Kaltsteril füllen von Wein und Most.

Antworten: 12
frischauf 02-11-2012 18:47 - E-Mail an User
Kaltsteril füllen von Wein und Most.
Kann man mit 90 Grad heißem Wasser einen Filter und eine Abfüllanlage steril machen.

Natürlich wird alles vorher gründlich mit Chemie gereinigt. Die bauteile werden mit einem kleinem Haushaltsdämpfer vor gedämpft. Dann würde ich die Ganze Anlage 30 min it 90 Grad heißem Wasser spülen. Alle empfindlichen Teile würde ich dann mit hochprozentigem Alkohol besprühen.




zehentacker antwortet um 03-11-2012 10:36 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Kaltsteril füllen von Wein und Most.

Hallo mit 90 Grad Temp ist alles steril, Traubensaft wird mit 80 Grad abgefüllt und hält 2 Jahre. Bei Wein und Most mit Alkohol hast Du keine Probleme. Saft, also unvergoren, ist ein anderes Thema.
Den würde ich nur heiss füllen oder nach der Füllung mit der Flasche auf 85 Grad erhitzen.


michitraktor antwortet um 03-11-2012 23:49 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Kaltsteril füllen von Wein und Most.
Servus!
Würde mal sagen, theoretisch geht es mit Heisswasser. Du musst das heisse Wasser aber durch alle Ventile, Kosthähne, Schaugläser usw. laufen lassen, bis es dort auch mit 90 Grad herauskommt.
Ansonsten hast Du unsterile Stellen im System.
Ist ein eher aufwendige Sache mit Heisswasser. Sicherer und einfacher ist die Sache mit Desinfektionsmittel auf Aktivsauerstoffbasis, z.b. Bisteril von Thonhauser.
Abfüllanlage mit der Lösung vollpumpen, durch alle Hähne laufen lassen, über Nacht Anlage vollgefüllt stehen lassen und dann mit Wasser nachspülen, so hast Du eine keimfreie Abfüllanlage.
Nicht vergessen, auch die Flaschen musst Du sterilisieren!
Gruss
michitraktor



frischauf antwortet um 04-11-2012 09:15 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Kaltsteril füllen von Wein und Most.
@Michi: Kann man die Filterschichten auch mit Bisteril Entkeimen?


Für Flaschen habe ich einen Sterilisator. Ich würde sowiso zuerst mit Bisteril bei 50 Grad rundpumpen und dann mit dem heißem Wasser nach Pumpen.


mostkeks antwortet um 04-11-2012 10:58 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Kaltsteril füllen von Wein und Most.
Die Anlage steril bekommen ist wahrscheinlich nicht die große Hexerei (mit Bisteril und Heißwasser).

Aber wirklich das ganze System?
Du brauchst auf jeden Fall nach dem Schichtenfilter (EKS) noch einen Kerzenfilter, mit einer Membran, da beim Schichtenfilter etwas durchgehen kann (zB beim wegfahren durch einen Schwall) Dann musst du sichergehen, dass, wenn du die Flasche vom Sterilisator in den Füller gibst kein Keim hineinkommt (d.h. nicht Manuell sondern automatisch hinter Glas, dahinter Sterilluft).
Nach dem Füllen abdecken mit Gas.
Verschließen mit sterilen Veschlüssen und den Verschließer regelmäßig mit Alkohol nachbehandeln.

Es geht ja bei dir nicht um eine kleine Menge, wo man halt ein bisschen probiert....
Wenn es dir aber gelingt, komm ich auch zu dir füllen!

Es gibt vorgefertigte HACCP Konzepte zum Kaltsterilfüllen. (Wenn ich mir das durchschau, trau ich mir nicht mal mehr meinen Trockenen abfüllen)

LG

Ach ja, bei 85° C ist noch lange nichts steril!
"... Sterilisation...von lebenden Mikroorganismen einschließlich ihrer Ruhestadien (z. B. Sporen) befreit..."

Trauben(Apfel)saft wird nur pasteurisiert d.h. es werden nur aktive Mikroorganismen abgetötet, bzw reduziert oder in einen Ruhezustand versetzt. Die Dauerformen zB Sporen werden nicht wirklich beeinträchtigt. Deshalb ist Pasteurisierter Saft nicht unbegrenzt lagerfähig.


frischauf antwortet um 04-11-2012 13:02 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Kaltsteril füllen von Wein und Most.
Das mit Abdecken mit Gas löse ich so das ich CO2 in den Füllstrom iniziere. Co2 steht auf und deckt ab.

Das mit der Sterilluft hinter Glas ist theoretisch super aber wird praktisch glaube ich nicht praktiziert. (Siehe mobile Füllanlage Lagerhaus). Aber Silikonhandschuhe und Mundschutz müssen natürlich Standard sein.

Der Membranfilter ist auch nicht notwendig wenn man das Einschalten der Pumpe im Griff hat (Bypass voll auf und langsam drehzahl erhöhen)

Die Verschlüsse schmeiße ich eine Stunde ins Backrohr.

Aber danke für deine kritischen Einwürfe weil Fehler oder Ungenauichkeiten darf man sich sicher nicht erlaufen.




frischauf antwortet um 04-11-2012 13:02 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Kaltsteril füllen von Wein und Most.
Das mit Abdecken mit Gas löse ich so das ich CO2 in den Füllstrom iniziere. Co2 steht auf und deckt ab.

Das mit der Sterilluft hinter Glas ist theoretisch super aber wird praktisch glaube ich nicht praktiziert. (Siehe mobile Füllanlage Lagerhaus). Aber Silikonhandschuhe und Mundschutz müssen natürlich Standard sein.

Der Membranfilter ist auch nicht notwendig wenn man das Einschalten der Pumpe im Griff hat (Beipass voll auf und langsam Drehzahl erhöhen)

Die Verschlüsse schmeiße ich eine Stunde ins Backrohr.

Aber danke für deine kritischen Einwürfe weil Fehler oder Ungenauichkeiten darf man sich sicher nicht erlaufen.




mostkeks antwortet um 04-11-2012 16:24 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Kaltsteril füllen von Wein und Most.
Hab auch schon einen Most mit 5g Restzucker mit meinen primitiven Mitteln gefüllt (Niveaufüller, Handkapsler,...)
Meine Vorgehensweise:
Ausspritzen der Flaschen mit schwefeliger Säure, austropfen, Gerätesterilisation mit einem Sterilisationsmittel (weiß den Namen nicht mehr) und Heißwasser, Einweghandschuhe,... Kapseln in schwefeliger Säure eingelegt, Kapsler ein paar mal mit alkoholmittel (auch im Handel erhältlich)

Most innerhalb von 8 Wochen direkt an den Endkunden verkauft - keine Reklamation

Wo meine Bedenken liegen:
Man hört öfter, dass auch der Membranfilter nach längerer Arbeit zu ist...(dürfte nicht sein, weil er ja nach dem EKS hängt)
Wie lange, und vor allem WO steht der Most, bis er getrunken ist?
Wenn der Most beim Spar 3 Monat im Regal steht bevor er gekauft wird sieht die Sache anders aus.
Handelt es sich um 5 oder 35 g Zuckerrest? Oder einfach, weil es ja auch bei einem trockenen Most sicherer währe ihn kaltsteril in die Flasche zu bringen?

Abneigungen oder schlechte Erfahrungen mit Wärmebehandlungen? War auch skeptisch habe aber noch keine nachteilige Erfahrung.

Etwas abseits vom Thema: Wenn es dir gelingt, Most steril zu füllen: Hast du schon über die Kaltabfüllung (KZE) von Saft nachgedacht? Geht mir momentan im Kopf um, aber die Vernunft sagt: Lass die Finger davon!

LG


michitraktor antwortet um 04-11-2012 22:12 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Kaltsteril füllen von Wein und Most.
Servus!
Ja, mit Bisteril kannst Du die Filterschichten entkeimen. Was genau willst Du füllen, Wein, Saft oder Obstwein?
Saft auf kaltsterilem Weg zu füllen würde ich Dir abraten, da die Reinfektionsquellen zu groß sind.
Ein Kerzenfilter ist zwar eine sichere Sache, hefesteril kannst Du aber auch ohne Kerzenfilter füllen.
Ein Kerzenfilter ist sicher vorteilhaft, als Art letze Sicherheit hinter dem Schichtenfilter, es sollte aber auch ohne ihn gehen.
Habe vor Jahren auch restsüße Weine - Spätlesen kaltsteril mit einem Schichtenfilter und einem Reihenfüller gefüllt und dann Sterilitätstests machen lassen, Ergebnis Null Hefen und Null Bakterien.
Heute lasse ich die Abfüllung alllerdings von einem Lohnunternehmer machen.
Gruss
michitraktor


frischauf antwortet um 05-11-2012 12:29 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Kaltsteril füllen von Wein und Most.
Bei KZE wird eben kurzzeiterhitzt und dann in den sterilen Tank kalt eingefüllt. Meistens wird bei der Flaschenfüllung dann Heißgefüllt. Ist zwar ein größerer Energieaufwand aber 100 %ig.

Wenn es um Kleimengen geht sind die 200 L Beutel ganz praktisch. Lege mir immer ein Paar auf Lager damit wenn ein Mischsaft ausgeht ich nachproduzieren kann. Weiters ist dies praktisch zur Restsüße verleihng bzw für CIder,... .

Bei mir gehts um Obstwein also Most wies bei uns heist :-D Restsüße bis max 20 g.


mostkeks antwortet um 05-11-2012 17:37 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Kaltsteril füllen von Wein und Most.
füllst du die 200l Beutel kalt oder heiß?


frischauf antwortet um 05-11-2012 18:44 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Kaltsteril füllen von Wein und Most.
Mit Saft heiß.


michael.h11 antwortet um 02-02-2016 11:25 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Kaltsteril füllen von Wein und Most.
Wo beziehst du die 200l Beutel?

Vielen Dank!


Bewerten Sie jetzt: Kaltsteril füllen von Wein und Most.
Bewertung:
5 Punkte von 5 Bewertungen (Maximum 5 Punkte)
message;365365




Landwirt.com Händler Landwirt.com User