Antworten: 115
179781 01-01-2013 20:44 - E-Mail an User
NÖ eine Diktatur?
So meint zumindest unser neuer Politiker Stronach. ich würde eher sagen das Land ist ein Feudalstaat, behrscht von schwarzen Machtmenschen unter Mithilfe der allgegenwärtigen Raiffeisenorganisation.

Gottfried


NiN antwortet um 01-01-2013 20:57 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
NÖ eine Diktatur?
@ Gottfried

nicht nur NÖ, deine Worte treffen für ganz Ö zu...


Hans_Gr antwortet um 01-01-2013 21:14 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
NÖ eine Diktatur?
Guten Abend! Anbei befindet sich ein Link;
http://www.youtube.com/watch?v=X2MLSZeEoUM
Ich glaube nicht, daß man so etwas noch kommentieren muss. Das spricht für sich selbst.

Gruß Hans




heumax antwortet um 01-01-2013 21:19 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
NÖ eine Diktatur?
Seids es zwoa nu net ganz niacht ?
Hörts der Kim se tung oda wia der hoast, do in Norden fa Korea, der hot hent gsogt, er wü se ändern, geh bittschen Kollegen moch a Sommlung und schickma de umi damits kapiern fa wos daherfasln.
Also ich lebe jetzt schon über 60 Jahre in N.Ö. aber so a Beleidigung für unser Land brauchen wir uns nicht gefallen lassen. Wie wer den des mit euch zwei, wenns Ihr was zum redn
hätts, der NiN würde diejenigen die ihm nicht passen so wie er so geschrieben hat, den Schweinen zum Frass vorwerfen.
Was wollts Ihr 2 den erreichen ? Ich habe gestern erst gesagt, wir werden dem Erwin Pröll einmal sehr vermissen wenn er einmal den Riemen runter haut. Bei ihm weiss man nämlich für was er steht und er hat den nötigen sturen Bauernschädel, für den er sich nicht beleidigen lassen braucht.
Habts Ihr vielleicht erlebt die Verbesserung des Lebensstandardes und die gute Entwicklung unsers Landes N.Ö.
Über 600.000 Beschäftigte, moderne Gewerbe und Industriebetriebe, Landwirtschaftsbetriebe auf die man Stolz sein kann, eine sehr gute soziale Versorgung incl. Krankenhäuser und Pflegeheime, Altenbetreuung, 100erte neue Schulen u. Kindergärten, Dorf- und Stadterneuerung, ein Kulturangebot um das uns viele beneiden, eine Meinungs- und Religionsfreiheit wie es sie noch nie gegeben hat, sagt mir ein Land in Europa oder in der Welt wo es sich besser leben lässt.
Wo gibts in N.Ö. Diktatur ? Bitte konkrete nachvollziehbare Beispiele auf den Tisch. Wer wird unterdrückt ?
Mensch noch mal müssen wir unser Land von irgendwelchen Psychokasperln schlecht reden lassen - nein das lassen wir uns nicht gefallen !
Zu dem Video habts ihr dem LH Erwin Pröll nichts anderes vorzuwerfen als des alte Video mit dem Pfarrer, der sich nachher entschuldigt hat, dem er die Meinung gesagt hat.
Darf einem Landeshauptmann nicht einmal der Kragen platzen.
Zu der Veranlagung der Wohnbaugelder, beschlossen von VP, SP,FP gemeinsam, bisher 820 Millionen Ertrag fürs Landesbudget.
Wie Landeshauptmann Pröll richtig sagte, er wünsche jedem Betrieb so ein Verhältnis von Eigenkapital zur Verschuldung wie es das Land N.Ö. hat.
Zu den Machtmenschen und Raiffeisen, also ich habe es persönlich erlebt wie wir und hunderte Bauern etwas gemacht haben, das der Raiffeisenführung auf gut Deutsch gesagt nicht gepasst hat. Der damals oberste Boss sagte zu uns ihr seids eine automome Genossenschaft und ihr trägt auch die Verantwortung dafür, ich kann euch nicht aufhalten. - ich würde mir mehr solche Machtmenschen wünschen.

Bin kein Angestellter oder Abhängiger, auch meine Angehörigen nicht, vom Land N.Ö., ÖVP, Bauernbund, Seniorenbund, usw.
aber ich bin tausend froh in einem so wunderbaren Land N.Ö. und Österreich zu leben und ich weiss dass die ganz grosse Mehrheit der Niederösterreicher und Österreicher mir zustimmt.
Ende der Durchsage !
Ernst


soamist2 antwortet um 01-01-2013 22:01 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
NÖ eine Diktatur?
@ krezsens

" aber so a Beleidigung für unser Land brauchen wir uns nicht gefallen lassen"

demzufolge bist du ein scharzer niederöstrreicher. der pröll ist es mir jetzt nicht wert den youtube link von dem legendären doppelakkademikerausraster herauszusuchen.

wenn die niederösis es gut finden dass ein präpotenter landeskaiser das land in grund und boden wirtschaftet und in die zweithöchste verschuldung von österreich treibt ist es eben nur solange deren sache solange als der rest der bevölkerung in Ö für die misswirtschaft in nö, ähnlich wie für kärnten, nicht haftet .

dies ist eben nicht der fall.

der vergleich mit einer diktatur wird sich wohl nur auf die personalpolitik beschränken lassen, dort wird er allerdings mehr als zutreffend sein.

allerdings gestehe ich dir eine parteifunktionärsbedingte betriebsblindheit zu




Halodri antwortet um 01-01-2013 22:05 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
NÖ eine Diktatur?
Unbestätigten Gerüchten zu Folge soll der Kim se tung oder wie der heißt in NÖ gewesen sein um sich anzuschauen wie eine richtige Diktatur funktioniert.


biolix antwortet um 01-01-2013 22:06 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
NÖ eine Diktatur?
;-))

Kreszens sollte nicht nur die Parteizeitungen lesen,sondern das von 8 Milliarden Wohnbaugelder einmal sicher eine Milliarde weg ist.. udn mit den 4,4 Milliarden das aufgeholt werden soll... ist in einem 2. Rechnungshofbericht nachzulesen..

Weiters Ernst frag ich dich, wenn es kein Problem mit dem WOhnbaugeldern gibt, warum lehnt die ÖVP seit 2 Jahren die Veröffentlichung der Veranlagungen ab ? Erinnert dich das nicht an eine "Diktatur" wenn die Kontrollrechte der anderen Partei so eingschränkt sind, das nicht mal das möglich ist, obwohl ja eh nichts zu verbergen ist ?? Ich nenns einfach, absolute Mehrheiten sind nicht gut für ein Land, wo dann so etwas passieren kann...

Sonst ists schön in NÖ, nur wie konnte das in Korneuburg mit der Kwizda passieren, etc. etc... bist du echt schon auf einem Auge blind ? ;-))

lg biolix


Halodri antwortet um 01-01-2013 22:13 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
NÖ eine Diktatur?
Die Diktatur ist die beste Regierungsform, umsomehr mitzureden haben umsoweniger kommt dabei heraus. Noch eine Bitte an unseren Landeserwin, sei doch so nett und führe in NÖ den Agrardiesel für uns Bauern wieder ein damit wir dich mit gutem Gewissen wiederwählen können.


tch antwortet um 01-01-2013 22:13 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
NÖ eine Diktatur?
Hallo Biolix

Was hat Kwidza mit einer Diktatur zu tun?

Die Bioagentur wo ein kleiner Landwirt eine unbedeutende Rolle gespielt hat, war für das versschwinden lassenn von Bauerngeld die Diktatur hilfreich oder eher kontraproduktiv?

Wo sitzt Du das Dir: teile und herrsche- immer wichtiger wird?


tch


Chris86 antwortet um 01-01-2013 22:19 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
NÖ eine Diktatur?
Die Ganze EU ist eine Diktatur demnach ist NÖ wohl auch eine



biolix antwortet um 01-01-2013 22:19 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
NÖ eine Diktatur?
Gar nichts, ich würds ja auch nicht Diktatur nennen, mich erinnerts nur an eine wenn ich höre das monatelang nichts gefunden wurde, aber die Pflanzen bei den Kleingärtner eingegangen sind und Global 2000 dann kommen mussten ( die ja immer die Bösen sind für die Bauern ) und das nachweisen mussten.. Also für dich ist da nichts faul ?
für dich o.k. ... ;-(

Du 15 Jahre hats nicht schlecht funktioniert, im Biogetreidebereich, jetzt ists gut das es sie weg ist mal,..
Zur anderen pseudo "Diktaturern" sag ich jetzt nicht mehr viel im Getreidebereich, sonst fällt wem noch im konv. Bereich eine ein...

lg gn8 biolix

p.s. chris halte dich zurück, solange wir noch wählen können.. andererseits die Diktatur des Geldes und das jeder sich der Leistungsgesellschaft unterwerfen soll/kann/ darf und sonst nicht viel Wert ist die haben wir.. inkl. der vollen EInflußnahme der Konzerne und Lobbies, aber fragen wir den Ernst dann wie er das nennt oder den tch ? ;- ( vielleicht sind die aber sowieso der Meinund vom Felix Baumgartner, das eine "gemäßigte Diktatur" nichts schlechtes sei... ;-))((( )


heumax antwortet um 01-01-2013 22:20 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
NÖ eine Diktatur?
Na seids wieder munter und gackerts wieder euer seit Jahren gleiches Gestammel vor.
Noch einmal wo sind konkrete Beweise für eine Diktatur in N.Ö. ?
Wo sind konkrete Beispiele denen man nachgehen kann und die man veröffentlichen kann für eine politische Unterdrückung in N.Ö. ?

Ihr könnts wohl nicht einmal 2 und 2 zusammenzählen und habts nur eure wirren Vorstellungen im Kopf wie Ihr ein Land schlecht reden wollts, Niederösterreich als heruntergewirtschaftet zu bezeichnen ist eine bodenlose Frechheit. Alle diejenigen die nicht aus N.Ö. sind lade ich ein, natürlich auf eure Kosten, ich fahre mit euch einen ganzen Tag durch unser schönes Land, wahrscheinlich muss ich euch dann in Traiskirchen aussteigen lassen, weil ihr nicht mehr nach Hause wollts.
Lixl du musst nicht krampfhaft versuchen einen Chemieunfall oder Schlamperei (ich weiss die Chemieindustrie ist ein rotes Tuch für einen aufrechten Biobauern) für die Rechtfertigung eines Diktaturvorwurfes heranzuziehen



EYE antwortet um 01-01-2013 22:23 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
NÖ eine Diktatur?
hallo biolix,
könnte mich nicht erinnern dass kreszens dich jemals mit dem namen roman erwähnte.........................
bist schon ein bürschchen, auch deine behauptung mit den grünen nichts gehabt zu haben ist zu hinterfragen, warum lachtest du dann vom wahlplakat und gingst auf wählerfang in deinem heimat- und nachbarbezirk?
lg/josef


biolix antwortet um 01-01-2013 22:27 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
NÖ eine Diktatur?
uii Ernst vorsicht, mal ein paar Tatsachen auf den Tisch....
Wenn so gut gewirtschaftet wird, wo ist der Überschuss ?
Gibts gar keine Parteibuchwirtschaft mehr, bei Lehrern, im öffentlichen Landesdienst etc. ?
Warum liegt die Hypo NÖ Geschichte beim Staatsanwalt, wie hoch ist die Beteiligung des Landes an der Hypo 60 70 oder mehr % ?
Was ist in Schwechat beim Skylink passiert ? Wer war da im Aufsichtsrat ?
das ist einiges was mir in der schnelle einfällt, da brauch ich nicht mal googeln.. aber das lies dir mal noch durch bez der Wohnbaugelder, vielleicht verstehst es dann, für dich aus der eher "schwarzen" Presse..;-))

http://diepresse.com/home/wirtschaft/economist/1321077/NOeWohnbaugelder_Luecke-nicht-aufgeholt

NÖ-Wohnbaugelder: "Lücke nicht aufgeholt"
06.12.2012 | 16:42 | (DiePresse.com)
Bei der Veranlagung von Erlösen aus dem Verkauf von Wohnbaudarlehen klafft eine Lücke von einer Milliarde Euro, sagt der Rechnungshof.

lg und jetzt echt gn8 biolix

p.s. nenn mich wie du willst eye , ich hab mit denen Grünen vor Jahren was zu tun gehabt, aber die Lüge von Ernst das ich Grüner Funktionär war stimmt nicht, und er hat nichts gegen ein Outing, wenn du lesen kannst, aber ich würde nie seinen Namen hier posten .. aber willst du dich nicht vorstellen ?? ;-)))

Letzte Frage. 1. habe ich den "Chemieunfall " nicht mit einer Diktatur gleichgesetzt, nur könnte man denken man lebt in einer das man das Monate oder sogar Jahre vertuschen konnte, in einer Demokratie löst das normal die Behörde und es wird zugegeben... für dich Kreszens ein "normaler" Chemieunfall, udn wenn Global 2000 nicht so hartnäckig gewesen wäre und immer wieder untersucht hätte...brrr es reicht für heut.. ;-))




Restaurator antwortet um 01-01-2013 22:33 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
NÖ eine Diktatur?
bitte um aufklärung als steirer:
ist nö eine autoritäre oder eine totalitäre diktatur?
zählt sie zu den legitimen (wie es sie im alten griechenland gegeben hat) oder ist es eine illegitime diktatur?
wie weit ist bei euch der grundrechtsschutz des einzelnen bürgers bereits aufgehoben?
wie weit wurde bei euch bereits rechtsfreier raum geschaffen in dem die politik agiert?
gibt es bereits folter?
politische gegner werden bereits inhaftiert, bzw. verschwinden?

die antworten würden mich sehr interessieren, damit ich weiss, wo wir steirer stehen.


heumax antwortet um 01-01-2013 22:34 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
NÖ eine Diktatur?
biolix
wenn man im Glashaus sitzt soll man nicht mit Steinen werfen, es bleiben dann doch von den Splittern einige unschöne Narben zurück.
Warum hast du so ein Problem, dass die Grünen einmal deine politische Heimat waren - ist doch nichts wofür man sich schämen muss. Die Anfangsideen der Grünen haben ja doch gesamtpolitisch einiges verändert durchaus auch zum positiven.

Könnten wir nicht im neuen Jahr ein bisserl freundlicher miteinande umgehen, hunderte stille Forumsleser halten sich sonst wieder den Bauch vor Lachen, manchen bleibt es aber auch zeitweise im Hals stecken.



biolix antwortet um 01-01-2013 22:35 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
NÖ eine Diktatur?
Nein aber eins noch, bin ich froh das einer der angesehensten Wirtschaftsleut in Ö,. der nun eine eigene Partei gegründet hat, das mit der "Diktatur "gesagt hat, und nicht der NIN.... ;-))))

Ach wie haben sie ihn verehrt und im fast die Stronach Welt bauen lassen... ;-)

lg biolix

Ernst, schämen wofür und für die Grünen nein.. aber wenn du bewusst diffamierend und beabsichtigt so was schreibst was nicht stimmt, dann bitte komm jetzt nicht so, und privat per mail soo nett und scheinheilig..;-))




sisu antwortet um 01-01-2013 22:36 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
NÖ eine Diktatur?
Kreszens!
Wos hobzn für a Wetter in Radlbrunn? Bist in Haustrunk gfoin?
Hoffentlich tritt keiner in Deine Fußstapfen sunst rutscht da auf der Schleimspur aus die grad ziagst.
Mein Vater ist in Deinem Alter aber der sieht Gott sei Dank die Dinge realistischer und nicht durch die blau-gelbe Parteibrille.


soamist2 antwortet um 01-01-2013 22:37 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
NÖ eine Diktatur?
"Niederösterreich als heruntergewirtschaftet zu bezeichnen ist eine bodenlose Frechheit"

für dich alter mann als entschuldigungsgrund - copy & paste : "parteifunktionärsbedingte betriebsblindheit ..."

falls du wirklich die verschuldung von nö als so "geil" und in wirklichkeit als halb so schlimm empindest - die sozis suchen leute wie dich




biolix antwortet um 01-01-2013 22:39 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
NÖ eine Diktatur?
ach ja lachen, die lachen sich aber vielleicht auch wegen dir krumm Kreszens, weilst eben so scheinheilig tust, wie wennst mit deinem alter nichts mitbekommen hättest... der obere Aufsatz zu NÖ ist etwas das schon mehr als zum schmunzeln anregt.. ;-))

lg biolix

p.s. jetzt sei nicht so so a mist, dabei habens ihm doch immer gsagt "wir sind die Wirtschaftspartei..." "keine neuen Schulden mehr...." und was sie selbst machen ist fast egal..;-(( nein, anstatt zuzugeben was jetzt alle merken, udn das ist eben nicht mehr zum lachen, ohne neue Schulden wäre das System schon lange zusammen gebrochen.. ;-(


walterst antwortet um 01-01-2013 22:45 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
NÖ eine Diktatur?
@restaurator
NÖ ist eine Diktatur des Prölletariats! Begleitet durch ein "hohes Niveau an freiwilliger journalistischer Selbstkontrolle" und eingebauter automatischer Legitimierung. Quasi ein Variogetriebe der Landespolitik.


Halodri antwortet um 01-01-2013 22:47 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
NÖ eine Diktatur?
@ Restaurator
An Steirer dürfen wir keine Auskunft erteilen.
Ich kann nur soviel sagen sämtliche postings hier in diesem Forum zum Thema NÖ werden streng zensuriert.


Hirschfarm antwortet um 01-01-2013 22:55 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
NÖ eine Diktatur?
Was in Nö momentan abgeht wird erst in 20 Jahren zu beurteilen sein. Meiner bescheidenen Meinung nach bläht sich der Politikapparat momentan derartig auf (Übernahme von allen möglichen Wirtschaftsbetrieben - vermutlich um noch mehr Macht zu bekommen), daß es Ihn über kurz oder lang zerfetzt. - Den Dreck wegräumen müssen dann wie immer die 08/15 Bürger.
mfg
p.s.: Putin ist nach ein paar Jahren zurückgetreten weil er nicht länger als 8 Jahre Präsident sein durfte. In Österreich kann man auf Lebenszeit Landeshauptmann sein.


heumax antwortet um 01-01-2013 23:01 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
NÖ eine Diktatur?
Lixl
Parteibuchwirtschaft - vor ca 40 Jahren hat es in Brunn/Gebirge gleich neben Wien, noch eine Glasfabrik gegeben. Da hatten im Betriebsrat die Kummerln das sagen, dort habe ich erlebt was das Parteibuch bei den Genossen für Bedeutung hatte. Meine Kinder und Schwiegekinder sind all in N.Ö. beschäftigt, teils im Gesundheitsbereich und Firmen, meines Wissens wurden die noch nie nach ihrem Parteibuch gefragt.
In meiner beruflichen Tätigkeit hat ich schon viel mit Ämtern und Behörden in N.Ö. zu tun und ich war kein sogenannter Parteisoldat, und ich habe keinerlei Zwang oder sonst noch welche Behinderung politischer oder sonstiger Art erfahren müssen. Das einmal dazu. Wenn du konkrete Gegenbeispiele hast bitte auf den Tisch ! Aber nicht jeden Fall der sich irgendwo benachteiligt fühlte und die Schuld den Politikern gibt, weil er ja eh um so vieles besser war wie der Mitbewerber.
Hypo N.Ö.- also diese Aktion mit der Staatsanwaltschaft drei Monate vor der Landtagswahl ?
In Hoheneich bei Backhausen haben die Hypo N.Ö. und die Gruppe um Altkanzler Gusenbauer doch erreicht, dass der Betrieb weiterbesteht ohne grosse ausländische Beteiligung.
Stronachpartei - mir fällt halt auf je genauer man sich das Programm anschaut desto dubioser wird es.
Prokop hat wahrscheinlich die meisten Gene von ihrem Vater mitbekommen - sie ist halt bei der ÖVP nicht das geworden was sie sich vorgestellt hat. Ich wünsche dem Herrn Stronach ein langes Leben ob in Österreich, Schweiz, Kanada. Wenn er vor der Wahl mit einer neuen unverbrauchten Truppe angetreten wäre, aber mit so einer Partie die schon fast überall waren und die jetzt auf einen 80jährigen und sein Geld angewiesen sind, ich glaube die lassen jetzt schon für Frank jeden Tag eine Messe lesen, damit er ihnen lange erhalten bleibt , denn was wären die ohne Frank.
So Lixl ein Vorschlag: Jetzt mach doch du einmal Vorschläge wie man so ein Land richtig regiert und es fast allen recht macht, (gelingt halt den Grünen in Wien auch nicht ) und vor allem wie man es umsetzt.
Hirschfarm
Welche Wirtschaftsbetriebe meinst du ? Die Krankenhäuser ? Bitte dann schon konkreter analisieren, wie war es vorher als die Krankenhäuser den einelnen Gemeinden gehörten, es gibt bestimmt unabhängige Fachleute die dir die Umstände in finanzieler und gesundheitspolitischer Sicht besser erklären können als ich.
Die Übernahme der Nebenbahnen, läuft glaube ich ganz gut siehe Mariazellerbahn, Wachaubahn, einige von der ÖBB aufgelassene unwirtschaftlich Trassen sollen als Radwege genützt werden. Was gibt es sonst noch ?


Restaurator antwortet um 01-01-2013 23:02 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
NÖ eine Diktatur?
@walterst:
diese analyse wäre eines hugo portwisch würdig! selten so gelacht! :)


walterst antwortet um 01-01-2013 23:04 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
NÖ eine Diktatur?
@restaurator
(verrate es nicht weiter: die Hälfte meiner Formulierung ist geklaut, von einer resoluten Frau in Schürze und Stiefeln, die Du sicher kennst)


NiN antwortet um 01-01-2013 23:10 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
NÖ eine Diktatur?
hab schon Bauchweh vor lachen!!!

ich steh ja auch auf "Fernreisen" Kreszens, aber doch nicht so weit weg von der Realität...

eine Ausgeburt des "Bonzentums"? mit guter Abfindung und toller Pension???

@walterst

schöner hätts niemand sagen können!


heumax antwortet um 01-01-2013 23:21 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
NÖ eine Diktatur?
walterst
Du bist der einzige Medienexperte der das beurteilen kann. Bei so einer alternativen Milchorganisation, das sind die wo jetzt die Bauern in Massen davonlaufen, gehe ich richtig in der Annahme, wenn nicht warst du da der Ansprechpartner der Medien per exellance.
Da gibt es ein deutsches Agrarmagazin (das wo immer die ganz grossen Maschinen drinnen sind)
die hatten einen Redakteur also der schrieb Geschichten und Geschichterl über die Notwendigkeit das die Milchbauern neue Organisatioen brauchen und ihrer grossen Vorstellungen, warst du mit dem bekannt ? Also gegen diese Kampanen die hunderten Milchbauern Millionverluste an Milchgeld im Vergleich zu den Molkereien wo sie vorher waren, beschert hat, sind die Medienleute die Erwin Pröll zur Verfügung hat, ja zahme Dackel.
NIN
geht das mich persönlich an mit Abfindung und Pension,
kein Problem damit, ich beziehe eine Bauernpension die so im Mittelfeld liegen wird, bei unseren Einheitswerten bin ich weit entfernt von der Höchsbeitagsgrundlage, Abfindung oder irgendwelche Betriebspension leider hat mir niemand angeboten und ich habe nicht danach gefragt.
Für meine Tätigkeit für meine Berufskollegen habe ich eine Funktionsentschädigung erhalten, die so hoch wa dass ich jedem meiner Berufskollegen in die Augen schauen konnte und sie haben durch meine Tätigkeit (hört sich jetzt überheblich an ) bestimmt ein vielfaches an mehr Erlös für ihre erzeugten Produkte erhalten als mein Arbeit gekostet hat. Nach meinem freiwilligen Ausscheiden aus dieser Tätigkeit brauch kein Cent von einem Bauern für mich aufgewendet werden. Bin Gottseidank noch imstande mich selber durchzubringen.


sisu antwortet um 01-01-2013 23:29 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
NÖ eine Diktatur?
Kreszens!
Das was Du schreibst ist alles recht gut und schön was der Hr. Pröll alles in NÖ macht aber woher kommt das Geld? Alleine die neuen Züge der Mariazeller Bahn haben um die 70 Millionen Euro gekostet die Aufträge wurden vom Land NÖ an eine Schweizer Firma vergeben obwohl es auch eine österreichische Firma hätte machen können echt Vorbildlich!
Das man in NÖ kein Parteibuch braucht halte ich für ein Gerücht siehe Strassenmeisterei, Landesregierung, EVN usw.


NiN antwortet um 01-01-2013 23:51 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
NÖ eine Diktatur?
wo man auch hinschaut, es trieft vor Korruption und Freunderlwirtschaft.
Wo es jedem aussenstehenden die Nackenhaare aufstellt, gibts immer welche, die das noch gut finden und verteidigen!!

Kreszens, du hast dir natürlich deinen Pensionsanspruch verdient, das will ich dir ja gar nicht absprechen, doch scheint es so, als wärst du da dicker verbandelt als du zugeben willst. Denn wer vertritt denn heut noch vehement so eine Meinung, wie du sie hier präsentierst? Du gehörst diesbezüglich einer Minderheit an!!

Vielleicht tu ich dir da ja Unrecht! Hab als junger leitender Angestellter, bevor ich mich entschied Landwirt zu werden, einige "ältere Semester" gehabt. Die vertraten auch immer ihre Meinung "des moch ma scho seit zwanzg Johr aso, warum miaß ma des jeatz ondascht mochn...."
Einfach festgefahren und vor längerer Zeit aufgehört sich weiter zu entwickeln...da sollte man halt mal seine Scheuklappen ablegen.

Bin ja kein NÖer, also betriffts mich ja nur peripher, doch das da so einiges im Argen ist, läßt sich wohl nicht abstreiten....und der Fisch fängt bekanntlich immer am Kopf zu stinken an!


walterst antwortet um 02-01-2013 01:01 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
NÖ eine Diktatur?
@kreszens
über die Neuigkeiten bei der alternativen Milchorganisation musst Du mich bitte am Laufenden halten. von den massenhaft davonlaufenden habe ich noch zuwenig mitgekriegt. Danke auch für den Vergleich einer kleinen Milchorganisation auf selber Ebene mit einem MIllionenbundesland.
Dass der Umgang mit Ereignissen bei alternativen MIlchorganisationen bei bedeutenden niederösterreichischen Medien ein "anderer" war, als in anderen Bundesländern, das kann ich tatsächlich einigermaßen beurteilen. Und dieser "andere" Umgang lag nicht an mangelndem Engagement der kleinen Journalisten und Reporter.
Und zum deutschen Magazin: Ist leicht bei der DLZ wer gestorben, weil Du immer in der Vergangenheitsform schreibst?



sturmi antwortet um 02-01-2013 07:38 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
NÖ eine Diktatur?
"So Lixl ein Vorschlag: Jetzt mach doch du einmal Vorschläge wie man so ein Land richtig regiert.."
@Kreszens
Der grüne Roman würde die (gemässigte) Veggie- und Biodiktatur einführen, Sonntags ist der Bio-Rindfleischbraten erlaubt! ;-)) Der VgT übernimmt die AMA, Balluch wird Landwirtschaftsminister!
MfG Sturmi



se123 antwortet um 02-01-2013 07:46 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
NÖ eine Diktatur?
Das was Kärnten in Blau
Wien in Rot ist, ist NÖ in Schwarz!

Mir öffentlichen Geldern wird solange die eigene Wählerschaft angefüttert bis es kracht - und dann müssen wir alle zahlen!


helmar antwortet um 02-01-2013 07:58 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
NÖ eine Diktatur?
Ich habe großen Respekt vor der Leistung von Stronach der einen weltweit agierenden Konzern aufgebaut hat.........aber dass einer so etwas mit Basisdemokratie und ewigen Abstimmungen geschafft hätte, da habe ich schon meine Zweifel. Und wenn dieser dann NÖ mit einer Diktatur vergleicht wundere ich mich nicht wirklich.Denn wenn man Stronach so zusieht und zuhört, dann agiert er ja auch wie ein Diktator, oder? Seine Meinung zählt, und wer auch nur einen Einwurf sagt, eh schon wissen....
Die Pfarrerdebatte war ein einmaliger Ausraster vom Erwin........er pilgert seither wieder brav nach Mariazell, wenn der NÖBauernbund pilgern ansagt.
Was die derzeit absolute Mehrheit im Landtag der ÖVP betrifft, von welcher ich vermute dass diese auf Grund des Antretens von Stronach sich gerade nicht ausgehen wird, ist zu sagen dass es gar nicht so wenige Wähler gibt welche die ÖVP bis jetzt als das sogenannte "kleinere Übel" gesehen haben weil andere Parteien schlicht und einfach keine wählbare Alternativen gewesen sind............
Was das sich fast immer und überall wirtschaftlich Reinhocken des Landes NÖ betrifft, letztlich auf dem Hochkar z.B. finde ich ist das eine heikle Geschichte..........immer wird man nicht überall Geld reinpumpen können um "Traditionen" am Leben erhalten zu können.
Tatsache ist, dass, so habe ich den Eindruck, Pröll keine Nachfolger aufgebaut hat welche man ernst nehmen kann, leider........ÖVP-NÖ ist, ob es einem gefällt oder nicht, Pröll. Und jene welche in der 2 Reihe nach ihm stehen sind sorgsam ausgesucht......und ich zumindest habe den Eindruck dass diese ohne dem Chef eher arm dran sind.
Dass aber gerade Stronach NÖ als eine Diktatur bezeichnet ist, wäre es nicht ernst gemeint, ein guter Wahlkampfgag.,.....
Mfg, Helga


Rob1 antwortet um 02-01-2013 08:33 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
NÖ eine Diktatur?
Führen wir die Diktaktur ein, wie in China wo das das Internet gesperrt ist, wäre für dieses Forum auch oft nicht schlecht , soviel Müll was da oft produziert wird ist himmelschreiend ! Was hat den der Pröll so falsch gemacht ? Sieht man eh in anderen Bundesländern wo zwei Parteien gleich auf sind was zusammenbringen nähmlich einen Schmarrn.



walterst antwortet um 02-01-2013 08:43 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
NÖ eine Diktatur?
@rob

so ganz selten dürfte Internetzensur auch bei uns nicht sein.
Ich lasse mal den Pröll bei Seite. Ein schwarz geführtes Ministerium hat kürzlich einen unliebsamen "Kunden" auf Facebook gesperrt, sowie seine Mailadresse geblockt. Unter anderem um MItarbeiter von Realinformation abzuschneiden und Facebooknutzern einen (für das Ministerium peinlichen) Volksanwaltschaftsbericht vorzuenthalten. (Für die Hard-Core-Schwarzen: Keine Sorge, alles nachweisbar)
Für Wahrheitsbeschneidung und Zensur brauchen wir gar keine Chinesen in Österreich, das würde sogar der Pröll schaffen, wenn er wollte.


heumax antwortet um 02-01-2013 09:28 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
NÖ eine Diktatur?
walterst
Geh du schreibst so lieb und herzig von Realinformation, geh bitte mach bitte, bitte wieder einmal Realinformation über das Grüppchen wo du einer der geistigen Väter und Stratege bist.
Wie schauts aus:
Was hat ein Milchbauer, nehmen wir an mit 150.000 Kontigent, dürfte so der Durchschnitt bei euch sein - im Vergleich zum österreichischen Durchschnittsauszahlungspreis in den Jahren seit ihr ein eigenes Milchaufkäuferunternehmen betreibt, bei euch erhalten ?
Wie gross ist der Zeit und Materielle Aufwand für eure Organisation für einen Durchschnittslieferanten, dazu zähle ich jährlichen Mitgliedsbeitrag, Demonstrationsfahrten, Wert der Milch die bei diversen Aktionen nicht geliefert und verschüttet oder entsorgt wurde, Aufwand für Werbeartikel usw. ?
Welche Möglichkeit hat der einzelne Lieferant auf das Milchaufkaufsunternehmen beziehungsweise die Mutterorganisation Einfluss zu nehmen.
Wer bestimmt Auszahlungspreis für die Lieferanten ?
Was geschieht mit den erwirtschafteten Gewinnen ?
Welche Haftungen für den Geschäftsbetrieb übernahmen die Verantwortlichen ?
Wer ersetzt Lieferanten, die über katastrophale Auszahlungspreise klagen, die Differenz zum österreichischen Durchschnittsauszahlungspreis ?
Nachdem von euch jahrelang die veröffentlichten Milchgeldauszahlungspreise der österreichischen Milchaufkäufer als zu niedrig kritisiert wurden, wo sind die veröffentlichten Auszahlungspreise eures Unternehmens ?
Wie geht ihr mit Lieferanten um, die die Auszahlungspreise und die Geschäftspolitik eures Unternehmens kritisch hinterfragen ?

Bitte jetzt keine Antworten, wie von dem weiss ich nichts, das eine Unternehmen hat mit dem anderen Verein nichts zu tun, obwohl die gleichen Leute und die gleiche Adresse vorhanden sind.
Wenn du all diese Fragen ausführlich beantwortet hast, dann schreib wieder etwas über Diktaturen und Realinformation, Wahrheitsbeschneidung und Zensur.

So ich freue mich schon wieder auf eine sinnvolle Tätigkeit im Wald, wie hat einmal ein Älterer so schön formuliert, da rastet sich das Hirn aus - was aber nicht heissen soll, ohne Hirn Waldarbeit zu verrichten.




helmar antwortet um 02-01-2013 09:32 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
NÖ eine Diktatur?
Hallo Walter......das braucht der Pröll gar nicht selbst machen.......;-). Da klagt man doch beim BB immer wieder dass die AK den Bauern so viel Böses will. Offenbar hüllt man sich aber gerade beim BB in nobles Schweigen dass in der AK auch "Christlichsoziale Gewerkschafter" sitzen.............und in geradezu voraurennendem Gehorsam vergattert man die BB-Funktionäre dazu den Ansichten des ÖAAB-stammenden Vizekanzlers zu dienen. Aber nicht alle Funktionäre tun das.........
Mfg, Helga


helmar antwortet um 02-01-2013 09:36 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
NÖ eine Diktatur?
Hallo Kreszenz........hin und wieder schau ich auf die HP der IG Milch. Ob der Vergleich noch drauf ist weiß ich nicht, schau auch jetzt nicht extra............aber im Jahreschnitt, wenn ich recht gelesen habe, soll die Differenz so bei 5-6 ct liegen. Wenn das nicht so stimmt dann wird es ja gleich die Reaktion vom Walter geben.......und jetzt, auch wieder raus an die frische Luft, an den Waldrand....;-).
Mfg, Helga


soamist2 antwortet um 02-01-2013 10:27 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
NÖ eine Diktatur?
Glückwunsch NÖ ist Erster

""
An die Pleite Kärntens oder Niederösterreichs glaubt der Vorsitzende des Staatsschuldenausschusses, Bernhard Felderer, zwar nicht, aber: "Für beide Bundesländer gilt, dass sie sparen müssen."

Rein statistisch steht Kärnten für jeden seiner 560.000 Einwohner mit 2.254 Euro in der Kreide. In Niederösterreich belaufen sich die Schulden auf 1.699 Euro pro Kopf. Inklusive Schulden der Gemeinden liegt Niederösterreich sogar noch knapp vor Kärnten.

apa""


Christoph38 antwortet um 02-01-2013 10:33 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
NÖ eine Diktatur?
Eine echte Diktatur dürfte in Österreich nicht umsetzbar sein, auch nicht in NÖ.
Fakt ist aber auch dass Pröll das menschenmögliche tut, um seine Macht zu sichern, auch wenn da und dort die Demokratie ausgebremst werden muss.

Solange freie Wahlen stattfinden, kann kein Politiker völlig am Volk vorbeiregieren.


heumax antwortet um 02-01-2013 12:42 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
NÖ eine Diktatur?
Nachdem walterst gewöhnlich zu seinem Spezialgebiet Milchverwertung keinerlei detailierte Auskünfte gibt, nehmen wir die Angaben von Helmar die von einem Differenzbetrag beim Auszahlungspreis von 5-6 Cent im Jahresdurchschnitt ausgeht.
150.000 kg Anlieferung eines Durchschnittslieferanten x 5,5 Cent ist gleich
8250 Euro weniger Milchgeld pro Jahr x 5 Jahre = 41.250 Euro in Worten Einundvierzigtausendzweihundertfünfzig Euro in alten Alpendollars 567.612,38 .
Nochmals den Aufruf an walterst und die übriggebliebenen Kollegen, wer ersetzt den betroffenen Milchbauern das Weniger an Milchgeld ?

Aber über Diktatur in N.Ö. schreiben ist halt doch einfacher und zumindest braucht man da nur anpatzen


walterst antwortet um 02-01-2013 12:54 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
NÖ eine Diktatur?
@kreszens
hab ich Dich wieder an einer empfindlichen Stelle erwischt?
Nächstes mal wirst Du auch bei den Zapfwellen und Kälbereimerdiskussionen mit Deiner alten Leier daherkommen und mir geht Dein Heimzahler-Gesudere trotzdem am A... vorbei

Aber zur Sache: Was ich Realinformation nenne ist eh nicht von mir, sondern von einer Volksanwältin, und zwar von keiner Grünen und keiner Roten. Wenn Du dieser Frau aus Deiner Partei Lügen unterstellst - Deine Sache.

Ein wenig tust Du mir leid, weil Du gar nicht merkst, wie Du Dich ständig selber als der Heimzahler und Erzengel aus der Molkereiwirtschaft und dem Funtionärstum präsentierst mit dem flammenden Schwert, das nur mehr ein wenig glosendes und viel rauchendes Zündhölzlein ist.

Deine obigen Fragen sind so ein Schwachsinn, die lassen wir noch eine Weile in ihrer Erbärmlichkeit stehen (um diesen Begriff wieder mal an der richtigen Stelle anzuwenden) beantworte ich Dir vielleicht, wennst vorher noch ein paar mal nachborst und Dich damit noch ein paar mal selber schädigst.

Vielleicht zu einer Frage: Die Verantwortlichen haften mit ihren Höfen.

Dass wir FMA-Lieferanten ein beinhartes Jahr hinter uns haben, leugnet niemand.
Mag sein, dass es Dich aufgegeilt hat, wenn Erdbeben den Stammkunden der FMA die Betriebe auf den Kopf gestellt haben oder wenn Tankwägen abgestürzt sind, damit es uns einmal richtig heimgezahlt wird. Mein Mitleid hast Du.


walterst antwortet um 02-01-2013 13:01 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
NÖ eine Diktatur?
@kreszens

Deinen nächsten Eintrag mit den rechenkünsten auf Helmar Basis lasse ich sehr gerne so stehen.
Es ist ja in Wahrheit viel schlimmer.
Ein paar kleine Irrtümer haben sich meiner Meinung nach eingeschlichen...

Kreszens, bisher habe ich geglaubt, du bist nur charakterlich eine etwas Außer-gewöhnliche Person. Dass es da noch viel weiter fehlt, wäre mir nicht in den Sinn gekommen.


sisu antwortet um 02-01-2013 13:03 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
NÖ eine Diktatur?
Hallo!
Kreszens!
Eigentlich warte ich noch immer auf eine kompetente Antwort von Dir wie das mit dem Geld ausgeben in NÖ funktioniert. Du scheinst ja direkt aus der Parteizentrale zu senden.


walterst antwortet um 02-01-2013 13:12 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
NÖ eine Diktatur?
@helmar
für welches Jahr gilt denn die Differenz und in welche Richtung?


helmar antwortet um 02-01-2013 13:20 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
NÖ eine Diktatur?
Hallo Walter, hab gerade nochmal nachgeschaut...Gilt April bis November, und sind über 6 ct. 4 Monate fehlen noch und ich wünsche den Lieferanten der FMA dass sich für diese in diesen 4 Monaten der Milchprein Richtung österreichischem Durchschnitt entwickelt.
Tja, und es wird auf der Homepage auch wieder mal zu einer "Wir haben es satt"- Demonstration in Berlin eingeladen.........;-).
Mfg, Helga


heumax antwortet um 02-01-2013 13:38 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
NÖ eine Diktatur?
walterst
Für einen teilstudierten Bauern sind solche Aussagen wie du sie oben von Dir gibst sehr arm im Geiste.
Anstelle klar zu bekennen was bei IG Milch und freie Milch alles gelaufen ist, flüchtest du dich in Hasstiraden, Beschimpfungen und dergleichen.
So ähnlich haben auch die braunen Verführer vor dem 2. Weltkrieg agiert. Kannst dir was einbilden.

sisu muss dich leider enttäuschen mit Parteizentrale habe ich nichts am Hut, mir stests nur aufa woan do monche nur ihr Gift verspritzen und söba sofü Dreck am Stecken hom, dass die Hälfte auch schon zuviel wäre.



walterst antwortet um 02-01-2013 14:15 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
NÖ eine Diktatur?
@helmar
wenn sich für uns für die restlichen Monate der Milchpreis Richtung Durchschnitt entwickeln soll, was ist der Anlass dafür, dass Du uns schlechtes, also einen fallenden Milchpreis wünscht?

Und wie schauts in den anderen Jahren aus mit Deiner 6 Cent preisdifferenz?


walterst antwortet um 02-01-2013 14:20 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
NÖ eine Diktatur?
@kreszens

Hasstiraden, Beschimpfungen.... redest Du von Dir selber?

Weil ich Deinen Schwachsinn und Deinen Heimzahlercharakter korrekt benenne stufst Du mich als Nazi ein? Ach so.
Dreck am Stecken? Meinst Du mich? Was denn? Nur heraus damit, wir sind hier eh unter uns. Armer feiganonymer alter Mann.


NiN antwortet um 02-01-2013 14:26 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
NÖ eine Diktatur?
Das ist halt meist so, wenn die Systemmitläufer mit dem Rücken an der Wand stehn....

dann sind alle gleich rechts- oder linksextrem!

Geht dem Sturmi ja auch so....


helmar antwortet um 02-01-2013 14:29 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
NÖ eine Diktatur?
Hallo Walter....wenn der Milchpreis der FMA in den Monaten Dez. bis März so steigt dass er über dem Durchschnitt liegt gönne ich es den Lieferanten der FMA wirklich vom Herzen. Schau ma was dann Ende April im Vergleich steht.........Vielleicht ist dann sogar die Anzahl jener Lieferanten zu lesen, oder besser ob diese mehr oder weniger wurden.
Mfg, Helga


Muuh antwortet um 02-01-2013 14:31 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
NÖ eine Diktatur?
kreszens,
wer ersetzt den betroffenen Milchbauern das Weniger an Milchgeld als einige namhafte Molkereien nur 23 Cent auszahlten, andere aber 28 Cent? Auch diese Milchbauern machten eine schwere Zeit durch. Ich finde dazu keinen Beitrag von dir.
Deine Hochrechnungen kommen mmn einem Schreibtischtheoretiker gleich.
Ich kann Berufskollegen nicht verstehen, die unter der Scheinheiligkeit des Mitleidgefühls wohlgefallen daran finden, wenn es anderen einmal nicht so gut geht und keine Gelegenheit auslassen um ständig dahinzusticheln.



sturmi antwortet um 02-01-2013 14:33 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
NÖ eine Diktatur?
@walter
Pfeifft er schon, der Kelomat?! ;-)
@all
Narren & Ungustln sollte man nicht allzuernst nehmen, nur an die Macht dürfen sie nicht gelangen! ;-)
MfG Sturmi


walterst antwortet um 02-01-2013 14:41 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
NÖ eine Diktatur?
@sturmi
welcher Kelomat denn?
Im übrigen hat ein funktionierender Kelomat ein Überdruckventil, sodass man jederzeit gefahrlos kochen kann, außer es will jemand mit Gewalt den Deckel runterreißen, dann wird er eventuell Dampf ins Gesicht bekommen.
Tust eh schon gemeinsam mit dem Kreszens Rosenkranz beten für die FMA? Müssts bitte noch ein paar außertourliche Gsetzln dranhängen.


NiN antwortet um 02-01-2013 14:45 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
NÖ eine Diktatur?
Sturmi du sagst es!!

Doch genau dies ist schon die letzten 20 Jahre der Fall!




heumax antwortet um 02-01-2013 15:39 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
NÖ eine Diktatur?
an einen der schon weiss, dass er gemeint ist
da gibt es einige die dich kennen, die sagen vor dem muss man sich fürchten, aber dass ist wahrscheinlich nur weil du niemanden in die Augen schauen kannst.
Jahrelang in diesem Forum die Genossenschaften, den Bauernbund, die ÖVP aufs mieseste kritisieren und heruntermachen, selber nichts zusammenbringen und noch dazu wehleidig sein, wie ein Indian wenn er vorm Wasser steht, vom Erzherzog Johann hast du sicher keine Gene.


soamist2 antwortet um 02-01-2013 16:00 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
NÖ eine Diktatur?
auweh keszens,

den präpotenten parteifunktionär hast du scheinbar noch nicht in rente geschickt.

zum erzherzog johann : die vorlesungen in der schwarzen parteiakademie wo es um intelligentes diskutieren ging dürftest du entweder geschwänzt - oder aber nicht verstanden haben.




helmar antwortet um 02-01-2013 16:30 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
NÖ eine Diktatur?
Hallo Soamist.......der Erzherzog Johann soll bevor er in die grüne Mark gekommen ist, auch guten Kontakt zum hl.Land Tirol gepflegt haben. Und aus politischen Gründen (Napoleon, Andreas Hofer) vom Kaiserhof in die grüne Mark verschickt worden sein, wo er u.a. auch die Montanuniversität Leoben mitbegründet hat. Sicher ist er ein Vordenker gewesen.......leider bleibt von ihm das romantisierende Bild seiner Liebe zu Anna Plochl und der Steirerhut und Janker mehr im Gedächtnis der breiten Masse als seine Leistungen.
Mfg, Helga


Christoph38 antwortet um 02-01-2013 16:38 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
NÖ eine Diktatur?
@ kreszens
Mir scheint dass du ein paar Wahrnehmungsprobleme hast, kein Wunder diese Krankheit ist unter eingefleischten Parteisoldaten weit verbreitet.
Niemand braucht die ÖVP mies heruntermachen, dafür sorgen schon die Parteioberen selber mit div. Skandalen, auch wenn sich die offizielle ÖVP inzwischen von so manchem versucht zu distanzieren.

Allein deine Reaktionen zeigen schon, dass so manche Kritik ihre Berechtigung hat.
Die kommende Nationalratswahl wird ja zeigen wo die ÖVP steht.
Mir tut es leid wie eine Partei derart abwirtschaftet wie die ÖVP.


helmar antwortet um 02-01-2013 16:40 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
NÖ eine Diktatur?
Hallo Christoph..........mir auch. Sie wirtschaftet ab weil sie so abgehoben wie noch nie agiert. Leider.
Mfg, Helga


soamist2 antwortet um 02-01-2013 16:47 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
NÖ eine Diktatur?
helmar,

ganz so war es in wirklichkeit nicht

in nö -thernberg - hats ihm scheinbar nicht so gefallen, da dürften die frauen (damals zumindest ..) zum großteil als holzfällerinnen gearbeitet haben.dem guten erzherzog waren die hübscheren steirarinnen lieber, deshalb ist er dann richtung süden gezogen und wurde auch gleich in aussee fündig


helmar antwortet um 02-01-2013 16:55 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
NÖ eine Diktatur?
Host recht, liaber Soamist...i tät mi a vor sowas wia i bin fürchtn.......
Mfg, Helga


walterst antwortet um 02-01-2013 18:23 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
NÖ eine Diktatur?
@kreszens
-eines möchte ich klarstellen: Ja, ich kritisiere Bauernbund, Kammer, ÖVP, Genossenschaften usw. usw. Fallweise begründet, was dann besonders unlustig für die Betroffenen ist.

-Aber ich halte Bauernbund, ÖVP und Molkereifunktionäre bei weitem nicht für so schlecht, wie Du diese Organisationen selber repräsentierst. Du scheinst eine Kumulation aller schlechten Eigenschaften dieser Organisationen und ihrer Vertreter zu sein. Ich habe wirklich viele kennengelernt in den letzten Jahren, aber so schlimm war keiner.

-Dass sich der eine oder andere Deiner Bekanntschaften vor mir fürchtet, das mag sein und ist mir, wenns stimmt, eine große Ehre, da dies ja auch seine Gründe hat. Aber ich bin eh schon so zahm geworden.

-Der Vorwurf vom "selber nichts zusammenbringen" freut und ehrt mich auch sehr, weil es mir zeigt, wie schwach Du selber bist.

- Vom Erzherzog Johann habe ich wahrscheinlich tatsächlich keine Gene, du würdest Dich aber wahrscheinlich recht wundern, wenn ich meine Verwandschaften vor Dir ausbreiten würde.

Du selber dürftest ein direkter Nachkomme eines Schutzheiligen der Funktionäre und Heimzahler sein?




walterst antwortet um 02-01-2013 18:29 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
NÖ eine Diktatur?
An dieser Stelle möchte ich jetzt ungefragt den muk vertreten und zum Thema zurückkehren:

Wäre erwin Pröll ein Almbauer, dann hätte er wohl größte Probleme mit der AMA.
Weil er quasi nicht nur die eigenen Weideflächen bewirtschaftet und abgrast, sondern gleich auch undigitalisiert ständig im Gai der Bundes-ÖVP herumgrast.
Und neuerdings will er auch noch die Auftriebsrechte der Konkurrenz auf der Gemeinschaftsweide einschränken - wenn man den Behauptungen aus dem Team Stronach Glauben schenken darf.
 


helmar antwortet um 02-01-2013 18:51 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
NÖ eine Diktatur?
Hallo Walter...jo mei, der Karner......;-). Wärs nicht so ärgerlich wär es ja fast zum Lachen.......vor der letzten Bundespräsidentenwahl kam eine Mail von einen Herrn Mag.H. aus der NÖ Volkspartei.........darin wurde aufgefordert bei dieser Wahl "weiß" zu wählen..........Meine Antwort dass ich mir von niemandem vorschreiben lasse wen ich wähle, und dass ich"verdammt nochmal, Fischer wählen werde weil ich mich für den wenigstens nicht schämen muß" und dass eine Partei, wenn sie selber keinen Kandidaten stellt, sich ruhig verhalten solle, hat eine kurze Antwort in der Form erhalten, dann man natürlich niemandem vorschreiben will, aber........dass man halt doch noch empfehlen wird dürfen.....
Wenn es einen Gott gäbe und der nur ein kleines bisserl gerecht wäre, ja dann würde der beim Auftreten mancher Granden seiner "christlichen Partei" vielleicht doch mal Gülle über so manche dieser regnen lassen.
Mfg, Helga


bionix antwortet um 02-01-2013 19:31 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
NÖ eine Diktatur?
@kreszens
Ich habe die Beiträge von K... nicht vollständig gelesen, da es mir scheinbar zu viel Larifari war.Ich habe aber den Eindruck, dass sie oder er ganz nah beim Futtertrog der NÖ Schwarzen steht und es vielleicht im März ein böses Erwachen gibt!!! Auch ein Breitscheitel ist von Misserfolgen nicht gefeit.


walterst antwortet um 02-01-2013 19:51 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
NÖ eine Diktatur?
@bionix
eine Periode wird der Erwinator sicher noch schaffen. Den Erfolg kann er diesmal meiner Einschätzung nach noch einmal erzwingen. Muss er wahrscheinlich. Er braucht eine verlässliche Ablöse, die die Gefriertruhen im Keller bewacht und die hat er noch nicht.


heumax antwortet um 02-01-2013 20:03 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
NÖ eine Diktatur?
walterst wieviel Silberlinge kassierst du für solche Lügengeschichten ? Geht es dir wirtschaftlich nicht am Besten, dass du dich für so was hergibst ? Nach deinem Dauergesudere sollten deine wenigen Kumpane sammeln gehen für dich.

bionix haben sie dir den Futtertrog zu hoch gehängt ?
Meine Teller habe ich mir mit meiner eigenen Hände Arbeit gottseidank immer selber anfüllen können, bin sehr froh von niemanden uns schon von gar niemanden abhängig und angewiesen zu sein.


NiN antwortet um 02-01-2013 20:04 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
NÖ eine Diktatur?
leider verstehn viele halt nicht, daß wir letztendlich alle im selben Boot bzw. "Topf" sitzen...



 


walterst antwortet um 02-01-2013 20:12 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
NÖ eine Diktatur?
@kreszens
welche Lügengeschichten meinst Du denn - ich hab nicht mehr den Überblick.
Wie es mir wirtschaftlich geht? Oh oh oh...frag lieber nicht. Du kennst meinen Namen - schau ins Grundbuch und fertig.

Was mich interessiert hätte: Wie geht Dein/e Übernehmer/in mit dem Seich um, den Du da ständig von Dir gibst? Ist das Forum da ein Ventil und Du bist daheim am Betrieb ganz anders, oder müssen die das auch über sich ergehen lassen? Wie stehen die Jungen Bauersleute zur Genossenschaft, zum BB, zur ÖVP?

Ach ja: Den Dreck zu benennen, den ich am Stecken haben soll, bist Du noch schuldig. Bittschön goarschön.


tristan antwortet um 02-01-2013 20:27 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
NÖ eine Diktatur?
Der Stronach würde sich schön ankacken wenn NÖ wirklich eine Diktatur wäre. Mich erschrecken solche Vergleiche, insbesondere von soo alten Leuten, die eine echte Diktatur in NÖ noch erlebt haben, also auch der Frenk.
Und da gabs nix zum lachen.


Tropfen antwortet um 02-01-2013 20:31 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
NÖ eine Diktatur?
@helmar, das war kein Ausrutscher, das war eine Antwort die der Pöbel am Stammtisch vielleicht äußern kann, aber doch nicht eine Antwort die man für die Öffentlichkeit sicht- und Hörbar zum Besten gibt!

Helga, wenn der Pfarrer den Mut hatte den Vergleich anzustellen, dann hat das nichts mit einer den "Willen des anderen nicht achtenden Kirche zu tun", sondern dass da noch ein Priester im Amt ist, der weder auf sich, noch auf die weltliche und kirchliche Obrigkeit Rücksicht nimmt! Der es einfach und logisch auf den Punkt gebracht hat!

Es war wohl gut so!
Den wie sonst würde die Öffentlichkeit etwas über den Geisteszustand und den mangelnden Anstand dieses Selbstherrlichen Landesfürsten erfahren!

Beste Grüße,
Tropfen

ps. Helga, dass es Gott gibt, davon bin ich absolut überzeugt! Auch dass er den Menschen den freien Willen mitgegeben hat und dass unser Weg hier auf der Erde nur eine kurze Episode ist, aber eine sehr wichtige! Den das Leben beginnt so richtig erst, wenn der Mensch hier seinen letzten Schnaufer tut! Und Kirch und Gott, haben nun wirklich nicht viel gemeinsam! Außer dem, dass sich viele Kirchenoberen und sonstig Buchstabengläubige ständig darauf berufen!



RichardGier antwortet um 02-01-2013 20:35 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
NÖ eine Diktatur?
@Veltliner : "... Was aber sicher ist : Dr.Erwin Pröll steht für Niederösterreich ." - Wow ! Das ist aber eine Ansage . Wie kann man den dann nicht wählen wollen ?
Übrigens : Mubarak stand für Ägypten . Jetzt nicht mehr .


soamist2 antwortet um 02-01-2013 20:35 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
NÖ eine Diktatur?
als ehemaliger övp wähler würde ich mir sogar wünschen dass die schwarzen im aufkeimenden wahlkampf 2013 em bessere kampfposter als den kreszens zu bieten haben.

das hier schaut eher nach einem traurigem abgesang auf relativ niedriegem niveau aus, spiegelt aber bedauerlicherweise den zustand der partei auf bundesebene wider.






soamist2 antwortet um 02-01-2013 20:35 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
NÖ eine Diktatur?
-





179781 antwortet um 02-01-2013 20:39 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
NÖ eine Diktatur?
Da hab ich ja in ein richtiges Wespennest gestochen mit dem provokanten Thema. Es ist also doch allerhand dran an der Aussage, weil da die Weillen so hochgehen.

Wir hatten in der guten alten Zeit (als es noch Schillinge gab und die EU auch schon böse war) einige Praktikanten aus dem Wald- und Weinviertel. Bei denen zu Hause war damals schon die Weltordnung so, dass zuerst der BB und das Lagerhaus als allmächtige Zweieinigkeit gesehen wurden, dann kam lang nichts und danach erst der Betrieb und die Familie. Ein Freund von mir ist vor 9 Jahren aus dem Salzkammergut ins Weinviertel gezogen. Der war die ersten Jahre auch ganz verwundert über die Obrigkeitsgläubigkeit der Leute dort. Ich glaube schon, dass dieser Landesteil dem Feudalsystem näher steht, als alle anderen Bundesländer.

Gottfried


w4tler antwortet um 02-01-2013 20:42 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
NÖ eine Diktatur?
An ALLE in diesem Forum.

Wenn Pröll nicht so gut in NOE Regieren würde,hättet ihr nichts zu SCHREIBEN .
w4


soamist2 antwortet um 02-01-2013 20:51 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
NÖ eine Diktatur?
veltliner

zit: "Was aber sicher ist: Dr. Erwin Pröll steht für Niederösterreich."

erstens weiss sogar ich als steirer dass der herr dr, pröll ein doppelakademiker ist - also bitte ddr pröll

zweitens gibt es auch niederösterreicher die grips genug haben die dubiosen machenschaften des pröllklans zu hinterfragen. du gehörst offensichtlich nicht dazu - stichwort spekulationsverlust von steuergeld


viel spass noch mit eurem landeskaiser


Fallkerbe antwortet um 02-01-2013 21:01 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
NÖ eine Diktatur?
Zitat NIN
Das ist halt meist so, wenn die Systemmitläufer mit dem Rücken an der Wand stehn
Zitat ende

meinst damit jene systemmitläufer, die laut grünem bericht den großteil ihres jahreseinkommens direkt von der EU bzw. der AMA überwiesen bekommen, jene, die am freien markt schon seit jahrzehnten keine chance mehr hätten, weil sie dem strukturwandel und damit markttauglichen preisstrukturen jahrzehnte hinterherhinken?








NetworkBiomass antwortet um 02-01-2013 21:02 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
NÖ eine Diktatur?
@ Kreszens

Als ehem. Genossenschaftsobm. und als einer der eine hohe kommunalpolitische Funktion ausgeübt hat – auf so erschreckend tiefe und blindwütige Art und Weise in der anonymen Diskussion zu agieren. …. das macht einigermaßen fassungslos. Erstaunlich, welch „außergewöhnliche“ Charaktäre sich im Dunstkreis dieser VP tummeln.

gruss
ks


Halodri antwortet um 02-01-2013 21:11 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
NÖ eine Diktatur?
Der große Vorteil der ÖVP in NÖ ist die noch immer gut funktionierende Vernetzung der Partei bis in die kleine Ortsgruppe. Die Orts-und Gemeindeparteisitzungen sind immer gut besucht und speziell vor Wahlen wird vom Bgm. abwärts jeder motiviert schwarz zu wählen und die Wählerliste wird genau durchgegangen damit nur ja keiner vergessen wird der eine schwarze Stimme bringt. Hier ist besonders die tolle Betreuung der Seniorenvereine seitens der Gemeinden ein sicherer Stimmenbringer.


walterst antwortet um 02-01-2013 22:00 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
NÖ eine Diktatur?
@veltliner
wegen Kelomat: Ich habe ja auch schon den Sturmi gefragt, was es mit dem Kelomat auf sich hat. Was verstehst denn Du unter der Anspielung und welchen wunden Punkt meinst Du?


biolix antwortet um 02-01-2013 22:37 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
NÖ eine Diktatur?
Nabend !

Veltliner was hat der Gottfried "so abwertendes" gesprochen... ich bin ins Waldviertel gezogen vor 16 Jahren und ich hab seit dem dutzende solche Leute getroffen.. reflektierst du und manch Anderer hier ( Networkbiomass ha einen schön beschrieben.. ;-) ) eigentlich nie auf berechtigte Kritik ?
Fast jedesmal wenn hier einer Bio kritisiert hat, hab ich gemeint, alles ist Verbesserungs würdig, jeder lernt und muss sich weiter entwickeln, und muss aufpassen nicht abzu gleiten... ich finde ihr seit die "Extremisten" die nur eine Seite sehen wollen.. ;-)

lg biolix

p.s. ja sturmi, gehts dir so schlecht mit Schwarz-Grün in OÖ ? Ich würde überhaupt nichts vorschreiben, aber mit gsunden Menschenverstand den Menschen klar machen was wirklich Zukunftsfähig ist.. ;-)


walterst antwortet um 02-01-2013 22:39 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
NÖ eine Diktatur?
@veltliner
vielleicht stehe ich irgendwie auf der Leitung. Ich fand die Mittägliche Auseinandersetzung - wenn auch voll am Thema vorbei - recht amüsant.


sabfra antwortet um 03-01-2013 08:01 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
NÖ eine Diktatur?
Jetzt muss ich auch meinen senf dazugeben :-)
Wenn hier erwin Pröll von einigen gelobt wird, so stimmt das schon das er einiges gemacht hat, nur das hat der Kreisky für Österreich auch. Jeder hier hätte das geschafft wenn er den Schuldenberg so erhöht hätte wie unser alles geliebte Erwin Pröll. Alle Niederösterreicher werden die nächsten Jahrzente an ihm denken, wenn er schon lange nicht mehr unter uns weilt aber wir werden immer noch für seine unprofessionelle Wirtschaftspolitik zahlen!!!
Wer hier im Forum kann so viel mehr Geld auseben wie er einnimmt ?? KEINER !!
Der Pröll meint er kanns , nicht nur er, auch alle anderen Politiker, der Häupel hat in einem Jahr den ganzen Schuldenstand der StadtbWien um 10 % erhöht !
Tüchtig tüchtig!


NiN antwortet um 03-01-2013 09:11 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
NÖ eine Diktatur?
@veltliner

zuviel am Wein genuggelt?
NPD?????

Gottfrieds "Feudalthese" wurde meines Erachtens von biolix und walterst mehr als bestätigt!!!

Ergo ist jede weitere Diskussion obsolet.....

tch

Damit meine ich die, die nichts anstössiges am system finden, und wenn doch die Augen davor verschliessen, weils auch einen kleinen Teil abbekommen...


Rob1 antwortet um 03-01-2013 09:12 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
NÖ eine Diktatur?
Was kümmrts eine Eiche wenn wenn sich das Borstenvieh an ihr reibt ...
Geh bitte Damen und Herrn Ihr seid ja schlimmer als die größte Schundzeitung oder Jammerweiber !
Der Landeshauptmann ist mit 54 % der Stimmen gewählt worden, wo soll da eine Diktatur sein ?
Hier in diesem Forum gibts ca. 10 so Hansln und eine Hanslin die alles genau wissen und überall ihren Senf dazugeben müßen, schauts doch selber in Euren Bundesländern um und leistets endlich auch einen Beitrag für die Gesellschaft !
bla bla bla bla bla bla bla bla bla bla bla bla bla bla bla bla bla bla bla bla bla bla bla bla bla bla bla bla


heumax antwortet um 03-01-2013 11:57 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
NÖ eine Diktatur?
Rob1
Wenn Personen, die bei Wahlen nur im Nischenbereich unterwegs sind, freie und demokratische Wahlergebnisse wie in N.Ö. nicht in den Kram passen, so setzten sie sich halt vor den Computer und schreiben sich ihren Frust von der Seele.
Die überwiegende Mehrheit auch der Bauern die im Internet unterwegs sind, ignorieren diese Leute, aber es lesen doch jeden Tag hunderte User hier mit, darum tue ich mir das an und mache ein bisschen mit.
Wir haben bei uns eine Theatergruppe , ich bin schon am überlegen ob man nicht aus den skurilsten Einträgen hier einige Sketche in der Faschingszeit bringen könnte.


biolix antwortet um 03-01-2013 12:10 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
NÖ eine Diktatur?
daweil schreibt der Stronach hier noch gar nicht mit..;-))

Und die Sketche über diese Politik und über die Blindheit der Nachläufer kannst dir jetzt schon jeden Tag von Profikabettisten in einem anderen Kabarett anhören und dich krumm lachen.. ;-)))

lg biolix


helmar antwortet um 03-01-2013 16:37 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
NÖ eine Diktatur?
Hallo Rob1........Helga bitte! Net Johanna!
Mfg, Helga


NiN antwortet um 03-01-2013 18:17 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
NÖ eine Diktatur?
Ja rob!

Warum kümmern wir uns überhaupt um irgendwas, gelle! Denn solange der Teller vor einem voll ist, und der Spritzer noch leistbar ist, ist eh alles in Ordnung...




50plus antwortet um 03-01-2013 19:48 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
NÖ eine Diktatur?
Es sei der niederösterreichischen Landessissi gegönnt, wenn ihr Erwin noch ein Weilchen das Land diktiert und sie zu Hause ihre Ruhe hat!;-)


walterst antwortet um 03-01-2013 19:54 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
NÖ eine Diktatur?
Jetzt mischt sich auch noch der Moser Pepi ein und behauptet doch glatt, dass in den Ländern und Gemeinden finanzielle Zeitbomben schlummern, allen voran in Niederösterreich. Kaum zu fassen, dass jeder dahergelaufene Rechnungshofpräsident so etwas unglaubliches ungestraft in die Welt setzen darf. So weit kommts noch, dass irgendwann jemand behauptet, die Welt wäre rund und Wasser gefriert bei 0 Grad.


rbrb131235 antwortet um 03-01-2013 20:15 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
NÖ eine Diktatur?
Hallo NiN, ganz bestimmt ist in unserem Land nicht soviel in Unordnung wie hier kritisiert wir .
Insofern hat rob schon recht.
Wenn ich das alles hier lese, bin ich eigentlich schon froh, das unser Land von Politikern regiert wird und nicht von Bauern.

Grüße rbrb13




NiN antwortet um 03-01-2013 20:29 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
NÖ eine Diktatur?
@rbrb13

der Punkt ist ja, das wir ja permanent in Entwicklungen stecken, seis jetzt positiv oder negativ.
Aus meiner persönlichen Sicht läufts halt sehr schnell ins Negative.

Leider bietet uns Bürgern auch diese Scheindemokratie nicht das Werkzeug um eingreifen zu können. Und wie ich hier im Forum schon öfter betonte gehts ja dabei um globale und europäische Fehlentwicklungen, wo wir als Ö überhaupt keinen zugang mehr haben!!

Es ist an der Zeit das System von Grund auf zu ändern!! Die falschen Leute haben das Sagen und kontrollieren unsere Geschicke und vor allem "unsere" Politiker sind deren Marionetten....

Ich habe jeglichen Glauben an Politik, Gerechtigkeit, Meschlichkeit und die Demokratie verloren....

Deshalb besser der Bauer als Chef, als dieser korrupte Haufen da oben!!



biolix antwortet um 03-01-2013 21:22 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
NÖ eine Diktatur?
Hallo !

ja walter hier ist der Beitrag dazu:

Was „schlummert“ noch in den Bilanzen?

Während im Salzburger Finanzskandal immer mehr Details bekanntwerden, warnt der Präsident des Rechnungshofes (RH), Moser, vor wahren Zeitbomben, die in Ländern und Gemeinden noch vor sich hinschlummern könnten. Es sei kein Bild über die wahren Vermögenswerte bekannt. So wie das Rechnungswesen derzeit bei Ländern und Gemeinden aussähe, „können milliardenschwere Zeitbomben ticken“, da weder Derivatgeschäfte noch Leasingverträge erkennbar seien. In den Bilanzen würden noch jede Menge Spekulationsgeschäfte „schlummern“. Gefahr dabei sieht Moser neben Salzburg vor allem in Niederösterreich...

mehr auf : http://orf.at/stories/2159322/2159313/

So viel zur "wahren" Demokratie und wer noch ein Kontrollrecht hat, nicht mal der Rechnungshof... ;-((

Ja und Interessant auch die Geschichte mit der Frau Prokopp heute in der Presse... nicht genötigt aber nur ein wenig, wie nennt man es in der ÖVP "geärgert" und man "werde sie dann in RUhe lassen, wenn sie nicht kandidiert"... na sicher wurde kein Druck ausgeübt ... ;-( was ist das dann ?

lg biolix



helmar antwortet um 04-01-2013 08:47 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
NÖ eine Diktatur?
kritik vom Rechnunghof ist ja nicht zum ersten mal gekommen..........und wenn es dann "kracht" wer darf dann "singen" oder auch nicht? Der Herr Finanzlandesrat.......


walterst antwortet um 11-01-2013 08:34 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
NÖ eine Diktatur?
ob der MAnn in folgendem Beitrag eine Leuchte ist oder eine Pfeife, das weiss ich nicht und auch nicht, ob er wahnsinnig ist, aber es schaut irgendwie sehr mutig aus:
 


helmar antwortet um 11-01-2013 08:49 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
NÖ eine Diktatur?
Hallo Walter.........ich kenne Dirnberger nicht persönlich, mein Mann hatte aber in seiner Zeit als FCG-Betriebsrat öfter mit ihm zu tun. Und er sagt dass er sich nicht wundert, denn D. hat damals wirklich versucht die Arbeitnehmer zuerst und die Partei danach zu vertreten.
Mfg, Helga


tch antwortet um 11-01-2013 08:51 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
NÖ eine Diktatur?
mutig ? Was hat er zu verlieren ausser nichts?

tch


walterst antwortet um 11-01-2013 08:54 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
NÖ eine Diktatur?
ich weiss nicht, was er alles verlieren könnte, aber auf jeden Fall die Ruhe vor massiven Anfeindungen.


NiN antwortet um 11-01-2013 09:35 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
NÖ eine Diktatur?
Mut würd ich das auch nicht nennen. Eher Erleuchtung mit anschließender Ehrlichkeit!

Dieser Wertewandel sei ihm ja vergönnt!!

Ein Mensch mit Rückgrat und Sinn für die Allgemeinheit ist meist nicht in der Politik. Bei der ÖVP schon gar nicht...


Christoph38 antwortet um 11-01-2013 09:38 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
NÖ eine Diktatur?
Interessant ist auch wie sich die "Politikerkinder" von ehemaligen ÖVP Granden wie Prokop u. Gabman von der ÖVP abwenden bzw. Stronach zuwenden.

Hatten sie zuviel Einblick in das Parteisystem Pröll ?


walterst antwortet um 13-01-2013 14:16 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
NÖ eine Diktatur?
Man muss halt einfach kreativ sein, wenn man Spekulationsgeschäfte mit öffentlichen Geldern verschleiern, verheimlichen oder verharmlosen will. In dem Nest, aus dem der Strasser kroch, beherrscht man diese Kunst.
 


NiN antwortet um 13-01-2013 14:31 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
NÖ eine Diktatur?
Diese ganzen Verbrecher gehören hinter Schloss und Riegel und natürlich enteignet...


biolix antwortet um 13-01-2013 15:02 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
NÖ eine Diktatur?
Hallo !

Na ja jetzt hats der Kreszens wenigsten leicht erklärt nochmals genau aus der "schwarzen" PResse.. ;-))

Also die pfeiffen sich an in Salzburg wegen ein paar hundert Millionen, und in NÖ stören die eine Milliarde fast niemanden.. na ja, in Diktaturen wäre es fast nicht anders, oder käme es dann dort zu Revolutionen ? ;-)

lg biolix


Christoph38 antwortet um 14-01-2013 08:51 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
NÖ eine Diktatur?
Die NÖ-ÖVP behauptet also sinngemäß die Veranlagung sei ertragsbringend und klopft sich dafür auf die Schulter.
Der logische Schluss daraus ist, dass der Mrd-Verlust dann offenbar dem Verkauf der Wohnbaudarlehen zuzurechnen ist.

Oder will die Landes ÖVP den Verlust womöglich nirgends verbuchen und unter den Tisch fallen lassen.

Kompliment auch zu den großzügigen Rundungsregeln, gibts dafür ein eigenes Landesgesetz ?


soamist2 antwortet um 14-01-2013 09:51 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
NÖ eine Diktatur?
in salzburg kommen "externe berater" nach zwei monaten zum schluss dass es möglicherweise gar keinen verlust sondern sogar einen gewinn gegeben hat.

afrikanische bananenrepubliken haben fähigere politiker als wir.


helmar antwortet um 14-01-2013 09:54 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
NÖ eine Diktatur?
Hallo Soamist...........bei uns wachsen keinen Bananen, aber wenn man sich so anschaut wie sich die Anbaugebiete der größten Beerenfrucht vergrößert haben......
Mfg, Helga


helmar antwortet um 29-01-2013 12:44 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
NÖ eine Diktatur?
Seit einigen Wochen war eine wirklich notwendig gewesene Umfahrung von 3 Ortschaften ausserhalb von Wr. Neustadt eigentlich für die Benützung fertig, nur für den Verkehr noch nicht freigegeben. Am vergangenen Sonntag wurde schließlich diese Straßenverbindung, natürlich vom Landeshauptmann selbst, eröffnet und am Montag darauf für die Benützung freigegeben...........also irgendwie, ja was denn?
Mfg, Helga


Bewerten Sie jetzt: NÖ eine Diktatur?
Bewertung:
3.93 Punkte von 15 Bewertungen (Maximum 5 Punkte)
message;376576




Landwirt.com Händler Landwirt.com User