Antworten: 8
waldviertler 08-10-2013 17:22 - E-Mail an User
Claas xerion
Hallo
Steyr war mit dem Steyr 8300 den Claas Xerion um mind. 25 jahre voraus.
Klar hat der Xerion mehr Komfort (Kabine) aber im Prinzip die selbe Maschine
Aber meine frage warum hat sich der Steyr 8300 nicht gehalten? zu groß oder zu schwach.....


mostkeks antwortet um 08-10-2013 18:16 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Claas xerion
...oder zu früh...


prof1224 antwortet um 08-10-2013 19:07 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Claas xerion
Diese beiden Fahrzeuge kann man aber absolut nicht miteinander vergleichen!!!!!!1



schellniesel antwortet um 08-10-2013 19:28 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Claas xerion
Würde ich auch so sehen...

Die schubfahrt is ja nur eine Möglichkeit beim xerion mit "vc"...

Der saddle trac is ja eher selten und hat die Kabine ja über der Motorhaube ähnlich eines Sattel LKWs... Meist als gülleschlepper oder ähnlich im Einsatz..

Außerdem bitten die xerion sehr viele weitere anbauräume und sind eben tracs!!

Und weil der xerion eben nicht gerade unbeliebt ist wird der schon wieder nach oben erweitert bzw rückt die ganze Produktpalette ein Stück weiter!
sag nur soviel xerion 6000 mit MTU Aggregat...

MfG Andreas



schellniesel antwortet um 08-10-2013 19:43 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Claas xerion
Außerdem gibt's die xerion auch schon jetzt auch schon 16 Jahre in Serie.
1997 wurde die wenig erfolgreiche erste Generation 2500 u 3000 wenns mich nicht täuscht auf den Markt geworfen...

Ein trac weiß allerdings nicht ob der schon eine drehbare Kabine hatte!!

Der erste Prototyp lief schon 1993 bei Claas! Am Konzept arbeitete Claas noch gemeinsam mit Schlüter...

MfG Andreas


rotfeder antwortet um 08-10-2013 20:26 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Claas xerion
Hallo!
Man kann es auch so sehen, Steyr hat vor 25 Jahren einen schweren Manegmentfehler begangen. Es war damals egal, da ja als Staatsbetrieb Verluste keine Rolle spielten. Aber Steyr ist am Weltmark eine Null, nur in Österreich kann man in der Zulassungsstatistik mithalten.(aber auch zu einem Gutteil den Kompakttraktoren zu verdanken)
Nur wer sollte vor 25 Jahren diese Fahrzeuge kaufen, abgesehen von ein paar Schneefräsern und Mexer wird nicht viel gegangen sein. Zum unterschied von Claas, die als Weltkonzern sogar in USA eine Fuß in der Tür haben.


schellniesel antwortet um 08-10-2013 20:50 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Claas xerion
@ rotfeder

Aber grad der xerion geht in den USA net wirklich weil die da nicht so eingeschränkt sind was Abmessungen angeht und auch aus Kostengründen greifen die auch lieber zum althergebrachten Knicker...

Der xerion wurde ja als großtraktor für Europa konzipiert und da wird der auch überwiegend verkauft!!

Weltweit hat Claas bei Traktoren!!! Noch lange keinen Status um zu den großen im geschehen zu gehören...

Erntemaschienen sind ein anderes Kapitel...

MfG Andreas


geba antwortet um 08-10-2013 21:18 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Claas xerion
"Erfinder" des Claas Xerion war nicht Steyr, sondern 1989 Schlüter mit dem Eurotrac! Eigentlich nur ein paar Prototypen, hörten 1993 dann zu bauen auf! Damals zu wenig Absatz, gab es keine großen Hackschnitzelmaschinen, Stabilisierer, usw: Schlüter war "leider" immer um 20,30 Jahre voraus!
Kann man verstehen, das der Xerion 6000 auf dem Markt kommt!

LG: geba


JAR_313 antwortet um 09-10-2013 18:13 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Claas xerion
hallo,

Pöttinger war es, der zuerst den Mex als ein, dann zwei, drei und Vierreiher baute. Musste jedoch erkennen, dass 4 Reihen mehr Leistung benötigen als 4 Einreiher, wobei damals Traktoren in dieser Leistungsklasse noch rar waren.
Pöttinger wollte vorallem in Frankreich expandieren, und wenn die Steyr hörten war die Sache gelaufen.

mfg josef


Bewerten Sie jetzt: Claas xerion
Bewertung:
3 Punkte von 2 Bewertungen (Maximum 5 Punkte)
message;416681




Landwirt.com Händler Landwirt.com User