Antworten: 22
m.josef@gmx.at 20-01-2013 20:03 - E-Mail an User
Wehrpflicht
Ich bin voll auf zufrieden mit dem Ausgang der Befragung, doch es gibt auch 3 Wehrmutstropfen dabei:
Es haben nicht einmal die hälfte der Wahlberechtigten abgestimmt und wir haben nun einen Verteidigungsminister der mit dem Ausgang nicht zufrieden ist und doch Minister bleiben will. Noch dazu kann er ja gar nicht für die Wehrpflicht sein weil er ja selber gar nicht gedient hat.
Möglicherweise will er auf das Ministergehalt nicht verzichten!
Der 3. Wehrmutstropfen ist: was wird die Abstimmung gekostet haben???
Es beweist wie sinnlos die Politik geworden ist und sich jeder Politiker schämen muß Politiker zu sein.
UNÜTZES PACK


helmar antwortet um 20-01-2013 20:09 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Wehrpflicht
Darabos hat sehr wohl gedient-als Zivildiener....und einige welche jetzt das Ergebnis für die ÖVP bejubeln haben nicht mal das getan. So schauts aus......was aber heute in der Berichterstattung aufgefallen ist....man redet schon wieder weniger von den Zivildienern....;-).
Mfg, Helga


traktorensteff antwortet um 20-01-2013 22:54 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Wehrpflicht
1. 50% Wahlbeteiligung ist für dieses blamable Schauspiel der beiden Parteien sehr hoch.

2. Ein Politiker bzw. Minister muss nicht zwangsläufig für das sein, was er macht. Das ist auch die Tragik in der Politik.

3. Die Abstimmung hat uns nur einen Bruchteil von dem gekostet, was uns die Beibehaltung des Systems jetzt kosten wird. Die Chance, dies zu ändern, wurde vergeben.



m.josef@gmx.at antwortet um 21-01-2013 07:27 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Wehrpflicht
ich glaube nicht das wir beurteilen können was uns die Beibehaltung des Systems kosten und auch nicht was ein Berufsheer kostet! Zivildienst ist sehr wichtig und darf auf keinen Fall abgeschaft werden das hat ja Gott sei gedankt die Abstimmung ergeben. Das Darabos zivildiener war ist ja nich zu verurteilen doch das er der zuständige Minister für das Bundesheer ist past nicht so ganz zusammen. Noch dazu wo er mit dem gestrigen Ausgang der Abstimmung nichts anfangen kann. Er wollte schon vor der Abstimmung das Heer nicht reformieren also wieso soller es jetzt durchführen. Ich bin kein Sympatisant von HC Strache aber seiner Forderung, der Darabos solle zurücktreten und platz für eine vernünftiger Heeresreform machen, kann ich nur zu 100% unterstützen.


sturmi antwortet um 21-01-2013 07:52 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Wehrpflicht
Wie muß den ein Mensch gepolt sein der aus Überzeugung Zivildienst macht und als Politiker dann das Verteidigungsministerium übernimmt! Auf Zuruf eines mächtigen Bürgermeisters zum Wendehals (Wehrpflicht ist in Stein gemeiselt) wird und bei der Volksbefragung eine ordentliche Watschn von der Bevölkerung erhält und trotzdem am Sessel picken bleibt. Bin ja mal gespannt ob die SPÖ diesen Loser bis zur Nationalratswahl in Amt und Würden beläst, denn eines ist klar, dieser Parteisoldat schadet der SPÖ!
MfG Sturmi




walterst antwortet um 21-01-2013 08:04 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Wehrpflicht
Das schlimmste für Spindelegger und die ÖVP wäre ein neuer roter Verteidigungsminister, der etwas zusammenbringt. Deswegen greift man Darabos nicht an.



rossz antwortet um 21-01-2013 08:13 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Wehrpflicht
Werden wir sehen,ob wir jetzt Kampfschiffe für die Donau
oder gepanzerte Schlauchboote für den Angrenzenden
Osten am Neusiedlersee brauchen oder nicht.
Auf jeden Fall rudern braucht unser Herr Milizoffizier
nicht mehr.Ich hoffe nur,daß er das Schlauchboot wegen des seichten
Wasser´s nicht in den Sand setzt.
L.Gr.v.
Rossz




helmar antwortet um 21-01-2013 13:22 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Wehrpflicht
Ich fürchte das wird ein bisserl dauern, das mit den Kampfschiffen, denn die Heeresreform darf ja laut Spindelegger nichts kosten........sei denn die Pioniere fällen in Großmittel Föhren, drehen im Waldviertel Hanfstricke und machen Kampflöße.
Mfg, Helga


leitnfexer antwortet um 21-01-2013 13:41 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Wehrpflicht
die doppelte Helmar Trollt schon wieder...


leitnfexer antwortet um 21-01-2013 13:44 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Wehrpflicht
@traktorensteff

du glaubst aber nicht ernsthaft, das ein Berufsheer mit Sozialjahre weniger gekostet hätte? So viel Geld kann man den Generälen und Brigardieren gar nicht in den Allerwertesten stopfen...


helmar antwortet um 21-01-2013 14:40 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Wehrpflicht
Aber Leitenfexer.........ich bin einmalig! Und hast du schon mal den Spindelegger live erlebt? Ich schon.......;-).
Und du bist doch auch beim Treffen in Wien gewesen, oder?
Mfg, Helga


helmar antwortet um 21-01-2013 15:00 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Wehrpflicht
Hallo.....beim ersten thread "Wehrpflicht" wurde der Forumsrekord den bisher "Was wäre ohne Kirche" gehalten hat, geknackt! Lieber Naturbauer......laß dir wieder was einfallen.....;-).
Liebe Grüße, Helga


rossz antwortet um 21-01-2013 17:24 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Wehrpflicht
@leitnfexer
Es gibt keine doppelte helmar,helmar ist einzigartig und die sie kennen.werden das selbe
feststellen können.
Ich Rossz kann nicht so gut dichten und wer den Namen übersetzen kann,wird wissen was rossz
auf deutsch heißt.Ungarisch für schlimm !
Außerdem weis helmar nicht das Großmittel immer eine Panzerkaserne und dort keine
Pioniere waren.Ich war in Großmittel eingerückt und muß leider feststellen,daß sich in
den letzten vierzig Jahren dort nichts geändert hat,nur das es jetzt eine Kaserne zur Ausbildung
gegen Terrorbekämpfung und für Kaforleute ist.(Schande bei diesen unveränderten Zuständen).
Ich hatte nur gehofft,daß bei einen Berufsheer die Abgefackelten Zustände sich ändern würden !!!!

mfG

Rossz


leitnfexer antwortet um 21-01-2013 18:45 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Wehrpflicht
Hallo Helmar, hallo rossz!

Nochmal ganz langsam für euch: wenn zwei oder mehr User, die sich gegenseitig kennen, das aber dem Großteil der anderen User nicht bekannt ist, an der selben Diskussion teilnehmen, so spricht man von Trollen!
Nicht mehr und nicht weniger. Meine Frau schreibt auch manchmal hier, aber nicht zum selben Thema und schon gar nicht als direkte Antwort auf einen meiner Beiträge. In vielen Foren würde das was ihr da obig gemacht habt bereits für einen Ausschluss reichen...
lg


helmar antwortet um 21-01-2013 18:50 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Wehrpflicht
Aha...lieber Leitenfexer......also darf in manchen Foren nur eine Person pro Haushalt schreiben.....? Seltsame beräuche in der freien Meinungsäußerung.
Mfg, Helga


leitnfexer antwortet um 21-01-2013 20:24 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Wehrpflicht
@Helmar
kannst du es nicht verstehen oder willst du nicht? Ok, du kannst nicht, es ist Zwecklos...


helmar antwortet um 21-01-2013 20:29 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Wehrpflicht
Ich bin ich...lieber Leitenfexer, und sonst niemand. Ist dir woanders schon fad geworden?
Mit freundlichen Grüßen, Helga


biolix antwortet um 21-01-2013 23:12 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Wehrpflicht
Hallo !

darf der Mann von Helmar keine Meinung haben ? oder sogar eine andere Meinung in einem threat haben könnte.. wäre doch noch schöner.. ;-)

Und so wie ich oft zu viel schreibe, hoffe ich auch für helmar, das sie es schafft nicht überall und in fast jedem threat ihren Senf dazu gibt... ;-)

lg biolix

p.s. hier die Definition für Troll:

Troll (Netzkultur)

Symbol für „Trolle bitte nicht füttern!“ oder „Trolle füttern verboten!“
Als Troll bezeichnet man im Netzjargon eine Person, die Kommunikation im Internet fortgesetzt und auf destruktive Weise dadurch behindert, dass sie Beiträge verfasst, die sich auf die Provokation anderer Gesprächsteilnehmer beschränken und keinen sachbezogenen und konstruktiven Beitrag zur Diskussion darstellen. Ein gelegentlich gebrauchtes Synonym ist Twit (engl: Dummkopf).



helmar antwortet um 22-01-2013 12:08 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Wehrpflicht
Hallo Lixl....passt schon. Hin und wieder solls auch Spass machen, so ein Forum..........auch bei ernsten Themen, oder gerade dann wenn die Propaganda für oder gegen etwas sagen wir, mal etwas, ja was denn ist....;-). Aber nicht jedem Zeitgenossen geht auch ein Lichtlein auf, und wenn es eine Kerze um Mitternacht ist....
Liebe Grüße, Helga


helmar antwortet um 06-02-2013 17:29 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Wehrpflicht
Unsere Gemeinde bemüht sich sehr auf der Homepage derselben gut zu informieren. Heute ist auf dieser die Ausfahrtsstatistik der Ortstelle des Roten Kreuzes in der Nachbarortschaft, von welcher die meisten Einsätze in unserer Gemeinde geleistet werden, nachzulesen.
2012 gab es ingesamt 6009 Ausfahrten bei 155.000 gefahrenen Kilometern.
Insgesamt leisteten Freiwillige aufgerundet 20.600 Stunden, Zivis(so geschrieben) 400 Stunden. Ich nehme an dass diese Statistik stimmt.............und versteh dass diese vor der Volksbefragung nicht öffentlich gemacht wurde.
Mfg, Helga


Manne antwortet um 06-02-2013 18:57 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Wehrpflicht
Hallo helmar bei deinen gefühlten 22 000 Beiträgen
ist dies einer Der sehr sensiebel zu behandeln ist.
Das was Du schreibst will man nicht wissen,
aber alle Achtung vor Dir,
Du nimst kein Blatt vor den Mund.
MFG
Manne


helmar antwortet um 16-03-2013 09:19 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Wehrpflicht
"Die Wehrpflicht ist nicht in Stein gemeißelt"....dieser Satz war im Kurier zu lesen. Gesagt soll diesen der ehemalige Soldat und heutige Verteidigungsminister Mag. Klug laut KURIER gesagt haben.....online nachzulesen....;-)
Mfg, Helga


mitmart antwortet um 16-03-2013 11:29 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Wehrpflicht
@ helmar Zu deiner Zivi-Statistik: Trau keiner Statistik die du nicht selbst gefälscht hast!
In der Dienststelle die für meine Gemeinde Zuständig ist sind dauernd 3 Zivis mit 48 Wochenstunden beschäftigt und das weis ich ganz genau weil einer davon mein Sohn ist und fast 300km am Tag fährt.


Bewerten Sie jetzt: Wehrpflicht
Bewertung:
2 Punkte von 1 Bewertungen (Maximum 5 Punkte)
message;381438




Landwirt.com Händler Landwirt.com User