messerschleifer aus frankreich unterwegs

Antworten: 21
User Bild
mostilein 26-05-2014 10:46 - E-Mail an User
messerschleifer aus frankreich unterwegs
hallo
messer-bohrer-hacke-mähmesserschleifer aus frankreich untergs in raum st pölten
waren um 10 20 uhr bei mir hab ihnen ladewagenmesser bohrer hacke und mähmesser mitgegeben zum scheifen und dann mus ich um 14 uhr die schneide versuchen zu zerstören
bin gespannt was um 14 uhr passiert
welche erfahrungen habt ihr damit
mfg sepp aus eschenau

User Bild
colonus antwortet um 26-05-2014 11:12 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
messerschleifer aus frankreich unterwegs
Wahrscheinlich passiert um 14:00 Uhr gar nichts und deine Messer sind weg....... ;)

User Bild
kali antwortet um 26-05-2014 11:28 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
messerschleifer aus frankreich unterwegs
Ich hoffe du hast den Preis genau ausverhandelt . da wird nach cm verrechnet.
Du wirst auch keine bessere Schneid haben als wenn dus selber gemacht hättest.
Das angebliche Härten schaut eher nach lackieren aus.
Ich hab sie immer abgewimmelt , dann werden sie Frech und Unverschämt, von einem Bekannten weiss ich dass es sauteuer und nicht besser als selberschleifen war .
Ich wünsche dir eine Gute SCHNEID !!

User Bild
oidundgrau antwortet um 26-05-2014 11:29 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
messerschleifer aus frankreich unterwegs
das sind ROMA
machen teilweise gute Qualität
der Preis ist auch nicht so arg
hab deswegen einmal bei der Polizei angerufen
die können dagegen nichts machen, er meinte nur, ihnen nichts zu geben
der Chef hatte ihnen aber schon sehr viel gegeben
wie gesagt, teilweise gute Arbeit, nicht alles hielt was sie versprachen


User Bild
harb1 antwortet um 26-05-2014 11:36 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
messerschleifer aus frankreich unterwegs
Waren bei mir auch vor ein paar Jahren habe ihnen mähmesser und Hacken , motorsägenketten, und fleischmesser gegeben wollten dann 3000 Euro haben. Wurden unverschämt als ich es nicht zahlen wollte habe ihnen 200 Euro gegeben und gut das ich einen bernhardiner habe mit 110 kg Kampfgericht . Sonst hätte ich sie nicht los bekommen.

User Bild
palme antwortet um 26-05-2014 12:24 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
messerschleifer aus frankreich unterwegs

ja mostilein, waren die bei dir ??


User Bild
pepbog antwortet um 26-05-2014 12:24 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
messerschleifer aus frankreich unterwegs
wenn ich eure Reaktionen auf dieses "Anbot" beachte wundere ich mich nicht mehr, dass diese Typen ihr Geschäftsmodell mit Erfolg betreiben

User Bild
DJ111 antwortet um 26-05-2014 12:34 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
messerschleifer aus frankreich unterwegs
Verjag sie, am besten mit der Drohung, du holst die Polizei!

Ich kann nur sagen, dass diese Gauner sind und mir sind einige Fälle bekannt ....

Die Werkzeuge werden schlecht geschliffen und mit grauem Lackspray lackiert, das kann jeder Heimwerker ...

Von mir kriegen die nix ausser bestenfalls einen verbalen A....tritt!

User Bild
179781 antwortet um 26-05-2014 12:52 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
messerschleifer aus frankreich unterwegs
Ich schicke solche Leute immer mit freundlichem aber entschlossenen "nein Danke" weg. Bei manchen muss man es noch etwas entschlossener wiederholen. Gleich schimpfen und drohen halte ich für nicht angebracht. Die wollen zumindest etwas arbeiten für ihr Geld, was ich ja durchaus anständig finde.
Messerschleifen macht bei mir mein Bruder, der hat das passende Werkzeug und kann das auch sehr gut.

Gottfried

User Bild
ANDERSgesehn antwortet um 26-05-2014 13:41 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
messerschleifer aus frankreich unterwegs

diese Herrn härten stahl nach einer Methode, die um 1850
entdeckt wurde, mit Cyanide. während des härteverfahren
(Oberflächenhärtung im kaltverfahren) entstehen stark
toxische dämpfe, Blausäure (bekannt aus der zeit des 2.wk)
die zum Tod führen, deswegen ist dieses verfahren verboten!

anbei ein kopierter text:

"Ein Teil der toxischen Wirkung der Cyanide liegt in der Irritation der Schleimhäute: Cyanverbindungen (insbesondere Blausäure, und Cyanide) sind ätzend und reizen die Schleimhäute des Atem- und Gastrointestinaltrakts.
Das weitere toxische Moment liegt in der Blockierung der Zellatmung. Das Cyanidion (CN-) hat eine besonders hohe Affinität zum dreiwertigen Eisen (Fe3+), welches als prosthetische Gruppe an den Cytochromoxydasen der mitochondrialen Atmungskette gebunden ist. Durch Komplexbildung unterbricht das Cyanidion die Atmungskette, womit auch der Aufbau von ATP durch oxidative Phosphorylierung zum Erliegen kommt. Weil Sauerstoff nicht mehr für die Energiegewinnung gebraucht wird, fließt sauerstoffreiches, das heißt hellrotes Blut im gesamten Kreislaufsystem, also auch im venösen Bereich. Der Tod tritt infolge Schädigung der Nervenzellen des Atemzentrums und der daraus folgenden Asphyxie ein."

diese Herrn kann man ganz leicht in die Zwickmühle bringen!
bitte eine Rechnung mit vollständiger Anschrift und uid-nummer,
da auch diese herrn eine Gewährleistung erbringen müßen nach agb.

... sonst gibt´s eine anzeige beim "zoiaumt".
(tel.nr zuvor raussuchen) ;)




User Bild
pepbog antwortet um 26-05-2014 13:54 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
messerschleifer aus frankreich unterwegs
es geht doch auch ohne Zwickmühle: NEIN ! oder ist dies wirklich so schwer?

User Bild
Ziegenbua antwortet um 26-05-2014 14:05 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
messerschleifer aus frankreich unterwegs
Im Prinzip ist das Schwarzarbeit wenn sie es nicht versteuern. Somit sollte doch die Polizei die richtige Adresse sein.
Ich denke mal wenn ich als Österreicher von Haus zu Haus ziehe und so lästig bin werd ich auch spätestens beim dritten mit Handschellen abgeführt.

User Bild
mostilein antwortet um 26-05-2014 14:20 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
messerschleifer aus frankreich unterwegs
so hab sie wegeschickt da die hacke den tast am ambos nicht überstand und auch das ladewagenmesser hielt dem zollrohr nicht stand drohte ihen mit polizei und zollamt hoffe i hab a ruh jetzt also aufpassen und alle wegschicken

User Bild
colonus antwortet um 26-05-2014 14:40 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
messerschleifer aus frankreich unterwegs
Werte Kollegen,

das mit Anzeigen wegen Steuerhinterziehung ist nicht so einfach, da Roma Sonderrechte geniessen.
Sollte jemand mal das vergnügen haben so wie ein Landwirt aus Salzburg vor einigen Wochen, als sich einige Roma mit ihren Wohnmobilen einfach Frech in sein Feld gestellt hatten und die Polizei absolut nichts machen konnte, daraufhin hat der Landwirt begonnen Gülle zu spritzen und daraufhin haben die Roma seinen Traktor demoliert und mit dem umbringen bedroht!!!

that`s life that`s real, so schaut`s aus in unserem Land!!!!

Auch ich hatte letzten Sommer das vergnügen als plötzlich drei Herren dieser Gattung vor mir standen (bekleidet mit Badehose und Flipflops) und um arbeit baten.
Ich habe die Herren freundlich aber sehr deutlich klargemacht, sie solten mein Grundstück verlassen, was Sie auch taten, zusätzlich habe ich die Polizei informiert, dass sich solche gestalten in unserer Gegend herumtreiben und um bitte diese Herren zu kontrollieren bezüglich abschreckung, ob die Polizei das gemacht hat bezweifle ich, da ich zur Antwort bekamm, die haben doch nichts gemacht!!

User Bild
little antwortet um 26-05-2014 20:34 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
messerschleifer aus frankreich unterwegs
Diese fliegenden Händler sind teilweise sehr schwer loszuwerden. Die letzten Male habe ich mich etwas dumm gestellt, und gesagt das der Chef nicht hier ist und ich nicht weiß wann er nach Hause kommt. Waren dann schnell weg. Meistens notiere ich die Autokennzeichen und gebe sie der Polizei.
little

User Bild
Aly1 antwortet um 26-05-2014 20:41 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
messerschleifer aus frankreich unterwegs
Bei mir stand auch mal so ein "Härten und Schleifen"
Nachdem ich alles zusammengesucht hab was wirklich geschliffen gehört, hat er gleich alles in seinen BMW X5 mit Münchner Kennzeichen getan
Leider wurden wir über den Preis nicht einig
Gut das ich noch unter dem Kofferraumdeckel stand -sonst wär der wahrscheinlich mit dem Zeugs schon über alle Berge
Und als ich das ganze Zeugs wieder ausräumte, spuckter er am Boden und gab mir Schimpfwörter ...das ich ihn ausbeuten wolle und er nicht mein Sklave sei

Wirklich sehr nette Leute sind das !

MfG.

User Bild
Ultra antwortet um 26-05-2014 22:38 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
messerschleifer aus frankreich unterwegs
Die waren bei mir auch hier, die Franzosen am März im Ried im Innkreis Bezirk
Habe ihnen nur eine Axt gegeben (war ein Test und gratis, eine Axt da wo egal war, wenn sie es mitnehmen), das sieh Ruhe geben, die sind wirklich hartnäckig.
Die wollten danach auch Mähmesserklingen härten, 1cm 2€, da habe ich gesagt ich zahle keine 160€ für 8 Klingen.

User Bild
franz_josef antwortet um 26-05-2014 23:07 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
messerschleifer aus frankreich unterwegs
servus mostilein
kemman zu mir 10 jahr nimma, scharf faohrn und Hofhund.

Was warad passiert wons an tiroler dialekt gehabt hettn ?
mfg

PS:du bist e a ehrliche haut

User Bild
helmar antwortet um 27-05-2014 07:11 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
messerschleifer aus frankreich unterwegs
Vor kurzem hat die Finanzpolizei im unerwünschte Dachdecker und Spengler aufgebracht.....und die Rädelsführer fest genommen....wenn es um Steuern geht, tut die Polizei inzwischen doch was.
Mfg, Helga

User Bild
traun4tler antwortet um 27-05-2014 07:56 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
messerschleifer aus frankreich unterwegs
Hallo!
Unser Polizeiposten ist froh, wenn man ihnen die Kfz-Nummern mitteilt. Sie geben dann dem Aussendienst den Auftrag die Personaldaten aufzunehmen. Neben der Autobahn ist ja mehr Frequenz auch von ungebetenen Gästen und da werden dann Daten verknüpft und geprüft.
Das Auto vom letzten Messerschleifer mit französischem Kennzeichen habe ich mit dem Handy fotografiert. Da ist er "leicht" nervös geworden und hat mit der Polizei gedroht wegen dem Datenschutz und weg war er.
grüße sepp

User Bild
enzi99 antwortet um 27-05-2014 10:45 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
messerschleifer aus frankreich unterwegs
Hallo.
Vor 3-4 Jahren war bei mir auch ein Mann mit weißem BMW und französischem Kennzeichen. Er war auch sehr aufdringlich und als ich mit meinem Handy ein Foto machen wollte fuhr er davon. Er wollte mit mir in die Werkstatt gehen und selber schauen ob was zum schleifen dort wäre. Wahrscheinlich wollte er ausspionieren und sehen was sonst noch drinnen wäre......

@ mostilein: Und was hast jetzt davon: eine kaputte Axt und ein kaputtes Ladewagenmesser...

mfg Enzi

User Bild
KaGs antwortet um 20-06-2014 18:57 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
messerschleifer aus frankreich unterwegs
http://www.polizei.gv.at/noe/presse/aussendungen/presse.aspx?prid=356549337A5165564143673D&pro=0

Bewerten Sie jetzt: messerschleifer aus frankreich unterwegs
Bewertung:
4.33 Punkte von 6 Bewertungen (Maximum 5 Punkte)
message;445170





Landwirt.com Händler Landwirt.com User