Heizungsrohre isolieren - mit welchem Material?

Antworten: 6
Andi7 17-11-2012 20:41 - E-Mail an User
Heizungsrohre isolieren - mit welchem Material?
Schönen Abend,

nach mehrjähriger Bauzeit haben wir nun diese Woche unser Mikrowärmenetz fertiggestellt. Nun geht es daran die Heizungsrohre (verpresste verzinkte Stahlrohre) zu isolieren. Nur frage ich mich was nimmt man da heutzutage am besten? PE (Polyethylenschaum), PUR (Polyurethanschaum), Steinwolle, ...? Mein Installateur riet mir zu Steinwolle, ich persönlich tendiere eher zu PE. Was habt ihr in euren Heizräumen verbaut und wie seid ihr mit euren Rohrdämmungen zufrieden.

Bitte um eure Erfahrungen

Danke


KaGs antwortet um 17-11-2012 21:41 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Heizungsrohre isolieren - mit welchem Material?
Bei mir hat der Installateur Steinwollemanschetten mit Alufolie auf die 1 Zoll Kupferrohre gegeben. 3 cm ist die Dicke der Manschette, glaube ich. Von der Dämmung her, glaube ich, nicht schlecht, aber die Katzen im Heizraum haben schon so manche Manschette runter geholt. Das Klebeband, was die Manschette zusammenhalten soll, dürfte nicht das Gelbe vom Ei sein.


fgh antwortet um 18-11-2012 08:51 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Heizungsrohre isolieren - mit welchem Material?
@tria:

Genauso und mit dem Alublech drüber ist das ganze noch zusätzlich sogar so richtig schön zum Anschauen.



Andi7 antwortet um 18-11-2012 09:30 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Heizungsrohre isolieren - mit welchem Material?
@ KaGs:

Hallo, ja die alubeschichteten Steinwollehalbschalen mit Selbstklebestreifen hat mir mein Installateuer auch empfohlen. Da auch ich wie du Katzen habe, die ab und zu eine Nacht im Heizraum verbringen sehe ich da eben dieses Problem, dass die Katzen die Isolierung mit den Jahren wieder runterholen. Auch was die Haltbarkeit der Klebestreifen angeht stimme ich dir zu. Vor ca. 5 Jahren haben wir in meinem Elternhaus die Heizung um eine Solaranlage erweitert. Die neu verlegten Leitungen wurden mit den alukaschierten Steinwollehalbschalen von Rockwool isoliert. Nun ist es so, dass bei einem Teil der Leitungen sich der Klebestreifen allein durch die Schwerkraft gelöst hat und einfach so runterhängt. Mein Vater ist mal mit dem Aluklebeband gegangen und hat die schlimmsten Stellen wieder repariert. Das einzige was für die Steinwolledämmung spricht ist der nicht all zu hohe Preis und der sehr gute Wärmeleitwert von nur 0,035 W/mK.

@ tria:

Hallo, das vernietete Alublech war meines Wissens in Heizräumen sogar mal gesetzlich vorgeschrieben, stimmts? Hast du sowas bei dir im Heizraum verbaut? Heutzutage sieht man diese Ausführung aber bereits sehr selten, höchstens noch in Heizwerken obwohl da auch die PVC-Ummantelung immer öfter zu sehen ist. Mir persönlich wäre diese Ausführung zu teuer und der Aufwand zu hoch, da die Rohre, abgesehen von den Katzen, ja keiner mechanischen Belastung ausgesetzt sind. Wenn ich mich tatsächlich für eine solche "deluxe"-Variante entscheiden würde, dann würde ich aber die PUR-Halbschalen mit PVC-Ummantelung nehmen. Nur sind die bei einem fast identischen Wärmeleitwert mehr als doppelt so teuer wie die PE-Rohrschalen....


fgh antwortet um 18-11-2012 09:33 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Heizungsrohre isolieren - mit welchem Material?
Darf man PVC im Heizraum verwenden? Habe von einem Wärme- / Kälteisolierer vor gut einem Jahr die Auskunft bekommen, PVC nur außerhalb vom Heizraum - im Heizraum Alu


Andi7 antwortet um 18-11-2012 18:56 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Heizungsrohre isolieren - mit welchem Material?
@ fgh

Hallo, das ist eine gute Frage. Mein Installateur hat mir die PVC ummantelten PU-Isolierschalen alternativ zur Steinwolle angeboten, hat aber nichts erwähnt dass die im Heizraum nicht erlaubt wären.... Da muss ich noch mal nachhaken, danke für den Tipp!


Bewerten Sie jetzt: Heizungsrohre isolieren - mit welchem Material?
Bewertung:
5 Punkte von 1 Bewertungen (Maximum 5 Punkte)
message;368136




Landwirt.com Händler Landwirt.com User