Minimundus: Lesben Diskriminierung

Antworten: 22
Christoph38 19-07-2012 14:43 - E-Mail an User
Minimundus: Lesben Diskriminierung
einem lesbischen Paar mit eingetragener Partnerschaft wurde das Familienticket verweigert:


 


walterst antwortet um 19-07-2012 19:11 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Minimundus: Lesben Diskriminierung
das Finanzamt ist schuld!

Minimundus: Steuerrechtlich nicht möglich

Minimundus-Geschäftsführer Hannes Guggenberger rechtfertigte das Vorgehen der Kassenmitarbeiter in der ORF-Sendung „Kärnten heute“ Mittwochabend, es fehle die steuerrechtliche Möglichkeit, gleichgeschlechtlichen Paaren Familienkarten anzubieten. Wenn sein Unternehmen der lesbischen Familie die günstige Familienkarte gewährt hätte, hätte das Finanzamt die zu Unrecht bezogene Vergünstigung möglicherweise Minimundus verrechnet.


sturmi antwortet um 20-07-2012 07:27 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Minimundus: Lesben Diskriminierung
Welche Diskriminierung?! Das österreichische Eingetragene Partnerschaft-Gesetz beinhaltet das Verbot einer Kindadoption. D.h. in diesem Fall, keine Familie!
MfG Sturmi



walterst antwortet um 20-07-2012 07:42 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Minimundus: Lesben Diskriminierung
Minimundus - die Welt im Kleinen. Wohl auch im Kopf der Minimundus-Vorderen mit der Sturmi-Gesinnung.


helmar antwortet um 20-07-2012 08:15 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Minimundus: Lesben Diskriminierung
Ach herrjeeeee.......Diese Gesetz verbietet also die Adoption von Kindern? Und welche Gesetze schützen diese vor so manchem anderen, z.B. aus religiösen Vorschriften ausgeführten "Bestimmungen"? Ich weiss, jetzt werd ich gleich wieder meine Rüffel beziehen eben wegen Religion, aber wer glaubt dass das Verbot der Adoption von Kindern in eben eingetragenen partnerschaften nicht auch aus z.T. "religiöser" Ecke kommt, der braucht nimmer selig zu werden, der ist es schon.
mfg, Helga


Peter06 antwortet um 20-07-2012 08:43 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Minimundus: Lesben Diskriminierung
@helmar
Könnte es sein, dass Dein Auftritt in dieser TV-Freak-Show Deinen religiös bedingten Pseudoverfolgungswahn noch verstärkt hat?


helmar antwortet um 20-07-2012 09:44 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Minimundus: Lesben Diskriminierung
Hallo Peter, schon möglich.........;-). ich beziehe mich aber darauf dass, und da ist das Christentum zumindest in diesem Fall die löbliche Ausnahme, bei anderen Religionen bei Kindern aus religiösen Geboten etwas abgeschnitten wird, womit sie doch Gott auf die Welt kommen hat lassen. Und dass dieses Gebot eigentlich dem Menschenrecht auf Unversehrtheit widerspricht.
Was Kinder generell betrifft.........es wäre halt schon was sehr Gutes wenn alle geborenen Kinder auch wirklich gewollt und erwünscht wären. Und es meiner Meinung nach ziemlich egal ist wer Kinder umsorgt wenn sie die notwendige Liebe und Fürsorge, und auch dies ist notwendig, Führung erfahren. Wenn aber manchen Menschen dazu Recht und Fähigkeit dazu abgesprochen wird und anderen ungeprüft dieses zugesprochen wird, da sehe ich ein Problem. Denn da hätten besonders nach Kriegen oder sonstigen Schicksalsschlägen auch keine Kinder bei ihrer Mutter und der noch lebenden Grossmutter aufwachsen dürfen, oder? Aber da wars wurscht, hauptsach .....
und auch aus solchen Gründen finde ich ein Verbot der Adoption bei gleichgeschlechtlichen Partnerschaften nicht in Ordnung. Denn eines sollte man nicht vergessen....wer ein Kind adoptiert der entscheidet sich dafür für ein Kind auf so manche sogenannte "Freiheiten" zu verzichten, und zwar freiwillig.
Mfg, Helga


Tropfen antwortet um 20-07-2012 11:04 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Minimundus: Lesben Diskriminierung
@Helmar, Du bist Religionsexperte? Und TV Star? Guat sog i!
Vielseitige Vorzeigebäurin!

Die Argumentation von dem Minimundus Betreiber finde ich seltsam, wo es doch in Ösi-Land dieses Gesetz gibt!
Das Kinder meist unter Trennungen zu leiden haben, zeigt das Beispiel vom Schwiegermuttertraum schlechthin.....http://www.welt.de/fernsehen/article2269717/Die-Leiden-des-schwulen-Patrick-Lindner.html



helmar antwortet um 20-07-2012 12:47 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Minimundus: Lesben Diskriminierung
Hallo Tropfen....diese "Aktion" wird mir hier im Forum schon noch ein Zeitl nachhängen........;-). Überhaupt wenn die Argumente ausgehen.......
Mfg, Helga


NiN antwortet um 20-07-2012 13:10 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Minimundus: Lesben Diskriminierung
ohne Kinder keine Familie, ganz einfach...die zwei Lesben sind sicher Vollemanzen, von denen eine sicher einen gefühlten Penis hat...also sicher zwei Karriereweiber, die genug Kohle für so ein Ticket haben...



walterst antwortet um 20-07-2012 15:14 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Minimundus: Lesben Diskriminierung
Kinder waren bei der Aktion ja dabei, also doch klarer Fall von Familie?


NiN antwortet um 20-07-2012 18:46 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Minimundus: Lesben Diskriminierung
hab geglaubt die dürfen keine Kinder haben....



helmar antwortet um 20-07-2012 18:49 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Minimundus: Lesben Diskriminierung
Angenommen die Kinder sind leibliche Kinder der Frauen, sollen diese denn den Frauen weggenommen werden? Irgendjemand wird das schon befürworten.......leider.
Mfg, Helga


NiN antwortet um 20-07-2012 19:11 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Minimundus: Lesben Diskriminierung
Glaub nicht, daß eine Homokonstellation letzlich Auswirkungen auf die Erziehung oder das Befinden der Kinder hat, ergo sollte es auch in Ordnung gehn. Ich selbst, hab Mittelalteransichten, sehe es halt als unnatürlich an....


Woodster antwortet um 20-07-2012 20:35 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Minimundus: Lesben Diskriminierung
@ walterst,

ja bin voll bei dir.

Minimundus @ Co - kleinkarierter als Millimeterpapier.

Hallo Mini-Guggenberger - also steuerrechtlich könnte vielleicht das Finanzamt nicht anerkennen....
a) Da gehts wohl um Millionenbeträge - dann versteh ichs.
b) Als Betreiber kann ich wohl die Regeln für den Eintritt erstellen. Und nicht das Finanzamt.
´
Aber Minimundus gibts ja rund um den Wörthersee. Scheint dort Tradition zu haben.



tristan antwortet um 21-07-2012 05:44 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Minimundus: Lesben Diskriminierung
ohje, die armen homo´s, die können einem nur leidtun. so arm. trän.


helmar antwortet um 21-07-2012 21:21 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Minimundus: Lesben Diskriminierung
Und wie ist das denn mit den Gerüchten um den St. Bärental?....:-)
Hallo Ejankl....herzlichen Dank für dein Wiedererscheinen hier im Forum...:-).
Mfg, Helga


walterst antwortet um 21-07-2012 21:28 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Minimundus: Lesben Diskriminierung
höchsten Kärntner Politikern die Familienermäßigung zu verweigern, nur weil sie falsch gepolt sind, ist schon sehr hart.....


tch antwortet um 21-07-2012 21:34 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Minimundus: Lesben Diskriminierung
@ Ejankl
Wenn Du das nächste mal vögelst, und es nur aus Spass und nicht zur Weitervermehrung machst, soll dir der Schwa.. langsam abfaulen.....
Solltest Du es bereits gemacht haben.... Deine E...r dazu.
Scheinheilige gehören bestraft!

Gott oder wer auch immer will das zum Zweck der Vermehrung gevögelt wird und nicht aus Spass!!

Stell Dir mal vor, wenn mein Schwager und ich mit den Jungs ins Hallenbad fahren bekommen wir immer eine Familienkarte...kein Mensch fragt ob wir schwul sind.

Kann aber auch sein das die beiden sich wie Dummerl benommen haben und es ganz genau wissen wollten.







traktorensteff antwortet um 21-07-2012 22:30 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Minimundus: Lesben Diskriminierung
Zzz, was für Antworten...

Interessant wäre wirklich, ob dann Schwule/Lesben auch kein Kindergeld bekommen?

Frauen kann man nun mal nicht verbieten, schwanger zu werden. Auch "ohne Mann" wird es klappen (irgend einen Typen wird man schon finden...). Und dann gilt man nicht als "Familie"? Wie schaut das bei einer alleinerziehenden (hetero) Frau aus? Ist das auch keine "Familie" und bekommt die dann kein Familienticket?

@ helmar
Nein, das hat überhaupt nichts mit Religion zu tun, wenn man überzeugt ist, dass zwei Männer/Frauen nicht adoptieren dürfen. Wenn man aufs gleiche Geschlecht steht, muss man akzeptieren, dass es keine Kinder geben kann. Gott sei Dank ist Leihmutterschaft bei uns verboten und solche Sachen, die der Elton John macht, gibt es bei uns nicht. Und bei Adoption gibt es mehr Interesse von hetero-Paaren, als es Kinder in Heimen usw. gibt. Alleine deswegen braucht man über ein Adoptionsrecht gar nicht nachdenken. Und deine Vergleiche hinken. Es ist ein Unterschied, wenn ein Kind durch ein tragisches Schicksal nur eine Mutter oder Großmutter für die Erziehung hat oder ob man gewollt Kinder in unnatürliche Situationen bringt. Hab aber nichts gegen Schwule, siehe unten.

@ ejankl
Mit dieser Einstellung passt du super in die Südstaaten der USA! Selbst in Amerika erkennen sie schön langsam die Dummheit dieser Sichtweise. Immerhin ist es wissenschaftlich erwiesen, dass es Homosexualität nun mal in der Natur vorkommt. Und der Staat muss sich auf wissenschaftliche Ergebnisse stützen, und deswegen keine Bürger diskriminieren. Alleine was das Erbrecht oder das Fürsorgerecht für den "Partner" angeht. Also rein rechtliche Dinge. Was Personen privat machen, kann einem doch egal sein.


Restaurator antwortet um 21-07-2012 22:39 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Minimundus: Lesben Diskriminierung
@helmar:
sie schneiden schon was weg, aber im gegensatz zum christentum dürfen sie mit dem was bleibt unbegrenzt spass ohne schlechtes gewissen haben. vom mann nicht ordentlich befriedigt zu werden ist im islam sogar ein anerkannter scheidungsgrund.
im hinblick auf die tatsache, dass nach studien 35jährige beschnittene das spüren, was 75jährige unbeschnittene spüren, bin ich natürlich strikt gegen beschneidung.
im übrigen ist familie per definition mehr als nur vater, mutter, kind.
ich wäre für ermässigungen für jede kombination von erwachsenen und kindern. wenn ich die nachbarkinder einlade und man kennt uns, gibt's keine ermässigung. warum eigentlich?



walterst antwortet um 27-07-2012 18:06 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Minimundus: Lesben Diskriminierung
Happy End in der kleinen Welt am Wörthersee?


 


Bewerten Sie jetzt: Minimundus: Lesben Diskriminierung
Bewertung:
2.33 Punkte von 18 Bewertungen (Maximum 5 Punkte)
message;351020




Landwirt.com Händler Landwirt.com User