Warum laufen so viele Jungbauern alleine herum ?

Antworten: 64
heumax 03-06-2012 08:53 - E-Mail an User
Warum laufen so viele Jungbauern alleine herum ?
Sie werden immer mehr.
Die Dauerlamtetierer werden gleich aufschreien, Schuld ist die verfehlte Agrarpolitik, schlechte Preise, viele Arbeit usw. - stimmt wahrscheinlich, aber nur zum Teil.
Meine Erfahrung in meinem Umfeld ist, dass es zum Grossteil an den Jungbauern selber liegt.
Ich kenne einige die haben einen Superbetrieb, einen tollen Maschinenpark der alle Stückerln spielt,
aber sie kennen nur das. Bei Zusammenkünften wird dann stundenlang über Bewirtschaftung, Maschinen usw. fachgesimpelt dass soetwas auf die Dauer für das andere Geschlecht fad wird, ist auch verständlich.
Gestern erst habe ich mit einem ganz tüchtigen ein Geschäft gemacht, aber der ist so tüchtig dass es fast nicht mehr zum aushalten ist- für den muss der Euro zur Gänze ihm gehören - teilen was ist das ?
Bei einem anderen Junggesellen war ich vor einiger Zeit an einem Sonntag auf seinem schönen Betrieb, aber der tut lieber an einem Sonntag die Felgen von einem seiner 4 Traktoren streichen anstatt unter die Leute zu gehen.
Und dann gibt es die, deren fast einziges Mittel zum Kontakt zur Aussenwelt der Computer ist, also wenn ich alter Depp (ab und zu die Defination meiner besseren Hälfte) das zeitweise mache, na ja wird man es noch gelten lassen, aber ein junger Mensch solltet schon nach dem Bibelspruch leben " Wachset und Mehret euch "


sturmi antwortet um 03-06-2012 09:34 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Warum laufen so viele Jungbauern alleine herum ?
@kreszens
Man kann das auch bei der Landjugend beobachten, kaum jemand hat einen Freund/Freundin! Wird unsere Jungend immer Beziehungsunfähiger frag ich mich?!
MfG Sturmi


Nuss antwortet um 03-06-2012 10:08 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Warum laufen so viele Jungbauern alleine herum ?


Ich werf mal Öl ins Feuer von kreszens:


Bin 24 auch alleine und muss sagen: NO WOMAN NO CRY! :-)


Ein blöder Vergleich, warum sind sehr viele Drogenabhängige beziehungsunfähig bzw. alleine, würde das jetzt mal nicht nur auf die Berufssparte umlegen, sondern wie Sturmi schon gesagt hat es werden die Beziehungen immer kürzer und wechseln somit häufiger!

Andere Frage warum lassen sich heutzutage viel mehr "Alte Teppen" nach 20 oder 30 Ehejahren scheiden?


Meine Meinung





monsato antwortet um 03-06-2012 10:09 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Warum laufen so viele Jungbauern alleine herum ?
hay
welche frau wil schon einen bauern???????
keine 40 stunden woche ,es ist nie eine ruh .
unsere jungen oder egal alle betriebe heut werden erzogen als unternehmer ja so weit so gut aber sie arbeiten alle wie deppert .
von 40 stunden keine rede .
da gibt selbstvermarktung- tierbereich -immer mehr immer größer um den einkommensverlust zu wegzumachen.
zupachtung um jeden preis alles ausnutzen ,die wenigsten denken drüber nach das sie selber dann die deppen sind die ausgenutzt sind und nicht der traktor.
ich hab mal einen kennengelernt der hat spritztätigkeiten übenommen für andere.
wahnsinn echt was manche treiben da werden (super ausnützung der geräte aber?) monate lang nur giftspritzen .
als ich ihn fragte ob er schon kinder hat sagte er nein .

ich sagte dann dann mußt du aber aufpassen wenn du mal kinder zeugen willst das du dieses im jänner machst bevor die spritzsaison angeht und eben im herbst auch noch nicht das sich der körper regenariert hat.

darauf hin sagte er ich muß das ganze reduzieren denn ich hab das zeugs schon im blut.
is das nicht ein wahnsinn wenn ein junger landwirt schon soweit geundheitlich in der scheiße drinn ist???????????
wie gesagt viele nebentätigkeiten wie schneeräumen -maschinenring -lohnfahren-nie bei der familie die vorgaben an einen tüchtigen bauern sind so hoch das jede normaldenkende frau sagt das tu ich mir net an da mach ich nicht mit .
da nehm ich mir lieber einen kleinen arbeiter und hat nach 38-40 stunden ruhe und geregeltes einkommen-auch wenns weniger sein sollte .
auch bei bauer sucht frau wird imme nur eine arbeitskraft gesucht immer sollen frauen zeigen wie gut sie arbeiten.
keiner hat noch gesagt ich will mit ihr gut zusammenleben,mit ihr im bett spaß haben .
gasucht ist arbeitstier und haussklave.
is ja fast so wie in der türkei.
die antwort sind die junggesellen eh klar was sonst so deppert is heute niemand mehr.


ANDERSgesehn antwortet um 03-06-2012 10:18 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Warum laufen so viele Jungbauern alleine herum ?

Warum laufen so viele
Jungbauern alleine herum ?

weil sie das im link
noch nicht gelesen haben!

_________________________

@sturmi
die verweicheierte, saloonfähig
gemachten und die durch
(meistens) alleinerziehende
mutter geprägten jungs keinen
"richtigen" standfesten selbst-
bewußten mann als vorbild haben.

@teilchen (noch nicht geoutet)
ich will hier keine diskrimierung
gegen ein geschlecht sondern
nur die zusammenkunft beider,
speziell jener die aus dem
berufstand unser eltern sind.

lg
ANDERSgesehn.

ps: ... und schon wieder (für länger) weg.


 


Fallkerbe antwortet um 03-06-2012 10:29 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Warum laufen so viele Jungbauern alleine herum ?
Ich sehe da verschiedenste Ursachen:

- Viele Bauern suchen keinen Lebenspartner sonderen eine Arbeitskraft für Haus+ Hof.
Wiso sollte sich eine frau das antun


- Die oft ungenügende abkoppelung von der Elterngeneration. Sogar hier im forum vertreten noch manche die einstellung, das eine separate vollständige Wohnung für die Übernehmergeneratiojn nicht unbedingt notwendig ist. Welche Frau soll sich das antun?

- das Image der Bauern ( nicht zuletzt durch die eigene Sudererei ) ist nicht sehr anziehend.
kein Geld, viel arbeit, viel gestank und keine freizeit. Dieses Image ist sicher nicht in jedem fall zutreffend- schreckt aber viele frauen schon vorneweg ab.

- das standige sudern ist auch nicht sehr anziehend. Frauen wollen doch nicht mit einem "Opfer" ihr leben verbringen. und sich auch noch selbst in die Opferrolle einer bäuerin begeben.

- viele jungbauern kennen keine ausserlandwirtschaftlichen themen. sie stehen in der disco und schwafeln nur über quoten, maschinen , Tierzucht , agrarpolitik , mistausbringen und Güllefahren usw.
das wirkt wenig anziehend.

@monsanto,
selbständige in anderen branchen haben auch viele Wochenstunden. da machen die bauern nicht die ausnahme.










Julian95 antwortet um 03-06-2012 10:58 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Warum laufen so viele Jungbauern alleine herum ?
Ich bin 17 und hab noch keine Freundin (gut ding braucht weile), aber wenn ich mit anderen so red, gehts jeden tg nur drum, welcher traktor da beste is und so weiter, da wunderts mi nd, warum des nur wenige frauen wollen


textad4091 antwortet um 03-06-2012 11:25 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Warum laufen so viele Jungbauern alleine herum ?
Es gibt da genug Gründe, wurden eigentlich eh schon alle genannt- Die Probleme die ich kenne liegen in dem von Fallkerbe erwähnten Trend eine Arbeitskraft zu suchen, is zwar auch in Partner, aber nicht im Sinn Lebens(abschnitts)partner; Schwiegereltern sind dann auch oft so eine Sache die die Zukünftige oft sehr abschrecken können; Da kommt dann vielleicht noch die Sturheit des Jungbauern dazu nichts an der Situation ändern zu wollen und/oder die Gründe dafür woanders zu suchen (z.B. bei den bisherigen Freundinnen, "die ja nix aushalten")
Das was Julian95 schreibt is natürlich auch ein weiterer Grund- Wer, wenn nicht eine Bauerntochter, zieht da noch mit wenn immer nur über Maschinen gesprochen wird ... Eine kleine Erweiterung des Gesprächjorizontes würde oft nicht schaden!
Obendrein sollte die Landjugend mal an ihrem derzeitigem Frauen- und Gesellschaftsbild arbeiten, weiß ned wie's bei andren aussieht aber bei uns is ziemlich katastrophal, milde ausgedrückt ...
Kurzum: Dass Bauern oft alleinstehend bleiben liegt nicht an der Seite der potentiellen Partner sondern meist an ihnen selbst, so wie's bei jedem andren Menschen auch ist ... Da braucht ma sich ned auf den Berufsstand hinausreden; Gibt genug, die mehr wie genug Verständnis für den Beruf des Partners an den Tag legen- Dass da ab und an auf beiden Seiten Kompromisse eingegangen werden müssen liegt aber auch auf der Han


helmar antwortet um 03-06-2012 11:53 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Warum laufen so viele Jungbauern alleine herum ?
Bei den bäuerlichen Singles fällt es weit mehr auf........auch andere junge Menschen sind solo, aus ganz verschiedenen Gründen. Aber nirgendwo wird so sehr Familie beschworen als in der Landwirtschaft und bei Zuzüglern.
Mfg, Helga


bigX123 antwortet um 03-06-2012 12:32 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Warum laufen so viele Jungbauern alleine herum ?
hallo
ich bin ein so ein Bauernsohn mit 20 Jahren gleichzeitig noch Landjugendobmann und bin in einer glücklichen Beziehung.

Also mal zur Landjugend: Meiner Meinung nach ist da nicht die jetzige Generation an dem falschen Fraunenbild bei den Jungbauern sondern mehr die Generation der Landjugend die jetzt 26-~35Jahre alt ist.
Ich merke nur das die meisten Landjugendmitglieder es so betrachten, dass die Frauen nur Hausdrachen sind und keinerlei gutes an sich haben, wie sie es von den Alten Mitgliedern überliefert bekamen.
Natürlich bleibt das lange Zeit in einem Verein, besonders wenn nur sehr wenige Frauen/Mädls dabei sind.
Denn die bringen dann de Männer/Jungs gleich mal vom alten Weg ab!
Da ich auch eine Freundinn hab ist es mir auch schon 2-3mal passiert, dass einer der Mitglieder im Rausch zu mir kam und sich äußerte, dass der Chef keine Frau haben darf denn "das war immer so"
Also meiner Meinung nach ein Fehler der Vorgeneration der jetzigen Jugend und nicht der derzeitigen.

Weiters kenn ich das auch mit dem FACHSIMPLN es ist oft anstrengend wenns zulange dauert aber kurze Gespräche passen. Und ich gebe euch auch recht wenn ihr sagt die Jugend hat keine anderen Gesprächsthemen mehr und ist vielleicht nur mehr fachlich gesprächig. Vl. ist das der Nachteil von Discos man sieht sich an und betrinkt sich weils zu laut zum reden ist.??

Zu Frauen und Stallpflicht:
Ich find es ist heutzutage nicht mehr so notwendig, dass die Frau am Betrieb arbeiten MUSS!
Die meisten jugendlichen Frauen sind schon von der Hausfrau weg und nehmen den Weg Richtung Angestellte od. Unternehmerin. Weil immerhin ist es meistens so, dass die Jungbauern den Betrieb führen wollen und sie die Frau im Stall brauchen um nebenbei noch in einer Firma arbeiten zu können.
wer Bauer sein will sollte selbst Bauer sein und seinen Wunsch sich erfüllen und nicht die Frau einspannen für seine Vorstellungen/Wünsche

zu Eltern und Jungbauern
jeder sollte einen seperaten wohnungsbereich haben.
Eine ehemalige Schulkollegin hat jetzt damit das größte Problem

Mfg martin


Vierkanter antwortet um 03-06-2012 12:37 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Warum laufen so viele Jungbauern alleine herum ?
@anders
deine frau auch um 8,99 eur erobert? ;)

@all
es gibt mehrere gründe, warum ein landwirt single ist..........angefangen von der erziehung der eltern (sehr konservative einstellung), nicht "teilen" wollen ("meine frau wird am hof sicher NICHT angeschrieben..."), interessen mehr an den maschinen als am anderen geschlecht vorhanden, etc.

von der lj bin ich schon mehrere jahre weg, aber als ich noch aktiv war:
samstag abend, örtliches zeltfest - das "highlight" im kleinen ort - geschwafel an der bar mit 2 promille wer das größte güllefass hat, wer schon gemäht hat (hauptsächlich wer am meisten gemäht hat), wer die meisten ha mais gebaut hat, wer die meisten ms im stall unterbringt > je größer umso besser!!! ok, ab und zu waren auch mächen dabei, die bei solchen diskussion mithörten/redeten, jedoch waren diese nicht ganz mein geschmack ;)
ja bitte, welche frau sucht sich denn ihren bauern nach dem MS bestand aus?!?! liebe vergeht, ha besteht > nicht in der frauenwelt (zu 99% zumindestens)

meine verlobte ist übrigens von einem stadtnahen siedlungsgebiet, sprich eher städtisch aufgewachsen. anfänglich gab es auch reiberein (von mutters seite, konservative einstellung) > traute ihr vieles nicht zu.....heute ist sie mit leidenschaft an meiner seite und unsterstützt mich wo es geht, auch wenn sie fast zu beginn unserer beziehung von der mutter abgeschreckt wurde ;))))



geba antwortet um 03-06-2012 12:48 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Warum laufen so viele Jungbauern alleine herum ?
Hallo!

Möchte dazu nur sagen, daß sehr viele "Jung" - Baiuern sehr weltfremd sind!

D. h. sie kennen, oder besser gesag,t sie können nchts anders reden besser gesagt "sudern" als über die Landwirtschaft!

Es gibt im Leben auch noch adere Dinge!

Die Landwirtschft mit all ihrer Arbeit und deren Verbundenheit ist alleine nicht das Problem!

Auch nicht das junge Bauern oder Bäuerinnen zu wenig atraktiv wären, sind sicherlich sehr geschickte Leute, die mit jeden Berufsstand mithalten können!

Kann nur jungen Bauernkindern den Tipp geben , sich auch mit anderen, die aus keiner LW sind

zu unterhalten!

Landwirtschaft, alles Gut und Schön, muß nicht aber immer und überall sein!

geba


Fallkerbe antwortet um 03-06-2012 12:57 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Warum laufen so viele Jungbauern alleine herum ?
@bigX
diene Wahrnehmung, das die etwas älteren "Landjugendlichen" schlechter mit frauen können, liegt auch sicher daran, das (fast) nur die Singlemänner mit 25, 30 oder gar 35 jahren noch bei der LJ sind.
Diejenigen, die einen Partner haben sind in dem alter nicht mehr bei der LJ, die sind mit frau und Kindern unterwegs, und eben eher nicht mehr in der LJ aktiv.

Deshalb sind diese Männer nicht repräsentativ für die ganze bevölkerungsgruppe sondern eher nur für die ledigen bauern.


Hausruckviertler antwortet um 03-06-2012 13:57 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Warum laufen so viele Jungbauern alleine herum ?
Ich denke, dass das kein spezielles Problem der Bauern ist, sondern allgemein, die Beziehungsfähigkeit bei jungen Leuten beiderlei Geschlechts weniger wird. "Schuld" daran ist wohl die zunehmende Selbstständigkeit der weibl. Bevölkerung. So sehr ich auch den Frauen diese Selbstständigkeit gönne, so kontraproduktiv ist sie für das Kennenlernen.
Männer wollen beschützen und Frauen brauchen nicht mehr beschützt werden. So gesehen sind die Männer mit einer solchen Situation überfordert und gehen dem lieber aus dem Weg als sich dieser Situatiion zu stellen.
dazu kommt noch der Spruch der Alternativen, dass Besitz unfrei macht. Je größer der Besitz umso mehr hängt man drin. Junge Leute wollen oft keine Verantwortung mehr für eine Familie übernehmen.
Karrierestreben und Livestyle zählt eben mehr.
All diese Probleme werden sich über kurz oder lang erübrigen, wenn unsere Kultur, die über lange Zeit gewachsen ist, den Bach runter gegangen ist. Wir arbeiten zumindest fest daran. Alle großen Kulturen sind an Übersättigung und zunehmender Macht der Frauen zu Grunde gegangen.
Hätten wir Männer die Frauen immer so behandelt, dass sie die Notwendigkeit sich aus dieser Unterdrückung zu befreien, erkennen mussten, hätten wir diese Probleme heute nicht.
Es fehlt in Allem ein gesundes Mittelmaß. Alles wird übertrieben. So auch die Bewegung der Frauen zu mehr Selbstständigkeit. Alles wollen sie den Männern gleichtun. das ist kein Weg zu mehr Gleichberechtigung sondern nur zu Gleichmacherei. Und dann wundern wir uns, wenn die Männer das Intersse an den Frauen verlieren.



JD6230 antwortet um 03-06-2012 14:08 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Warum laufen so viele Jungbauern alleine herum ?
Vor einigen Jahren, beim Fortgehen - (wiedereinmal) eine junge Frau kennengelernt - irgendwann die Frage was man arbeitet -> Antwort: Landwirt --> folgende Reaktion der jungen Dame: "ich bin aber keine Bäuerin!!"
(darauf sagte ich, ich suche keine Bäuerin und bin gegangen.)

Andere Frau, andere Reaktion: "ich fürchte mich aber vor Kühen"
(solche hab ich gar nicht)

Andere Frau, andere Reaktion: Am selben Abend noch alles in Ordnung, am nächsten Tag (für mich) nicht mehr erreichbar
Den Beruf des LAndwirtes möchte ich aber auch nicht verheimlichen, denn das bringt ja auch nichts.

In einem anderem Fall war es gerade zur Getreideernte, also saß ich den ganzen Tag am Mähdrescher, die junge Dame zeigte dafür kein Verständnis dass es nach 8 Stunden Arbeit nicht Feierabend war.


ja, vielleicht macht man es sich ziemlich einfach, immer nur die Schuld bei anderen zu suchen. Aber (wahrscheinlich) bin ich auch etwas schuld. Denn bei mir steht an erster Stelle der Betrieb mit all seinen Tieren und notwendigen Arbeiten.




lmt antwortet um 03-06-2012 14:18 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Warum laufen so viele Jungbauern alleine herum ?
Ich denke auch das es generell immer schwieriger wird eine Frau auf einen Hof zu bekommen-vorallem bei Tierhaltung usw.Aber wenn man die Ungeschminkte Frauenmeinung mal hört dann liegt es nicht nur am Berufstand alleine.....man kennt Sie (uns) einfach raus,die meisten jedenfalls!! Die meisten Punkte wurden ja schon beschrieben....und ein Quäntchen Glück gehört auch noch dazu:-))ich behaupte ich hatte ES!!
Meine bessere Hälfte (vierfache Mutter)tolleriert meine 80hWoche,fast keine Freizeit,Jahrzehnte keinen Tag Urlaub,meine Zeitraubende Maschinenpflege inkl.die Zeit hier im Forum.
Klar wir sind eine andere Generation trotzdem wenn eine Frau nicht mit zieht gehts auf Dauer nicht!
Meine weicht mir nicht von der Seite und wenn der Tag 24 h geht.
Die Tageslichttaugliche Seltenheit mit einem1,4Meter "Ötscher Schwader "im Einsatz (Weblog Bild 340er im Einsatz).....wie schon erwähnt man braucht einfach Glück!!!!

G LausiMT


chris_kon antwortet um 03-06-2012 14:40 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Warum laufen so viele Jungbauern alleine herum ?
Hallo
Ich bin 27 Jahre jung, Landwirtschaftsmeister, seit 3 Jahren verheiratet und habe einen Sohn.
Meine Frau arbeitet Teitzeit als verkäuferin und die restliche Zeit arbeitet sie bei mir am Hof
Es leben meine Eltern und meine beiden Großeltern am Betrieb und wir haben natürlich auch unsere eigene Wohneinheit.

Hinter dem steckt natürlich sehr arbeit, gegenseitiger respekt und verständnis und natürlich die nötige portion GLÜCK!

Meine gleichaltrigen oder etwas jüngeren Berufskollegen, wollen sich so etwas gar nicht antun!!! Wenn wir hin und wieder ins gespräch kommen, sagen Sie nur: I spinn jo net.
Auch bei uns sind sehr viele singles, die eigentlich schon das heiratsfähige alter erreicht häütten.
Von nix kummt nix!!!!!!!!

Natürlich sind die frauen immer ungebundener und selbstständiger, nicht mehr vom Mann abhänging, dadurch gestaltet sich das ganze zusammenleben etwas schwieriger.


chris_kon antwortet um 03-06-2012 14:41 auf diesen Beitrag - E-Mail an User




Interessierter antwortet um 03-06-2012 15:54 auf diesen Beitrag - E-Mail an User

Es gibt mehr nicht-bäuerliche als bäuerliche singels. die auswirkungen bei den bäuerlichen singels sind halt fatal, auch lebensfähige betriebe haben keinen nachfolger, und aller unkenrufe zum trotz, man braucht halt nicht nur eine betriebliche arbeitskraft, sondern auch jemanden für familie und haushalt.
Mitschuld ist auch die höhere bildung der mädchen, bemerkbar auch dass die fr. dr. oder fr. mag. fh. eben im beruf steht und nicht am gitterbett. Nicht dass ich ihnen die "höhere" bildung nicht gönne, aber die auswirkungen auf die gesellschaft ist enorm
Die kinderkrippen bringen nur noch mehr zukünftige verhaltensauffällige kinder, sind sicher keine hilfe um arbeit und familie unter einen hut zu bringen.


Fallkerbe antwortet um 03-06-2012 16:00 auf diesen Beitrag - E-Mail an User

@JD6230
2 mal spielst du beleidigte leberwurst, weil dir eine aussage der Mädchen nicht gefallen hat.
da hätte vieleicht ein klärendes gespräch mehr erfolgsaussichten.

2 Berufsunspezifisches Beziehungsende.
Oder hat telefonische unerreichbarkeit irgendwas mit dem beruf zu tun?
Glaubst etwa, nur bauern arbeiten mitunter über 8 Stunden am tag?

Bauernarbeit ist keine aufopferungsvolle heldentat- es ist schlicht eine arbeit.




ANDERSgesehn antwortet um 03-06-2012 17:04 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Warum laufen so viele Jungbauern alleine herum ?

@ 4kanter

auf so etwas hab ich gewartet ...

nein, aber einige landmaschinen
um viiieles günstiger dadurch erstanden "."

(wie es so aussieht ticken vertreter (männer)
doch sehr ähnlich wie frauen, nur die
venusianische sprache müßen halt
die marsMÄNNchen halt noch lernen,
dass sie ihre venus von xy erobern.)

übrigens, ich kenne meine
besser hälfte länger als dieses buch.

lg
ANDERSgesehn.

ps: meine hat vor meiner zeit
auch (eher) die gutverdienenden
akamdemiker und nicht einen
bauern in aussicht, aber seid
mich hat sich DAS blatt gewendet.
es kommt doch auf die persönlichkeit
an, und das kann der manN erlernen
das frau gerne haben will.


 


teilchen antwortet um 03-06-2012 19:00 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Warum laufen so viele Jungbauern alleine herum ?

@Hausruckviertler

"Männer wollen beschützen und Frauen brauchen nicht mehr beschützt werden."

Frauen hätten es nie notwendig gehabt beschützt werden, wenn sie nicht absichtlich klein und schwach gemacht worden wären. Das Argument von körperlicher Überlegenheit ist nur noch für prähistorische Verhältnisse gültig, wo Bärenangriffe abgewehrt oder Mammuts gejagt werden mussten.
Wovon sollte eine Frau sich heute fürchten müssen? Vor anderen respektlosen Männern, die sie wie ein Objekt behandeln? Dann wäre es an der Zeit, dass die Menschheit sich einmal zur Gleichstellung von Mann und Frau bekennt. Gleichstellung, nicht Gleichheit, wohlgemerkt.
Jene Männer, die immer jemanden Kleineren brauchen um sich groß zu fühlen, haben es dadurch natürlich schwerer, wenn sie jemanden Gleichwertigen neben sich haben.

PS: "Beschützen wollen" hat auch etwas mit "Kontrolle haben" zu tun, das ist nicht ganz selbstlos.



JD6230 antwortet um 03-06-2012 20:31 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Warum laufen so viele Jungbauern alleine herum ?
@Fallkerbe:
das hat nichts mit beleidigt sein zu tun. ich wollte nur auf Vorurteile hinweisen uns bauern gegenüber.
Weiters, wenn es kein Verständnis dafür gibt, dass in der LAndwirtschaft auch mal länger gearbeitet werden muss (speziell wenn am Betrieb auch noch eine Tierhaltung da ist) - ist es nochmal schwieriger, eine junge Frau für das Leben am Bauernhof zu motivieren.
Und dass es schwierig ist, Urlaub zu planen wenn von Juli bis September 50 ha zu ernten sind und wieder auszusäen, wirst auch du einsehen.
Und wenn (auch nach einem Gespräch) für sowas kein Verständnis da ist, ist es wahrscheinlich sowieso die falsche!




MF 5450 Dyna4 antwortet um 03-06-2012 21:16 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Warum laufen so viele Jungbauern alleine herum ?
Meistens sind die ALTEN daran schuld!!!!!!!!!!!!!!!!!


farmerJT antwortet um 03-06-2012 22:02 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Warum laufen so viele Jungbauern alleine herum ?
Tja sehr intressantes Thema. Kenne diese Situation sehr genau.
Bin 20 single und führe allein mit meiner Mutter einen MV Betrieb. Mangemant und Betriebsführung liegt in meiner Hand. Jedoch bin nach dem fortgehen von der Stallarbeit befreit.

,,Besitz besitzt einem,, Also je mehr Verantwortung desto weniger Freiheit und sowas schreckt junge Mädchen ab. Vowiegend suche ich natürlich eine Frau fürs Leben und keine Arbeitskraft. Also ein komplett anderen Job meiner Zukünftigen würde ich keinesfalls als Hinderniss sehen. Aber eine richtige Bäuerin das wär schon auch schön. Vorallen gmeinsam leben und arbeiten. Gemeinsam Ziele Erreichen und eine Leidenschaft teilen.

Irgendwo ist es klar das viele Junglandwirte auch in der Disco nur Fachsimpeln. Man hat keine Arbeitskollegen ist unter der Woche viel allein und wenn nicht gerade gearbeitet wird hat man trotzdem immer die LW im Kopf, überlegt Dinge zu optimieren, denkt über neue Investitionen nach etc...... und dann sucht man sich am Wochenende Gespächsparter um sich auszutauschen......

Ich zeige durchaus meine Begeisterung zur LW auch nach aussen. Also nicht ,,großer Trakor,, geschwafel, sondern die Verbundenheit zu Vieh und Natur. Und ich glaube nicht das das bei den Mädchen schlecht ankommt.

Und zum Thema LJ:
Bin in unserem Bezirk Argrarkreisleiter und hab dieses Jahr mal einen Fachvortrag für die Mädchen organisiert. ,,Wege zum Bäuerin sein,, ist erstaunlich gut angekommen. Intressant war dass sich die Mädchen selbst einordnen konnten. Von der ,,Frau des Bauern,, die mit LW-arbeit nichts zu tun hat, bis zu Traktorfahrenden-Vollgasbäurin die selbst den Betrieb führt.........

Jedenfalls gibt es noch genug intresse für die LW auch von der weiblichen Seite, zumal gibt es kaum einen anderen Beruf wo sich Karriere und Familie(Kinder) so gut miteinander vereinen lassen!







Restaurator antwortet um 03-06-2012 22:24 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Warum laufen so viele Jungbauern alleine herum ?
also wenn man sich verliebt, dann ist einem doch scheissegal was der / die andere hat / ist.
wie sonst halten manche frauen ihre prügelnden männer oft jahrzehntelang aus und schaffen es nicht oder nur sehr schwer sich von ihnen zu lösen, ganz einfach weil sie sie oft trotzdem lieben?
wenn eine geht, nur weil's ein bissl anders riecht im stall (nicht im haus oder am g'wand), dann muss einer ja froh sein, wenn er sie so problemlos wieder losgeworden ist.
die ursache warum viele jungbauern alleine sind muss also woanders liegen.
in ö haben zwischen 20 und 24 11% der männer eine partnerin (ehefrau, lebensgefährtin), aber 28% der frauen. zwischen 25 und 29 sind es 39% der männer, aber 55% der frauen und zwischen 30 und 39 sind es 66% der männer und 75% der frauen. in den dekaden adrüber geht es spiegelverkehrt weiter, sprich je älter, desto mehr männer haben eine partnerin, aber frauen immer seltener. zwischenm 70 und 80 sind z.b. 78% der männer mit partnerin, aber nur 42% der frauen.
was sagt uns das jetzt? die älteren männer schnappen sich mit ihrer kohle und den sicherheiten die sie bieten können den jungen die frauen weg. und: es gibt mehr frauen, als die "emanzen" das behaupten, bei denen der luxus im vordergrund steht.
nachdem heute schon sehr viele so aufgebrezelt sind, dass das ohnehin nur mehr bei einer teilzeitarbeit durchführbar ist, kommt natürlich eine landwirtschaft nicht in frage. überhaupt fällt alles wo man zu viel schwitzt oder die hände rissig werden flach. deswegen wollen die mädels ja auch nicht - so wie politikerinnen das gerne hätten - automechanikerin oder tischlerin werden, sondern friseurin oder so.
mit zunehmendem alter sollte jedenfalls die chance auch für den letzten landwirt steigen, dass er eine "derrennt". er darf sich halt nicht schon vorher eine kleine scheinwelt errichten in der er auf keine mögliche partnerin mehr stossen kann.
ansonsten bleibt noch das warten auf die krise. wenn's bei uns wie in griechenland wird, dann sind stallgeruch und co schnell vergessen und man, wollt sagen frau wird auch in dieser bevölkerungsgruppe wieder gerne einen partner suchen.
im übrigen wüsst ich auf anhieb mindestens 3 junge frauen die 1. voll selbstbewusst, selbständig und selbstbestimmt sind, 2. einfach anpacken und selber sehen wo und wie, 3. sicherlich nichts gegen eine landwirtschaft haben und 4. alle drei, jede auf ihre art äusserst nett (auch zum anschauen) sind. warum die noch keinen haben ist mir ein absolutes rätsel.


Biohias antwortet um 03-06-2012 22:26 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Warum laufen so viele Jungbauern alleine herum ?
''Jedenfalls gibt es noch genug intresse für die LW auch von der weiblichen Seite, zumal gibt es kaum einen anderen Beruf wo sich Karriere und Familie(Kinder) so gut miteinander vereinen lassen!''

Find ich auch!!
ich habe, wie die meisten meiner jungen Kollegen in meiner Gegend schon länger eine freundin.
und beim weggehen kann man sich durchaus mal mit kollegen über die LW unterhalten,
aber mit meinen Freunden die zum Großteil nichts mit der LW zu tun habe ist das selten ein Thema....
Und Mädels haben einige Interesse wie Mann weiß ;_))
Lg


heumax antwortet um 03-06-2012 22:32 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Warum laufen so viele Jungbauern alleine herum ?
An tohoiser
Gratulation zu deiner Einstellung, mit etwas Glück, das halt auch einmal im Leben dazugehört, wirst du sicher eine Partnerin finden die zu dir passt und deine Einstellung mitträgt.

Ich bin mir sicher, dass noch einige die es betrifft hier mitlesen, vielleicht sind einige Gedanken dabei über die sie nachdenken. Sollte das der Fall sein so war mein Diskussionsbeitrag nicht für die Katz..
Ein Danke an alle die sich so sachlich hier beteiligt haben.


HaunsH antwortet um 03-06-2012 22:36 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Warum laufen so viele Jungbauern alleine herum ?
Dere,

Also ich (jung, und evtl. auch dumm) meine, meiner meinung nach hat es viele Vorteile wenn die Freundin nicht aus der Landwirtschaft kommt. Denn dan sieht sie alles mit ganz anderen augen, und hinterfragt auch viele dinge ganz anders, was aber dann wieder selbst einem zum nachdenken bewegt. Und auserdem glaube ich das die ,,Dirndln" nach einer gewissn zeit auch bemerken das es als Bäuerin auch viele vorteile hat, zb. die Selbstständigkeit, die relativ freie Zeiteinteilung usw. Aber das nicht viele Frauen begeistert sind wenn mann stundenlang nur über Traktoren, und Felgenfarbe diskutiert ist Unumstritten.

Mfg Hauns


textad4091 antwortet um 03-06-2012 23:12 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Warum laufen so viele Jungbauern alleine herum ?
@ HaunsH: Das mit der Partnerin bzw. auch generell Freunden und Bekannten aus nicht landwirtschaftlichen Kreisen kann ich nur unterstützen! Man kann erstens nie genug sehen und zweitens nie genug verschiedene Leute kennen! Zudem kann ich jedem künftigem Betriebsführer raten, sofern es leicht möglich ist, nicht immer nur daheim zu "schöpfn" sondern ruhig mal im Sommer fortzufahren ... später is noch schwerer Zeit dafür!


Quacksi antwortet um 03-06-2012 23:15 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Warum laufen so viele Jungbauern alleine herum ?
Das Problem liegt nur bedingt an den Landwirtschaften. Es ist ein allgemeines Problem. Die Frauen sind nicht wie früher gebunden an einen Ernährer und Verdiener. Wenn was nicht passt sind sie schwups und weg. Egal was ist. Das Problem ist, das das klassische Kennenlerngebiet zerfällt, wo kannst noch Leute kennen lernen. Discos und Festeln sind Areale für Kinder um die 14-16. Alles zu teuer, die meisten jungen Leute hängen zu hause rum.
Klar einen Bauern will kaum eine Lady, egal ob Zucker- Wein oder Milchbauer, die "Hocken" scheuen heute alle.
Was aber ein Vorteil ist wenn die künftige Bäurin nicht von einem Hof ist, warum: Keine Vorurteile und Erfahrungswerte, diese Ladies sind quasi sehr offen für vieles!


Josefjosef antwortet um 03-06-2012 23:16 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Warum laufen so viele Jungbauern alleine herum ?
Serwus,

ich denke, dass es oftmals schon leichter ist, eine Frau, die nicht von einem landw. Betrieb stammt,
für ein Leben in der Landwirtschaft ( egal, ob aktiv, oder passiv) begeistern zu können, als andere.
Grund:
Die jungen Frauen, deren Eltern eine LW haben, werden von der Situation, die zu Hause herrscht direkt
abgeschreckt, einen Landwirt zu heiraten. ( Gründe sind: zu viel arbeiten, Alles Geld in die LW und Maschinen stecken, sich selber nichts gönnen, Jammern über die Arbeits, Einkommenssituation aber nichts ändern wollen, schlechtes Verhältnis zw. jung und alt, kein Interesse für außerlandwirtschaftl. Dinge, usw. )
Sowas schreckt jede normale Frau ab!
gruß
Josef



Tyrolens antwortet um 04-06-2012 00:16 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Warum laufen so viele Jungbauern alleine herum ?
Sucht ihr eigentlich eine Bäuerin, Hausfrau, Mutter oder einfach einen Menschen, den man lieben kann?


sturmi antwortet um 04-06-2012 07:09 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Warum laufen so viele Jungbauern alleine herum ?
"Landjugend: die Generation der Landjugend die jetzt 26-~35Jahre alt ist."
@bigx123
Zu meiner Landjugendzeit war mit 25 Jahren schluß, dann wurde mal auf 30 erhöht, jetzt open end! Und diese "Herren" sind eher dem Alkohol zugeneigt als den Mädls!
In meiner Sturm&Drang-Zeit hat man das "Zielobjekt" zum tanzen aufgefordert und dann in die Bar eingeladen, da hat man dann schnell gemerkt ob was "geht"! ;-)
@anders...
Um eine Frau zu erobern brauchte man in den 80ern kein Buch "studieren"! ;-)
MfG Sturmi




helmar antwortet um 04-06-2012 07:44 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Warum laufen so viele Jungbauern alleine herum ?
Hallo Tyrolens......mit wenigen Worten alles gesagt.....
Mfg, Helga


krähwinkler antwortet um 04-06-2012 08:40 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Warum laufen so viele Jungbauern alleine herum ?
Übergebt doch endlich eure Höfe euren Töchtern! Dann kommt euer Hof in "fremde" Hände, wie schrecklich!


Hirschfarm antwortet um 04-06-2012 09:38 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Warum laufen so viele Jungbauern alleine herum ?
Warum laufen so viele Jungbauern alleine herum? Antwort: Natürliche Selektion!

mfg


Hausruckviertler antwortet um 04-06-2012 11:35 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Warum laufen so viele Jungbauern alleine herum ?
Es wird den Bauern immer vorgeworfen, dass sie eine Arbeitskraft suchen und von Liebe keine Rede ist.
Ich denke, dass die Liebe so selbstverständlich sein soll, dass sie nicht extra erwähnt werden muß. Sie ist natürlich die Grundlage für ein gemeinsames Leben. Aber die Liebe allein bringt keinen Landwirt weiter. Was ist so schlecht daran, wenn ein Bauer kundtut, dass er sich in eine Frau verlieben möchte, die eben nichts dagegen hat Bäuerin zu werden? Warum werden denn heute soviele Ehen geschieden, wo sich doch die meisten durch die Liebe kennenlernen? Weil alles andere ausblenden und nicht an das denken, was dazugehört um es ein ganzes Leben miteinander auszuhalten.
In einem normalen Haushalt in einer Mietwohnung, um nur ein Beispiel zu nennen, wird halt dann gestritten und auseinandergelaufen, wenn beide nicht in der Lage sind einen Haushalt gemeinsam vernünftig zu führen. In der Landwirtschaft sind die Folgen schon etwass schwerwiegender, wenn sie nach Ablauf der größten Verliebtheit draufkommen, dass es nun mal ohne Arbeit und Sorge um den Betrieb und den Haushalt nicht geht und keiner bereit ist einen Kompromiss einzugehen, was die Bedürfnisse des jeweil anderen angeht.
Was am Anfang als Liebe angesehen wird, ist immer nur Verliebtheit. Die wahre Liebe muß im Lauf der Zeit reifen und wachsen und das kann nur geschehen wenn beide an einem Strang ziehen und zwar in die selbe Richtung und nicht auseinander. Dazu gehören nun einmal gemeinsame Interessen.
Es wäre für alle, die einen Partner suchen, empfehlenswert bei der Partnersuche die Vernunft walten zu lassen und nicht nur das Herz allein entscheiden zu lassen. Dazu muß man aber ein entsprechendes Maß an Hausverstand und Opferbereitschaft mitbringen und genau das ist es woran es bei den meisten fehlt.



Fallkerbe antwortet um 04-06-2012 12:41 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Warum laufen so viele Jungbauern alleine herum ?
@hausruckviertler
vieleicht wäre aber auch der Bauer gefordert, seinen Betrieb so zu gestalten und zu organisieren, das (s)eine Frau, wenn sie lieber einen anderen Beruf nachgeht, das eben auch ungehindert und ohne vorhaltungen wie "fehlende opferbetreitschaft" tun kann.





Bayr antwortet um 04-06-2012 12:49 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Warum laufen so viele Jungbauern alleine herum ?
Servus,

Es sind viele Faktoren, die eine Rolle spielen.
Vor ein oder zwei Generationen war es für fast jede Frau ein sozialer und gesellschaftlicher Aufstieg,
wenn sie einen Bauern geheiratet hat. Dies ist heute nicht mehr der Fall.
Schulische und berufliche Ausbildung lässt heute jede Frau auf eigenen Beinen stehen, da ist die
"gute Partie" nicht mehr so wichtig. Singel - Haushalte gibt es in den Städten noch mehr !

Es ist ein allgemeiner Trend, sich das eigene Leben so angenehm wie möglich zu gestalten.

Wenn ich ehrlich bin, würde ich es mir als junges Mädchen auch dreimal überlegen, in einen Hof
einzuheiraten.
Die Anforderungen an eine Bäuerin sind ja nicht gerade weniger geworden. Ist der Hof auf Zuerwerb
angewiesen, wissen wir alle, wer dann die Hauptlast trägt.
Unter der gestrengen Aufsicht der Schwiegereltern und der Geschwister des Mannes. Oft nicht einfach.

Und das wissen die potentiellen Kandidatinnen auch.
Nette Burschen gibt es überall. Auch ohne den ganzen verpflichtenden Anhang.

Aber Mädel´s , ich kann Euch eines sagen :
Wenn Euer Prinz nun mal Bauer ist,und wenn es dann wirtschaftlich und familiär klappt, werdet Ihr kein
erfüllteres und sinngebenderes Leben finden , als das einer "nur Bäuerin". Da könnt Ihr lange suchen.

Ich habe das Glück

Gruss



Christoph38 antwortet um 04-06-2012 15:45 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Warum laufen so viele Jungbauern alleine herum ?
Vor 100 Jahren gab es wahrscheinlich keinen Bauern, der es nicht zu einer Frau gebracht hat.
Das Sozialprestige war so hoch, wie gar keiner schiach, dumm etc. sein konnte

Die Rahmenbedingungen haben sich gewandelt.
Heute bedarf es schon Anstrengungen oder Glücks dass eine Bäuerin an Land gezogen werden kann.

Nachdem nicht davon auszugehen ist, dass sich die Personen selber vom Durchschnitt der Bevölkerung unterscheiden, muss das Alleinsein auf betriebliche Umstände zurückzuführen sein.

Dass jeder einzelne evtl mit Erfolg was ändern könnte, ändert ja nichts daran, dass man beim Start weiter hinten startet.

In unserem Dorf bin ich der einzige Bauer mit Frau. Vielleicht auch nur, weil sich bei mir das Bauerwerden für meine Frau erst später herauskristallisierte ? Wer weiss das schon.


golfrabbit antwortet um 04-06-2012 15:56 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Warum laufen so viele Jungbauern alleine herum ?
Seltsamerweise findet das "Ledige-Bauern-Phänomen" in unserer Gegend nicht statt. Bei uns werden Frauen quer durch alle Bevölkerunge- und Bildungsschichten zu meist tadellosen Bäuerinnen, obwohl durch Nebenerwerb, Steilflächen und genügend anderer Verdienst/ Vermählungs - Möglichkeiten die Ausgangslage sicher nicht immer optimal ist. Eigenbrötler u. a. gibts aber natürlich wie in allen Berufen auch , Trend zeigt das aber noch lange keinen auf.





mario844 antwortet um 04-06-2012 16:54 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Warum laufen so viele Jungbauern alleine herum ?
Die Frauen wolen grossteils nicht mehr arbeiten...
am liebsten nichts tun und der Mann bringt das Geld....
Wenn ich in unserem betrieb schaue da haben wir Gärtnerinnen die kommen mit aufgeklebten Fingernägel zur arbeit.....
Den Leuten geht es zu gut und nur wenige wollen gemeinsam was schaffen....
In der Landwirtschaft muss man oft 70 stunden oder mehr arbeiten um ein 40 Stunden Gehalt zu bekommen und da sagt jeder wieso???
Auch ein Urlaub oder sonstiges ist schwierig... so fängt alles an...
Also ich bin Froh eine Frau zu haben die mir in der Landwirtschaft hilft obwohl ich im Nebenerwerb bin und alles schon mehr als Hobby zu bezeichnen ist aber Landschaftspflege ist wichtig...
So mein Komentar dazu LG Mario


oekonom antwortet um 04-06-2012 18:07 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Warum laufen so viele Jungbauern alleine herum ?
Hallo zusammen, habe nur einige Beiträge gelesen, aber warum redet jeder davon wenn es um Nebenerwerb geht, das immer der Mann was anderes arbeitet?

Bei uns arbeitet die Frau und ich mache die LDW meist alleine.
Haben auch Kinder und geht alles, nur einteilen muss MANN sich das eben gut.

Aber die dummen und abschätzigen Blicke und Bemerkungen dürfen dich nicht kränken .

Bei uns klappts schon bald 20 Jahre so.
mfg oekonom


Fallkerbe antwortet um 04-06-2012 18:35 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Warum laufen so viele Jungbauern alleine herum ?
@ökonom,
gute einstellung!


Schadseitn antwortet um 04-06-2012 19:21 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Warum laufen so viele Jungbauern alleine herum ?
so i hob ma net alles durchglesn,... bin zu spät zu dem thema dazugeschossen,....
Aber meine Meinung lautet so:
In erster Linie ist es ein großes Problem in der Erziehung, manche die gerne etwas lernen wollen, dürfen in der Hofeigenen Lw gar nicht mitarbeiten. Denn es könnten ja herabwertende Sätze wie, du kannst des sowieso net, greif nix aun ruinierst mehr oist mochst,.... und und und. Das ist ein entscheidender Punkt wo viele Sagen, ... "moch da dein scheiß söwa" und weg sinds,... und mit 70 dann jammern wenn ma neamt noch hot!
In der heutigen Zeit (bin selber 27) wennst fortgehst, sind extreme Gruppenbildungen, selten einen Jungen erlebt dem ah Madl gfallt, diese auch zum Tanzen auffordert. Manchen fällt es verdammt schwer mit 30 noch seine eigene Meinung zu Bilden unter Freunden. Wenn im eine Frau gefällt sogt da nexte scho, lass es bleiben schau was de für an Oasch hot, oder de hot jo ka Brust,........ Viele traun sich nicht den Schritt nach vorne zu machen, und das ist schade. Mädchen warten darauf erobert zu werdn. Und wenns net beim ersten mal anbeist und diese auch nicht ins Bett bringt bist scho wieder weg vom Fleck.
Zurück zum Hof, es gibt genug die noch die Arbeit am Land lieben,... nur mit Maß und Ziel, zoagts ma Freiwillig an Bub oda ah Madl wos wo hinkommt auf ah Wirtschaft wo da Freund/in 3 Wochen durchgehen am Mähdrescher sitzt oda 5 Stund am Tag in Stall steht,... für was????? Bitte????? De solchen bleim sicher alleine,... aus an ganz einfachen Grund,..... es ist nicht mehr Bodenständig, sonder ah Körperruiniererei! Es bleibt jo ah net mehr über ois an kloan Bauern und der sicher Glücklicher lebt und Gsünder. Am meisten stört mi des mit getrennten Haushalten,.... vo der ganzen umanaund Rennerei isst Familie nicht mehr zur selben Zeit,... Jede Stund sitzt ein andere beim Mittagstisch wie soll do noch komuniziert werdn!?!? In der heutigen Zeit geht keiner mehr den Bedürfnissen des anderen nach, und des is des warum manche anfoch Reisaus nehmen weils neama zrecht kommen mitn Gegenüber,... daweil is des Redn goanet schwa, ah jeder kann Stundenlang über irgendwos erzähln,.... nur wenns um wos geht bringt keiner in Mund auf.
Größenwahnsinnig san scho viele,.... kana schaut mehr auf de klanen Dinge des Lebens,... dass ma jeden Tag munter wird und no an Tog leben derf auf seinen Grund und Boden,.... und des beste drauß mochn!
Mi wunderts net wenn viele Alloan sind, denen wurde es alltägliche Leben anfoch schlecht (beigebracht) ermittelt!


Felix05 antwortet um 04-06-2012 19:23 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Warum laufen so viele Jungbauern alleine herum ?
Keine Angst Leute, Reisebusfahrer laufen auch zu Hauf allein herum.
Das will auch keine Frau gern mitmachen; manchmal frage ich mich, was die Mädels von heute überhaupt für Vorstellungen haben.
Es kann doch nicht Jeder Beamter sein oder eine andere geregelte Beschäftigung haben.
Landwirte sind doch wenigstens daheim, dass ist doch was und in unserer Zeit finde ich, muss die Frau eines Landwirtes einfach die Frau eines Landwirtes sein und nicht zwangsläufig Bäuerin, oder?
Wo das so ist, dass die Frau zwanghaft Bäuerin sein muss, läuft doch was schief auf dem Betrieb.

Gruß Lutz!


Alexa antwortet um 04-06-2012 19:32 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Warum laufen so viele Jungbauern alleine herum ?
Hallo, meine damahlige Schwiegermutter in spe meinte, ihr Sohn (21) hat noch 10 Jahre Zeit , sie sei noch zu jung zum übergeben, das war vor 45 Jahren, er hat natürlich überhaupt keine Partnerin bekommen, da ja keine ihren Erwartungen entsprochen hat.
auch ich habe so manche Erfahrung mit Hoferben gemacht, vor Jahrzehnten schon. So lange die Mutter rüstig ist , hatte keiner ein Bedürfniss eine Familie zu gründen.
Leider weiss man nicht wie lange Mutter lebt, manchmal wird eine 90 Jahre auch , ich will keiner das Leben absprechen, aber mit 60 oder darüber braucht keiner mehr an Familiengründung denken, da kann er schon selber in Pension gehen und hat keine Erben.



RichardGier antwortet um 04-06-2012 20:16 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Warum laufen so viele Jungbauern alleine herum ?
Ich behaupte jetzt einfach einmal , jeder landwirtschaftliche Betrieb lässt sich mit gutem Willen und gewissen Abstrichen in Sachen Umsatz und Prestige so (um) organisieren , dass er als reiner Ein-Mann-Betrieb zu führen ist , der Jungbauer also "nur " eine Frau/Partnerin/LG zu suchen braucht und nicht unbedingt eine Bäuerin . Damit ist wenigstens eine grosse Hürde weg , die zweite , dass ein Jungbauer eine mögliche Partnerin nicht so wie viele andere Altersgenossen locker und ungezwungen am Arbeitsplatz kennenlernen kann , bleibt ohnehin bestehen .


Halodri antwortet um 04-06-2012 21:40 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Warum laufen so viele Jungbauern alleine herum ?
Es ist nur lustig das der Hofübernehmer immer nur der Bursche sein soll, der aus welchen Gründen auch immer keine Partnerin für das Leben findet. In meiner näheren Umgebung kenne ich vier Fälle wo das Mädchen die Hoferbin wird oder schon ist und es hat sich noch kein Mann gefunden der bereit ist Bauer zu werden oder eben in eine Bauernfamilie einzuheiraten.
Nicht der Beruf ist entscheident ob ich einen Partner fürs Leben finden sondern persönliches Auftreten, Ausstrahlung und Charakter der jeweiligen Persönlichkeit.


oekonom antwortet um 04-06-2012 22:41 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Warum laufen so viele Jungbauern alleine herum ?
@ Halodri

stimme ich dir auch voll zu, es kommt schon drauf an wie man sich gibt und benimmt, das sollte aber Grundvoraussetzung sein, das es mit dem anderen Geschlecht klappt.

mfg

oekonom


Haa-Pee antwortet um 04-06-2012 23:14 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Warum laufen so viele Jungbauern alleine herum ?
weiber gibt es dutzendweise die meisten optisch wirklich scheisse.....

wenn wundert da noch die hohe solistenquote unter den farmern.

nur die schiachen und dicken die lassen sich gern cikenf....

aber im grunde ist der wandel der zeit an diesen entwicklungen beteiligt.
wie christoph38 schon richtig erkannt hat.

man bindet sich auch heut zu tage nicht mehr auf ewig das ist fakt....
aber für eine landwirtschaft sicher wesentlicher komplizierter da arbeitsplatz und privatleben stark verflechtet sind.
vorallem mit tierhaltung oder arbeitsintensive milchvieh und zuchtsauenhaltung mit der ständigen anwesenheitspflicht und bitte sagt mir keiner man arbeitet mit fremdarbeitskräften oder aushilfen vom MR.....
denn bei den niedrigen gewinnmargen wird das kaum auf dauer zu finanzieren sein.....
das ist der hauptgrund für so manche miesere auf bauernhöfen!

aber im grunde soll man auch die positiven seiten des solistentums nützen und in zeiten wie diesen sich quer durch europa vögeln weil frauen gibt es wie sand am meer..........

meine momantane bäurin ist voll tätowiert,gepierct mit gemachtem busen und kleidergrösse 36 dass die oberschenkel nicht die sicht auf die "heimat" verbergen....

wie lange sie mir erhalten bleibt das wissen die sterne....ansonsten zieht man weiter.....


hp1 antwortet um 05-06-2012 08:07 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Warum laufen so viele Jungbauern alleine herum ?
@Hausruckviertler

ich sehe es genau so, nur wer gemeinsam an einem Strang zieht, wird sein Ziel erreichen, gemeinsam glücklich zu sein.


tiroler antwortet um 05-06-2012 09:34 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Warum laufen so viele Jungbauern alleine herum ?
@ hp1
ich sehe es genau so


Mark99 antwortet um 05-06-2012 22:14 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Warum laufen so viele Jungbauern alleine herum ?
Interessant wäre wenn möglichst viele Frauen zu diesem Thema hier schreiben würden.
mark


tch antwortet um 05-06-2012 22:22 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Warum laufen so viele Jungbauern alleine herum ?
haapee, für das miese Posting gehören Dir Deine Silikone..er abgeschnitten!

tch


schellniesel antwortet um 05-06-2012 23:00 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Warum laufen so viele Jungbauern alleine herum ?
@tch und haapee

Jeder wie er will der eine sucht die Liebe fürs Leben der andere den Fick für eine Nacht!

Jeder wie er will!
Denke es gibt sogar welche die beide Phasen durchleben und als Junger alles schustern was bei drei nicht aufm Baum ist und mit zunehmenden alter kommens dann doch drauf das was beständiges auch seine Vorteile haben kann!

Die Kurzlebigkeit kommt auch immer auf den/die Gegenüber drauf an wenn der/diejenige ein Beziehungsmensch ist wird sie/er sich kaum auf jemanden wie haapee einlassen und umgekehrt weiß haapes derzeitige Lebenssabchnittspartnerin sicher auch das das eher nicht von dauer sein wird!
Andernfalls gebe ich @tch recht mit dem was er sagt!!

Aber das Drama gibst täglich zig mal! das etwas Vorgegaukelt wird um jemanden in die Kiste zu kriegen!
Das ist unsere jetzige Gesellschafft!
Und denke gerade "Bauern" sind oft nicht gerade der Typ Mensch!
Leider gehen sie dadurch auch oft allein nach Haus!

Mfg Andreas

Ps: haapee der Kollege wird dir gefallen:
http://www.youtube.com/watch?v=f4ffzhNOh1s

ACHTUNG!! Nix für Beziehungsmenschen!



Haa-Pee antwortet um 05-06-2012 23:11 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Warum laufen so viele Jungbauern alleine herum ?
tch der neid is a luada sagte schon der volksmund.....


tch antwortet um 05-06-2012 23:36 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Warum laufen so viele Jungbauern alleine herum ?
Haapee Du hast nichts an Dir das Neid hervorruft.
Du bist abstossend!

tch


Quacksi antwortet um 05-06-2012 23:42 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Warum laufen so viele Jungbauern alleine herum ?
@hapee
genau so ist es!!!


Tyrolens antwortet um 05-06-2012 23:46 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Warum laufen so viele Jungbauern alleine herum ?
Als Altbauer sollte man seinen Hof am besten einer Tochter übergeben. Erstens sind Frauen gute Landwirte, zweitens haben sie weniger Probleme, einen Partner kennen zu lernen und selbst wenn das nicht klappt, ist ein Kind schnell gemacht und schwanger wird eben die Frau und nicht der Mann.


DJ111 antwortet um 06-06-2012 06:06 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Warum laufen so viele Jungbauern alleine herum ?
Vielleicht sollten sie es mal mit umherlaufen versuchen, denn herumlaufen ist ist halt auch langweilig ... ;-)


tristan antwortet um 06-06-2012 06:12 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Warum laufen so viele Jungbauern alleine herum ?
Eine Frau will erobert werden, und da sind halt die bubis überfordert. Warum sollten sie sich auch anstrengen, wenn man von Mami alles gratis bekommt. Und für die Gefühle hat man(n) eh zwei gesunde Hände und somit Abwechslung.
hde Tristan


Holzwurm357 antwortet um 06-06-2012 22:34 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Warum laufen so viele Jungbauern alleine herum ?
Hallo,

nun, die Antwort auf die Frage: "Warum so viele Jungbauern alleine herum laufen?" ist ja eigentlich ganz einfach zu beantworten: "Weil ihre Frauen derweil zuhause arbeiten!" ;-)))

Aber nun mal ganz einfach so zum Nachdenken, es wurde in den obigen Beiträgen öfters erwähnt, den Hof doch der Tochter zu übergeben, die soll sich dann einen Mann, bei uns heisst das "Kittelbauer", suchen.
Welche Anforderung hat die Jungbäurin dann an ihren Zukünftigen?
Einen hochdotierten Job, 40 Stunden, Abends im Fussballclub bei an Bier über Männer, Mädchen und Motoren diskutieren, und am Wochenende mit der Harley durch die Gegend kurven, während die Hofübernehmerin, also Bäurin sich zuhause die Hände wundschuftet?
Es wurde in den obigen Beiträgen ja oft genug erwähnt, das ein LW- Betrieb als 1-Mann Betrieb zu führen sein sollte, muss er in diesem Fall also auch als 1-Frau Betrieb geführt werden?
Oder ist es deshalb besser, den Hof der Tochter zu übergeben, weil sie sich ja eh auskennt, und der Schwiegersohn als billige Arbeitskraft, abends und wochenends, weil seinen vorherigen Beruf darf er ja weiter ausüben, den Hofbetrieb unterstützen und aufrecht erhalten soll?

Also, ich bin seit 10 Jahren in einer Beziehung, mein Schatz macht den Haushalt, den Garten, Blumen, Hofplatz, Rasen etc, Reinigungsarbeiten in Stall und Hof, etc. Wenn Zeit ist, helf ich ihr natürlich, aber ich denke, das sollte man von seiner Partnerin, die ja schliesslich das "Herz" des Hofes sein sollte und ja wohl auch von den Vorteilen des bäuerlichen Lebens profitiert, schon verlangen können.

wünsch euch einen schönen Feiertag:-)


Bewerten Sie jetzt: Warum laufen so viele Jungbauern alleine herum ?
Bewertung:
4 Punkte von 1 Bewertungen (Maximum 5 Punkte)
message;346319




Landwirt.com Händler Landwirt.com User