Team Stronach - Pressegespräch über Landwirtschaft in Österreich

Antworten: 26
DerWeise84 05-03-2013 17:34 - E-Mail an User
Team Stronach - Pressegespräch über Landwirtschaft in Österreich
Einmal anschauen und selbst eine Meinung bilden.

Lg Der Weise
 


kerndl antwortet um 05-03-2013 19:18 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Team Stronach - Pressegespräch über Landwirtschaft in Österreich
JA der Bauernbund, gegen Agrardiesel stimmen und nicht im Ansatz solche Ideen. Ist halt ein Problem wenn man zwei so gegensätzliche gruppierungen (Beamte-Bauern) vertritt und da die Bauern nur mehr 2% der Wählerschaft ausmachen werden die halt richtig vertretten!!!


Woodster antwortet um 05-03-2013 20:33 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Team Stronach - Pressegespräch über Landwirtschaft in Österreich

Vollkommen logisch!
Da der Einheitswert ein Ertragswert ist, gehört der Ertragswert korrigiert.
Denn die Preise der landwirtschaftlichen Produkte kennen eigentlich seit Jahrzehnten nur eine Richtung. Die nach unten. Und das sollte sich auch beim Einheitswert widerspiegeln..
D.h. die Einheitswerte gehören teilweise wohl drastisch reduziert!



stonforever antwortet um 05-03-2013 21:49 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Team Stronach - Pressegespräch über Landwirtschaft in Österreich
Es ist eigentlich Eigenartig das die Großparteien alle jetzt vor der Stronach Bewegung Angst haben. Der Strache sieht schon eine Verschwörung von Rot Schwarz da Faymann nimmt es jetzt auch ernst dass es Protestwähler gibt. Der Strache war die letzte Zeit verdammt leise ja sehr leise beinahe schon auf Kanzlernivo. Da ist einiges schiefgelaufen die Jahre über.

Es ist gut dass es so eine Partei gibt, denn „Die ganze macht geht vom Volke aus“.

Nur wenn das Volk schläft oder uninteressiert ist an der Politik ist dann kann man Ihm auf der Nase herumtanzen.
Das Team Stronach wird einiges bewegen in Österreich den es dauert immer eine Zeit bis die Regierungsparteien das Umsetzen was die Opposition vorschlägt nur hätten wir den Franze schon vor 10 Jahren gebraucht
mfg



fgh antwortet um 05-03-2013 22:05 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Team Stronach - Pressegespräch über Landwirtschaft in Österreich
Ich finde es sehr interessant, dass sich das Team Stronach trotz mangelndem Stimmgewicht so für die Bauernschaft einsetzt. Mal ehrlich von den 2% die wir noch sind, wählen ja min. 70% sowieso die ÖVP auch wenn diese für eine Enteignung stimmen würden.
D.h. das Team Stronach hätte bei den Bauer lediglich eine Chance 0,6% zu machen...
Von dem her komme ich fast in den Glauben, dass die es wirklich "gut" meinen - weil wie gesagt zum Stimmenfang bringt das nicht's, im Gegenteil, bei der Arbeiter- und Angestelltenschicht macht man sich damit eher unbeliebt.


Hans78 antwortet um 05-03-2013 22:12 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Team Stronach - Pressegespräch über Landwirtschaft in Österreich
Bei uns in OÖ wird gemunkelt, dass Leo Steinb. in Niederösterreich für das Team Stronach gelaufen ist. Stimmt das? Dann kann ich mir schon vorstellen das sich TS für die Bauernschaft einsetzt.


tch antwortet um 05-03-2013 22:40 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Team Stronach - Pressegespräch über Landwirtschaft in Österreich
Steinbichler ist für die IG Milch gelaufen
Steinbichler ist für die IG Fleisch gelaufen
Steinbichler läuft für Stronach....
Steinbichler läuft für..........?

tch


theagronomist antwortet um 06-03-2013 07:44 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Team Stronach - Pressegespräch über Landwirtschaft in Österreich
Das WIRTSCHAFTSSYSTEM ist das FALSCHE und das ist die einzige WAHRHEIT.

Solange Politiker, die meisten aus der großen Koalition aber vor allem die so genannte Österreichische VOLKSPARTEI (Europäische Volkspartei) als Händler und Lobbiisten nur der EU und den Großkonzernen, der Industrie und DEM GELD den roten Teppich ausrollen wird sich nichts ändern.

Es sind dies aber auch mündige Wähler die eingessen an diesen PARTEIEN festhalten und sich schamlos in Gesicht LÜGEN lassen und dafür DANKEN.

Ich kenne momentan keine größeren LÜGNER als die Kirche und die ÖVP.


tch antwortet um 06-03-2013 08:15 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Team Stronach - Pressegespräch über Landwirtschaft in Österreich
was wäre das richtige?

tch



textad4091 antwortet um 06-03-2013 08:37 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Team Stronach - Pressegespräch über Landwirtschaft in Österreich
Naja, was das "Richtige" wär kann ich nicht wirklich sagen, ich hab weder politisch noch wirtschaftlich groooooße Erfahrung ...
Allerdings kann man mit der Zeit immer eher sagen, weg von "Einer führt an" (Siehe NÖ, Kärnten- was da so rauskommt bzw. was da noch bei der Abrechnung rauskommen wirs) und hin zu Mehrere für Alles- Kann ma zwar schimpfen "Da geht nix weiter", "Die andren stellen sich quer" blablabla- Aber da is erstens die Gefahr des Verspekulierens zumindest vermindert, zweitens is die Gefahr des Lobbyismus verringert, weil sich 3 oder 4 verschiedene Parteien schwerer kaufen lassen als eine oder zwei ....


pek antwortet um 06-03-2013 08:58 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Team Stronach - Pressegespräch über Landwirtschaft in Österreich
Ich glaube es besser wenn einer führen kann, wenn er weiterhin führen will muß sowieso für alle etwas geschen sonst wird er abgewählt.

Zum Video najo ziemlich wiedersprüchlich ganz schon viel aus dem BB - Programm. Biogasanlagen wurden geschaffen weil die landw. Produkte nichts gekostet haben.
Warum gibt es bei manchen Großhandelsketten keine Ö Fleisch - feils viel zuwenige gekauft haben.
Die SV zusammenlegungen ist nicht am wiederstand des BB o. SVB gescheitert sondern an der Ärztekammer usw.
Vieles gehört geändert...
Übrigens man kann bei vielen versch. SV versichert sein aber der max. Beitrag bleibt immer der selbe.

An welchen Zahlen Daten und Fakten messen wir einen Überlebenfähigen landw. Betrieb ??


brr antwortet um 06-03-2013 09:50 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Team Stronach - Pressegespräch über Landwirtschaft in Österreich
Steinbichler wer ist das ?
Was hat er bisher gemacht, betrieblich und politisch ?


MF7600 antwortet um 06-03-2013 11:52 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Team Stronach - Pressegespräch über Landwirtschaft in Österreich
@tch
der seinbichler läuft für den, der seine meinung am besten vertritt- absolut richtig.
nicht ich muss sinnvolle ideen abändern um in eine organisation zu passen sondern die organisation muss sinnvolle ideen umsetzen sonst bin ich weg und verschwände meine zeit nicht mehr damit.
das ist glaubwürdig und effizient.
ich kann dem steinbichler in den details nicht überall zu 100% recht geben aber bei den grundlegenden dingen kann ich nur beipflichten. absolut richtig was der mann sagt.


MF7600 antwortet um 06-03-2013 12:32 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Team Stronach - Pressegespräch über Landwirtschaft in Österreich
@der weise 84
danke fürs reinstellen, ich hab die letzten tage keine zeit gehabt, ich wollte das auch schon posten.

team stronach hat sich für eine einheitswertanpassung also verringerung ausgesprochen.

http://www.youtube.com/watch?v=FTdxAF3z_bY

fpö, bzö und !!grüne!! haben einem antrag zur abschaffung der mitnahmepflicht vom traktorführerschein ZUGESIMMT!!!
spö UND ÖVP waren dagegen um ein jahr später mit dem wortwörtich identen vorschlag ein jahr später zu kommen und zu beschliessen...

http://www.youtube.com/watch?v=iNpHsYfZ5Vo

ich hab zufällig auf orf3 gehört wie harald jannach von der fpö habt vorige woche einen antrag zur wieder einführung des agrardiesels eingebracht hat, wegen der wettbewerbsverzerrung im verglich zu fast allen eu staaten die ja den agrardiesel haben.
der kommentar von schultes(övp): die taxifahrer wollen sicher auch billigeren diesel!!!
muss der taxler aus wien mit dem taxler aus paris, wenn der verbilligten diesel hätte konkurrieren?
diese aussage eines vertretersder landwirtschaft war der gipfel...

auf eine persönlichen anfrage an herrn jannach zu dem thema hat er am selben tag zurückgeschrieben, dass sämtliche övp abgeordneten dagegen gestimmt haben...
sollte ich das im netz finden werde ich es auch hier posten.


MF7600 antwortet um 06-03-2013 12:49 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Team Stronach - Pressegespräch über Landwirtschaft in Österreich
interessante aussage von jannach, ergänzt auch toll auf die aussagen vom team stronach...
 


ah1 antwortet um 06-03-2013 16:23 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Team Stronach - Pressegespräch über Landwirtschaft in Österreich
hier das stenographische protokoll vom 15.11.2011, in dem sämtliche övp-ler gegen den antrag gestimmt haben, um 1,5 jahre später den gleichen antrag einzubringen.
abstimmungsergebnisse ab seite 229 der protokolls (=seite 231 der datei),
dass die bauernbündler derart überheblich sind, dass sie gegen eine vereinfachung für die landwirte stimmen, macht mich sprachlos. 8160€ im monat kassieren und dennoch zu blöd für konstruktive arbeit!!
 


Haa-Pee antwortet um 06-03-2013 17:34 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Team Stronach - Pressegespräch über Landwirtschaft in Österreich
"MF7600" und sein siamesischer zwilling der "ah1" sind immer für forumfüllendes posting zu haben......

einige phrasen vom team stronach bezüglich landwirtschaft sind meiner meinung nach richtig!

gedanken mache ich mir eher bei den ausführenden organen der partei ,sowohl steinbichler als auch lissi bruckberger sind wechselpolitiker ersten ranges ,da sehe ich die stabilität doch etwas gefährdet .
samt dem frank wenns dem und der kronenzeitung keinen spass mehr macht ist das team FS geschichte!


helmar antwortet um 06-03-2013 18:05 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Team Stronach - Pressegespräch über Landwirtschaft in Österreich
Ich habe mir jetzt alles angeschaut.....nicht in allem stimme ich zu, aber in sehr vielen Punkten.....was mir aber nicht gefällt ist die generelle "Bauernsterbenmasche". Viele Betriebe welche u.a. auch nach der Einführung des Bergbauernzuschusses diesen beantragt haben, hatten landwirtschaftliche Nutzflächen zwischen 1 und 3 oder 4 ha. Und es ging immer jemand von diesen Höfen arbeiten. Man hatte oft nur eine Kuh, aber weil es sich ausging weil zum Heuen eh die ganze Familie gelaufen ist, machte man das auch........so wie z.B. meine Schwiegermutter auch. Knapp 2 ha, 1 Kuh, eine Ziege mit deren Milch ein Schwein gefüttert wurde, ein paar Hühner, und eine Milchquote von 750 kg. Ja, die Milchkanne wurde, wenn welche übrig blieb, vor die Tür gestellt. Wenn man nun alle diese Betriebe als "Bauernhöfe" in die Statistik reinbringt, verzerrt das das Bild. Verschwunden sind diese "Betriebe" aus der Milchwirtschaft meistens weil die Qualitätsanforderungen für Rohmilch gestiegen sind.
Gar nicht so wenige Betriebe mit sagen wir mal 4.5 Kühen waren die typischen in welchen die Frauen den Stall machten und die Männer in die Fabriken gingen. ........
Aber sonst muß ich den beiden in vielen Punkten zustimmen, wie z.B. die Frage der Sozialversicherungen/Zusammenlegung uvm. Interessant ist schon dass der BB in NÖ manchmal geradezu vorsorglich alles was Landwirtschaft betrifft von Stronach kommt, gleich mal als "bauernfeindlich" abkanzelt.
Mich würde interessieren ob sich die BB-Direktion in NÖ dieses Viedeo bereits angesehen hat........wenn der Stronach sein Team arbeiten läßt und sich so ruhig verhält wie z.B. am Wahlsonntag in NÖ, wer weiß? Ich denke dass auch so manche Proteststimme aus der Landwirtschaft beim Stronach gelandet ist welche vor 5 Jahren noch bei anderen Parteien gelandet ist.
Mfg, Helga


helmar antwortet um 06-03-2013 18:08 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Team Stronach - Pressegespräch über Landwirtschaft in Österreich
Hallo Haapee...wenn das Team Stronach die nächsten paar Jahre den Häuptling aushält, dann hat es Zukunft. Und wenn die ÖVP weiter so ätzt wie es auch besonnene ÖVP-Politiker getan hat, wer weiß? wie ist denn der Haider groß geworden?
Mfg, Helga


MF7600 antwortet um 06-03-2013 22:11 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Team Stronach - Pressegespräch über Landwirtschaft in Österreich
@helmar
genau so sehe ich das auch.

@happee
du willst also von einem 80 jährigen megaunternehmer, der politik noch nebenbei betreibt und ein paar monate nach der parteigründung über 10% bei den ersten wahlen kommt auch gleich noch die strukutelle tiefe einer övp abverlangen.
bist du mit deinen erwartungen immer so anspruchsvoll? ;-)
stronach hält sich zurück, ist kein grosser redenschwinger, hat er auch sonst keine in seiner partei. sie müssen durch leistung punkten wenn sie erfolgreich sein wollen. das ist schon mal nachhaltiger als z.b. von haider oder strache.
sein höheres alter ist derzeit ein gewisses risiko für die partei.
das konzept und das grundsatzprogramm sind vielversprechend und wert ihnen eine chance zu geben.




tch antwortet um 06-03-2013 22:32 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Team Stronach - Pressegespräch über Landwirtschaft in Österreich
Hallo MF

Du kennst die Hiasln vom Stronach alle persöhnlich?
Glaube ich nicht- wenn doch würdest Du sehr wohl wissen das die Stronachpartie zumindest einen coolen Redenschwinger in ihrer Liste hat

Jeder der erfolgreich sein will muss mit/durch Leistung punkten- das ist kein Privileg der Strohsackbuben

tch


Woodster antwortet um 06-03-2013 23:33 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Team Stronach - Pressegespräch über Landwirtschaft in Österreich

@tch,tach,
wieviele Vierteln hast intus??
Also ich kenne jetzt etlich angesehene Leute, die dabei sind.
Dass sich die Spreu vom Weizen noch trennen wird, ist auch klar.
Aber diese Pauschalbeschimpfung dürfte wohl auch ein Spiegelbild deiner sonstigen Umgangsformen sein.
Das Team Stronach muss wohl auch aufpassen, von solchen Typen wir dir, verschont zu bleiben.


MF7600 antwortet um 07-03-2013 07:58 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Team Stronach - Pressegespräch über Landwirtschaft in Österreich
@tch
"Jeder der erfolgreich sein will muss mit/durch Leistung punkten"
da hast du absolut recht.

nein kenne nicht alle des TS persönlich, zu meiner verzweiflung aber auch nicht alle der anderen parteien. ;-)
mir genügen schon diejenigen, die ich kenne. ;-)



helmar antwortet um 07-03-2013 08:12 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Team Stronach - Pressegespräch über Landwirtschaft in Österreich
In den Gemeinden und Teilbezirken sind sogar sehr engagierte BBler, und in meiner Gegend ist es so dass diese mit den brennenden Themen schon bei der nächsthöheren Stufe desselben gegen die Wand gelaufen sind. Wären diese Leute nicht, dann stünde die ÖVP schlechter bei den Leuten da. Und das ist bei anderen parteien auch nicht anders......
Mfg, Helga


MF7600 antwortet um 07-03-2013 08:43 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Team Stronach - Pressegespräch über Landwirtschaft in Österreich
@helmar
absolut richtig.
die personen der nächsthöheren stufe haben meist schon politische interessen und handeln schon nicht mehr nach bauerninteressen sondern nach parteiinteressen. ohne jasagen ist es schnell aus mit dem raufarbeiten.
die politik wird von oben herunter betrieben, die basis wird nicht gefragt, ausser wenn es parteikonform ist.
bei unseren ortsbauernratssitzungen wird über beschlüsse informiert, wenn man dinge einbringen will wird man belächelt oder als revoluzzer bezeichnet.
bis man resigniert und nur noch dabei sitzt.
parteipolitik steht über der sachpolitik für die bevölkerung.

für das TS ist es sehr leicht hier zu punkten.


Woodster antwortet um 07-03-2013 09:42 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Team Stronach - Pressegespräch über Landwirtschaft in Österreich
@ tch, tach.
Der Dativ ist dem Genitiv sein Tod...

Mach einmal schön die Schule fertig und vielleicht bringt dir auch noch jemand Manieren bei...


tch antwortet um 07-03-2013 16:10 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Team Stronach - Pressegespräch über Landwirtschaft in Österreich
Treffer.....

tch


Bewerten Sie jetzt: Team Stronach - Pressegespräch über Landwirtschaft in Österreich
Bewertung:
4.25 Punkte von 4 Bewertungen (Maximum 5 Punkte)
message;390348




Landwirt.com Händler Landwirt.com User