US-Bauern jubeln über Rekord-Gewinne

Antworten: 19
179781 antwortet um 02-09-2012 19:46 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
US-Bauern jubeln über Rekord-Gewinne
Gut geschrieben Hammy.
Es täte vielen Bauern gut, wenn sie sich in der Richtung mehr Gedanken machen würden als über Höchstleistungen bei Milchkühen, mögliche ha Erträge auf Versuchsparzellen usw.

Gottfried


Berschl antwortet um 02-09-2012 19:52 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
US-Bauern jubeln über Rekord-Gewinne
Recht habn sie!
Aber Amis sind ja auch der Meinung ein hohes Einkommen rühre von Gottes Segen, da ohne Gottes willen nichts gute geschieht- et ergo ist man also ein Gottgesegneter.
Und Neid muss man sich erst mal verdienen.
Nicht alles was Traktor fährt ist Landwirt, auch Transportunternehmen und Lohnunternehmer benutzen schweres Gerät.
Aber natürlich sind die Traktoren größer geworden- dafür aber auch weniger.
Was verdiene ich an höhern Grundpreisen? Mir wärs lieber sie wären billiger.
An Versicherungszahlungen kann man nix verdienen, die gleichen bestenfalls den erlittenen Schaden aus.
An unsere Armen wird gedacht, schlimm wirds für die Hungerlöhner in aller Welt.
Übrigens, hast du gewusst das in Kenia zb. Zucker 3mal so teuer ist wie bei uns?
Zu wissen das es Missernten geben wird, ist gemeingut. Allerdings: wo und wann ist das Rätsel.
Agrarland ist ein knappes Gut auf einem kleiner werdenden Planeten, die unsicheren Zeiten tun das ihre dazu.
Die Reourcenverknappung ist Standardwissen für Mannager und sie handeln entsprechend- indem sie das Maximum rausschlagen.



rotfeder antwortet um 02-09-2012 19:54 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
US-Bauern jubeln über Rekord-Gewinne
Hallo!
Das was die Grundpreise usw antreibt, ist einfach die unvorstellbare Geldmenge, die weltweit im Umlauf ist.
Es kommen halt einige drauf, das noch so schön bedruckte Papiere nichts weiter als Papiere sind ohne realen Wert. Und man versucht, aufgescheucht durch die Schuldenkrise etwas handfestes zu erwerben. Und das versuchen andere auch.



Berschl antwortet um 02-09-2012 19:59 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
US-Bauern jubeln über Rekord-Gewinne
@Gottfried
Effizienz heißt doch aus dem selben Einsatz mehr zu machen.
Also eine grundsätzlich gute Sache, die wir in Zukunft noch dringend brauchen.
Warum soll ich nicht darüber nachdenken?
Den hungernden der Welt ist nicht geholfen wenn weniger (bei gleichem Einsatz) produziert wird.
Rotfeder:
http://www.boerse-express.com/pages/1276556/kommentare


MF7600 antwortet um 02-09-2012 20:08 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
US-Bauern jubeln über Rekord-Gewinne
auweia, wieder mal klare verdrehung der tatsachen.

ich hab das in vielen postings vor jahren schon geschrieben, dass landwirtschaft zukunft hat und die preise steigen werden.
jetzt ist es soweit dass man mit landwirtschaft ordentlich geld verdienen kann und das ist gut so, keiner muss sich dafür schämen.
im gegenteil, mit aufstrebenden berufen lässt sich nunmal geld verdienen.


50plus antwortet um 02-09-2012 20:08 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
US-Bauern jubeln über Rekord-Gewinne
@berschl

Ich stimm dir zu in beiden Beiträgen, auch wenn mir dein Outfit auf dem Foto garnicht gefällt! ;-)

@hammy
Ich versteh nicht ganz, wer und weshalb man die Dürre in Amerika schon voraussehen konnte, kannst du mir das bitte erklären?


MF7600 antwortet um 02-09-2012 20:10 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
US-Bauern jubeln über Rekord-Gewinne
@rotfeder und berschl
absolut richtig!!!


50plus antwortet um 02-09-2012 20:13 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
US-Bauern jubeln über Rekord-Gewinne
....und ich mußte diese Woche wegen einem LKW in den Straßengraben, aber da ich ausnahmsweise gerade mit Vorsicht, Rücksicht und Nachsicht unterwegs war, hat es mir nichts ausgemacht. Es ist ja auch weiter nichts passiert.....




helmar antwortet um 02-09-2012 20:16 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
US-Bauern jubeln über Rekord-Gewinne
Auch ich stimme Berschl und Rotfeder zu.......und, liebe 50 Plus, was hast denn am Styling vom Berschl auszusetzen...?......mia gfollt a....
Mfg, Helga


179781 antwortet um 02-09-2012 20:22 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
US-Bauern jubeln über Rekord-Gewinne
Ich habe ja nicht gemeint, dass das Nachdenken über höhere Erträge falsch ist. Aber man erlebt halt sehr oft Kollegen, die glauben die 11.000 l Kuh und Getreideerträge über 10 t/ha sind das einzig Erstrebenswerte, und alles andere wie z. B. auch die Zusammenhänge weltweiter Wirtschaftsentwicklungen werden nicht einmal wahrgenommen.

Gottfried


a.schoeffl@aon.at antwortet um 02-09-2012 20:52 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
US-Bauern jubeln über Rekord-Gewinne
Hallo Hammy,

wie du weisst, unterliegen unsere Prodkuktpreise großen Schwankungen - quer durch alle Erzeugnisse, Betriebsarten etc... mit den unterschiedlichsten Ursachen.
Auch wenn es ein System von Ausgleichszahlungen zurzeit gibt seh ich es nicht ein, warum wir uns fast entschuldigen sollen weil heuer höhere Preise zu erzielen sind. ( das was du Grundpreis nennst... die Vorschreiben dachten an Grund und Boden) Der, der nur Rohstoff erzeugt, kann am Markträdchen so gut wie nicht drehn - ausser es gibt nur wenige, die den Rohstoff besitzen , wie beim Öl zb.
Als die PReise am Boden waren, hat uns auch keiner gefragt.
Wenn du dich ein bisschen intensiver mit der Landwirtschaft beschäftigst, weisst du, dass es einen Strukturwandel in der Landwirtschaft gab und gibt. Mit einfachen Worten - mit wesentlich weniger PErsonal wird durch moderne Technik gleiches bzw. sogar besseres geleistet. Das ist in jeder Branche so. Gottseidank gibt es Fortschritt, sonst würden wir heut noch mit dem Pferd ackern.
Wie sich jemand auf der Straße benimmt, das ist eine andere Sache. Da soll sich jeder selber bei der Nase nehmen sag ich immer.
Zum Thema Versicherungen verstehe ich nicht was dich daran stört wenn jemand eine PRämie für ein Risiko dafür bezahlt und im Schadenfall dann seine Leistung bekommt. Das ist ja keine Zusatzzahlung - kommt bei dir aber so rüber.
Das mit Grundnahrungsmitteln spekuliert werden DARF, ist für mich auch ein extremer Missstand.
Das mit dem Armsein sehe ich auch etwas anders. Es gibt wirklich Leute, die sich kaum ernähren können.
Die viel größere Mehrheit will aber auf nichts verzichten. Und Lebensmittel dürfen doch nix kosten! Das wär ja doch noch das größte! Das ist meiner Meinung das viel größere Problem.
Ich geb dir Recht mit den Baugrundpreisen - generell Immobilien zurzeit - weil soviel darin ihr Heil sehn und Angst um ihr Geld haben. Aber ich frag dich: Würdest du wenn du eine solche Wohnung besitzt aus Solidarität weniger verlangen als den PReis den du am Markt bekommst?





a.schoeffl@aon.at antwortet um 02-09-2012 20:59 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
US-Bauern jubeln über Rekord-Gewinne
@ gottfried
nachdem du dein statement präzisiert hast, kann ich dem auch was abgewinnen. Der Blick über den Tellerrand ist für mich ein ganz wichtiger.


50plus antwortet um 02-09-2012 21:04 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
US-Bauern jubeln über Rekord-Gewinne
@helga

Mia gfollts net, schaut a bissal noch ana ong'soffenen G'schicht aus. No jo, soll vielleicht eh a Gaudibüldl sein.....


traktorensteff antwortet um 02-09-2012 22:26 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
US-Bauern jubeln über Rekord-Gewinne
@ MF7600
Die Preise sind durch die Dürre gestiegen. Ist das wirklich erstrebenswert, wenn es viele erwischt und jene, die davongekommen sind, über hohe Preise jubeln?

@ Hammy
Sehr richtig.


MF7600 antwortet um 02-09-2012 23:18 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
US-Bauern jubeln über Rekord-Gewinne
@traktorensteff
wir haben weltweit seit jahren immer rekordernten eingefahren und trotzdem kommt die erzeugung nicht dem verbrauch hinterher.
2003 und 2007 waren hochpreisjahre und die letzten 3 jahre durchgehend.
ich hab seit einigen jahren schon gesagt wir werden nicht immer eine rekordernte haben, es ist eine frage der zeit bis es soweit ist, jetzt ist es eingetreten.

es ist keine frage ob ich das erstrebenswert finde, sondern dass solche ereignisse ganz natürlich und vorhersehbar waren, es war wirklich nur eine frage der zeit.
schön langsam bekommt die landwirtschaft den stellenwert zurück den es verdient.
keine stimme mehr die sagt wir holen uns die lebensmittel aus amerika, russland,....
selbstversorgung von lebensmittel dürfte scheinbar doch nicht das schlechteste sein und menschen die landwirtschaftliche produktion behirnen müssen die möglichkeit haben damit wirklich gut zu verdienen.
denn nur einer boomenden, gut verdienenden branche(mit wieder mehr forschung und entwicklung) ist es in der zukungt möglich dem weiter steigenden verbrauch hinterherzukommen.


Gratzi antwortet um 03-09-2012 05:51 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
US-Bauern jubeln über Rekord-Gewinne
Die Zeiten der "Weinseen" und "Butterberge" sind längst vorüber.

Zehn Jahre Reformen haben unsere Landwirtschaftspolitik entwicklungsfreundlicher werden lassen. Heutzutage sind die Zölle für Erzeugnisse aus den Entwicklungsländern niedrig, falls es sie überhaupt noch gibt. Rund 70% der Agrareinfuhren der EU stammen aus Entwicklungsländern. Zudem wurden die Exporthilfen drastisch reduziert: Vor 15 Jahren gaben wir noch 10 Milliarden EUR zur Stützung unserer Ausfuhren aus. 2009 waren es noch 350 Millionen. In den WTO-Verhandlungen hat die EU angeboten, die Exportzuschüsse bis 2013 ganz abzuschaffen. In diesem Jahr haben 90 % der Direkthilfen an Landwirte keinerlei verzerrende Wirkung auf den Handel (weil sie nicht an die Erzeugung geknüpft sind).

Wussten Sie, dass ein Bauer in der EU weniger als halb so viel Geld vom Staat erhält wie ein Bauer in den USA? Und wussten Sie, dass die EU nicht nur der größte Entwicklungshilfegeber der Welt ist, sondern auch Afrikas größter Handelspartner? Fast 40 % aller afrikanischen Ausfuhren gehen in die EU. Und der Wert der Agrareinfuhren der EU aus Entwicklungsländern ist 20 % höher als der der USA, Kanadas, Japans, Australiens und Neuseelands zusammengenommen.
Quelle: EU Entwicklungsfond


Gratzi antwortet um 03-09-2012 06:08 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
US-Bauern jubeln über Rekord-Gewinne
lt LK Salzburg wird immer mehr in der USA der Schwerpunkt auf Ernte versicherung gelegt, um das Risiko Ernteausfall abzufedern.
 


Holzwurm357 antwortet um 04-09-2012 06:24 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
US-Bauern jubeln über Rekord-Gewinne
Guten Morgen,

man liest immer "DIE Bauern haben Rekordgewinne"...
sind ja nur die Ackerbauern, und da auch nur die , die die notwendige Grösse haben und auch von Wetterkapriolen verschont wurden.

Im Grünland-, Vieh-, Milch- und Forstbereich halten sich die Gewinne ja wohl sehr in Grenzen.
Ganz im Gegenteil, wir müssen nun genauso die teuren Futtermittel und "vergoldetes" Stroh kaufen.

Deshalb ist es doch sehr verwunderlich, das Kürzungen der Grünlandflächenprämien bzw. der MuKuh-Prämie vorgesehen sind.

Aber es hat auch einen Vorteil, einen kleinen Bergbauernbetrieb zu besitzen, eine Erhöhung der Agrarzahlungen macht mich nicht reich, eine Reduzierung bringt mich aber auch nicht um:-)



MF7600 antwortet um 04-09-2012 07:20 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
US-Bauern jubeln über Rekord-Gewinne
im vieh und forstbereich schauen die preise nicht so schlecht aus, bei der milch wird der preisanstieg auch sehr bald kommen.


Bewerten Sie jetzt: US-Bauern jubeln über Rekord-Gewinne
Bewertung:
4.67 Punkte von 9 Bewertungen (Maximum 5 Punkte)
message;357007




Landwirt.com Händler Landwirt.com User