Sozialabgaben pro Hektar Grün- und Weideland

Antworten: 4
jagertoni 17-04-2012 19:30 - E-Mail an User
sozialabgaben pro hektar
grias eich,

wieviel muss ma pro Jahr und hektar grün oder weideland sozialabgaben rechnen?

ein verpächter will mir das auf die pacht aufrechnen und i bin nur im Nebenerwerb, kann mir wer helfen?


Christoph38 antwortet um 17-04-2012 19:51 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
sozialabgaben pro hektar
die Sozialversicherung muss der Bewirtschafter zahlen, nicht der Verpächter

bei einem Einheitswert von € 5.000,- (12 ha zu 415,-/ha) macht die SV ungefähr 250 im Monat aus


Sarah_1 antwortet um 17-04-2012 19:55 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
sozialabgaben pro hektar
Wenn du die Fläche gepachtet hast must du zweidritel zahlen und der Verpächter eindritel
( also 16,5% des einheitswertes sind die ganzen sozialversicherungsabgaben )



Indianerlandwirt antwortet um 17-04-2012 21:17 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
sozialabgaben pro hektar
Du müsstet dir den Einheitswertbescheid deines "Verpächters" ansehen. Und von diese Einheitswert pro ha wird dir 2/3 zugerechnet.

Aber der Einheitswert ist nicht deine Beitragsgrundlage.
Wie die SVB vom Einheitswert zur Beitragsgrundlage kommt, kann ich dir leider nicht vorrechnen. Und von der Beitragsgrundlage zahlst du 1,9 % Unfallversicherung, 15,50 % Pensionsversicherung und 7,65 % Krankenversicherung.

Eventuell kommst am leichtesten mit einer Überschlagsrechnung zurecht. Mit welchem Verhältnis stehen dein eigener lw. Einheitswert zu dein Wald Einheitswert? 70:30? Dann nimmst deinen Jahresbeitrag bei der SVB , ziehst 30% (Wald) ab und dividierst dies durch deine lw. Fläche. Dann weißt ungefähr wieviel du pro ha lw. Fläche Beitrag zahlst. Dein Verpächter wird wohl einen ähnlichen Beitrag/ha haben, falls er in deiner Nachbarschaft ist. Vergiss nicht bei Pacht nur 2/3!


kst antwortet um 18-04-2012 13:33 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
sozialabgaben pro hektar
IHallo jagertoni!
Ich glaube in diesem Fall ist es völlig egal wie hoch die Sozialabgaben des Verpächters sind. Der Verpächter verlangt einen bestimmten Preis und dieser Preis ist wichtig.
Ist dir der Pachtpreis zu hoch, dann wirst du den Acker, Wiese oder Wald eben nicht nehmen.
Du solltest dich aber vielleicht auch auf der Bauernkammer oder bei der Sozialversicherung erkundigen welche Beiträge du zahlen müßtest wenn deine bewirtschaftete Fläche größer wird.
mfg. Kst


Bewerten Sie jetzt: sozialabgaben pro hektar
Bewertung:
Noch keine Bewertungen vorhanden!
message;340904




Landwirt.com Händler Landwirt.com User