Selbsternannter "Heiler" verhaftet...

Antworten: 19
helmar 04-09-2012 19:35 - E-Mail an User
Selbsternannter "Heiler" verhaftet...
Auf Kroneonline, aber auch gerade bei den Schlagzeilen der ZIB......es wurde ein selbsternannter "Heiler" verhaftet. Laut "Kronenzeitung-online soll der Verhaftete über einen sehr langen Zeitraum Krebskranken das Mittel "Ukrain" verkauft haben, basierend auf dem Saft des Schöllkrautes. Das hat zwar gekostet, geholfen aber nicht.........hat zwar lange gedauert, aber scheinbar greift man jetzt doch auch bei so diversen "Heilern" durch.
Mfg, Helga


rotfeder antwortet um 04-09-2012 20:47 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Selbsternannter "Heiler" verhaftet...
Hallo!
Das macht mich auch immer wütend, wenn z.B. Krebskranke, denen von der Schulmedizin keine Aussicht auf Heilung atestiert wird, noch schamlos von solchen Gurus finanziell ausgenützt werden. An und fürsich ist es zwar gut, wenn den Menschen Hoffnung gegeben wird, nur sollte es nicht nur ums Geld gehen.


Tropfen antwortet um 04-09-2012 22:49 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Selbsternannter "Heiler" verhaftet...
Hallo Helmar,
finde es seltsam, dass Du so Pressegläubig bist! Nur weil es im Mainstream zu lesen und zu hören war, outest Du Dich als eine Verfechterin der Schulmedizin?
Von woher weißt Du dass das Mittel nicht geholfen hat! Finde den Preis zwar auch nicht gerechtfertigt, aber maße mir nicht an darüber zu urteilen ob es hilft oder nicht hilft!
Was hat die Bezahlwissenschaft und gängige Schulmedizin den anderes zu bieten als massenweise ungeprüfte Medikamente, die dann an diversen Patienten erst mal ausgetestet werden? Immerhin gab es erst unlängst eine Studie die aussagte, dass an den Neben- und Wechselwirkungen der Medikamente die von der Schulmedizin verabreicht werden, mehr Menschen krank bleiben und sterben, als bei einer durchschnittlichen Grippewelle!

Wer ist in diesem Fall der Scharlatan?

Beste Grüße, Tropfen

ps. So wie es aussieht, liegt es nicht an der Wirksamkeit sondern an der fehlenden Zulassung für die EU!


Strahlenschäden
 



Tropfen antwortet um 04-09-2012 23:01 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Selbsternannter "Heiler" verhaftet...
Nachtrag....
http://www.spiritproject.de/medicus/alternatives/ukrain_krebsmittel.htm



helmar antwortet um 05-09-2012 07:05 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Selbsternannter "Heiler" verhaftet...
Hallo Tropfen, gerade bei manchen Krebserkrankungen hat die so gern verteufelte Schulmedizin große Schritte gemacht. Und wenn schon nicht immer Heilung erfolgt dann doch in vielen Fällen eine Verbesserung der Lebensqualität. Auch hat man gegenüber von früheren Zeiten viel in der Schmerzbekämpfung getan. Mein Cousin ist, 26 jährig, 1970 an Leukämie gestorben. Heute stehen die Chancen sehr gut diese Krankheit zu überleben, dank Chemotheraphie und Knochenmark/Stammzellenübertragung, sofern sich passende Spender finden( bin selber als solcher registriert). Damals gab es das nicht, aber mein Cousin hätte auch dieses Mittel wohl genommen.

Vielleicht erinnerst du dich noch......vor nicht ganz 20 Jahren gab es einen Riesenwirbel als eine Familie die konservative Behandlung eines Karzinomes ihres Kindes verweigerte, zu einem "Heiler" flüchtete und die BH den Eltern das Sorgerecht entzog. Das Kind wurde schließlich operiert und lebt.......

Gerade bei Krebs gibt es Fälle in welchen nicht (mehr) geholfen werden kann. Wenn aber dann dort mit schlußendlich auch nicht wirksamen Mitteln Hoffnung verkauft wird, wirds kompliziert. Aus menschlicher und ethischer Sicht. Und es kann jeder halten wie er es will, aber zuerst Safterl trinken und dann womöglich von der ach so bösen Schulmedizin Wunder verlangen, das ist halt schon......
Mfg, Helga




veti antwortet um 05-09-2012 09:39 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Selbsternannter "Heiler" verhaftet...
volle Zustimmung Helmar! ich bin zwar keine "Alternativmedizin ist wenn nur Placebo"- Verfechterin (sonst würd's bei den Viechern nicht helfen) aber wenn ich so was höre, kommt mir die Galle hoch.

Die Pharmafirmen sind sicher nicht heilig, aber sie investieren auch gut in die Forschung.

@ Tropfen: Wenn du das nächste mal Grippe hast, oder eine Angina bitte ich um einen Erfahrungsbericht, wie du gänzlich auf die Schulmedizin verzichtest...


Tropfen antwortet um 05-09-2012 11:06 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Selbsternannter "Heiler" verhaftet...
Veti und Helmar, mir war dieser Fall bis gestern vollkommen unbekannt, aber Dein Eintrag hat mich wach gemacht, Helmar. Und es sind nun mal Heilungen von Krebskaranken, die von der Schulmedizin austherapiert waren, passiert! Und deshalb auch jetzt der Zugriff! Mit dem Hinweis auf den Preis, um die Naturheiler als ganzes in Misskredit zu bringen! Der Kommentar des Nachrichtensprechers, hat dazu gepasst, wie die Faust aufs Auge!
Ich habe auch nicht behauptet, dass die Schulmedizin nichts leistet, aber im Vergleich zum Aufwand und den Kosten die eingesetzt werden, ist es wiederum recht wenig!
z.B. Chemotherapie! Materialeinsatz etwa 50 Euro! Kosten 20:000 Euro!


helmar antwortet um 05-09-2012 19:38 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Selbsternannter "Heiler" verhaftet...
Hallo Tropfen......angeblich sind 10 von der Polizei während der Ermitlungen wegen des Mittels gewarnte Personen verstorben. Es wäre interessant ob diese eventuell eine schulmedinzinische Behandlung abgebrochen haben. Nun ist es so dass jede volljährige Person tun und lassen kann was sie will, solange sie nicht gegen Gesetze, gute Sitten uvm. verstößt, und wenn jemand unbedingt der Meinung ist dass ihm ein Saftl aus was auch immer helfen kann, dann von mir aus......nur leider wird dann des öfteren wenn nichts mehr hilft, die Schulmedizin beschuldigt, auch nicht geholfen zu haben.
Mfg, Helga


321 antwortet um 05-09-2012 20:46 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Selbsternannter "Heiler" verhaftet...
Ich finde es ungeheuerlich wenn ein derartiges Mittel in einem Bezirksblatt (Mistelbach), mit der Mitleidsmasche
der Öffentlichkeit und somit auch anderen kranken Menschen eine Heilung suggeriert wird, ohne vieleicht dann auf die Schulmedizin zu vertrauen.

Benefizkonzert für krepskranken Kettlasbrunner - Mistelbach
(www.meinbezirk.at)
23. Juli 2012 – Und dann hat Rohatsch von einem Medikament names „Ukrain“ gehört, dass derart umstritten ist, dass ... Daher wandte sich seine Tochter an die Bezirksblätter. ... August ab 20 Uhr in der Sommerszene Mistelbach stattfinden.
Leider wurde diese Seite von der Redaktion schon gelöscht.

Wäre ich selbst 10 Jahre früher geboren, oder hätte ich mich nicht der Schulmedizin anvertraut, so wäre ich mit Sicherheit seit mehr als 20 Jahren, 2 Meter unter der Erde!

Mfg 321


helmar antwortet um 05-09-2012 21:32 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Selbsternannter "Heiler" verhaftet...
Ich hab bei einem positivem Pap-Test die Schulmedizin (OP und Krankenhaus) als die für mich richtige Lösung befunden und a Ruah ist.........oder besser gesagt, mir gehts bestens! Denn ein Mensch der mir sehr nahe gestanden ist, hat auch zuerst mit "Pflanzenheilkunde" an einem malignem Melanom herumgedoktert, und als dann eigentlich durch Zufall, eine Hautärztin sofort dieses Entfernen ließ, war es zu spät, es gab bereits Metastasen. Und daher......trinke ich höchstens Thymiansirup bei Husten oder Tee, schmier mir hin und wieder das Knie mit Johanniskrautöl ein, und sonst..........frag ich meine beiden Doktorinnen der Heilkunde.
Mfg, Helga





tch antwortet um 05-09-2012 21:59 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Selbsternannter "Heiler" verhaftet...
Was hat die Bezahlwissenschaft und gängige Schulmedizin den anderes zu bieten als massenweise ungeprüfte Medikamente, die dann an diversen Patienten erst mal ausgetestet .....

Wo oder wie soll gestestet werden wenn nicht am Patienten?
am Pinoccio vielleicht?

Schulmedizin oder alternative?
Einen Ofen rauchen oder doch lieber Schmerzmittel wenn mal die Motorsäge im Haxl gelandet ist?
Tropfen- was würdest Du wählen.

Aber vergiss nicht das die Spritzn auch vorher nicht bekannte Nebenwirkungen haben kann..

Ringer oder Globulisaftl....
Tropfen- wähle!

tch


Tropfen antwortet um 05-09-2012 23:27 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Selbsternannter "Heiler" verhaftet...
tch, Dich hab ich auch schon mal gscheiter erlebt!

Was haben von außen zugefügte Verletzungen, wie "die Motorsäge im Haxl" mit oben erwähnten Krankheiten zu tun?
Oder mit dem erwähnten Fall des Heilers-, heute ist nur noch von einem Chemiker die Rede- und davon, dass das Mittel keine EU-Zulassung hat! ZiB 19:30 Uhr.

Helmar, Du hast natürlich recht, dass jeder selbst dafür verantwortlich ist, wie er / Sie nicht ausgenommen, seine Gesundheit ruiniert! Und Krankenhaus heißt nicht umsonst so! Meist geht man gesund rein und kommt krank raus, so man überhaupt noch selber gehen kann!


helmar antwortet um 06-09-2012 07:06 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Selbsternannter "Heiler" verhaftet...
Hallo Tropfen..."Meist geht man gesund rein und kommt krank raus, so man überhaupt noch gehen kann" ...war das von dir jetzt ernst gemeint? Genau solche Aussagen wie diese halten manche Menschen davon ab anstatt bei Ärzten bei allem möglichen anderen Zeitgenossen Hilfe zu suchen. Oder alles mögliche zu kaufen........etwas das die Leistung von Medizin und Ärzten gar nicht nötig macht.
Mfg, Helga
Und nochwas, lieber Tropfen, was die "Pressegläubigkeit" meinerseits betrifft.........die Medien berichteten früher sehr oft von "Heilern" bevorzugt von solchen auf den Philippinen, welche mit "Gottes Hilfe" mit den Fingern "operierten"....heute kommen Berichte darüber höchstens mal bei alten Sendungswiederholungen....warum wohl?


Tropfen antwortet um 06-09-2012 11:17 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Selbsternannter "Heiler" verhaftet...
Servus Helmar, die gibt es inzwischen auch in Mitteleuropa! Bloß hängt das keiner mehr an die Große Glocke, da die Allmacht des "Gesundheitsunwesen und seiner Leminge" diese Heilerfolge nicht wahrhaben wollen und massiv bekämpfen! Rufmord ist noch das mildeste, was einem passieren kann. Und ist in Nah- und Fernost auch nicht anders!

Hat es nicht erst kürzlich den Fall eines Steirers gegeben, der vom KKH Bruck wieder heimgeschickt wurde und auf Drängen der Mutter nach Wiedereinlieferung, selbst als die Schmerzen fast nicht mehr auszuhalten waren, noch immer nicht behandelt wurde und der dann in einem Krankenhaus in Graz dem Tod von der Schippe gesprungen ist und heute im Rollstuhl sitzt?
Stand, Ende August 2012, soweit ich mich erinnere war es ein Bericht in Konkret.

Auch wenn es Dir und manch anderem hier nicht passt, so passt folgende Nachricht wohl auch zum Thema: http://www.alpenparlament.tv/mensch-und-gesundheit/322-ungeimpfte-kinder-sind-gesuender-jetzt-ist-es-amtlich


helmar antwortet um 06-09-2012 21:07 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Selbsternannter "Heiler" verhaftet...
Hallo Tropfen, bitte nicht abschweifen....


helmar antwortet um 06-09-2012 21:12 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Selbsternannter "Heiler" verhaftet...
Hallo Tropfen, bitte um Entschuldigung, ich habe falsch verlinkt....


321 antwortet um 13-09-2012 16:22 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Selbsternannter "Heiler" verhaftet...
Aktueller Link zu dem Thema:
http://www.meinbezirk.at/niederoesterreich/mistelbach/


Restaurator antwortet um 13-09-2012 18:35 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Selbsternannter "Heiler" verhaftet...
@ tch:
motorsäge im haxl?
schweinefettn, olivenöl, bienenwachs und harz von lärche oder föhre in jeweils gleicher menge im kochenden wasserbad zum schmelzen bringen.
erst nach dem aufbringen auf die wunde kann (damit's net so fad wird bis des haxl gut is) der ofen kommen. nicht vorher ;)


tch antwortet um 13-09-2012 22:35 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Selbsternannter "Heiler" verhaftet...
Hallo Restaurator,
Danke für den Tipp!
Jetzt beginnt bei uns eh wieder die Saison- da kann man schon drauf warten bis uns wieder das Handy in den Wald lockt....

Forstunfall im .......gebiet, männlich 55 J, a+b+, Schnittverletzung durch Motorsäge, Einweiser bei ......kreuzung...
Wenn so ein Text kommt werde ich die Mittelchen mischen und mitnehmen..... hoffe das der Kerl soviel Zeit hat und wartet...

Motorsäge im Haxl- ja das geht einfach....leider!

tch






helmar antwortet um 14-09-2012 07:21 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Selbsternannter "Heiler" verhaftet...
Hallo tch.....eine Schnittschutzhose ist zwar nicht alles.......aber gar nicht so wenige "alte" Profis brauchen des Glump net....
Mfg, Helga


Bewerten Sie jetzt: Selbsternannter "Heiler" verhaftet...
Bewertung:
2.71 Punkte von 7 Bewertungen (Maximum 5 Punkte)
message;357335




Landwirt.com Händler Landwirt.com User