Antworten: 18
farmer987654321 27-08-2013 11:48 - E-Mail an User
erträge
was habt ihr dieses jahr für durchschnittserträge bei Weizen, Gerste, raps etc gehabt?
und von wo seit ihr?


Jophi antwortet um 27-08-2013 17:58 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
erträge
Hallo !

Ich kann keine Zahlen nennen, weil ich alles eingelagert habe. Weil ich aber das Fassungsvermögen meiner Hänger und Silos kenne und die Auskörnung gut ist, und der Lohndrescher eine Ertragsangabe im Mähdrescher hat traue ich mich zu sagen, zumindest beim Weizen " die beste Ernte meines Lebens " im Durchschnitt ca. 100 dt/ha. Triticale stand teilweise etwas dünn, knapp 90 dt/ha Wintergerste war Frittfliegengeschädigt, daher etwas weniger.
Das Schlusslich haben mit abgelieferten 30 dt/ha die Erbsen gebracht.
Alles in allem, dank der kräftigen Frühjahrsniederschläge eine weitaus bessere Ernte als erwartet und der Durchschnitt.

Ich hoffe Ihr ward auch zufrieden.


monsato antwortet um 27-08-2013 18:21 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
erträge
Jophi aus welcher gegend bist du?

deine angaben sind äußerst waaghalsig denn 100 dt/ ha durchschnitt ist eine wahnsinnsansage die erreichen einige in deutschland aber in österreich .

zuerst sagst du du hast nix gewogen dann lehnst du dich weit weit aus dem fenster und schreibst das du 100 dt durchschnitt hast nur weil der drescher anscheinend das anzeigt auf den guten stellen .
ich bezweifle das du immer die anhäger gleich befüllt hast und dann bleibt noch die offenene frage wieviel HL der weizen hat denn das macht das gewicht.
reden tut man erst nach der waage .



frank100 antwortet um 27-08-2013 18:40 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
erträge
Weizen wahr heuer wirklich sehr gut hatte auch noch nie so einen Ertrag.
9566 kg pro ha gewogen.



Jophi antwortet um 27-08-2013 19:25 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
erträge
@ monsanto !

Der Lohndrescher sagte mir, der Drescher hätte das auf dem ganzen Feld angezeigt, und der Mann kennt sich wirklich aus.
Ich kenn meine Äcker genau, bin das Jahr über oft genug drübergefahren, das waren gleichmäßige kräftige Bestände.
Also nix da mit ein paar guten ecken.
Die Hänger waren so voll, daß die beinahe übergelaufen wären, da wäre nix mehr drauf gegangen, und ich weiß vom Verkaufen her was auf meinen Hängern geht, und ich hab eher knapp kalkuliert.
Und ich weiß was in meinen Silos ist, wenn die voll sind.
Auch wenn Du ein Problem damit hast, aber es sind eher ein paar dt mehr als weniger als 100 dt.
Ich hoffe daß Du heute nacht trotzdem halbwegs gut schlafen kannst, auch wenns Dich arg würgt.




farmer987654321 antwortet um 27-08-2013 19:34 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
erträge
und von wo bist du?


Jophi antwortet um 27-08-2013 19:35 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
erträge
@ farmer !

Hast Du schon mal was vom Ochsenfurter Gau gehört ?


steyr32434 antwortet um 27-08-2013 20:46 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
erträge
Schlecht, da die Ähren so klein waren... ca. 4000 kg/ha ungefähr. Wir werden wohl welches zukaufen müssen! kommen aus dem nördliches wald4tel





































































































































































































































































































monsato antwortet um 27-08-2013 20:59 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
erträge
hay

kanns nicht einfach für alle hier klar schreiben das du aus deutschland bist !!

ich hhab kein problem mit deinen erträgen .
du solltest nur wissen das in österreich doch das klima etwas anders ist und das nicht möglich ist zumindest bei 90% der landwirten.
es gibt genügend die nur 45dt. gedroschen haben .
leider ist auch die beratung in österreich offt falsch.
ich bin lohndrescher und ich könnt dir ein lied von der heurigen ernte schreiben leider muß man als lohndrescher sehr offt den mund halten um sich nicht feinde zu machen.
es ist garnicht so einfach das erlebte alles in sich hineinzufressen und nicht zu reden.

gruß m.



DA CHEF antwortet um 27-08-2013 21:04 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
erträge
@ 8080 Turbo bin auch aus den schönen W-4tel wenn du Futtergetreide brauchst, kannst mir deine Mail Adresse geben. Habe Gerste, Triticale und Mais zu verkaufen.


Hirschfarm antwortet um 27-08-2013 21:35 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
erträge
Einen ordentlichen Bauern brauchst du nicht um Ertraege zu fragen. Die Wahrheit sagt er dir sowieso nicht!
mfg
p.s.: Und die meisten wissen gar nicht wieviel Sie ernten!


Haa-Pee antwortet um 27-08-2013 21:42 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
erträge
monsanto ich schätze deine beiträge die sind meist klar und fundiert!

kannst du kurz erläutern was dir als drescherfahrer der ja viele schläge sieht hier in österreich gravierend auffällt?

zu meinen erträgen bin in keiner optimalen gunstlage dafür aber jedes jahr egal wie die witterung ist sehr ausgeglichen.

ertragsmässig war bei mir heuer wieder roggen mit knapp 8900kg/ha vorne mit sehr guter qualität und sehr hohen roggen 78/hl gewicht!

weizen war von sehr schlecht bis ganz passabel alles dabei aber nicht mehr als 7200 kg/ha bei 9,9 prozent eiweiss für die spartanische düngung als brau getreide sehr in ordnung.

wintergerste war ertraglich und vom hektoliter gewicht schwach.
sommergerste trotz frühjahrs schwierigkeiten mit 4400/kg als braugerste auch noch im rahmen mit tadelloser sortierung.

sehr gut waren die hafer erträge mit 6400KG/ha und HL gewicht von 53

raps von 3800 bis 4700 auch annehmbar aber schwächer als voriges jahr.


Hirschfarm antwortet um 27-08-2013 22:10 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
erträge
Monsato kommt so wie ich aus dem pannonischen Klimaraum den man mit dem Westbahngebiet defacto nicht vergleichen kann. Gebietsweise hats heuer voll gepaßt und gebietsweise wars auch ein Griff in den Kasten - aber darüber wird in Bauernkreisen gerne geschwiegen.
mfg


monsato antwortet um 27-08-2013 22:18 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
erträge
hay

was mir auffällt???
eben die ertragsunterschiede als ein punkt .
die reichen von gerademal 3300kg bis zu 10.000kg ( ausgenommen sind schlechte böden -wie schotter da kein einer nix dafür das er nix zusammen bringt)
das größte problem ist das viele viele ja schon seit jahren keinen grunddünger mehr streuen und in der grundversorgung schon in der stufe B wen nicht in der stufe A sind in einer zeitschrift stand mal das mann bei B versorgung schon 40 % vom ertragspotential verliert.
und es macht echt keinen spaß wenn mann nur 3300kg auf den hänger füllen darf -kann.
so nun wie redest mit einem der neben dir sitzt und die 3300 kg kriegt soll man diesen die fehler sagen die er sowieso nicht für möglich hällt.
sagst ihm die wahrheit ist man das größte a...........
die anderen sagen die hohen erträge sind erkauft . ok. um kleinen teil stimmt das auch aber wenn ich 5oookg brauch um die fixkosten zu decken (bei den heurigen preisen geht das ja kaum aus) dann sind ja nur relativ kleine beträge wie fungizid um gravierende mehr erträge einzufahren .
wer heuer sagmal 90 euro für 2 mal fungizid ausgegeben hat is locker mit 2000 belohnt worden .
1mal fungizid 1500 kg
2 mal nochmal 500 kg und das ist von einer ldw. schule belegt nicht nur von mir.
viele sorten haben einfach das potential (für hohe erträge)nicht dazu und sind veraltet.
gruß m.



schellniesel antwortet um 27-08-2013 22:27 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
erträge
Da ich ja nicht im typischen Getreideanbaugebiet Zuhause bin bin ich mit meinen 7100kg bei Sommerweizen voll und ganz zufrieden 15% hat sich der Hagel geholt....

Das monsato als drescherfahrer oft im Zwiespalt is verstehe ich! Is sicher nicht einfach...
Der Fahrer bei mir hat nur gemeint hätte er Heuer net für möglich gehalten das er noch so an WW drischt! ich: is aber a SW er:Waaaaas? Bist narrisch!

Naja als ich dann so geschildert hab was da alles gemacht wurde war die Verwunderung net mehr so groß *ggg*

MfG Andreas


BreiHu antwortet um 28-08-2013 07:57 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
erträge
Hi. Also ich bin aus dem Grieskirchner Raum.
Habn bei WG von 7200 (Semper) bis 7800( kws meridian u. Henriette) gedroschen.
Bei Ww 6400 - 7300( sailor) , 7700( estivus), 7900( hewitt) und 8300 pedro gedroschen.
WT war sehr gut Sorte Agostino 10300 kg.
Erträge waren bis auf WT unterdurchschnittlich. Wg geringes Hl. WW ist einfach zu schnell abgereift, hohes Hl.
Mais schaut net so gut aus. Werdn ca 10-15 prozent abgehn. Aber mal schaun.
Lg


farmer987654321 antwortet um 28-08-2013 11:19 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
erträge
sind im waldviertel 4 t für bio weizen (denk ich mal) nicht gut?


steyr32434 antwortet um 28-08-2013 14:48 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
erträge
Hallo
Beo uns war Biogetreide heuer ganz schlecht ! Das einzige was passabel war ist der Hafer. Roggen war am schlechtesten ! Der siliermais ist dafür perfekt ! Wir haben nur ca. 5 % Dürreschaden. 10 km weiter hat er bis zu 30% Schaden von der Trockenheit.. Naja man(n) soll glücklich sein über das,was üherhaupt geworden ist !

Schöne Gruesse aus dem nördlichen Wald4tel :)


pek antwortet um 29-08-2013 18:23 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
erträge
Ich habe bei mir zw. 4.400 kg und 7.400 kg geerntet bei uns in der Gegend wird der Ertrag bei ca. 6.000 kg im Schnitt sein - mindestens Qualitätsweizen aber meist Premiumweizen.


Bewerten Sie jetzt: erträge
Bewertung:
4.75 Punkte von 4 Bewertungen (Maximum 5 Punkte)
message;411669




Landwirt.com Händler Landwirt.com User