bin auch der meiner das jeder Landwirt und Lohunternehmer für seinen Betrieb, Anforderungen, Einsatzgebiet, Wirtschaftlichkeit usw. den passenten Traktor kauft ob es ein Fendt,Styer,Deutz,Valtra,John Deere, usw ist egal, weil sie alle irgendwann mal kaputt werden!!!!!
was den besten Traktor ausmacht ist auch seine Werkstätte und nicht das Getriebe!!!!
das wichtigste ist es wenn man sich auf Ein Fahrzeug raufsitz das man eine Freude hat!!!!!!!!!!!

fendt 824 antwortet um 18-12-2014 21:54 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Fendt Vario Getriebe
Eines haben alle übersehen - in der Betriebsanleitung steht Ölwechsel 2.000 Std. oder 2 Jahre.
Das techn. Alter des Öles und das Kondenswasser sorgen für einen Qualitätsvelust. Wenn jemannd wenig fährt ist das Öl schon veraltet bis er 2.000 std am Zähler hat.
MFG

siegfried.d(b6t3) antwortet um 12-10-2017 18:38 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Fendt Vario Getriebe
Soviel (Un) Wissen kann ich nicht stehen lassen. Die Beiträge zum Öl sind ok. Aber alles andere ist Emmentaler. Wenn etwas kaputt geht dann sollte man es genau beschreiben. Ich weis, als ehemaliger Mitarbeiter im Fendt-Service, was Service bei Fendt heißt. Mir ist bekannt wie bei Triebsatzschäden verfahren wird. So schnell wie ein Triebsatz gewechselt ist kann kein Schaltgeriebe repariert werden. Also Futter bei de Fische.
Was war kaputt? Wurde der Triebsatz getauscht. Wie war die Kulanzregelung? Hast du auf den neuen Triebsatz Garantie? Kam er vom Werk?
Jeder defekte Triebsatz wird im Stammwerk in MOD repariert und die Schäden ausgewertet um sie künftig zu vermeiden, Ist geprüft und hat wieder Garantie.
Wie heisst es in der Bibel, wer ohne Fehler ist werfe den ersten Stein. Also bleibt sachlich und beschreibt den Schaden genau nicht der Traktor XYZ geht kaputt nur weil eine Glühbirne nicht brennt.
Ein alter Fendtler der 25 Jahre mit der Sorgen der Landwirte zu tun hatte

Century antwortet um 12-10-2017 18:50 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Fendt Vario Getriebe
...für den Thread hier biste aber drei Jahre zu spät dran.

schellniesel antwortet um 12-10-2017 21:20 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Fendt Vario Getriebe
Siegfried gibt aber bereits triebsätze die nicht direkt über Fendt rep werden?

Wo kommen die her?

Lizenzbauten? Triebsätze der komzernschwestern?

Allerdings sehr rar?

Mfg

Bewerten Sie jetzt: Fendt Vario Getriebe
Bewertung:
3.76 Punkte von 17 Bewertungen (Maximum 5 Punkte)
message;454011
Login