Bauern und Bäuerinnen im Kampf um ihre Rechte

Antworten: 0
Baum5 20-01-2013 19:51 - E-Mail an User
Bauern und Bäuerinnen im Kampf um ihre Rechte
Ausgangspunkt der Veranstaltung ist das neu erschinene Buch von Josef Krammer und Franz Rohrmoser: " Im Kampf um ihre Rechte. Geschichte der Bauern und Bäuerinnen in Österreich " ( Promedia Verlag). Im Zentrum dieses Buches steht der Mensch in seinem Kampf gegen Unterdrückung, Ausbeutung und Fremdbestimmung. Der Bogen wird gespannt von der Kolonisation des Landes im 5. Jahrhundert bis zu den Neoliberalen Angriffen der Agrarindustrie und der atkuell steigenden globalen Landnahme in den ärmeren Regionen der Welt. Analysen und Anregungen zur derzeitigen Agrarpolitik lenken den Blick nach vorne. Die Geschichte der Landwirtschaft und der das Land bearbeitenden Menschen ist zuerst einmal eine Geschichte der Verfügungsmacht über Grund und Boden. Die ungleiche Verteilung und der Kampf um Gerechtigkeit prägen seit jeher das gesellschaftliche Leben. Aktuelles Beispiel ist das Bemühen der IG-Milch um faire Milchpreise für die Bäuerinnen und Bauern.
Am Podium: Josef Krammer, Autor und früherer Leiter der Bundesanstalt für Bergbauernfragen
Franz Rohrmoser, Autor und erster Geschäftsführer der Österreichischen Bergbauernvereinigung (ÖBV)
Franz Rest, Biobauer- Er übernimmt auch die Moderation der Veranstaltung.
Termin: Fr. 25 Jänner, 10 bis 12 Uhr im Haus Corso, Imberstr.2, 5020 Salzburg ( beim Mozartsteg) Eintritt frei!


Bewerten Sie jetzt: Bauern und Bäuerinnen im Kampf um ihre Rechte
Bewertung:
5 Punkte von 1 Bewertungen (Maximum 5 Punkte)
message;381420




Landwirt.com Händler Landwirt.com User