2 Jahre für ein Leben?

Antworten: 7
helmar 12-09-2012 19:49 - E-Mail an User
2 Jahre für ein Leben?
Was ist eigentlich das Leben eines Menschen wert?
Fragt nach diesem Urteil eine ziemlich ratlose Helga


soamist2 antwortet um 12-09-2012 20:47 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
2 Jahre für ein Leben?
schätze dein link funktioniert nicht

aber bei dem von dir angesprochenen urteil wäre die frage nach dem wert unserer justiz vorrangig zu hinterfragen.

mir graust zunehmend ob der zustände in unserem land.






Icebreaker antwortet um 12-09-2012 20:58 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
2 Jahre für ein Leben?
Ja, es ist ein Graus.
Nur ein Beispiel, das mir grad einfällt: Der Hr. Elsner, mit seinen Superanwälten veräppelt alle und die Frau, die in ihrem Wahn auf einen Polizisten mit dem Messer los ging und von ihm mit 9 Schüssen niedergestreckt wurde, - diese Frau (ohne Superanwälte) ließ man im Rollstuhl (zuerst hieß es ja auf einer Bahre) dem Gericht vorführen.
Von seltsamen Urteilssprüchen bei sogenannten Hendldieben vs echt gröberen Gschichten und div. Urteilen von Dr. Freifuß ganz zu schweigen.
Naja.

Drum glaube ich eher an die Unschuld einer Hure, als an die Gerechtigkeit von Justitia.



tch antwortet um 12-09-2012 21:05 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
2 Jahre für ein Leben?
Hallo Icebreaker,
Du vermischt etwas das nicht zusammengehört...
Beim Elsner handelt es sich um eine "interne Krankheit" die sich auf seinen gesamten körperlichen Zustand sehr schnell und sehr dramatisch auswirken kann.
Bei der Frau im Rollstuhl schaut es etwas anders aus...

Bin kein Arzt!


tch


helmar antwortet um 13-09-2012 06:53 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
2 Jahre für ein Leben?
Hallo Soamist, Kurier, dann Lokalteil OÖ.
Mfg, Helga


walterst antwortet um 13-09-2012 07:48 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
2 Jahre für ein Leben?
was wäre denn das richtige Urteil in diesem Fall, das den Wert eines Lebens richtig wiedergibt und wo bleibt Dein Krone-leserbrief?


Christoph38 antwortet um 13-09-2012 08:36 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
2 Jahre für ein Leben?
Das Strafrecht dient sicher nicht dazu Wertmassstab zu sein für das Leben.
Auch das beste Strafrecht ändert nichts daran, dass jemand gestorben ist. Das Leben der übrigen Bevölkerung und des Täters geht weiter, man muss daher eine Lösung finden.

Wenn 1 Leben einen bestimmten Wert hätte, zB 1 Leben, nach dem Prinzip Auge um Auge, Zahn um Zahn, dann könnte man sich Gerichte und Richter ersparen, die versuchen eine gerechte Strafe zu finden.

Dann wäre es auch vollkommen egal, ob die Tat eher ein Unfall oder ein besonders blutrünstige Mordtat ist, weil in jedem Fall das Leben des Opfers dahin ist. Nach dem Motto 1:1 müsste der Verursacher hingerichtet werden, damit der Wert des Opferlebens richtig abgebildet würde.

Interessant auch was würde bei einem Arbeitsunfall passieren ?
Womöglich wird gar keiner verurteilt. Die helmarsche Schlussfolgerung wäre: Ist ein Leben gar nichts wert ?


helmar antwortet um 13-09-2012 11:29 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
2 Jahre für ein Leben?
Hallo Christoph...dein letzter Satz hat es voll getroffen....Nun, der junge Mann wollte sicherlich sein Opfer nicht töten, aber er hat zugeschlagen. Und wenn dies passiert ist scheinbar die Aggressivität so groß, dass da wohl der letzte Rest von Hirn, soweit überhaupt vorhanden, abschaltet. Wenn der Bericht stimmt, dann ist das ja nicht das erste mal passiert dass er ausgerastet hat........Nur, die meisten von uns hier im Forum haben Kinder.......wie würden sie denken wenn soetwas einem ihrer Kinder wiederfahren würde? Ich kann nur von mir sprechen.......dass mir niemand mehr mit dem Wort "Gerechtigkeit" kommen dürfte. Und dass die Menschen vor anderen welche derart aggressiv unterwegs sind, geschützt werden sollen. Und wenn man quasi "nur" Alkohol zu trinken braucht um dann eine "Entschuldigung" zu haben, dann läuft was schief.........aber solange Alkohol bei Festen oder in den diversen Lokalen billiger zu haben ist als alkoholfreie Getränke, solange der "echte" Mann der ist der Alkohol in rauen Mengen zu sich nimmt, wird sich nichts ändern......siehe auch Vergewaltigungen/Versuche nach einem Fest voriges Wochenende, wo eine dieser Frauen das Riesenglück hatte, dass sich da jemand eingemischt hat.
Mfg, Helga


Bewerten Sie jetzt: 2 Jahre für ein Leben?
Bewertung:
5 Punkte von 2 Bewertungen (Maximum 5 Punkte)
message;358260




Landwirt.com Händler Landwirt.com User