Wissenschaftliche Arbeit - Studenten brauchen Mithilfe!

Antworten: 17
student_Innsbruck 08-05-2012 20:02 - E-Mail an User
Wissenschaftliche Arbeit - Studenten brauchen Mithilfe!
Liebe Landwirte,

wir sind Studierende an der Universität Innsbruck. Im Rahmen eines Projekts am Institut für Strategisches Management, Marketing und Tourismus möchten wir mehr über Landwirte, insbesondere Ihre Arbeits- und Lebensverhältnisse, den Einsatz von Traktoren und Traktormarken herausfinden. Wir möchten Sie daher bitten, die folgende Umfrage auszufüllen. Dies wird etwa 10-15 Minuten in Anspruch nehmen. Die gesammelten Daten werden vertraulich und anonym behandelt. Sollten Sie Rückfragen haben, können Sie uns jederzeit per E-Mail kontaktieren (Dr. Reinhard Grohs; E-Mail: reinhard.grohs@uibk.ac.at).

Hier gehts zum Online Fragebogen:

https://www.surveymonkey.com/s/6LH8TYN



Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

i.A. Alexander Kunert,
Studierender Universität Innsbruck



melchiorr antwortet um 08-05-2012 20:43 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Wissenschaftliche Arbeit - Studenten brauchen Mithilfe!
Hallo!
Haben die Studenten nichts anderes zu tun als den Bauern in der arbeitsintensiven Zeit ihre Zeit für eine Werbekampagne einer Traktorfirma zu stehlen. Was haben private Fragen wie Religionsbekenntnis u. dgl. in einer Umfrage für Traktoren zu suchen? Sofort Studiengebühren einführen damit die Zeit zum studieren verwendet wird.
herbyy


textad4091 antwortet um 08-05-2012 21:43 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Wissenschaftliche Arbeit - Studenten brauchen Mithilfe!
@herbyy: Ich denke von solche hochqualifizierten Antworten hat niemand etwas in dem Forum; So eine Umfrage nennt sich auch Informationsbeschaffung, die für diverse Arbeiten nötig ist ... Mag sein dass es nicht grad die Beste Zeit ist, aber wenn man sieht wie viel Beiträge im Landwirtforum pro Tag eintreffen is das eher nebensächlich ...
Zugegebenermaßen ist die Umfrage recht langwierig, aber ich denk am Abend hab ich sonst nichts extriges zu tun ....



Trulli antwortet um 08-05-2012 21:56 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Wissenschaftliche Arbeit - Studenten brauchen Mithilfe!
Aha, gleiche Bitte auch hier.....

Veronika 02.05.2012, 13:40
Jeder einzelne Fragebogen zählt - und wir zählen auf Euch!
Liebe Lindner Fans,

Wir, sieben Studentinnen aus IBK, führen im Rahmen eines Projektes der Universität eine Umfrage bezüglich der Marke Lindner durch.

Sehr gerne würden wir dazu Eure ganz persönlichen Einschätzungen kennenlernen und danken Euch schon jetzt, wenn ihr Euch dafür circa 10-15 Minuten Zeit nehmen würdet! Den Fragebogen findet ihr unter

https://www.surveymonkey.com/s/6LZD5HR

Jeder einzelne Fragebogen zählt - und wir zählen auf Euch! Wir freuen uns auf spannende Ergebnisse!

Freundliche Grüße!
Trucknology 04.05.2012, 22:03
Umfrage



tch antwortet um 08-05-2012 21:58 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Wissenschaftliche Arbeit - Studenten brauchen Mithilfe!
WICHTIG: Spannende Umfrage
Liebe Landwirtinnen, liebe Landwirte!

Wir sind sieben Studenten aus Innsbruck und führen gerade eine Umfrage im Rahmen eines Projektes an der Universität durch. Wir interessieren uns besonders für Landwirte, insbesondere ihre Arbeits- und Lebensverhältnisse, den Einsatz von Traktoren und Traktormarken etc. Sehr gerne würden wir dazu eure ganz persönlichen Einschätzungen kennen lernen und danken euch schon im Voraus, wenn ihr euch dafür ca. 10-15 Minuten Zeit nehmen würdet. Bitte bis zum Schluss durchhalten, da uns nur vollständig ausgefüllte Fragebögen weiterhelfen.


Vielen, vielen Dank für eure Unterstützung sagen Ingrid, Stefan, Markus, Andreas, Raluca, Stephan und Kerstin!


Beim letzten mal hat der Kasparl(inn) anders geheissen.....:-)
Reds nix mitanaund?

tch


salcmi antwortet um 08-05-2012 22:13 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Wissenschaftliche Arbeit - Studenten brauchen Mithilfe!
nichts gegen die studenten.

aber ich finds toll das wieder mal eine nichtssagende studie erzeugt wird bei der sämtliche werte aus dem nichts gegriffen werden da diese werte überhaupt nicht auf korrektheit überprüft werden.

natürlich wird dann so einer studie wahrscheinlich mehr glauben geschenkt und darauf berufend entscheidungen getroffen die direkt in unser leben eingreifen.

stoppt endlich den studienwahnsinn in österreich. für alles und jedes gibt es eine nichtssagende studie mit der meist fachlich mehr kompetente personen ausgehebelt werden und die entscheidungen z.b. unserer politiker dahingehend verändert werden wie*s der studienersteller gerade wünscht.


textad4091 antwortet um 08-05-2012 22:45 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Wissenschaftliche Arbeit - Studenten brauchen Mithilfe!
Naja, bei sogut wie jeder Studie bzw. Umfrage kann's gut sein dass die Ersteller schon vor der Befragung über das Ergebnis bescheid wissen ....
Allerdings braucht man für alle Arbeiten irgndwas an Ausgangsmaterial- Bei Naturwissenschaftlichen/Technischen Richtungen kommen diese Eingangsdaten aus dem Labor oder der Natur/dem Feld; Bei Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlichen Richtungen macht'ma hoit zerst amoia Umfrage, wenn's einigermaßen gut gemacht is kann man's ja für eine Arbeit verwenden ....


Tyrolens antwortet um 08-05-2012 23:08 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Wissenschaftliche Arbeit - Studenten brauchen Mithilfe!
Hab den Fragebogen schon vor einiger Zeit mal durch gesehen und war eher enttäuscht. Wissenschaftlich gibt sie kaum was her und dient, wie bereits eher gesagt, einfachem Marketing.
Wollt ihr denn gar nicht wissen, was uns wichtig ist?


textad4091 antwortet um 09-05-2012 08:45 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Wissenschaftliche Arbeit - Studenten brauchen Mithilfe!
Naja, wissenschaftliche Arbeit heißt es halt ehrzeit einmal ... I sag einmal sobald sowas für Bildungs- und nicht für Marketingzwecke verwendet wird, aber Inhalt ist ja nicht vieeeel anders ....
Vor allem im Bereich Einnahme- bzw. Preisproblematik und Förderungen hätte man auch eingehen können ... Aber das wird wsl. nicht gefordert sein


baerbauer antwortet um 09-05-2012 09:27 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Wissenschaftliche Arbeit - Studenten brauchen Mithilfe!
@textad4091
jede Fa. stellt ihr Produkt nur von der besten Seite dar - das ist Fakt, jeder der ehrlich etwaige Mankos zugibt, wird gleich als schlecht eingestuft (=meine Meinung). Die gr. Konzerne überdecken dies eben mit gr. Marketingbudgets. Ich glaube sowieso, dass man mit jeder Datengrundlage grundsätzlich zwei gegensätzliche Aussagen wissenschaftlich rausarbeiten kann (glaube keiner Statistik die du nicht selbst gefälscht hast.
Die wissenschaftlich Auswertung ist meiner Meinung schon wichtig - zB mit spss, wo Ausreisser, Standardabweichung etc. richtig ausgewertet werden und nicht nur irgendwie ein Mittelwert gebildet wird...

Da möchte ich nur noch anmerken, dass gerade in der Landwirtschaft nicht DAS Produkt gibt (was alle Pobleme löst), weil wir (zum Glück) von vielen Faktoren abhängig sind (Region, Wetter, jeder Bauer hat sein eigenes "System", Standort, jeder schwört auf eine andere Farbe des Traktors/der Maschinen, verschiedene Betriebszweigkonstellationen etc.) die wir nur bedingt (oder gar nicht) beeinflussen können.


freidenker antwortet um 09-05-2012 09:52 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Wissenschaftliche Arbeit - Studenten brauchen Mithilfe!
Was ich mich öfters frage ist warum es zig traktormarken und typen gibt und in jedem sind unterschiedliche Teile verbaut. Viele haben trotzdem div. Kinderkrankheiten, teilweise Personal in den Werkstätten die sich nicht gut auskennen und teure Ersatzteilpreise.
Wär nicht ein besseres Ergebnis möglich wenn man zb zwischen 50 und 150 ps abgestuft 7 typen herausbringt. das ganze in Modulbauweise zum wechseln ab hof?




baerbauer antwortet um 09-05-2012 11:04 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Wissenschaftliche Arbeit - Studenten brauchen Mithilfe!
@freidenker
- weil jeder/viele was individuelles haben möchte
- Kinderkrankheiten, weil der Weg vom Anwender zum Entwickler ein sehr steiniger Weg ist und wenn ein LW was sagt grundsätzlich der LW was falsch gemacht hat (überspitzt gesagt)
- Personal: bei der Artenvielfalt, kannst den Mechaniker lfd auf Schulung schicken (daher wollen viele Konzerne nur mehr eine Marke beim Vertragshändler)
- Ersatzteilpreise: Nachbau hat schlechten Ruf - ist nicht immer so; oft wird nur die Verpackung gebrandet und +30% draufgeschlagen vom Traktorhersteller obwohl 1:1 zugekauft, und begründet wird alles mit der Gewährleistung, was nur die halbe Wahrheit ist



freidenker antwortet um 09-05-2012 12:51 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Wissenschaftliche Arbeit - Studenten brauchen Mithilfe!
@baerbauer

kostet halt nerven und geld diese x-verschiedenen modelle und typen


student_Innsbruck antwortet um 12-05-2012 21:00 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Wissenschaftliche Arbeit - Studenten brauchen Mithilfe!
@herbyy:

Wir machen keine Werbekampagne für eine Traktorfirma. Sondern ein Marktforschungsprojekt im Rahmen eines Universitätskurses, das auf der Realität in der Wirtschaft basiert, anstatt nur graue Theorie aus einem Lehrbuch zu sein. Und in Zeiten chronischer Unterfinanzierung sind wir als Studenten der Universität dankbar für finanzielle Unterstützung seitens der Wirtschaft, welche nur unsere Unkosten (Reisekosten etc.) deckt, die wir haben, wenn wir zum Beispiel vor Ort zu den Landwirten fahren, um die Landwirte und ihre Arbeit wirklich kennen zu lernen, anstatt als Bürostuhlakrobaten nur etwas fernab der Realität zu beschreiben.

Wir lernen in diesem Kurs statistische Methoden anzuwenden, so dass wir nach anerkannten wissenschaftlichen Grundsätzen Aussagen von einem Teil der Gesamtheit (die Beantworter des Fragebogens) auf eine größere Gruppe treffen können.

Und dazu gehören auch Fragen nach Alter, Geschlecht, Bildung und Einkommen, sogenannte soziodemographische Angaben, die in vielen wissenschaftlichen Umfragen gefragt werden. Und außerdem sind alle Angaben ANONYM, also greifen wir in keinerlei Privatsphäre ein.

Es geht hier nicht um Werbung oder um sonstige verkaufsfördernde Maßnahmen, sondern um ein Marktforschungsprojekt von Studenten der Universität Innsbruck.


Und letztlich kommt es euch Landwirten als Anwender von Landmaschinen, wie z.B. Traktoren,zugute, wenn die Hersteller besser über ihre Kunden, also euch, Bescheid wissen und euch bessere Produkte liefern können.

Zugegebenermaßen ist die Umfrage länger, aber wir hoffen dennoch, dass wir noch ein paar Unterstützer hier im Forum finden. Bei 45 425 Usern sollte sich noch ein paar finden hoffe ich :)

Beste Grüße,
Alexander


student_Innsbruck antwortet um 12-05-2012 21:06 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Wissenschaftliche Arbeit - Studenten brauchen Mithilfe!
Für uns gibt der Fragebogen wissenschaftlich sehr wohl was her, denn ob er was hergibt oder nicht hängt von der Forschungsfrage zu Beginn ab. Und für unsere Forschungsfrage passt der Fragebogen.

Leider kann man "Was ist Landwirten wichtig?" nicht als Forschungsfrage hernehmen, weil es viel zu allgemein und ungenau ist. Uns interessiert sehr wohl, was Landwirten "wichtig" ist. Nur wir müssen viele Wege gehen, um darauf eine Antwort zu bekommen.

Und noch mal: Wir machen keine Marketingkampagne und diese Studie dient auch nicht verkaufsfördernden Maßnahmen. Wir wollen etwas damit lernen!!


Tyrolens antwortet um 12-05-2012 23:20 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Wissenschaftliche Arbeit - Studenten brauchen Mithilfe!
Ich sag ja: Keine Wissenschaft, sondern Handwerk, was ihr hier betreibt.

Recherchiert mal, wie Fendt zum stufenlosen Getriebe kam. Ein Mann, eine Idee, ein einziger, der dran geglaubt hat und dann auf Biegen und Brechen durchgezogen hat. Und so läuft es immer.


diewahrheitist antwortet um 13-05-2012 14:07 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Wissenschaftliche Arbeit - Studenten brauchen Mithilfe!
Hallo!

Ich bin - gerade noch, aber nicht mehr lange - Student, frage mich aber ebenso, ob sich der Sinn mancher Fragen nicht mehr aus Marketing-, denn aus Wissenschaftsinteressen ergibt.

Man hätte zumindest beide Bereiche sauber trennen können, das wäre wohl noch weit eher wissenschaftlich. Nur weil eine Umfrage im Rahmen einer Lehrveranstaltung (welcher genau eigentlich?) stattfindet, heißt das noch nicht, dass sie beispielsweise über jeden Verdacht der Parteilichkeit erhaben ist - man kann ruhig auf die Inhalte blicken und demnach urteilen; nichts anderes haben viele Forumsleser getan, wie ich meine.

Daher wäre zumindest abschnittsweise eine ehrliche und korrekte Deklaration der Abschnitte angesagt gewesen und kein halbherziges und unglaubwürdiges Dementi ex post im Forum! Sonst könnte das Studium, welches (hoffentlich) auch die Anwendung von wissenschaftlichen Methoden zu vermitteln hat, noch etwas länger dauern...

Ich habe übrigens alle Fragen bis zum Schluss beantwortet.


Josefjosef antwortet um 14-05-2012 16:00 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Wissenschaftliche Arbeit - Studenten brauchen Mithilfe!
Kann es sein, dass solche Studien ( ich habe diese hier nicht angeschaut) lediglich dazu verwendet werden, das MArketing, Werbemaßnahmen für bestimmte Firmen zu verbessern?
Und warum sollte ich das unterstützen? Was interessiert mich die Werbeerfolge anderer Firmen?
Facebook läßt da ganz laut grüßen!
Soll man Studenten unterstützen, die nun erlernen wie die Beeinflussung durch Werbung, Medien
usw. funktioniert?
Es wird immer davon gesprochen, dem Kunden dann bessere Produkte anbieten zu können.
Schmarrn!!!
Es läuft dahin hinaus, die Menschen dermaßen zu manipulieren und lenken, dass sie schön brav
jeden " Scheiß" kaufen, egal ob sie ihn brauchen oder nicht.
gruß
Josef



Bewerten Sie jetzt: Wissenschaftliche Arbeit - Studenten brauchen Mithilfe!
Bewertung:
Noch keine Bewertungen vorhanden!
message;343380




Landwirt.com Händler Landwirt.com User