Queckenbekämpfung vor Feldfutter

Antworten: 1
FraFra 10-07-2012 11:12 - E-Mail an User
Queckenbekämpfung vor Feldfutter
hallo kollegen


ich möchte feldfutter sähen wo ich wintergerste abgedroschen hab
ein streifen ist leider voll mit quecke (nass)
soll ich chemisch bekämpfen oder ist es nicht erforderlich?

es kommt eine schwedenklee-intensivfuttermischung hin!


179781 antwortet um 10-07-2012 22:27 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Queckenbekämpfung vor Feldfutter
Ich kenne deine Verhältnisse nicht, aber bei uns funktioniert Queckenbekämpfung MIT Feldfutter recht gut. Bei einem mäßigen Queckenbefall (so, dass man noch deutlich mehr Getreide als Quecke gesehen hat) waren die Quecken, die mir der Vorbewirtschafter überlassen hat, nach 3 Jahren Luzerne/Gras Gemenge ganz stark zurückgegangen. Was bei intensiver Bewirtschaftung auch gut funktionieren soll, ist mehrjähriges Feldfutter mit überwiegend englischem Raygras. Das verdrängt die Quecke auch. Es geht also auch ohne Gift, mit Einsatz von landwirtschaftlichem Fachwissen.


Gottfried


Bewerten Sie jetzt: Queckenbekämpfung vor Feldfutter
Bewertung:
Noch keine Bewertungen vorhanden!
message;350046




Landwirt.com Händler Landwirt.com User