Anfrage - Betriebsstundenzähler – Traktor

Antworten: 6
Sperre_234 27-08-2012 16:00 - E-Mail an User
Anfrage Betriebsstundenzähler Traktor
Hallo

Wie funktioniert ein Betriebsstundenzähler am Traktor.
Wie genau stimmt er mit der Uhrzeit überein. Wie genau wird abgerechnet.
Gibt es eine Norm für alle Traktoren.
Wenn ein Traktor im Internet mit 2000 Stunden angeboten wird, wie viele Stunden hat er tatsächlich abgespult.


Danke



waldorf antwortet um 27-08-2012 16:56 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Anfrage - Betriebsstundenzähler – Traktor
Bei neueren Modellen (elektronische Bauart) entspricht 1 Betriebsstunde genau 1 Stunde tatsächliche Laufzeit. Bei älteren Modellen - Ausführung mit Traktormeterwelle - wurden die Stunden drehzahlabhängig gezählt, d.h. hohe Motordrehzahl : der Zähler läuft schnell, niedrige Motordrehzahl: der Zähler läuft langsam. Ganzer Tag auf Standgas = kaum Betriebsstunden

In Summe haben alte Traktoren wesentlich langsamer gezählt als neue. War aber auch fabrikatsabhängig. Steyr Plus Serie z.B. hat sehr langsam gezählt. Ist also schwierig Zählerstand von alten Traktoren zu vergleichen


walterst antwortet um 27-08-2012 19:17 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Anfrage - Betriebsstundenzähler – Traktor
@waldorf

ergänzend: noch ältere Traktoren hatten auch elektrische Zähler - ca 1 Stunde bei durchschnittlicher Arbeit, keine Zählung bei Standgas, wenn die Gleichstromlichtmaschine keinen Strom brachte.



zog88 antwortet um 28-08-2012 09:36 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Anfrage - Betriebsstundenzähler – Traktor
Weil gerade die Steyr Plus Serie angesprochen wurde:
Der Antreib des Traktormeters erfolgt mechanisch über eine Welle die vorne aus dem Stirnradgehäuse kommt. So wird die Motordrehzahl auf den Zeiger übertragen. Dadurch ist jedoch die Betriebsstundenzählung sehr Drehzahlabhängig - sprich lange Arbeiten bei knapp 1000U/min = etwa eine halbe Betriebsstunde zur Uhrstunde. Arbeit bei 2000-2100U/min = etwa 1 BH zu 1 Uhrstunde. Arbeit bei Vollgas/Straßenfahrt (2400U/min) ergibt 1 BH bei etwas über 50 Uhr-Minuten.
Somit ergibt sich die "echte" Betriebsstundenzahl aus den verrichteten Arbeiten, schwer einzuschätzen.

Bei unserem "neuen" John Deere 5415 bekommt der Betriebsstundenzähler einen elektrischen Impuls und läuft sehr genau zur Uhrstunde, egal ob vorm Holzspalter oder bei Straßenfahrten. Da steht drauf was "drin" ist.


walterst antwortet um 28-08-2012 10:22 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Anfrage - Betriebsstundenzähler – Traktor
@zog

ich hab im Hirnkastl irgendwo abgespeichert, dass bei 1650 U/min eine Betriebsstunde gezählt wird.

Allerdings trau ich mich für die Richtigkeit nicht die Hand in den Ventilatorflügel strecken.


Sperre_234 antwortet um 28-08-2012 20:31 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Anfrage - Betriebsstundenzähler – Traktor
Hallo!

Danke Euch für die Auskunft

Gruß
Fragenstein


zog88 antwortet um 29-08-2012 05:42 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Anfrage - Betriebsstundenzähler – Traktor
@ walterst
Möglich ist alles, ich kann nur die Erfahrungen von meinem Winpart Traktormeter weitergeben, der Originale zählte zwar die Stunden aber der Drehzahlmesser war defekt daher musste er ersetzt werden.
Gibts Leute die sowas reparieren? Der Originale hat zB die Fahrgeschwindigkeiten für jeden Gang angezeigt, wäre interessant den wieder einzusetzen.


Bewerten Sie jetzt: Anfrage - Betriebsstundenzähler – Traktor
Bewertung:
4.2 Punkte von 10 Bewertungen (Maximum 5 Punkte)
message;356053




Landwirt.com Händler Landwirt.com User