Enthornen Murbodnerstier

Antworten: 14
Klaffner_Tom 03-01-2013 11:51 - E-Mail an User
Enthornen Murbodnerstier
Würdet ihr einen Murbodnerstier enthornen?

Habe zuhause ein 5 Wochen altes Stierkalb. Möchte ihn als Zuchtstier aufziehen und mit 1,5 Jahre eventuell verkaufen.

Sollte man den Stier dafür enthornen oder nicht??


plus_energie antwortet um 03-01-2013 12:41 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Enthornen Murbodnerstier
ich würd ihn schon enthornen, weils mit hörnern einfach gefährlich ist. für mich macht das keinen unterschied ob gefährdete rasse oder nicht...

mfg graa


Klaffner_Tom antwortet um 03-01-2013 13:03 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Enthornen Murbodnerstier
Bin selber auch für enthornen. wollte nur andere meinung auch noch dazu.

Man kann bis jetzt noch keinen ansatz bei den Hörnern spüren.



MUKUbauer antwortet um 03-01-2013 13:38 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Enthornen Murbodnerstier
Wennst ihn enthornen lässt dann so früh wie möglich, die Wunde ist kleiner und das verheilt besser ...

Und ein Zuchtstier mit Hörner ist sowieso etwas was aus meiner Sicht nicht geht ...

In meiner Nachbarschaft hat erst vor kurzer Zeit eine Kuh im Anbindestall bei der Seniorbäurin beim Auge richtig eingehängt - die Bäurin ist beim Durchgang vorbei und die Kuh wollte Futter werfen ...
das kann sehr böse auch ausgehen ...




Klaffner_Tom antwortet um 03-01-2013 13:42 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Enthornen Murbodnerstier
Muss in den nächsten Wochen schaun wie sich der Hornansatz entwickelt.

Habe gestern mit unserem Tierarzt gesprochen und der hat einen Murbodnerstier mit 200 kg enthornt weil die Hörner erst jetzt zu wachsen begonnen haben.




kraftwerk81 antwortet um 03-01-2013 14:11 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Enthornen Murbodnerstier
Die Murbodner sind gsd nicht so verbohrt wie andere Vereine. Wennst zB eine Pustertaler enthornst musst Dich gut verstecken oder schnell laufen können ;o)

Ich würd auf jeden Fall enthornen, je früher desto besser. Fast nicht zu glauben dass man mit 5 Wo. keinen Hornansatz spürt - aber naja alte Rassen haben eben Ihre speziellen Eigenschaften.


beginner antwortet um 03-01-2013 14:40 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Enthornen Murbodnerstier
hahaha...mit 5 wochen kannst bei meinen tieren nur mehr absägen..haha.. (kleiner Scherz)


Klaffner_Tom antwortet um 03-01-2013 14:43 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Enthornen Murbodnerstier
habe schon vermutet das es eventuell ein genetisch hornloser Morbudner ist ;-)

Scherz! :-)

werde jetzt jede Woche schauen und dann so bald wie möglich enthornen.


helmar antwortet um 03-01-2013 16:31 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Enthornen Murbodnerstier
Wie reinrassig ist dein Murbodner? Ich glaub mal hier gelesen zu haben dass in der Stmk. einige hornlose Limousinstiere eingesetzt wurden. Könnte der solche Verwandte haben?
Mfg, Helga


Klaffner_Tom antwortet um 03-01-2013 17:04 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Enthornen Murbodnerstier
Nein eher nicht. Ist ein Reinrassiger Murbodner. Der Vater ist der Borax.

Unser Tierarzt meint das die Hörner erst später kommen können.


Restaurator antwortet um 03-01-2013 18:42 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Enthornen Murbodnerstier
@klaffner_tom:
bitter wer benennt seinen zuchtstier " Na2[B4O5(OH)4] · 8 H2O "?????????????
genau das ist nämlich borax, eine giftige, fruchtschädigendeund die fruchtbarkeit schädigende substanz.
da hätt ich ihn noch eher "borat" genannt..... ;)


kraftwerk81 antwortet um 03-01-2013 20:05 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Enthornen Murbodnerstier
@ klaffner tom

verschrei`s nicht! wir hatten in sbg einen recht erfolgreichen angus züchter, so erfolgreich dass der prinz charles etliche spermaportionen eingekauft hat. danach hatten sie pinzgauerkreuzungen in uk weil die besamungsstation gepfuscht hat ;o)

wie is das bei den murbodnern, müsst ihr einen gentest machen?


Rechbergtulwitz antwortet um 03-01-2013 20:59 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Enthornen Murbodnerstier
Griaß eich!
Ich habe immer wieder Murbodnerstiere in meiner Herde laufen und kann zu dir eins sagen. Es ist fast egal ob sie Hörner haben oder nicht das wichtigste meiner Meinung ist das du mit ihm einen guten Umgang hast (wenn er brav ist brot geben wenn er nicht das macht was du willst keinesfalls schlagen sondern mit ihm schimpfen was das zeug hält) das er dir folgt und vor dir Respekt hat! Das muss man aber vom klein auf mit einem Stier machen!
Denn wenn er das nicht hat dann malt er dich sowieso in den Erdboden egal mit Hörner oder ohne!!!
Mein letzter hat über 1000kg gehabt und von dem hatten alle schiss. Sobald ein Fremder gekommen ist, hat er zum Brüllen angefangen und gegraben was das Zeug hält, aber ich hab mit ihm machen können was ich wollte ich war seine Bezugsperson! Mfg


179781 antwortet um 03-01-2013 22:17 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Enthornen Murbodnerstier
Wenn du den Stier selber einsetzen willst, dann ist es deine Entscheidung, ob du ihn enthornst. Wie rechbertulwitz geschrieben hat: Wenn der Stier in Ordnung ist, und richtig mit ihm umgegangen wird sind die Hörner kein Problem.
Wenn du ihn verkaufen willst, dann hast du mit den Hörnern wenig Aussicht. Den will so gut wie keiner haben.

Gottfried


Klaffner_Tom antwortet um 04-01-2013 08:10 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Enthornen Murbodnerstier
Ich werde den Stier enthornen lassen. unsere Kühe sind auch alle enthornt. Auf die paar Euro kommts auch nicht mehr drauf an.

Mit der Aufzucht von Stieren kenn ich mich eh aus. habe auf einem Limousin Zuchtbetrieb meine 4 Monatige Praxis absolviert.

In einem Laufstall bin ich für enthornen. Schon aus sicherheitsgründen der Tiere und Menschen.




Bewerten Sie jetzt: Enthornen Murbodnerstier
Bewertung:
5 Punkte von 2 Bewertungen (Maximum 5 Punkte)
message;376957




Landwirt.com Händler Landwirt.com User