Pferdefleischskandal auch in �sterreich?!

Antworten: 45
sturmi 15-02-2013 07:39 - E-Mail an User
Pferdefleischskandal auch in Österreich?!
Die Behörden werden anscheinend nervös, es werden jetzt im ganzen Land Proben gezogen. Wundern würde es mich nicht wenn wir in Ö auch betroffen wären.
Die Landwirtschaft und somit die Lebensmittelsicherheit gehört wieder in nationale Hände! Solange das nicht geschied werden wir einen Skandal um den anderen haben. Sollte die EU tatsächlich mit den USA eine Freihandelszone schaffen, wird Tür und Tor für Lebensmittel Made in USA geöffnet!
http://wirtschaftsblatt.at/home/nachrichten/europa/1344547/PferdefleischSkandal-rueckt-an-Oesterreich-heran
MfG Sturmi




walterst antwortet um 15-02-2013 08:22 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Pferdefleischskandal auch in Österreich?!
es gilt das im anderen von Dir eröffneten Thread gesagte.


Wunderwuzi antwortet um 15-02-2013 08:48 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Pferdefleischskandal auch in Österreich?!
Bin mir fast sicher das wir auch schon dieses Fleisch haben. Brauchst nur die Firma Kröswang anschaun der kauft nur Billigware vom Ausland ein oder Metro usw. Aber machts euch nicht in die Hosen mit Gewürzen kennst eh nicht was es ist.Es ist leider so.

Mfg Wunderwuzi



eigenjagler antwortet um 15-02-2013 09:39 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Pferdefleischskandal auch in Österreich?!
Alle kinder essen Lagsane nur nicht conny der mag kein pony! grins


muku8 antwortet um 15-02-2013 09:45 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Pferdefleischskandal auch in Österreich?!
@wunderwuzi

es geht net um is guat oder net, sondern
"is drin was drauf steht"
alles andere is Betrug, selbst wenn de Pferdl teurer währen,....
da müssen wir uns schützen, bzw von anderen abheben,....
mit Handlspeck kommen wir da auch net weiter,
des AMASiegel soll da so ziehmlich das einzige sein, aber hat ja eh seinen Preis


payment antwortet um 15-02-2013 09:47 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Pferdefleischskandal auch in Österreich?!
huuuuubbi, uuuuumdrehen !!!!!! und nach oben bellen, geht schon!!


traktorensteff antwortet um 15-02-2013 11:34 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Pferdefleischskandal auch in Österreich?!
Sturmi, angeblich ist der Bereich Landwirtschaft aus dem Freihandelsabkommen ausgeklammert.


misches antwortet um 15-02-2013 12:15 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Pferdefleischskandal auch in Österreich?!
Pferd ist so ziemlich das günstigste Fleisch das es momentan gibt ein KG Pferd SG gibts für unter 1 Euro also nix mit teurem Pferd Rind kostet aktuell kg SG bis zu 4 Euro


freidenker antwortet um 15-02-2013 12:49 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Pferdefleischskandal auch in Österreich?!
servus sturmi,

angeblich ist die ages jetzt auf zuruf munter geworden und hat beim lidl ein trojanisches pferd gefunden.
Jetzt wo der winterschlaf grad so gut war :-)

mfg


sturmi antwortet um 15-02-2013 13:00 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Pferdefleischskandal auch in Österreich?!
Immer das gleiche, bei uns in Österreich kanns das nicht geben wird beschwichtigt und dann passiert´s doch!
http://diepresse.com/home/panorama/oesterreich/1345322/PferdefleischSkandal_Erster-Fall-in-Oesterreich?_vl_backlink=/home/index.do
MfG Sturmi


helmar antwortet um 15-02-2013 13:11 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Pferdefleischskandal auch in Österreich?!
Ich weiß schon warum ich selber koche....und noch nie beim Lidl gewesen bin. Und beim Hofer auch schon länger nicht mehr......
Mfg, Helga


michi 87 antwortet um 15-02-2013 13:42 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Pferdefleischskandal auch in Österreich?!
jedes mal wenn der fleischpreis ziemlich gut war ist irgend eine krise, grippe oder pest gekommen


josefderzweite antwortet um 15-02-2013 13:48 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Pferdefleischskandal auch in Österreich?!
Dieser "Pferdefleischskandal" hat nichts mit den einzelnen Lebensmittelketten zu tun. Der eine preist ein Produkt sehr billig an, der andere preist unter anderem Namen das gleiche Produkt ein wenig teurer an.

Mich würde es nicht wundern wenn es noch weite Kreise zieht. Wir sind erst am Anfang.

Musste gestern - als Berlakovich noch meinte "in Ö ist sowas ausgeschlossen" - bei dieser Meldung lachen.


chili antwortet um 15-02-2013 14:15 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Pferdefleischskandal auch in Österreich?!
@josef Warum mußt Du da lachen ?

chili


foschei antwortet um 15-02-2013 14:21 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Pferdefleischskandal auch in Österreich?!
@josef Warum mußt Du da lachen ? chili...
weil wir ,wie immer verarscht werden!!!
lg
robert


sisu antwortet um 15-02-2013 14:23 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Pferdefleischskandal auch in Österreich?!
Hallo!
Wenn der Darabios als Sportminister für die geringen Erfolge in Schladming verantwortlich ist, dürfte jetzt der Berlakovic für diesen Lebensmittel Skandal verantwortlich sein.


biolix antwortet um 15-02-2013 14:55 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Pferdefleischskandal auch in Österreich?!
@chilli: ja eigentlich ist es zu weinen das die AGES noch vor 4 tagen gemeint hat, "nein ist Ö wird alles super kontrolliert und ist da sicher nichts... " ;-(

Walter du hattest mal die Zahlen, wie viel die AGES wirklich kontrolliert im Jahr, ist so wenig gegenüber der Millionen verschiedenen Lebensmitteln..

tg biolix


chili antwortet um 15-02-2013 15:45 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Pferdefleischskandal auch in Österreich?!
hallo

Habe das eigentlich so verstanden das der Niki damit gemeint hat das es nicht bei
österr. Verarbeitern vorkommt und das von lidl stammt ja aus Stuttgart aber im vorverurteilen seid ihr ja immer schnell!
Übrigends Lixl schau leiber das ihr mit eurem Bio-zeugs eure Vorschriften einhaltet ist ja auch nicht gerade ohne wenn man so etwas lesen muß:

Anders sieht es bei der Ökobilanz aus: Äpfel aus dem Alten Land bei Hamburg treten im Test gegen südafrikanische Äpfel an. Die deutschen Äpfel werden im Herbst geerntet und dann eingelagert. Kauft man die deutschen Äpfel im Sommer, haben sie deshalb sogar mehr CO2 pro Kilogramm verursacht als die afrikanischen – und das trotz deren langen Schiffsreise vom Kap!

Die Bio-Lebensmittel haben zu diesem Zeitpunkt einen schweren Stand im ZDF-Test. Selbst beim Bio-Fleisch finden sich Antibiotika-Rückstände, jedoch im zulässigen Rahmen. Die Haltung der Tiere unterscheidet sich jedoch deutlich. Die Tiere nehmen langsamer zu, sind nicht verhaltensgestört und verletzen sich in ihren Ställen selten.

Da die Bio-Lebensmittel auch den abschließenden Geschmackstest verlieren, lautet das Fazit von Experte Müller: Billig-Bio ist nichts für Gesundheitsfanatiker oder Feinschmecker. Aber in der Tierhaltung und bei den Anbaubedingungen kann man mit dem Kauf der Bio-Alternativen im Supermarkt etwas bewegen.

mfg. chili


Hausruckviertler antwortet um 15-02-2013 16:06 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Pferdefleischskandal auch in Österreich?!
So wie der Wurzelbehandler schon gesagt hat, das Fleisch ist zu teuer. Wenn der Bauer für sein Produkt über einen gewissen Zeitraum halbwegs ordentlich bezahlt wird, kann man darauf wetten, dass irgend ein Skandal aufgedeckt wird. Es kann mir keiner weismachen, dass Pfedefleisch erst jetzt als Rindfleisxch deklariert auf den Markt gekommen ist. Fast hab ich den Eindruck, dass solche Missstände zwar schon länger bekannt sind, aber erst aufgegeckt werden, wenn der Bauer für irgend ein Produkt einmal gut bezahlt wird.
Den Bauern kann man ja nichts mehr anhängen, zumindest nicht in Österreich, weil die ja eh total kontrolliert werden. Naja, dann muß man halt bei den Lebensmittelfabriken nachschauen, da gibts immer was, was nicht in Ordnung ist. Immer mit dem Erfolg, dass von so einem Produkt weniger gekauft wird und Spekulanten und Lebensmittelketten die Preise nach unten drücken. Draufzahlen tut immer der Bauer, worüber sich vor allem die Arbeiterkammer freut.
Man darf gespannt sein, welches Produkt in 2 oder 3 Jahren drankommt, wo was nicht in Ordnung ist.
Bei genmanipulierten Lebensmittel gibt es noch ein breites Feld zu beackern. Auch wenn es längst bekannt ist, dass, siehe Amerika, genmanipulierte Lebensmittel zu Fettsucht führen, wird dieses Problem sicher erst wirklich aufgegriffen, wenn es Zeit wird für ein entsprechendes Produkt wieder die Preise zu senken.


muku8 antwortet um 15-02-2013 17:32 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Pferdefleischskandal auch in Österreich?!
Richtig hausruck4tler,
Pferde tauchen nicht "plötzlich" zu tausenden auf, und verschwinden so wie die 9000 schwedichen, tausenden Polnischen, ect. wie vom erdboden verschluckt ,jährlich,..... unnachvollzeihbar,..........
wie gesagt, ist eigentlich ein Kriminalfall, Betrug der Industrie an den Verbrauchern, aber wer zahlt wieder dick mitdrauf,..... zum weinen aber leider wahr.
muku


biolix antwortet um 15-02-2013 17:52 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Pferdefleischskandal auch in Österreich?!
Hallo !

komishc chilli, warum fängst da mit bio an ? hat da auch wer gesagt, "das kann in Ö nicht passieren, auf Grund der guten Kontrollen der Lebensmittel.. " und ich weiß nicht was der Berlakovich gesagt hat, das war ein Sprecher der AGES und da ist es um Pferdefleisch in Fertigartikel gegangen, und er meinte alle Lebensmittel die in Ö auf de m Markt kommen..

lg biolix

p.s. genua ihr 2 Vorposter, wie heute schon geschrieben wird, "nur die Spitze des Eisberges...".. ;-(


baerbauer antwortet um 15-02-2013 18:08 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Pferdefleischskandal auch in Österreich?!
Skandal hin oder her.
Ich kauf mein Fleisch direkt beim Bauern, bio, Angus und Waldviertler Blondvieh in Mischpacketen zu 12 Euro je kg. Da bin ich beim Preis vorne dabei und über die Qualität brauch ma gar nicht reden.


NiN antwortet um 15-02-2013 18:13 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Pferdefleischskandal auch in Österreich?!
also wir haben wirklich nur Rinder geschlachtet...

@sturmi

"Die Landwirtschaft und somit die Lebensmittelsicherheit gehört wieder in nationale Hände! Solange das nicht geschied werden wir einen Skandal um den anderen haben. Sollte die EU tatsächlich mit den USA eine Freihandelszone schaffen, wird Tür und Tor für Lebensmittel Made in USA geöffnet!"

Und das aus deinem Munde!! Da solltest mal lieber zu deinen Parteifreunden gehn, denn die steht ja so ein für diese EU und ihre Machenschaften...jedoch als braver Parteisoldat würdest wohl daran nicht denken...



muku8 antwortet um 15-02-2013 18:18 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Pferdefleischskandal auch in Österreich?!
@baerbauer

genau das wäre der richtige weg für die meisten, aber um Rind zu verarbeiten braucht es Zeit, schau mal in die Einkaufswagerl, was da an Vorgekochtem liegt, dien Frauen sagt doch die Werbung, "Sie hätten besseres zu tun" (als zum Beispiel waschen),...
und daran hält man(in) sich,.....


helmar antwortet um 15-02-2013 18:25 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Pferdefleischskandal auch in Österreich?!
Kochen ist gar nicht so schwer.........und mit einem E-Herd geht auch was weiter.
Mfg, Helga


Vierkanter antwortet um 15-02-2013 19:08 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Pferdefleischskandal auch in Österreich?!
"Kinder, bitte zu Tisch, die Lasagne ist pferdig!"


Christoph38 antwortet um 15-02-2013 19:21 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Pferdefleischskandal auch in Österreich?!
mich stört ein bisserl Pferd in der Lasagne weniger, als Gammelfleisch


Fallkerbe antwortet um 15-02-2013 19:23 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Pferdefleischskandal auch in Österreich?!
Hallo,

etwas anderes sollte uns schon auch zu denken geben:
Man kann ein Landwirtschafliches Premiumprodukt (rindfleisch) einfach so durch den billigsten Ramsch (pferdefleisch) ersetzen, ohne das irgendjemand einen geschmacksunterschied feststellen würde.





muku8 antwortet um 15-02-2013 19:23 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Pferdefleischskandal auch in Österreich?!
NEU BEI LIDL

SpanPferkel, ;-)))


walterst antwortet um 15-02-2013 22:15 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Pferdefleischskandal auch in Österreich?!
Ist es purer Zufall, dass es den Lidl als erstes erwischt hat bei den Kontrollen und nicht den Hofer, der üblicherweise ein Produkt führt, das von ALDI Süd aus dem Regal genommen wurde und auch von Lidl in BRD, nämlich Ravioli equus caballus.
Woher wohl würde die nächste Parteizeitung Ersatz nehmen für die ganzseitigen Anzeigen vom Hofer, wenn man dort die ersten Kontrollore hinschicken würde?


soamist2 antwortet um 15-02-2013 23:15 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Pferdefleischskandal auch in Österreich?!
also mich hat es neugierig gemacht. habe heute meine eheköchin beauftragt ein paar pferdefleischgerichte auszuprobieren. werde berichten


soamist2 antwortet um 15-02-2013 23:23 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Pferdefleischskandal auch in Österreich?!
vorab schon ein erstes ergebnis:

http://www.kochbar.de/rezept/99946/Haxlsuppe.html

gewisse rezepte kommen nicht in die engere wahl


sturmi antwortet um 15-02-2013 23:25 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Pferdefleischskandal auch in Österreich?!
@NiN
Tja, wenn sich mal meine Meinung z.b. mit den Freiheitlichen deckt, was dann?! ;-)
MfG Sturmi


Indianerlandwirt antwortet um 15-02-2013 23:59 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Pferdefleischskandal auch in Österreich?!
Ein weiterer Skandal am Pferdefleisch ist der Transport. Ein Pferd wird in Rumänien geschlachtet, wird über Zypern nach Italien und Frankreich verfrachtet, kommt in Tieflkühl-Lasagne, welches dann nach Schweden in ein Dorf bzw. Haus kommt, um dort für 1,50 EUR verspeist zu werden.. Tausende km Wegstrecke und mehr für eine Wert von 1,50 EUR!!!!

(Nachzulesen in der Krone)


helmar antwortet um 16-02-2013 07:30 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Pferdefleischskandal auch in Österreich?!
Kinder essen gerne Lasagne.........und ich kann mir vorstellen dass gerade in Haushalten mit Mädchen welche in pferde ganz vernarrt sind, eine Zeitlang eine solche eher nicht gegessen werden wird. Wieder mal ein aufgelegter Elfer für jene welche mit Gefühlen gegen das Fleisch essen agieren. Wenn man die Preise für Gemüse mit jenen für GFertiggerichte mit Fleischanteil vergleicht, dann sind Fleischgerichte oder generell Fleisch zum Kochen günstiger. Hin und wieder ein "Skandal", und es past schon.......bis dann wieder mal ein Gurkenwirbel ist.
Mfg, Helga


NiN antwortet um 16-02-2013 08:23 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Pferdefleischskandal auch in Österreich?!
dieser Skandal nützt natürlich wieder den Schlachthöfen und "Großen", denn um den Einbruch im Fleischkonsum zu kompensieren, werden natürlich allgemein die Preise gedrückt...

@sturmi

Das wäre ja der nächste Skandal!! Du kannst ja nicht als Schwarzer die Meinung der Blauen aufgreifen...
Oder findet gerade ein Lernprozess statt? Dann solltest auch bei der nächsten NR- Wahl daran denken, und nicht dein "Gewohnheitskreuzerl" machen...Österreich braucht ja eh jede Stimme, um sich langfristig vor den schwarzrotgrünen Hyänen zu schützen...


sturmi antwortet um 16-02-2013 08:47 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Pferdefleischskandal auch in Österreich?!
@NiN
Ich bin halt manchmal ein gaanz schlimmer Parteisoldat! ;-)
@Indianerlandwirt
Es wird sich nichts ändern, leider. Der zuständige Kommissar übt sich im Eigenlob, ist ja eh alles Bestens!
Sicheres Lebensmittelsystem
"Das System der Lebensmittelsicherheit in der EU gehört zu den sichersten der Welt. Dank dieses Systems und seiner Möglichkeit, Produkte vollständig zurückzuverfolgen, sind die nationalen Behörden in der Lage, die Ursachen dieses Problems aufzudecken ", sagte Borg. Die Europäische Kommission werde die betroffenen EU-Staaten bei der Suche nach Ursachen und Verursachern des Skandals umfassend unterstützen, sicherte der Kommissar zu."
https://www.landwirt.com/EU-Fleischkennzeichnung-wird-debattiert,,13012,,Bericht.html
@helmar
Ja manch sensibles Mäderl wird 14 Tage keine Lasagne essen, dann ist der Skandal wieder vergessen und ganz wenige kommen in die Fänge der radikalen Tieraktivisten!
MfG Sturmi


JosefP. antwortet um 16-02-2013 09:00 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Pferdefleischskandal auch in Österreich?!
Hallo!

Ich sehe eher das Problem bei den "Sportpferden" die laut Auskunft meines TA gar nicht geschlachtet
werden dürfen.
Diese Pferde können mit verschied. Medikamenten behandelt werden, da sie ohnehin nicht in die Nahrungskette kommen.

Solche Pferde möcht ich nicht auf dem Mittagstisch.
Mahlzeit!



walterst antwortet um 16-02-2013 09:01 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Pferdefleischskandal auch in Österreich?!
Vor fast 7 Jahren hat der BB-Präsi zusammen mit der Mensdorff-Gattin in einer Pressekonferenz ein super-Kennzeichnungssystem angekündigt. Ich habe damals im Gesundheitsministerium nachgefragt, was denn hinter der angeblich ausgearbeiteten Verordnung steckt.
Dort war man ziemlich verwundert, dass ich diese Ankündigung ernst genommen habe und man sagte mir, dass das, was der Herr "Diplomingenieur" Fritz G. hier angekündigt hat, mit der Realität nicht ganz in Übereinstimmung zu bringen ist (es gibt nicht nur faymannsche Spontanpromotionen, sondern auch schwarze Spontansponsionen).

Ich habe den BB-Präsi in einer etwas größeren Veranstaltung für seinen Vorstoß sehr gelobt, aber die Ernsthaftigkeit seiner Ankündigung in Zweifel gezogen, worauf er geschäumt hat vor Wut und mit "wirst schon sehen" oder so, ganz sachlich gekontert hat.
Leider ist ihm inzwischen die Zeit für die Umsetzung ausgegangen. Schade.


NiN antwortet um 16-02-2013 10:09 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Pferdefleischskandal auch in Österreich?!
ich glaub prinipiell schon, dass wir hier in Ö ein relativ gutes System haben...vor allem hat man bei der AMA die Gewissheit...
das Problem ist halt wirklich dieser freizügige Handel...


Spring antwortet um 16-02-2013 10:16 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Pferdefleischskandal auch in �sterreich?!
in absehbarer zeit werden die menschen noch ganz andere dinge "fertigprodukte" zu futtern bekommen... bei den blauen demagogen " volksverf�hrung " ist immer die andere politik schuld; keine politik kann skandale verhindern und es besser machen ... die russen bauen gro�teils (vermeintlich bio) alles selber an, sterben an verstrahlung, weil verheimlicht etc..

ich kaufe nur hochwertiges fleisch von heimische bauern und koche selber. wer billigen fertigramsch kauft ist selbst schuld.

!!!!! der mensch muss selber lernen bewu�t zu leben und diese dubiosen produkte einfach nicht kaufen !!!!!

WOS DA BAUER NET KENNT, ISST ER NICHT


Spring antwortet um 16-02-2013 10:20 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Pferdefleischskandal auch in �sterreich?!
in absehbarer zeit werden die menschen noch ganz andere dinge "fertigprodukte" zu futtern bekommen... bei den blauen demagogen " volksverführung " ist immer die andere politik schuld; keine politik kann skandale verhindern und es besser machen ... die russen bauen großteils (vermeintlich bio) alles selber an, sterben an verstrahlung, weil verheimlicht etc..

ich kaufe nur hochwertiges fleisch von heimische bauern und koche selber. wer billigen fertigramsch kauft ist selbst schuld.

!!!!! der mensch muss selber lernen bewußt zu leben und diese dubiosen produkte einfach nicht kaufen !!!!!

WOS DA BAUER NET KENNT, ISST ER NICHT


NiN antwortet um 16-02-2013 10:51 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Pferdefleischskandal auch in �sterreich?!
Die blauen Demagogen bringen uns nur Elend und Leid...bei Machtübernahme gibts nur noch fertiggerichte...sonst nichts mehr...

keine Politik kann es besser machen???

Wieder einmal Beweis für deinen gehirngewaschenen Horizont!

PS.: warum hast du denn keinen Weblog?? werden ja von jedem die geistigen ergüsse darin festgehalten...doch bei dir???


hardl1266 antwortet um 16-02-2013 13:28 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Pferdefleischskandal auch in �sterreich?!
@walterst.
Wußte gar nicht daß der Fritz G. Diplomingenieur ist? Naja den GRIPS hat er ja wohl sonst tät er ja nicht bei dem steirischen Agrarclub im Hinterstübchen ein bisschen dirigieren. Es gibt halt noch immer genug Bauern die ihm auf dem Laim gehen.


freidenker antwortet um 16-02-2013 13:50 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Pferdefleischskandal auch in �sterreich?!
hallo, anbei eine nette parodie , weils grad gut zum thema paßt
 


Bewerten Sie jetzt: Pferdefleischskandal auch in �sterreich?!
Bewertung:
4.4 Punkte von 5 Bewertungen (Maximum 5 Punkte)
message;387026




Landwirt.com Händler Landwirt.com User