Antworten: 6
NowakMiLCH 17-02-2013 23:06 - E-Mail an User
Es lebe die Ama!
Hallo zusammen- ich habe eine Frage an euch: Sind wir die einzigen die mit der AmA Probleme haben oder gibt es unter euch auch einige Bauern die das selbe Problem AMA haben wie wir. Wenn ja bitte ich um eure Geschichte- per Mail.


179781 antwortet um 17-02-2013 23:13 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Es lebe die Ama!
Probleme mit der AMA bekommt man in erster Linie, wenn man etwas falsch gemacht hat.

Gottfried


walterst antwortet um 17-02-2013 23:13 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Es lebe die Ama!
Um feststellen zu können, ob man "das selbe Problem" mit der AMA hätte wie Du, müsste man ungefähr wissen, was Dein problem mit der AMA ist.



walterst antwortet um 17-02-2013 23:18 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Es lebe die Ama!
@gottfried

Du hast wohl recht.
Über den Einzelfall sagt das aber nicht viel aus. Es soll angeblich auch bei den besten Behörden schon vorgekommen sein, dass einmal ausnahmsweise ein Fehler passiert.

Ich würde mal eine Unschuldsvermutung für Berufskollegen vorschlagen, zumindest so lange, bis man einigermaßen brauchbare INformationen zu Gesicht bekommt.




179781 antwortet um 18-02-2013 08:04 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Es lebe die Ama!
Da geb ich dir Recht, Walter, vermuten wir vorerst die Unschuld des Betroffenen und warten, dass er uns da Problem erklärt.

Gottfried


lmao173 antwortet um 18-02-2013 11:58 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Es lebe die Ama!
bei allem, was man an der ama an und für sich beanstanden kann, probleme gabs bei uns noch nie. eigentlich waren alle kontrollen sehr praxisorientiert, d.h. da kommt kein bürokratenhengst, der nicht weiß, worum es geht.


Christoph38 antwortet um 18-02-2013 13:38 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Es lebe die Ama!
Als Salzburger kann ich bestätigen, dass trotz größter Sorgfalt auch in Behörden Fehler passieren können.
Beim Sbg. Spekulationsskandal haben sich war die Behörden als äußerst modern präsentiert und zahllose innovative Finanzprodukte ins Portfolio genommen, jedoch ist leider bei der Suspendierung vom Finanzhofrat ein kleiner Formalfehler passiert.
Ich nehme an, natürlich nicht aus menschlichem Versagen, sondern wegen des Einsatzes einer EDV-Anlage.

Da sich auch die AMA des Teufelzeuges der EDV bedient, wäre es nicht überraschend, wenn dort auch EDV-Fehler gelegentlich passieren.
Menschliches Versagen in Behörden scheint auch im 21. Jhdt ausgeschlossen zu sein, aber man wird sehen, auch die päpstliche Unfehlbarkeit konnte nicht aufrecht erhalten werden.


Bewerten Sie jetzt: Es lebe die Ama!
Bewertung:
5 Punkte von 4 Bewertungen (Maximum 5 Punkte)
message;387627




Landwirt.com Händler Landwirt.com User