Mutterschaf mit Weidehaltung und Lammfleischverkauf

Antworten: 5
bigX123 12-05-2012 09:45 - E-Mail an User
Mutterschaf mit Weidehaltung und Lammfleischverkauf
Hallo liebe Fachfrauen und Fachmänner,

Ich möchte dieses Jahr noch gerne Schafe einstellen (ca. 4Stk)
dazu hätte ich noch ein paar Fragen und wäre um jeden eurer Tipps dakbar

Weidenetze: Höhe? und was ist besonders wichtig
Kraftfutter: Welches? (Grascops?)
Schafrasse: Muttertiere (Merino Landschaf oder Bergschaf)
Vatertier (Schwarzköpfiges Fleischschaf)
und bitte um Tipps/Tricks die ich sonst noch beachten/anwenden sollte!!

Danke schon im vorhinaus
Martin


Schaf_1608 antwortet um 12-05-2012 12:00 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Mutterschaf mit Weidehaltung und Lammfleischverkauf
weidenetze haben einen großen vorteil: sie schützen vor hunden
dagegen stehen die anschaffungskosten und die gefahr des verhederns von tieren gegenüber
ich würde einen normalen zaun mit zwei oder drei litzen bevorzugen, die litzen auf 20, 55 und 100 cm höhe haben sich bei uns beispielsweise bewährt....

kraftfutter ist so eine sache, wir haben früher grascrops gegeben, sind aber extrem teuer und wenig effektiv.... besser ist es geschrotetes getreide zu geben (am besten den lämmern in einem lämmerschlupf)

schafrasse musst selber entscheiden, kommt auch drauf an was genau willst, asaisonale polyöstrische rassen haben natürlich vorteile...
wenn du nur vier muttertiere haben willst würde ich eine gefährdete rasse nehmen, hast die förderung und das gute gewissen ;-)

glg


kraftwerk81 antwortet um 12-05-2012 13:46 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Mutterschaf mit Weidehaltung und Lammfleischverkauf
Das mit gefährdeten Rassen würd ich mir gut überlegen. Hab Alpine Steinschafe aber der Fleischertrag ist sehr schwach. Grascorps sind kein Kraftfutter



Schaf_1608 antwortet um 12-05-2012 14:40 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Mutterschaf mit Weidehaltung und Lammfleischverkauf
da hast du natürlich recht, kommt natürlich auch auf die jeweilige rasse drauf an....
aber bei 4 mutterschafen ist es ja wohl definitiv hobbyhaltung und dabei kommts auf die wirtschaftlichkeit nicht wirklich an.... und wenn im öpul eine förderung für die mutterschafe bekommst ist das eh schon mehr als der unterschied ist, klar momentan geht das nicht und die zukunft ist ungewiss, aber eine überlegung ist es td wert....

hab mal gegooglet was grascrops eig sind, hab da was verwechselt wir haben die nicht gefüttert.... sondern das anbdere zeugs vom lgh, jedenfalls ist es zu teuer...


Rocker45 antwortet um 13-05-2012 16:47 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Mutterschaf mit Weidehaltung und Lammfleischverkauf
1.Weidenetze sind Praktisch, allerdings gehen da immer wieder Ohrmarken drinnen verloren, Elektrozaun mit drei Litzen funktioniert super, muss aber recht stark sein, da ansonsten im Spätsommer durch die lange Wolle oftmals die Wirkung nachlässt.
2. Kraftfutter.. ich füttere eigentlich nur geschrotete Triticale und den Mastlämmern Körnermais, Grascobs sind bei Mutterschafen hinausgeworfenes Geld.
3. Rasse: Ich hab Bergschafe und einen Suffolk- Widder und bin sehr zufrieden. Nimm einfach jene Mutterrasse, die dir am meisten zusagt.
4.Tipps....
Regelmäßige Weidewechsel und rechtzeitiges Entwurmen sind sehr wichtig, wenn du sonst noch fragen hast, schreib einfach.


bigX123 antwortet um 19-05-2012 13:17 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Mutterschaf mit Weidehaltung und Lammfleischverkauf
also erstmals danke für die hilfreichen Antworten.
patrick ich möchte nur sagen, dass das was ich mit meinen 4 schafen nicht als hobby anzuschauen ist. ich möchte nicht nur den Eigenbedarf an Lammfleisch decken sondern selbstvermarkten.
Es ist mehr nebenbei weil mich die Schafe interessieren wir haben nämlich noch ~60 Milchkühe am Betrieb
Die Schafe sollten mir/uns die Arbeit an steilen Flächen und hauptsächlich im Obstgarten als Weidetiere dienen.
Hab auch gehört, dass wenn ich die Schafe im Obstgarten halten möchte nur Shropshire Schafe in Frage kommen. Ist das so oder gibt es mit anderen Rassen auch gute Erfolge in baumreichen Weiden???
Zum Zaun: mir ist das Euro-Netz sympathisch würdet ihr mir das empfehlen oder mich davon abhalten dies zu erwerben??
Danke auch für den Tipp mit dem Getreide passt sehr gut da wir dieses am Betrieb anbauen nur noch die Frage ob das mit Weizen oder Gerste genausogut funktioniert oder ob man nur begrenzte Mengen auf eine Gabe geben darf??
Zur Entwurmung habt ihr da ein Entwurmungsmittel welches zu empfehlen ist ??
mir ist es eigentlich nicht so wichtig eine gefährdete Rasse zu verwenden, da diese sehr teuer sind

mfG Martin
bitte weiterhin um hilfreiche Antworten



Bewerten Sie jetzt: Mutterschaf mit Weidehaltung und Lammfleischverkauf
Bewertung:
1 Punkte von 1 Bewertungen (Maximum 5 Punkte)
message;343670




Landwirt.com Händler Landwirt.com User