Wärmepreise - Heizkosten 2012/2013

Antworten: 21
Michi28 12-10-2012 21:44 - E-Mail an User
Wärmepreise - Heizkosten 2012/2013
Hallo Leute.

Ich bin neu hier seit kurzem und dachte ich werd euch mal fragen.
Wir haben seit Juni eine Hackgutheizung gebaut und heizen damit unsere Landwirtschaft (also nur das Wohnhaus) und unsere paar Mietwohnungen.

Auch eine Fernwärmeleitung mussten wir in die Erde legen weil wir da zu einem Haus das uns gehört und vermietet ist gehen und mitheizen.

Insgesamt haben wir 7 Heizkreise und jeder Heizkreis hat logischerweise einen Wärmemengenzähler der in Kwh misst.

Jetzt ist meine Frage an euch was kann man pro Kwh verlangen von den Mietern? Was ist gerechtfertigt und im gutem Rahmen?
Ein bekannter hat mir gesagt man kann durchaus 23 bis 25 cent verlangen für die kwh da ja auch viel Arbeit und Technik drin steckt.
Was sagt ihr ? Findet ihr ist das zu wenig oder zu viel? Was würdet ihr in so einen Fall verlangen?

Die ganze Anlage hat uns so ca 90000 bis 100000 € gekostet und geht Montag in Betrieb.
Hackgutmaterial haben wir alles selber nur hächseln müssen wir es lassen.

Danke, Mfg Michael

P.S.: Wenn ihr mehr Informationen benötigt werd ich sie euch bestmöglich zukommen lassen.


jfs antwortet um 13-10-2012 01:38 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Wärmepreise - Heizkosten 2012/2013
Du mußt deine Wärmelieferung genau aufschlüsseln. Messpreis € 9,04 /Monat (Zählermiete, den mußt nach 5 Jahren neu eichen lassen); Anschlussgebühr in KW je Monat € 19,23/KW Anschlusswert; Wärmelieferung € 0,056/ KW Wärmeabnahme. Alles plus 20% MWST. Sind Richtwerte aus unserer Gegend. Vergiss aber die Indexanpassung nicht im Wärmeliefervertrag. Auch eine gewisse Vertragsdauer solltest anstreben. Z.B. 15 Jahre gleich mit der Abschreibungsdauer deiner Kesselanlage. Näheres kann dir die Kammer noch mitteilen. Auch bei einer FW Genossenschaft kannst dir Infos holen.


browser antwortet um 13-10-2012 15:35 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Wärmepreise - Heizkosten 2012/2013
Na Super bei einen Verbrauch von 17 000 kWh im Jahr da Kost das heizen schon 4000 Euro mit o,25 Euro kWh liege ich da richtig ?.....?



Weide1 antwortet um 13-10-2012 18:36 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Wärmepreise - Heizkosten 2012/2013
@browser: Muss Dir recht geben. "HeizenMitÖL" wäre bei der Wärmemenge (17 MWh) mit etwa 2000 Euro um die Hälfte billiger. Also: Ich nehm den Ansatz mit 23 - 25 cent nicht ganz ernst (wer weiß wie spät es war....)
@jfs: Preis für Zählermiete ok. Preis für Arbeitspreis, wenn Kleinabnehmer eher niedrig, aber ok.
ALLERDINGS: Die angegebene Grundgebühr mit 19,23 Euro PRO MONAT(?!) wirst auch kein Geschäft machen. (das wären dann beispielsweise bei 10 KW Anschlussleistung dann gleich mal gute 2.000 Euro nur Grundgebühr!) ... Wird wohl eher pro Jahr zu sehen sein = dann ok.
Bei den 17.000 Kwh von broswer käme ich dann auf etwa 1.500 Euro (inkl. MWST) Gesamtheizkosten, was branchenüblich ist und etwa ein Viertel unter dem Heizölpreis liegt.

Meine Meinung: Bei den jetzigen hohen Heizölpreisen (> 1 Euro pro Liter) sollten die GESAMTKOSTEN für die Wärme aus einer Hackschnitzelanlage wohl schon deutlich UNTER jenem vom Heizölpreis sein.


m001 antwortet um 13-10-2012 19:29 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Wärmepreise - Heizkosten 2012/2013
Hallo Michi28;
23-25 cent ist ein Preis, den du für die KiloWattStunde Strom verlangen kannst, aber nicht für Wärme. Wärmepreis von Fernheizwerken liegen bei 8-10 cent/kWh direkt ins Haus geliefert und ohne dass überhaupt eine Grundgebühr verlangt wird. Wenn du die Zähler direkt an den Wohnungen hast und somit die Verluste im Haus auf dein Konto gehen, dann kannst du auf die 8-10cent noch 10% drauflegen.


Michi28 antwortet um 13-10-2012 19:44 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Wärmepreise - Heizkosten 2012/2013
Also dann anders:

Hackgutheizung 70 kw, 100 m Fernwärmeleitung zu unserem zweiten Haus mit 3 Mietwohnungen, Insgesamt 7 Heizkreise wo jeder einen Wärmezähler besitzt der in Kilowattstunden rechnet.
In manchen Mietwohnungen war vorher nur ein kleiner kaminofen oder ein Pelletsofen drin.

Das Hackmaterial und das Fuhrwerk dazu haben wir alles selber nur hächseln müssen wir es lassen.
Also wieviel cent würdet ihr pro Kwh Wärme verlangen wenn ihr 7 Mietwohnungen von euch beheizen würdet und in meiner Situation seit?
Grundgebühr haben wir keine alles sol in dem Wärmepreis pro kwh enthalten sein.
Ich will nichts verschenken aber auch nicht zu teuer sein.

Ich hab da echt keine Ahnung drum frag ich euch ja...


jfs antwortet um 13-10-2012 20:12 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Wärmepreise - Heizkosten 2012/2013
@ Weide: Hast recht. Die Grundgebühr ist mal Hausanschluß KW zu rechnen und natürlich jährlich. Hab mich vertan. Danke fürs Berichtigen.


m001 antwortet um 13-10-2012 20:30 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Wärmepreise - Heizkosten 2012/2013
Ich bekomme die Fernwärme vom Fernheizwerk für 9 cent pro kWh geliefert, seit 5 Jahren. Vor zwei Jahren habe ich eine Hackschnitzelanlage mit 70kW eingebaut, da mir die 9 cent zu teuer waren. Mit den Anlagenkosten auf 20 Jahre aufgeteilt und den derzeitigen Hackschnitzelpreisen komme ich auf Kosten von ca. 6 cent pro kWh. Von den Mietern der Mietwohnung, die ich mitheize, verlange ich immer noch 9 cent, egal ob die Wärme grad von der Fernheizung kommt oder aus meiner Hackschnitzelheizung. Diese nehme ich erst Mitte Oktober in Betrieb, bis ca. Mitte März. Die restliche Zeit gibt es Solarwärme und als Reserve die Fernwärme. Grundbebühr verlangt unser Fernheizwerk nicht, und ich auch keine. Ich finde 9 cent okay. Wieviel verlangt das dir nächste (städtische) Fernheitwerk?


Michi28 antwortet um 13-10-2012 22:38 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Wärmepreise - Heizkosten 2012/2013
gibts da nicht eine Formel wie man den Preis selbst berechnen kann was die Kwh kostet?

bzw.

kennt ihr seiten wo man aktuelle Preise für Hackgutwärme (Wärme aus Biomasse) ablesen kann?


P.S.: Das ganze mit der Wärme ist privat. Ich brauch da keine Verträge oder sonst was... wär mehr braucht zahlt mehr wer weniger braucht zahlt weniger...


Michi28 antwortet um 10-11-2012 10:11 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Wärmepreise - Heizkosten 2012/2013
Kennt niemand Formeln oder gibts sowas nicht bzw gibts seiten mit aktuellen Wärmepreisen für Biomasse/Hackgut/Fernwärme?


browser antwortet um 10-11-2012 10:29 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Wärmepreise - Heizkosten 2012/2013
Michi28

Frag deinen kessellieferanten die kennen sich immer aus dabei



 


zehentacker antwortet um 10-11-2012 12:44 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Wärmepreise - Heizkosten 2012/2013

Guten Tag!
In unserer Gemeinde hat die EVN ein Biomasse-Fernheizwerk 2011 gebaut. Den Wärmetauscher, jeder Abnehmer hat einen eigenen Heizkreislauf, musste der Abnehmer bezahlen. Der KW Preis beträgt 7,6 cent plus MWS. Die Verträge laufen auf 25 Jahre, die jährliche Preissteigerung wird mit 1/3 Verbraucherpreisindex, 1/3 Ölpreis, 1/3 Gas berechnet. Von der Kammer gibt es entsprechende Beratung, zumindest in NÖ.


zehentacker antwortet um 10-11-2012 13:04 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Wärmepreise - Heizkosten 2012/2013
Klar gibt es Formeln!
Egal ob Heizöl, Strom, Holz, du findest bei Google den Heizwert in Kilowatt, auch den Durchschnittswärmeverlust bei der Verbrennung, und auch die Heizmaterialpreise. Berücksichtige dass Du bei Biomasse mehr Wärmeverluste bei der Verbrennung hast.

Die Zahlen der folgenden Rechnung stimmen nicht!!!!!!!!!!!!!!!!! nur als Beispiel:

1 Liter Heizöl Extraleicht 5000 Watt ........ Preis Liter 1€ = 1000W = 1 Kw ....20 Cent
1 Kilo Hartholz 4000 Watt Preis Kilo0,5 € = 1 kw= 12,5 Cent


pepesmeinung antwortet um 10-11-2012 14:33 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Wärmepreise - Heizkosten 2012/2013
Bei der Landwirtschaftskammer gibt es immer Broschüren, in denen die richtigen Umrechnungsfaktoren stehen.
Ein Liter Heizöl oder ein Kubikmeter Gas ergeben ca. 10 kW Energie, das sind 10.000 Watt.
Ein Schüttraummeter Hackschnitzel wird, je nach Feuchtigkeit und Holzart mit ca. 700 kW, d.s. 70.000 Watt Energieinhalt gerechnet. (Fi, ca. 30%)

Für die Fernwärmeversorgung wird ein Grundpreis gerechnet, ca. 16 bis 20 Euro pro kW Anschlusswert und Jahr!!!
Der Messpreis liegt bei ca. 70 bis 80 Euro pro Jahr.
Der Wärmepreis liegt zwischen 5 und 7 cent pro Kilowattstunde(kWh), je nach Vertrag und Anpassung. Ich rechne gerne mit MWh, die Megawattstunde, das sind 1000 Kilowattstunden. Die kostet logischerweise 50 bis 70 €.
Auf der Homepage der Energie Steiermark kann man die Fernwärmepreise der Steweag, und einiger angekaufter Heizwerke jederzeit nachlesen.




Michi28 antwortet um 12-11-2012 17:44 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Wärmepreise - Heizkosten 2012/2013
Also würdet ihr sagen wenn wir 7 cent für eine KWh Wärmepreis verlangen ist das nicht zu teuer?
Ich muss dazu sagen wir verlangen keine Gebühr für anschluss und keine Zählergebühr.

Das ganze ist privat und bedarf auch nicht einen extra Vertrag.

Jede wohnung musste früher mit einem Pelletsofen oder Zentralheizungsoffen (Stückgut) heizen was bedeutet das jetzt mit der Hackgutheizung alle Wohnungen mehr Komfort haben.
vor allem diese Wohungen die Pelletsoffen hatten konnten die Wohung nie so richtig ausheizen bzw durchheizen was mit der Hackgutheizung aber jetzt geht.


Also was sagt ihr zu den 7 cent/KWh Wärmepreis? Ohne Gebühr für Anschluss und ohne Zählergebühr. ??
Mach mir da gedanken weil ich nicht überhoben sein will mit dem Preis aber für den Komfort der vorher nicht so da war und die Wärme will ich nichts verschenken.
Auch die Hackgutanschaffung und die Servicekosten vom Kessen sind alles in den 7 Cent drinnen.

mfg Michael


Michi28 antwortet um 19-11-2012 17:30 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Wärmepreise - Heizkosten 2012/2013
Hallo nochmal.

Muss euch nochmal was fragen. Es geht ums eingemachte. Was sollte man für die Wärme Der Hackgutheizung jetzt verlangen? Ich denke so an 6 oder 7 Cent pro KWh
Was würdet ihr verlangen?
Alles Privat also ohne Vertrag und ohne Gebühren für Zähler und Anschluss. Nur Wärmepreis.

Und sagt mal ein älteres Haus mit dicken Steinmauern (70 cm bis 80 cm weis nicht ganz genau) und nach aussen keine Isolierung und darüber Dachboden also kein Vollwärmeschutz aber die Fenster sind fast alle neu ist das da normal das man da in eine Woche ca folgende Verbräuche hat:

Wohnung 1: größer als alle anderen aber nicht so viel und die meisten Aussenmauern und 6 Heizkörper: 568,8 KWh
Wohnung 2: die mittlere Wohnung und etwas kleiner als die anderen und nur 1 Aussenmauer und 4 Heizkörper: 238.4 KWh
Wohnung 3: etwas größer als Wohnung 2 aber etwas kleiner als Wohnung 1 ebenfalls mit vielen Aussenmauern jedoch ein klein bisschen weniger als Wohnung 1 und 4 Heizkörper: 358,5 KWh


Ist das nicht zuviel? Oder sagt ihr für die Verhältnisse normal? Von der Beschreibung der Wohnungen würd der Verbrauch ja passen aber ich denk allgemein. Sind solche Verbräuche Realistisch? Spielt da auch der Leitungsweg eine Rolle? Wohnung 1 hat den kürzesten Wohung 2 den zweitkürzesten und Wohnung 3 den längsten Weg.
Als Wärmezähler kommt der Sensonic II von Ista zum Einsatz und sitzt im Keller beim Verteiler.

Hoff ich kann nochmal mit euch darüber diskutieren. :)

Mfg Michael


P.S.: Und was genau sagt die Absenkverzögerung aus?


Michi28 antwortet um 22-11-2012 22:38 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Wärmepreise - Heizkosten 2012/2013
Na? Keine eine Meinung oder was zu sagen ? :) :)

Vielen Dank im Voraus. Michael


Michi28 antwortet um 22-11-2012 23:25 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Wärmepreise - Heizkosten 2012/2013
Na? Keine eine Meinung oder was zu sagen ? :) :)

Vielen Dank im Voraus. Michael


soamist2 antwortet um 23-11-2012 07:31 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Wärmepreise - Heizkosten 2012/2013
@michi
wenn deine wärmeangaben stimmen wohnen diese leute in nach drei seiten hin offenen carports


Michi28 antwortet um 23-11-2012 17:07 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Wärmepreise - Heizkosten 2012/2013
Schon in Ordnung.

Thema wird nicht weiter behandelt.

@ tria: Zugegeben, sorry das ich nicht geantwortet hab und sehr genau sind die Aussagen von mir auch nicht. Aber man kann es manchen Leuten nicht genau genug beschreiben und das ich alles fünfzig mal schreib auf das hab ich auch keinen Bock. Man kann für weitere detail ja nachfragen, aber egal.

Jedenfalls vielen Dank schon mal das ihr alle hier geantwortet habtdas war super und hilfreich;
Dennoch ich werde bezüglich Wärmepreise sicherlich keine Fragen mehr stellen.

Mfg Michael


Bewerten Sie jetzt: Wärmepreise - Heizkosten 2012/2013
Bewertung:
4.25 Punkte von 8 Bewertungen (Maximum 5 Punkte)
message;362565




Landwirt.com Händler Landwirt.com User