Wetterprobleme oder Problemwetter

Antworten: 14
golfrabbit 31-05-2013 19:02 - E-Mail an User
Wetterprobleme oder Problemwetter
Bin kein großer Wetterjammerer, aber schön langsam wirds bei uns(Tiroler Unterland) zum Problem.Zum Grünfutterholen wär ein Ratrac optimal, da alle halbwegs ebenen Felder bereits siliert oder überständig und die höher gelegenen Leiten nicht mehr befahrbar sind( erste Bloakn(Muren) bereits abgegangen). Alte Siloballen: leider Fehlanzeige und die Neuen erst 16 Tage alt. Heu wird langsam knapp, gottseidank ist das Jungvieh bei uns noch herunten - ab 1100 m ständig Schnee. Kartoffel (Sandboden)stehen noch gut, Mais wird lieber gelb als grün, Neuaufwuchs gegen null.
Wie schauts in Restösterreich aus?


schellniesel antwortet um 31-05-2013 20:05 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Wetterprobleme oder Problemwetter
Naja bei den ackerkulturen außer dem getreide schaut es ähnlich aus. Mais geht nix weiter und färbt sich auch immer mehr zum gekben die Kürbis würden sich lieber wieder in den boden verkriechen bzw sind viel gar nicht erts aufgelaufen....

Gras: ich hab meine unglaublichen Grünflächen *ggg*soweit fertig hab Pfingsten siloballen machen lassen...
Dank austieg aus Öpul (mähtermine) hat das gras auch wieder einen nutzen und wird nicht nur entsorgt...

War die einzige zeit wo es bisher halbwegs ging viele haben das aber nicht genutzt und so steht das meiste noch mM nach für Silo schon weniger geeignet weil wie gesagt Überständig...

Naja es wird auch wieder die zeit kommen wo wir über die Hitze jammern von daher einfach an die Tage denken wo man nicht mehr weißwo man nun schlafen soll weil überall schon der Gluatmugl sitzt :-)

mfg Andreas


schellniesel antwortet um 31-05-2013 20:32 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Wetterprobleme oder Problemwetter
@tria

Ich weiß nicht aber der Mais steht jetzt fast schon überall leicht gelblich da und geht net die welt weiter....
Kürbis und auch Mais auf den "Schötterböden" im Grazer-Becken aber echt ein Traum....

Da waren die paar tage sonne genug um die Boden Temp über den kritischen punkt zu halten...

Mfg Andreas



Sperre_234 antwortet um 31-05-2013 20:42 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Wetterprobleme oder Problemwetter
Bei uns herrscht Stillstand.
Kürbis einige Zentimeter aus dem Boden,
Sonnenblumen teilweise noch unter der Erde,
Erdbeeren einige Blüten, reifen jedoch nicht ab,
Wassermelonen Pflanzen werden teilweise schon braun,
Tomaten tut sich auch nichts,
Grüner Salat verfault,
Karotten nichts zu sehen
Es ist wirklich ein Trauerspiel wenn man den Gemüsegarten betritt.
Gruß
Fragenstein



ansruu antwortet um 31-05-2013 22:34 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Wetterprobleme oder Problemwetter
Im Tiroler Oberland (bzw. Raum Innsbruck) schauts auch nicht besser aus. Hatten in den letzten drei Wochen zwei halbwegs gescheite Tage zum silieren, wobei der letzte am vergangenen Dienstag schon viel zu spät war. Die Futtermenge ist zwar gut, aber Qualität sieht anders aus.... An Heu machen (so wies ausschaut auch die nächste Woche) ist gar nicht zu denken!


Jophi antwortet um 31-05-2013 22:41 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Wetterprobleme oder Problemwetter
Hallo !

Ich bin zwar nicht aus Restösterreich, will euch aber trotzdem was von unserem Wetter erzählen.

Solange ich mich zurückerinnern kann, ( ende 60er ) herrscht bei uns um diese Jahreszeit Trockenheit.
Der KAS im Getreide konnte nicht wirken, die Zuckerrüben waren am verdursten und unser Brunnen gab manchmal nicht genügend Wasser zum Spritzen her.
Egal welchen Berufskollegen man wo traf, überall das gleiche Thema, " es müßte dringend mal regnen sonst können wir die Ernte heuer vergessen.
Mein Urgroßvater wollte sogar mal den Hof verkaufen und wegziehen.
Heuer hat es die hängigen Äcker kräftig abgeschwemmt und in den ebenen Feldern steht das Wasser, sodas wir nicht reinkönnen.
Meine kräftig verkürzte Wintergerste liegt schon zur Hälfte.


Josefjosef antwortet um 01-06-2013 08:31 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Wetterprobleme oder Problemwetter
Der 2. Grasaufwuchs hat sich prächtig entwickelt,
es kommt bald zum 2. Schnitt,
Der Mais ist bereits 1 m hoch und steht im vollem dunkelgrün.
Gerste und Weizen bezaubern durch das satte grün ihrer Blätter,
Gerstenähren entwickeln sich in endloser Länge, getragen durch extrem stabile Halme.
Der Raps ist in 3 Wochen druschreif und verspricht eine Ernte über 5T / ha.
alles bestens, und sogar ohne Düngung und ohne Pflanzenschutzmassnahmen!

uuaaah!
oje, bin aufgewacht. :-(



fgh antwortet um 01-06-2013 10:06 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Wetterprobleme oder Problemwetter
Der zweite Schnitt entwickelt sich bei mir echt gut, dürfte fast der gleiche Ertrag wie beim Ersten raus kommen - mir kommt vor das Gras denkt temperaturtechnisch, dass es erst der erste Aufwuchs ist.
Wobei den ersten Schnitt musste ich nahezu stehlen.
Holunder entwickelt sich prächtig - steht im Regen und in voller Blüte - Großteil meiner Sorten sind zum Glück selbst Befruchter - bei den Rubin die einen Befruchter brauchen wird's interessant....
Siloballen habe ich noch ein paar im Hof herumstehen und am Feld noch ein paar vom Vorjahr - Feld ist aber nicht befahrbar, Weideflächen wären auch verfügbar aber nicht begehbar.
Grundsätzlich finde ich das aber nicht so schlimm, ich kann mich seitens der Kindheit erinnern, dass in der Holunderblütezeit oft so ein Sch**wetter war.


DJ111 antwortet um 01-06-2013 11:45 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Wetterprobleme oder Problemwetter
Bericht Oststeiermark:

Mais bis jetzt sehr schön, aber etwas gelblich - wartet auf die Sonne.
Kürbis großteils sehr schön, bis auf ein paar Ecken, die die Schnecken gefressen haben
Mahlweizen auch sehr schön, kurz vor der Blüte.
Käferbohnen leider 2 x ausgesät, aber nun kommen sie auch ziemlich gleichmäßig.

Aber man kann auch bei uns ganz unterschiedliche Kulturen sehen von sehr schön bis hoffnungslos.




golfrabbit antwortet um 01-06-2013 13:52 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Wetterprobleme oder Problemwetter
Hahaa! Heute Vormittag doch tatsächlich regenfrei und man glaubt es kaum: vereinzelt Sonnenstrahlen! - meteorologischer Sommerbeginn!
Seit 12.30 aber wieder Rückfall in die Alltäglichkeit, es schüttet daß man höchstens seine Schwiegermutter vor die Haustür jagt.


Fallkerbe antwortet um 02-06-2013 18:31 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Wetterprobleme oder Problemwetter
http://www.gmx.at/themen/nachrichten/panorama/78aex1u-hoechststand-donau-wachau-montag-erwartet

Zitat
Der Murenabgang hatte zu Mittag in St. Johann im Pongau drei Arbeiter im Ortsteil Einöden überrascht, sie waren gerade mit Aufräumarbeiten beschäftigt. Einer der Männer konnte laut Polizei nur mehr tot geborgen werden. Bei dem Toten soll um einen 62-jährigen Landwirt handeln. Er war von den Erdmassen vermutlich rund 150 Meter mitgerissen worden. In Hüttau mussten sieben Personen mit einem Helikopter geborgen werden.


In Taxenbach im Pinzgau wird nach einem Murenabgang unterdessen nach zwei Vermissten gesucht. Im Bereich des "Geschwandtner Bauern" war ein Landwirt bei Aufräumarbeiten mit seinem Traktor gegen 0.15 Uhr von einer Mure 200 Meter weit in einen Graben mitgerissen worden, informierte die Polizei.
zitat ende

weiter lesen: http://www.gmx.at/themen/nachrichten/panorama/78aex1u-hoechststand-donau-wachau-montag-erwartet#.A1000146


biolix antwortet um 02-06-2013 18:37 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Wetterprobleme oder Problemwetter
pff 200-300 mm in manchen Gebieten.. und nach 11 Jahren wieder ein "Jahrhunderthochwasser"....

Da sind wir mit ca. 60 mm die letzten 4 Tage noch "gut" bedient...

tg biolix


tristan antwortet um 02-06-2013 20:58 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Wetterprobleme oder Problemwetter
tria, ich weiß zwar nicht, wer den Regen stoppen kann, habe aber eine Vermutung, wie die Regenfälle verursacht wurden:
nämlich:
durch:

HOFER und ZURÜCK ZUM URSPRUNG

Die haben bei ihrer Produktion von Lebensmittel zuviel Wasser gespart. Jetzt kann der Boden kein Wasser mehr aufnehmen und zugleich gehen die Wolken über.
Also: Jeder der ZZU kauft, ist mitschuldig am Hochwasser.

http://www.zurueckzumursprung.at/1685/


 


Bewerten Sie jetzt: Wetterprobleme oder Problemwetter
Bewertung:
1 Punkte von 2 Bewertungen (Maximum 5 Punkte)
message;402915




Landwirt.com Händler Landwirt.com User